Skip to main content
Topic: Diskiminierung am Arbeitsplatz?! (Read 79 times) previous topic - next topic

Diskiminierung am Arbeitsplatz?!

Hallo ihr Lieben    :))

Mein Name ist Noah Ruben Heckhoff, ich bin Studierender der Hochschule Rhein-Waal des Studiengangs "Gender and Diversity Studies" und schreibe derzeit an meiner Abschlussarbeit zum Thema "Situation von Trans* Menschen am Arbeitsplatz in Deutschland - eine empirische Studie".

Das Ziel meiner Studie ist es, statistische Daten zum Thema zu produzieren und anhand dieser herauszufinden, inwiefern trans* Menschen in Deutschland am Arbeitsplatz diskriminiert werden, welche Unterschiede es bei der Diskriminierung von FzM, MzF und nicht-binären Transidentitäten gibt, inwiefern die Diskriminierung am Arbeitsplatz eine Auswirkung auf den Lebenslauf von trans* Menschen haben kann, und wie die Situation von Diskriminierung von trans* Menschen in Deutschland mit der von anderen Ländern zu vergleichen ist.

Der Theorieteil meiner Arbeit stützt sich zu großen Teilen auf der Veröffentlichung der Antidiskriminierungsstelle des Bundes "Benachteiligung von Trans* Personen, insbesondere am Arbeitsplatz" von Jannik Franzen und Arn Sauer, den Praxisteil führe ich anhand einer Umfrage durch, diese kann man über diesen Link erreichen:

https://www.surveymonkey.de/r/Trans_at_work

Das Ausfüllen der Umfrage nimmt ungefähr 10 Minuten in Anspruch.

Meine persönliche Motivation über diese Thema zu schreiben stammt aus meinen eigenen Erfahrungen als trans* Mann im Arbeitsleben. Als ich realisierte, dass zu dem Thema meiner Arbeit noch keine empirischen Daten erhoben wurden, war mir schnell klar, dass ich dies gerne im Zuge meines Studiums in Angriff nehmen wollte. Da der Umfang einer Bachelorarbeit relativ beschaulich sein soll, ist es mir ein Wunsch auch im Gender Studies Master zu diesem Thema weiter zu forschen.

Es wäre mir eine große Hilfe wenn Sie diese Umfrage ausfüllen würden, und eventuell weiterleiten könnten, damit diese Studie auch relevante Daten produzieren kann. Durch den strammen Zeitplan einer Bachelor Abschlussarbeit, werden die Daten in einem Zeitraum von 2 Wochen gesammelt.

Vielen Dank im Voraus, für sonstige Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen,

Noah Ruben Heckhoff

 

Re: Diskiminierung am Arbeitsplatz?!

Reply #1
Hallo Noah,

viel Erfolg bei der Abschlusarbeit und danke für die ausführliche Beschreibung des Vorhabens. Leider machen das längst nicht alle.
Einen Hinweis hätte ich noch zur Auswertung: Wenn jemand während des Transitionsprozesses am Arbeitsplatz geoutet war, inzwischen an einem anderen Arbeitsplatz aber nicht mehr, ist die Varianz möglicher Antworten je nach Sichtweise sehr unterschiedlich.

Viele Grüße,
Michi

Re: Diskiminierung am Arbeitsplatz?!

Reply #2
Eine möglicherweise wichtige Unterscheidung fehlt in der Umfrage: post Trans mit schlechtem Passing. Ist für Euch Männer vielleicht weniger ein Thema, kann aber bei den Frauen der entscheidende Faktor für Probleme sein. Und sowas wie "ich lebe mein Leben, rede nicht groß darüber, aber bemühe mich auch nicht besonders, es mit aller Gewalt zu verstecken" (also bewußt kein zwanghaftes Stealth) fehlt mir auch. Nicht nur in dieser Umfrage.
Der Aspekt "Selbständigkeit" fehlt auch. Das dürfte zwar weitgehend analog sein, aber nicht deckungsgleich.