Skip to main content
Topic: Bin ich FzM oder irgendwas dazwischen?? (Read 632 times) previous topic - next topic

Bin ich FzM oder irgendwas dazwischen??

Hallo zusammen.

Ich stell mich einfach mal kurz vor und hoffe, dass ihr mir Rat geben könnt.
Ich bin 15 (in 6 Tagen 16), als Mädchen geboren, pansexuell und gestern durch eigene Suche auf dieses Forum gestoßen.

Mein Problem ist, dass ich mich zurzeit einfach nicht wohl und ziemlich verwirrt fühle. Ich fühle mich unwohl in meinem Körper und ich glaube es ist anders als vorher (ich war noch nie zufrieden zudem ich Übergewicht und Depressionen, die grade nicht ganz so schlimm sind, habe).
Ich habe viele Hinweise auf eine Dysphorie entdeckt, die jedoch alle einen anderen Grund habe könnten. Es sind allerdings zu viele um jetzt alle aufzuzählen. Ich versuche trotzdem ein paar zu nennen;
Z.B. fand ich schon als Kind maskulines wesentlich cooler und dadurch interessanter und ansprechender. Ich habe zwar auch mit Barbie und Schleich gespielt (obwohl ich unsere eine Actionfigur besser fand und die Barbies für ihre Beweglichkeit liebte und ich schleich nie leiden konnte), aber auch mit dem neutralen Playmobil und ich war schon immer ein Videospiel-Fan. Mein Vorbild war auch mein großer Bruder, obwohl wir uns nicht sehr nahe standen/stehen und immer eine Distanz zwischen uns war. Meine große Schwester hingegen ist zwar die mir wichtigste Person, jedoch war sie, außer in Kunstformen (Zeichnen, Musik), nie ein besonderes Vorbild für mich.

Vor einigen Wochen hat meine oben genannte Schwester, die sehr offen ist und über meine sexuelle orientierung bescheid weiß, meine Haare auf meinen Wunsch abrasiert. Meine Mutter hatte uns wohl nicht ernstgenommen, als wir darüber sprachen und sie es "erlaubte". Mein Vater hat geweint und gesagt, dass ich doch immer so stolz auf meine langen Haare war, was stimmte, als ich zur Grundschule ging, aber ich hatte mir sie schon zuvor kürzer machen lassen.

Ich hatte mal sehr weibliche Phasen und auch beim Shoppen mit anderen kann ich schnell auch ein Kleid schön finden, was mich denken lässt, dass ich vielleicht Androgyn oder so etwas sein könnte, auch wenn ich nicht weiß, was ich dann machen solle.

Ich find meine Geschlechtsmerkmale nicht schrecklich, denke jedoch, dass ich mit einem männlichem Körper glücklicher wäre. Es ist als würde unten etwas fehlen und oben weiß ich noch nicht. Ich hab schon zwei mal versucht zu binden, hat aber auch nichts wirklich gebracht. Vielleicht kein genügender Vergleich für mich? Vielleicht rede ich mir das ganze auch nur ein und es ist tatsächlich bloß eine Selbstfindungsphase?

Ich will bloß so schnell wie möglich Licht in die Sachen bringen und hoffe „erfahrene Transen“ können mir helfen.

Liebe Grüße
Jais.

Re: Bin ich FzM oder irgendwas dazwischen??

Reply #1
Du könntest mal mit dem Cogiati-Test anfangen. http://transgender.at/cogiati/

Das ist ausdrücklich kein Test, der eine Transsexualität feststellen kann, sowas gibt es nicht, aber er gibt doch erste Hinweise in welche Richtung die Reise gehen könnte.

Außerdem solltest du dir medizinische und psychologische Hilfe suchen. Recherchier mal, ob es in deiner Umgebung eine Selbsthilfegruppe gibt, dort weiß man meistens Bescheid, wer dafür in Frage kommt.

Re: Bin ich FzM oder irgendwas dazwischen??

Reply #2
Hallo Jais, willkommen hier.

