Skip to main content
Topic: Ausfall über Ostern (Read 612 times) previous topic - next topic

Ausfall über Ostern

Pünktlich zum Osterfest hatte mein Provider alle vserver neu gebootet. Warum auch immer - dabei wurden auf diesem Server alle Devices zerschossen, und er kam nicht mehr hoch (der andere Server mit meiner Firmenseite und meinem Mailserver war glücklicherweise nicht betroffen). Erst gestern habe ich jemanden erreicht. Inzwischen ist es gefixed, und ich bin noch dabei, zu versuchen, zu verstehen, was da genau passierte. 

Re: Ausfall über Ostern

Reply #1
Es war recht unangenehm, nicht zu wissen, was da loss war!

Re: Ausfall über Ostern

Reply #2
Für mich auch. Der Server war absolut tot.



Re: Ausfall über Ostern

Reply #5
Nö. Das sieht nach einem bisher unerklärlichen Problem des Hypervisors des Servers aus. Da fehlte aus irgendeinem Grund ein Kernel-Filesystem, und deshalb startete der udev-Dämon nicht. => keine Devices => der Vserver bleibt beim Booten hängen. Wir haben jetzt mal die Devices händisch erstellt. Weil die vom udev-Dämon überlagert werden, sollte das einen Boot-Vorgang überdauern.

Beim anderen Server auf dem gleichen Host trat das nicht auf.

So, wir haben mal wider Feueralarm, zum Glück Fehlalarm, aber leider vor meiner Haustür. Und jetzt rückt halt die Feuerwehr an... Wasn Schrott.

Re: Ausfall über Ostern

Reply #6
Und ich dachte mein PC spinnt mal wieder. Danke schön Beate, das es wieder funktioniert. Riesen Lob.

 

Re: Ausfall über Ostern

Reply #7
Hey Beate,
 ich habe gerade wieder den Bericht gelesen wo dieser Server aus gefallen ist.
Entschuldige bitte, aber ich habe mich halb tot gelacht.  Die Ausdrückevon den Dingern sind ja wirklich heiß und ich habe nicht die Bohne verstanden, nur das was mit einem Server nicht ging.
Könntest Du das bitte ins deutsche übersetzen, vielleicht, damit ich in etwa verstehe was Du gemeint hast. Und wo ist dieser Server in PC eingebaut? Nicht das meiner auch mal spinnt und ich dieses Teil nicht finde.

Re: Ausfall über Ostern

Reply #8
Dieser Server ist in keinen PC eingebaut. Das ist ein "virtueller" Server - da wird ein großer Rechner in mehrere logisch als eigenen kleinere Rechner aufgeteilt. In diesen logischen Rechnern kann ich dann schalten und walten wie ich will, ohne dass es die anderen System juckt. Fast jedenfalls; wenn ich meine alten für einen Supercomputer gemachten Programme laufen lassen und damit "Dauervollgas" fahren würde, fiele das schon ins Gewicht.