Skip to main content
Topic: Sweet Depil-Set (Read 12078 times) previous topic - next topic

Re: Sweet Depil-Set

Reply #1
Hatten wir schon einmal irgendwo erwähnt...

Dies "Abschmirgeln" soll nach Erfahrungsbericht (von Annabelle?) nicht funktionieren.

Re: Sweet Depil-Set

Reply #2
Das einzige was damit sicher funktioniert ist peelen. Vielleicht werden auch ganz feine Haare (bei schwach behaarten Frauen...) ausgerissen. Aber auch nur wenn sie ausreichend lang sind.

Ich trau mich wetten dass solches "Schleifpapier" bei etwas dickeren Haaren überhaupt keine Wirkung hat, denn Haare die etwas dicker als Flaum sind sind schon hart im nehmen, die kann man nicht "sanft wegreiben".

Re: Sweet Depil-Set

Reply #3
Hallo Jula,

das ist eine Art "Scheiß des Monats"... Falls Du es probieren magst: Ich glaube, ich habe es noch nicht weggeworfen...

Taugt nicht, taucht nicht... Nicht kaufen..!

Ta Mischäll+++

Re: Sweet Depil-Set

Reply #4

... schlappe 46,90!!!!!
http://www.proidee.de/shop/SID_6Wi8WFizaaBcnJnApGto7Kagky85/F=produkt_formular/P=02_D_510149/K=02_D_120102
Das ist doch bestimmt wieder ein Käse, oder?


da "zahlt" sich ja noch sowas http://www.verseo.com/epen.html aus ;)

nebenbei und mittendrinn: hab' vor einigen tagen/wochen beim zappen auf einem dieser "nicht-frauen-sender" (xy-sport, z-news...) ein "haar-zum-schmelzen-bringen-mit-rotem-licht-und-das-als-handgerät*)" um - nicht dass ich lügen müsst - ungefähr 400-600 neuros erhascht...

kennt jemand dieses???

bbzu
bONE

*)
anwendung: einfach mit dem teil wie mit einem epilator über die haut gehen, das (ich glaube rote) licht bringt das haar "zum kochen" und verbrennt (zerstört) die haarwurzel...
KEINE verbrennungen oder irritationen an haut...
die haare fallen dann irgendwann aus, behandelt werden kann JEDE länge sowie haar- & haut-farbe, das haar muss sich nur in der wachstumsphase befinden...
hört/sieht sich im TV-ad sähr interessant an...
hmmm... ?!

Re: Sweet Depil-Set

Reply #5
Es gibt schon witzige Geräte. Vor Jahren (Jahrzehnten?)habe ich mal so eine Elektropinzette gekauft. Einmal mußtest du einen Kontakt auf die Haut kleben und dann mit der Pinzette (anderer Kontakt) ein einzelnes Haar greifen und ziehen, dabei sollte ein Strom fließen, der die Haarwurzel verkochen sollte und das Haar sollte sich leicht herausziehen lassen.

Das Problem in der Anwendung war, man kam unweigerlich immer mal wieder an die Haut und verbritzelte sich leicht - die Haarwurzel wurde übrigens nicht schmerzlos verkocht, sondern man zog eigentlich das Haar nur schmerzhaft heraus und verbritzelte sich nebenbei ständig  :P

Wieder mal die Restmülltonne befüllt - ach, ne, die gab es damals noch gar nicht.

Re: Sweet Depil-Set

Reply #6

Das ist doch bestimmt wieder ein Käse, oder?

Nein, kein Käse. Schmirgelpapier:
Quote
Das Geheimnis von Sweet Depil sind hautfreundlich weiche, antiallergische Schleifpads mit winzigen Kristallen aus Silizium-Karbid, eingebettet in Polyurethanharze

Kannst Du im Baumarkt als Flint-Schleifpapier (billigste Qualität) kaufen.

Re: Sweet Depil-Set

Reply #7
Hey, wir kriegen ja eine schöne Liste von miesen Abzockprodukten zusammen.
Fehlt eigentlich nur noch "Hairfree-Gel" und Konsorten.

....zum Mond fliegen können wir, aber ne wirksame, schmerzfreie und preisgünstige Methode ungewünschten Haarwuchs zu verbannen oder haare oben aufm Kopf wachsen zu lassen gibt's nicht....grummel

Re: Sweet Depil-Set

Reply #8
Vielleicht wäre es gut, aber auch mal die besten Mittelchen zu sammeln, mit denen Haare tatsächlich weggehen.


Re: Sweet Depil-Set

Reply #9


Vielleicht wäre es gut, aber auch mal die besten Mittelchen zu sammeln, mit denen Haare tatsächlich weggehen.



yep-dann fang ich mal an.ok
also mein tipp: der gute alte nassrasierer und ne badewanne- kostengünstig und kurzzeitig sehr effektiv


stimmt. vor allem wirds wirklich glatt.

ich habe folgendes getestet:

Elektro-Epilierer:

Probleme (vor allem bei dichterem haarwuchs/dickeren haaren):
- es wird nicht glatt. haare mit ca. 0,5-1mm Länge werden nicht erwischt, also fühlt sich das ergebnis in etwa so wie 2-3 tage nach dem Nass-Rasieren an (macht aber nix wenns nur um die optik geht)
- es dauert ewig, zumindest wenn mans genau machen möchte. man braucht sicher 5x so lang wie beim nassrasieren
- es tut zumindest beim 1. mal weh. das kriegt man in den griff, aber die haut wird anfangs so gereizt dass man sich wie nach einem starken sonnenbrand fühlt. ist aber nur die ersten 1-2 mal, und nur wenn die haare eher dicht wachsen
- es kann sein dass die haut mit den nachwachsenden haaren gar nicht klarkommt, dann hat man viele kleine wunden/entzündete stellen etc.

