Skip to main content
Topic: Ftm oder was anderes?  (Read 399 times) previous topic - next topic

Ftm oder was anderes?

Bin ich FtM oder was anderes?

Hey!
Ich bin 15 Jahre alt und weiß nicht eher wer ich bin.
Ich hab paar Fragen an euch:

1.FtM?
Ich bin mir nicht sicher ob ich Trans bin, da...

... ich zwar gerne Jungs Klamotten trage, aber das könnte daran liegen dass meine Eltern sehr sparsam sind und ich im Kindergarten und Grundschule immer die "alten" Sachen von meinem Bruder getragen habe.
(Am Gymnasium nicht mehr, da hab ich erst angefangen auf mein "Äußeres" zu achten)

... ich habe auch immer mit Lego gespielt, lag aber auch eher an meinem Bruder
Hab nie mit Barbies gespielt, fand ich immer scheiße, liegt aber Vllt auch eher an meinen Eltern die meinen, dass das billiges Plastik mit Weichmachern ist.

... ich finde meine Brüste scheiße
Ich stehe auf Männer/Jungs, kann mit den Brüsten von anderen Mädchen nichts anfangen und mit meinen halt auch nichts
Finde die stören sogar beim Schlafen, da ich immer in einer "Embryo" Stellung schlafe und man sich nicht so klein machen kann wenn man Brüste hat

Deshalb frage ich mich ob ich FtM bin oder was anderes oder ob das nur durch mein Umfeld zustande kommt, da meine Eltern mich sehr neutral aufgezogen haben?

2. Kinder?
Ich möchte leibliche Kinder oder mir zumindest diese Option für die Zukunft offen halten.

Ich nehme hier einfach mal an, dass ich Ftm bin.
Ich möchte dann selber nicht schwanger werden!!!


2.1 Wie schon oben gesagt stehe ich auf Männer, wäre demnach also schwul.
Schule Paare bekommen oft in den USA Kinder, da dort Leihmutterschaft erlaubt ist.

Also Eizelle von Mutter1 wird mit dem Sperma eines der Männer des schulen Paares befruchtet.
Mutter2 bekommt dann die befruchtete Eizelle eingesetzt und trägt das Kind aus

Bei mir könnte man sich ja Mutter1 sparen, dafür müsste man aber Eizellen von mir 20-30Jahre aufheben.
Geht das?

2.2
Ich habe meine Periode noch nicht, kann ein Arzt mir dann trotzdem Eizellen entnehmen?
Habe mal gehört das die schon viel früher gebildet werden.

3. Hormone?
3.1 Wenn ich die weiblichen Hormone blocke, bekomme ich meine Tage nicht.
Aber ich habe schon ein bisschen Ausfluss (vermutlich Weißfluss den man schon 1-2 Jahre vor der ersten Periode bekommt (laut Google) )
Würde der dann auch aufhören? , weil ich trage deshalb Slipeinlagen, finde das aber ziemlich scheiße

3.2.1 Finde Körperbehaarung außer auf dem Kopf ziemlich scheiße
Mit Testosteron würde ich natürlich einen Bart bekommen, aber auch überall anders mehr Haare.
Das will ich eigentlich nicht.

3.2.2 Hab mir auf YouTube schon Videos von Transmänner angeschaut. Gefühlt haben die aber  mehr Körperbehaarung als Cis-Männer.
Stimmt das?

3.3
Was ist wenn man die weiblichen Hormone blockt, damit ich keine Periode habe und kein Testosteron nimmt?

4. Narben
Ich finde Narben scheiße und hässlich
4.1 Oben könnte man noch ohne sichtbare Narben die Brüste weg operieren.
Wenn ich jetzt weibliche Hormone blocken würde, würden die Brüste ja nicht weiter wachsen und wären damit ziemlich klein, also würden bei einer OP ja auch kleine Schnitte reichen.