@ Cogiati-Test: Abgesehen von den stark klischeebehafteten Fragen, ist der nicht vom Ansatz her ziemlich an Mann zu Frau orientiert? Kann mir nicht vorstellen, daß der hier weiter führt, so wie ich den in Erinnerung habe.


liebe grüße
triona

Re: Bin ich FzM oder irgendwas dazwischen??

Reply #3
Hallo Jais,

herzlich willkommen im Forum!   :)

Irgendwelche Online-Tests gibt es nicht, die medizinisch relevante Aussagen über dein innerstes Selbst machen könnten. Wie schon erwähnt, ist der Cogiati-Test in die Gegenrichtung und auch nur eine Internet-Spielerei. Denn: Niemand ist Mann, weil er gerne mit Technik hantiert, oder Frau, weil sie gerne mit Puppen spielt. Auch die sexuelle Orientierung - also ob du lieber Frauen oder Männer magst - ist unwichtig. Es gibt schließlich Schwule und Lesben, das ist bei Transidenten genauso.

Wenn du Probleme mit Geschlechtsmerkmalen deines Körpers hast, könnte vielleicht eine behandlungswürdige Transidentität bestehen. Das würdest du dann zusammen mit einem Psychiater oder Psychologen gründlich erarbeiten, und falls nötig könnten dann verschiedene medizinische Maßnahmen ergriffen werden.

Was du jedoch in deinem Beitrag schreibst, liest sich doch erst mal so als hättest du eher ein Problem mit der dir als Mädchen zugedachten Rolle? Vielleicht genügt es in deinem Fall, mal so richtig den Mann rauszulassen was Kleidungs- und Lebensstil betrifft?

Liebe Grüße,
Michi

Re: Bin ich FzM oder irgendwas dazwischen??

Reply #4
Der Test ist durchaus für beide Richtungen gedacht. Zwei Bekannte von mir, Cis-Frauen, haben den Test gemacht. Heraus kam, daß sie so ziemlich zwischen den Geschlechtern stehen, also weder eindeutig männlich, noch eindeutig weiblich.

Re: Bin ich FzM oder irgendwas dazwischen??

Reply #5
 ;)  ;)  ;) Guten Tag lieber Jais, zusammen hier,

sehr herzlich willkommen hier bei uns.

das ist ja reichlich früh hier, aber ich bin nicht informiert, wie früh alle damit dran sind oder wie spät.

warum so eilig, lass es reifen, bist noch jung. es dauert gut Zeit, bei mir sind noch 2 Jahre bis zur OP, mit oben fange ich an, entweiblicht innen bin ja bereits.

also bist du dann eher intersexuell, was es ja auch gibt, na Hauptsache du bist dir im Klaren, was ist, das ist die Ausgangsbasis dafür und sollte mindestens 3 Jahre vorhanden sein.

man möge mich hier korrigieren, wenn was nicht stimmt, aber so hab ich die Infos zur Sache. Mehr als 3 Jahre empfindet man seine Zugehörigkeit zu dem und dem Geschlecht mit Beispielen.
frag ruhig hier, es sind ja welche da.

sonnigen Tag, Gesundheit vom Robert1.auch brauchst zuerst 2 Gutachten, dann die 12 x Therapie, obs da so Chromosomentest gibt , weiß ich nicht, bei mir ja.
Umstellen der Klamotten bin dabei, als erstes nicht ein Anzug, dafür hab doch keine Gelegenheiten oder begebe micht nicht in solche. Kommt sicher, aber später. Jetzt trage barfuss die Männerschuhe, so slipper, kurze Cargohosen, Poloshirt, dazu schwarze Halskette. Hemden kaufe noch. Im Büro hab weiße Jeans an. Unterhosen sind auch männlich.

Auch muss die Gesundheitsbasis stimmen für die OPs, Laborwerte usw.







Re: Bin ich FzM oder irgendwas dazwischen??

Reply #6
Es sind zwei Jahre.

Re: Bin ich FzM oder irgendwas dazwischen??