Vorteile:
- die Haare wachsen weniger rasch nach. das ergebnis ist zwar weit nicht so gut wie beim nassrasieren - bleibt aber sicher eine woche so.
- bei wenigen/dünnen Haaren ists perfekt, dann tuts kaum weh und man hat eine zeit lang ruhe vor den haaren. es fühlt sich auch glatter an weil die nicht-erwischten haare von haus aus dünner sind


Veet-Enthaarungscreme:

Probleme:
- klappt nicht bei dickeren Haaren. Dicke Haare werden auch bei max. Einwirkzeit nur teilweise erwischt.
- wenn die haare dicker (als zB bei der durchschnittlichen bio Frau) sind muss man die creme länger einwirken lassen - was wiederum die Haut reizt, und die Entfernung erschwert
- man erwischt nicht alle Haare, manche bleiben immer stehen
- ist nicht wirklich dauerhafter als rasieren (weil es ja nur eine oberflächliche depilation, und keine epilation ist)

Vorteile:
- glatter als epilieren
- dauert weniger lang als epilieren
- tut nicht weh (ausser einem unguten gefühl wenn man die creme zu lang einwirken hat lassen.
- man kann sich nicht schneiden
- bei wenig/dünnem Haarwuchs ist das sicher perfekt

Re: Sweet Depil-Set

Reply #10
Sweet Debil-Set...

Das ist nichts anderes als das Prinzip tausender kleiner scharfer Kanten in allen Richtungen gelagert, mikrorasieren im Blindflug nach dem Zufallsprinzip. Das mag für wunde Haut taugen, eine Art Hyperpeeling.
Für 46.90 EUR.
Siliziumkarbid wird in Bigbags zu je 1.000.00 kg in Fabriken gefahren, die sieben es ggf. nochmal durch und bekrümeln Schmirgelpapier und Schleifscheiben damit. Beate hat recht damit.
Ich habe es tatsächlich einmal mit feinem Schleifpapier versucht auf den Unterarmen - nichts, außer gerötete etwas wunde Haut. Der Moment, wo der Mensch es einsieht, daß das keine funktionierende Methode ist. Wenn man es allerdings in flieder, rosa oder lila färbt (noch ein wenig showglitter dazu), das ganze auf medizinisch oder Studio aufgemacht im Set und das auch nicht gerade im Baumarkt vertreibt und dazu verheißungsvolle Worte dichtet, könnte es wohl mit den 46.90 EUR klappen.
Meine nächste Versuchsreihe war ein elektrisches Epiliergerät. "Satinelle Lady zart", lindgrün, ein kleiner handschmeichelnder fast waldorf-fähiger Elektroapparat von der Größe eines Rasierers. Eine brummende Haarausrupfmaschine, die an den Beinen in Etappen noch erträglich ist, weiter wollte ich dann nicht. Wenn das "Lady zart" ist, was mag dann erst "Lady classic" sein (gibt's die ?) oder gar "Lady forte" (hier weiß ich auch nicht, ob es die wirklich gibt) ?
Ich habe auch Veet ausprobiert, Enthaarungscreme. Riecht ziemlich herbe schwefelig, wird nicht von jeder Haut vertragen und ist eigentlich eine ziemliche Schweinerei. Funktioniert auch einigermaßen, muß dennoch stellenweise nachrasiert werden. Am Ende hatte ich massenweise Papierhandtücher voller weißem Matsch mit Haaren durchsetzt und das Duschen danach ist eine Wohltat. Es fühlte sich für mich einfach nicht gut an.
Bleibt wirklich nur eine gute Rasur wie von Diana empfohlen. Vorweg (wenn lange Zeit nicht rasiert worden ist oder bei stärkerer Behaarung) einen Langhaarschneider benutzen (dabei am besten auf ein Handtuch stellen, das sich hinterher ausschütteln läßt) und dann den Schaum und Pinsel. Von Gillette gibt es wirklich gute Rasierklingen (Mach X und Turbo Y o. ä.), die glätten wirklich. Das ganze dauert bei mir dann aber auch je nach Zustand reichlich eine bis zwei Stunden im Bad.
Und Jula - die hätten damals als (Zulässigkeits-)Voraussetzung für die Raumfahrt die Erfindung einer einfachen und sauberen Dauerenthaarungsmethode verlangen sollen.
Haben sie aber nicht.

Sigh...

Liebe Grüße
von
Dèsirèe



Re: Sweet Depil-Set

Reply #11
Ja - ich gebe ja zu, daß ich mich dabei auch nicht gerade beeile, weil es auch ein wenig Ritual sein soll oder kann, aber ich bin auch um Gründlichkeit sehr bemüht. Und eine Zigarette zwischendurch kommt dann noch dazu.

Re: Sweet Depil-Set

Reply #12
Rasieren ist immer einerseits Übungssache (an den jeweiligen Stellen) und andererseits Gewöhnungssache (für die Haut).

Wenn man etwa jahrelang "unter der gürtellinie" rasiert dann geht das ratzfatz und ohne Irritationen. Wenn mans zum ersten Mal macht, und vielleicht noch ein paar wichtige Dinge nicht beachtet dann kanns schon mal nach Massaker aussehen... *g*

2h kommt mir auch sehr lang vor - so lang könnt ich nichtmal rumepilieren wenn ich jedem Haar nachjage... ;)
Ausser natürlich man rechnet das drum herum wie zB entspannendes Vollbad etc dazu...

 

Re: Sweet Depil-Set

Reply #13
Ich kann das schon nachvollziehen. Allerdings epiliere ich, und das dauert ja bekanntlich am längsten.