4.2 Wenn ich einen Penis will hätte ich dann eine riesige Narbe am Arm, das finde ich hässlich und jeder der sich bisschen mit dem Thema beschäftigt hat wüsste das ich Trans bin.
Außerdem sieht das Ergebnis auch nicht perfekt aus

5.
Ich kann mir insgesamt einfach nicht vorstellen "Erwachsen" zu sein
Also ich kann mir nicht vorstellen eine Frau zu sein kann mir aber auch nicht vorstellen ein Mann zu sein.
Ich will am liebsten einfach ein Teenager bleiben, das könnt ich mich auch als Junge vorstellen




Wäre nett wenn ihr die Fragen der Reihe nach beantworten könntet.

Re: Ftm oder was anderes?

Reply #1
Willkommen hier! 
Du solltest mal zu einem Gender Therapeuten gehen.  Eine solche Fachkraft, kann dir dabei helfen, dich zuerst einmal selbst zu finden.  Da du och keine 18 bist, haben deine Eltern natürlich auch Mitspracherecht.  sprich daher auch mal mit deinen Eltern über deine Gefühle.  Falls es sich herausstellen sollte, dass du wirklich trans bist, solltest du zuerst mal Pubertätsblocker erhalten.   Die müssen aber vom Arzt verschrieben werden, meistens macht ein Endokrinologe so etwas.  Sobald du die Blocker nimmst, wird Estrogen blockiert, und deine weibliche Entwicklung hört auf.  Die Vermännlichung fängt erst an, wenn du Testosteron erhältst.  Da wachsen aber alle Haare vom Körper in eine männliche Art, das ist genetisch, eventuell könntest so auch Haare auf der Brust bekommen.  Deine Behaarung wird ähnlich sein, wie die deiner engsten Familienmitglieder (Vater, Bruder).
Aber da bist du noch eine Weile von entfernt.  Sprich mit deinen eltern, gehe zu einem Therapeuten, udn dann sieh, wie es weiter geht!

Re: Ftm oder was anderes?

Reply #2
Hallo Janux,

Erstmal ein ganz dolles Willkommen von mir. Erstmal eine vielleicht etwas ernüchternde Antwort. Ob du Transsexuell bist oder nicht ist am Ende deine eigene und persönliche Erkenntnis. Dinge wie Spielsachen, Lego oder anderes sind zwar immer ganz nett um dann sagen zu können "ja man hat ja früher schon..." aber das sind keine wirklichen Indizien. Das Gefühl dem anderen Geschlecht zugeordnet zu sein kommt nicht von solchen Faktoren, sondern sind ledeglich Klischees. Sowohl ich als auch meine Schwester haben früher Legos gebaut und ganz ehrlich ich finde das Zeug heute noch hoch interessant. Auch meine Eltern hatten das ein oder andere. Meine Mutter war am Ende auch die, die wirklich explizit Technikmodelle gesammelt hat, nicht mein Vater. Beides aber wirklich keine Leute denen ich da eine Geschlechtsdysphorie zuordnen würde.

Brüste findet meine Schwester bei sich auch störend, auch wenn sie damit gut zurecht kommt. Sie beneidet einen quasi darin, dass man eben da deutlich weniger hat. Ja und die Periode das ist auch was wo ich sagen muss dass ich es z.B. für mich als kleinen Trost empfinde diese niemals haben zu müssen. ;)
Die Angst sich in der Pubertät zu verändern kann ich gut nachvollziehen und finde es auch gut dass du das versuchen willst zu diverenzieren. Fakt ist du gehst mit sowas einen Schritt den du nie wieder rückgängig machen kannst, oder nur so dass er eben auch einige Spuren hinterlässt. Am Ende denk ich ist es eben auch weit mehr als persönliches Empfinden, sondern wirklich wie du zu deiner Person stehst.