Reply #7

 Hallo Jais,

es kann auch gut sein, das Du trotz aller Bemühungen, herauszufinden wo Du dich nun finden kannst, garnicht bewegst. Einfach in der Mitte stehen bleibst. Und die gute Nachricht ist - das mußt Du auch nicht.
Ich kann da aber nur für mich sprechen, denn für mich ist auch klar das ich ganz einfach "dazwischen" stehe. Nennt man dann wohl Nonbinär oder kurz "Enby".

Sei es drum, die längste Zeit in meinem Leben fühlte ich mich unwohl, konnte mich selbst nicht verorten. Seit ich es aber angenommen habe beginnt das Glücklichsein in voller Fahrt ohne doppelten Boden und Sicherheitsbremse.

In jedem Falle lebe wie Du dich wohlfühlst. Du mußt Dich jetzt nicht entscheiden, später vermutlich auch nicht. Und wenn dann nur weil Du es für Dich willst und nicht irgend ein "Weißkittel"!

LG
Bluesky

Re: Bin ich FzM oder irgendwas dazwischen??

Reply #8
 ;)  ;) Liebe Daphne,

was meinst du mit 2 Jahre? bis alles fertig ist? Therapie, OP's usw.? Thera bin ja dran, ist voll cool, beim Dr. Kammerer, obwohl wir es ja deshalb nicht weniger Ernst nehmen die Angelegenheit.

von mzF ist es ja leichter , wie ich las.

viele herzliche Grüße, Gesundheit, vom Robert1

Re: Bin ich FzM oder irgendwas dazwischen??

Reply #9
also bist du dann eher intersexuell, was es ja auch gibt, na Hauptsache du bist dir im Klaren, was ist, das ist die Ausgangsbasis dafür und sollte mindestens 3 Jahre vorhanden sein.

Ich bezog mich auf diese Aussage von dir. Der Wunsch, im anderen Geschlecht zu wohnen, muß mind. zwei Jahre vorhanden sein.

Re: Bin ich FzM oder irgendwas dazwischen??

Reply #10
 ;)  ;) Liebe Daphne,

ja , las auch schon mal was von 3 Jahren im Gutachten. Wenn es schon so lange da ist, sollte man auch Veränderungen selbst herbeiführen, doch langsam komm ich dabei damit an meine Grenzen, oben abmontieren wär am besten.

wie beschrieben, lasse ich ja schon vor.
Männerklamotten kaufte mir ja schon um etliches früher.
Haare sind geschnippelt von mir, brauch nur noch zum Friseur für guten Schnitt, Spitzen....
2 Gutachten sind da.
Thera bin dran. Dr. Kammerer Ulm, nächste Termin September 2018
Eigene Immobilienunternehmen hab, bereite vor den Aufbau.

ok, mal sehen was man noch machen kann. Tättos find ich zwar geil, aber nicht unbedingt notwendig, die Haut als Notizzettel zu nutzen.

sonnigen Tag dir, Gesundheit liebe Grüße vom Robert1





Re: Bin ich FzM oder irgendwas dazwischen??

Reply #11
hi jais,keine sorge,das redest du dir nicht ein.DU merkst das du anders bist als die anderen frauen.Ich denke auch das du weiblich als auch männlich im Geist bist.Dadruch gerät wohl köper und Geist durcheinander.Ich würde an deienr stelle zu dem tendieren wo du am stärksten hinschwangst.Ich kenne mich allerdings nicht aus bei Transen.

Aber auch bei mir scheint etwas nicht zu stimmen.Keine frau scheint mich anziehend zu finden.Männer interessieren sich für mich,allerdings interessiere ich mich aber für frauen,werde aber bei männern die nackt sind errgt.Hatte zwar sex gehabt mit Frauen,aber so richtig starkes gefühl war da nie wirklich gewesen.Scheine wohl eher auf Transmänner oder so zu stehen.Scheine mir noch wohl noch nicht richtig im klaren zu sein was ich denn wirklich suche.

Hätte ich denn bei dir jais ne chance,vielelicht kann ich ja wenn ich mit dir befreundet bin,dir besser helfen und mir kann dann auch besser geholfen werden.