Skip to main content
Topic: Transgender in der Lindenstraße (Read 275 times) previous topic - next topic

Transgender in der Lindenstraße

Ich bin nicht gerade ein Fan der Lindenstraße. Mir ist aber bekannt, das die desöfteren "Heiße Eisen" der Gesellschaft anpacken. Darum habe ich vor längerer Zeit mal eine E-Mail zur Produktion geschickt. Einige Monate später wurde das Transthema tatsächlich aufgegriffen. Keine Ahnung, ob ich etwas damit zu tun habe, ich habe leider nie eine Antwort bekommen. Die Wahrscheinlichkeit ist recht hoch, das die von selbst drauf gekommen sind.

Wie gesagt ist das nicht meine Serie. Darum habe ich das nicht weiter verfolgt. Jetzt bin ich zufällig darauf gestoßen, das dieses Thema wohl weiter ausgebaut wurde und weitere (echte) Transgender, neben dem Darsteller auftauchten. Mit diesen habe ich ein sehr gutes Interview gefunden. 
http://mediathek.daserste.de/Lindenstra%C3%9Fe/Interview-zum-Thema-Transidentit%C3%A4t-in-de/Video?bcastId=5280&documentId=50674510

Der Xenia bin ich sogar selbst mal mehrere Male bei Treffen eines anderes Forum begegnet 8)

Liebe Grüße,
dat Kerstin

Re: Transgender in der Lindenstraße

Reply #1
Kerstin ist schuld! :P ;D Gestern Abend habe ich mir die Lindenstraße in der Mediathek angeschaut beginnend mit Folge 1665, wo die Filmzitate aus dem verlinkten Interview her stammen. In dieser Folge treffen sich verschiedene Transidente, die Zuschauer werden kurz und locker ans Thema rangeführt, und dann kommt das für mich Erstaunliche: In den weiteren Folgen hat die transidente Sunny eine tragende Rolle als Teilhaberin eines Startups, sie trägt Frauenkleidung, aber ansonsten spielt das Thema Trans* keine nennenswerte Rolle mehr! Hut ab, da sind die Lindenstraßen-Einwohner diesbezüglich wohl toleranter als die Durchschnittsbevölkerung. Jedenfalls arbeiten sie sich stattdessen an dem Flüchtling Yussuf ab. Und Sunny ist jetzt wirklich keine "Stealth-TS", sondern hat einen ausgesprochen maskulinen Körper und eine Männerstimme. (Sie wird vom männlichen Schauspieler Martin Walde gespielt).

Puh, zur Lindenstraße an sich: Eine Straße mit so viel Intrigen zwischen den Bewohnern ist ja die Hölle auf Erden! :o Dann lieber im Flur nett "guten Tag" wünschen und ansonsten Ruhe haben vor den Nachbarn...

Re: Transgender in der Lindenstraße

Reply #2
 ;)  ;) Tach zusammen,

sah ich zeitweise, gehört zu Germany wie früher die Schwarzwaldklinik, und auch Marienhof, wo mir das mal anschaute, war super, da war Tag der offenen Tür oder sowas. mega.

schönen Abend, wünscht Robert

Re: Transgender in der Lindenstraße

Reply #3
Tja, Kerstin, nun hast Du es geschafft. Schaue öfter in die Lindenstraße rein und war gar nicht mal überrascht. Ist doch was ganz Normales und sie spielt auch super.
Das Interviev habe ich mir angesehen, endlich mal Mädels die sagen wo es lang geht. Unsere Gesellschaft lebt da ja noch teilweise hinterm Mond-aber auch das ist nichts neues. Doch Glückwunsch Kerstin.
Liebe Grüße
Jasmin Viktoria

Re: Transgender in der Lindenstraße

Reply #4
Tja, Kerstin, nun hast Du es geschafft. ...

Hallo Jasmin,
gratulieren brauchst Du mir nicht. Es muß nicht mit meiner EMail korrelieren. Es würde mich natürlich sehr freuen, aber die könnten selber auf das Thema gekommen sein. Ich kann mir auch vorstellen, das die schon zahllose andere Mails vor Meiner bekommen haben. Ich weiß nicht mal, ob überhaupt jemand  meine Nachricht gelesen hat.

Liebe Grüße,
dat Kerstin

 

Re: Transgender in der Lindenstraße

Reply #5
Ja, ja, Kerstin und am Schluß will es keiner gewesen sein. Ne im ernst, so eine Mail kann viel aus lösen-das weis ich aus Erfahrung.
Wünsche Dir ein schönes Wochenende mit ganz viel Sonne auch im Herzen.
Liebe Grüße
Jasmin Viktoria