Skip to main content
Topic: Kurzfilm-Projekt "Genders*" (Read 396 times) previous topic - next topic

Kurzfilm-Projekt "Genders*"

Hallo,

zufällig fand ich ein Filmprojekt aus Köln. Es handelt von jungen Trans, mit Freundschaften, Outingstress, Liebesbeziehungen usw. Besonders daran ist, dass die Mehrzahl der Darsteller_Innen selber junge Trans sind, außer natürlich denen, die Cis Personen spielen. Es gibt auch Backstage Interviews von allen Darteller_Innen. In Summe haben die 5 Kurzfolgen eine Spielzeit von mehr als einer Stunde.

Genders* Die erste deutsche Trans* Serie

Re: Kurzfilm-Projekt "Genders*"

Reply #1
Hm, ich hab jetzt die Folgen über mehrere Tage verteilt neu bewertet. Will lauten, geguckt, Nacht drüber geschlafen und nochmal gesehen.

Ich bin für mich zu folgendem Schluß gekommen:

Ich finde es gut, das Energie und Einsatz das Thema mehr unter die Leute bringen. Das man spielerisch, über den Alltag in der jeweiligen Lebenssituation durch ein Schlüsselloch blicken lässt. Wie ist das Leben als Transmensch, welche alltäglichen Probleme hat man und wie verhält es sich in ganz "normalen" Situationen?
Auch möchte ich die Interview´s loben. Aber...

Es war eine Qual, sich das Laienschauspiel anzutun. Ich rede nicht von den Inhalten. Ich spreche alles technische an. Die Dialoge, die Kameraführung, der Schnitt und das Grading. Audio ebenso.
Ich weiß das da nicht viel Budget ist und das es sich nicht um ausgebildete Schauspieler handeln kann. Wenn ja, wäre deren Referenz wohl...naja. Nicht so vielversprechend eben.
Irgendwie hatte ich den Eindruck, das GZSZ wohl Benchmark war. Bestenfalls die Lindenstrasse.

Nein, so wird das nichts. Entweder man haut richtig auf die Kacke oder läßt es bleiben. Der Internetauftritt verspricht eine hochprofessionell abgedrehte Serie. Voller Erwartung was da an Kamerführung, Szenenbild und Dialoge kommt, wird einfach enttäuscht. Und ich kann es nicht loben, nur weil Inhalt ist, was mich auch betrifft.


Vielleicht hätte man besser Inspiration hier gesucht:

https://www.youtube.com/watch?v=EFjsSSDLl8w&t=49s

Non Verbal:

https://www.youtube.com/watch?v=wE5S26yKS7Q

Und hier mein Liebling, ein dokumentarischer Film, das Szenenbild, das Arrangement zum niederknien. Einfach so wunderschön gemacht.

https://www.youtube.com/watch?v=jlzhXBjmaUw