Ich sag ganz ehrlich man sieht auch bei mir z.B. die Vergangenheit an, aber das war und ist am Ende nicht der Grund gewesen es nicht zu tun. Ich finde es auch nach wie vor z.B. eigentlich unpraktisch nun immer "im sitzen" zu müssen, aber das ändert nichts daran dass das eben nun das richtige Geschlecht ist mit dem ich mich identifiziere und lebe. Brüste sind zu groß auch komisch und ja selbst nach der OP die ledeglich größe B ist merke ich dass ich nicht mehr haben möchte. Trotzdem gehören sie zu meinen Körper und meinen Wohlbefinden. Frauen haben es auf der Arbeit schlechter, man wird deutlich weniger ernst genommen und eher als Kind gesehen, aber auch das war für mich nie ein Indikator. Man kann am Ende kaum für sich das ganze Beschreiben was es ausmacht, weil es wirklich nichts mit Vor-und Nachteilen eines Geschlechts zu tun hat, sondern einfach der Person die man im Inneren ist. Vielleicht hilft es in dir zu gehen und zu überlegen in wie fern du dich da wirklich als Junge identifizieren kannst und was es dann wirklich ändern würde.

Dann ist am Ende klar der Weg wird lang und steinig und gewisse Dinge entwickeln sich auch erst später. Ich hätte z.B. nie gedacht dass ich eine Brust OP machen würde und diese wirklich mich deutlich innerlich aufgebaut und selbstbewusster gemacht hat.

Kenne aber einige Frauen auch die eben gerade in deinen Alter große Angst vor körperlichen Veränderungen haben und die sollte man auch nicht kleinreden. Vielleicht können dich gute Freunde, oder Geschwister auch ein wenig bei helfen. Ohne meine Schwester wäre es für mich z.B. deutlich anders gewesen und hab ihr einiges zu verdanken.

Ich bin mir sicher du findest das für dich heraus!

Ganz lieb grüß,

Kaylee

Re: Ftm oder was anderes?

Reply #3
Die Busengröße scheint bei vielen Frauen ja ein kritischer Knackpunkt zu sein.  Mir hat die Natur eine Größe von 90 C gegeben (ich glaube allerdings, dass sich da noch etwas tut) , und ich bin relativ zufrieden damit, mehr als eine D Größe möchte ich nicht.  Ich habe 2 Freundinnen, die erheblich besser "bedacht" sind als ich, und sie wünschten sich meine Größe.
Aber es ist halt oft so, dass frauen mit kleinem Busen davon träumen, einen grossen zu haben, und die die einen recht großen Busen haben, träumen davon weniger zu haben.
Als junger Mensch sollte man zuerst einmal sein Entwicklung abwarten, ehe man wichtige Dinge mit dem Körper ändert.

 

Re: Ftm oder was anderes?

Reply #4
Willkommen hier! 
Du solltest mal zu einem Gender Therapeuten gehen.  Eine solche Fachkraft, kann dir dabei helfen, dich zuerst einmal selbst zu finden.  Da du och keine 18 bist, haben deine Eltern natürlich auch Mitspracherecht.  sprich daher auch mal mit deinen Eltern über deine Gefühle.  Falls es sich herausstellen sollte, dass du wirklich trans bist, solltest du zuerst mal Pubertätsblocker erhalten.   Die müssen aber vom Arzt verschrieben werden, meistens macht ein Endokrinologe so etwas.  Sobald du die Blocker nimmst, wird Estrogen blockiert, und deine weibliche Entwicklung hört auf.  Die Vermännlichung fängt erst an, wenn du Testosteron erhältst.  Da wachsen aber alle Haare vom Körper in eine männliche Art, das ist genetisch, eventuell könntest so auch Haare auf der Brust bekommen.  Deine Behaarung wird ähnlich sein, wie die deiner engsten Familienmitglieder (Vater, Bruder).
Aber da bist du noch eine Weile von entfernt.  Sprich mit deinen eltern, gehe zu einem Therapeuten, udn dann sieh, wie es weiter geht!

Sehr schön auf den Punkt gebracht, liebe Linde.

Bemerkenswert finde ich auch wie strukturiert, Janux, Dein Post ist für einen 15-jährigen Menschen ist.