Skip to main content
Topic: Facebook und co - ein neues EUGH-Urteil (Read 61 times) previous topic - next topic

Facebook und co - ein neues EUGH-Urteil

Das betrifft uns hier in unserem kleinen Forum zwar nicht, aber ich halte es für so wichtig, dass ein OT-Beitrag angezeigt ist.

Am 5.6 gab es ein neues EUGH-Urteil zu Fanseiten in Facebook.


Hier ein erster erläuternder Kommentar: 
https://meedia.de/2018/06/05/quo-vadis-facebook-jura-professorin-erklaert-die-dramatischen-folgen-des-eugh-urteils-fuer-netzwerk-und-nutzer/


Eines ist mir nicht klar: inwieweit betrifft das Leute, die sowieso bei Facebook sind und damit der Verarbeitung ihrer Daten zugestimmt haben? Also insbesondere Seiten oder Gruppen, die nur sichtbar sind, wenn man im Netzwerks angemeldet ist?

Um es klar zu sagen: das betrifft alle, die ihre geschäftliche Repräsentanz in Facebook haben. Und damit alle Band-Pages innerhalb des Netzwerks.
Dasselbe in Grün natürlich auch bei anderen Netzwerken, z.B. XING - dort sogar für die zahlenden Kunden.
Bei Backstagepro dürfte das wohl auch nicht anders sein.

Als allererste Reaktion habe ich schon mal meine Firmenseite bei Facebook offline genommen (noch nicht gelöscht). Da geht es um meine Existenz, und Verstöße würden im Zweifelsfall wohl eher teurer geahndet als bei der Bandseite. Als nächstes (also jetzt gleich) werde ich die Verweise auf Facebook deaktivieren.

Als drittes werde ich mich mal mit dem Diaspora-Netzwerk beschäftigen. Das ist m.W. nicht-kommerziell. Leider ist man zwar momentan in der Diaspora - aber das kann sich ja ändern.