Skip to main content
Topic: Robert1 (Read 1814 times) previous topic - next topic

Re: Robert1

Reply #30
 ;)  ;)  ;) Tach zusammen, ihr lieben,

gibt's aus Stuttgart wen hier, am besten auch von w nach m, als Kumpel zum mal treffen.
oder Hamburg mal.

sonnigen Tag, Gesundheit , liebe Grüße vom Robert1


Re: Robert1

Reply #31
 ;)  ;) Tach zusammen ihr lieben,

leider weiß ich nicht mehr, wie man ein neues Thema anfängt, aber egal, Was störte euch am Mann sein so sehr, dass ihr wechseln wolltet?

Mich stört am Frau sein

Unfreiheit
immer benachteiligt zu sein, auch in Deutschland, in anderen Ländern doppelt und dreifach
Immer mehr Aufwand sich machen zu müssen, sieht einfach entsprechend dann besser aus

Gestern war im Männerklamottenladen, der hat geguckt, als ich schaute wie lang die Hose an mir ist. Da hab dem das erklärt wär für mich als Mann.. Würde mich mal so interessieren wie das die männliche Welt aufnimmt., aber anscheinen schwappen da mehr rum von m nach w,.

Bis jetzt hab nur positive Meldung dazu.

sonnigen Sommertag hier, Gesundheit allen, liebe Grüße vom Robert1


Re: Robert1

Reply #32
Was störte euch am Mann sein so sehr, dass ihr wechseln wolltet?

Man darf schöne Kleider anziehen und wird als erstes von einem Schiff gerettet. ;-)

Im Ernst: der ewige Konkurrenzkampf um den Status. Das ist wie in der Affenhorde.

immer benachteiligt zu sein, auch in Deutschland, in anderen Ländern doppelt und dreifach

Das ist natürlich ein Gesichtspunkt, den frau vor dem Wechsel bedenken sollte.

aber anscheinen schwappen da mehr rum von m nach w,.

Auf der Transtagung, auf der ich vor einigen Jahren war, waren die Transmänner eindeutig in der Überzahl. Das ist auch ganz einfach erklärt. So ein Transmann fällt nicht auf, die sind sofort getarnt. Soviel Schminke kann sich eine Transfrau gar nicht ins Gesicht schmieren, daß sie nicht auffällt, jedenfalls am Anfang. Allein schon von der Größe her. Später wird das besser.

Re: Robert1

Reply #33
...
Was störte euch am Mann sein so sehr, dass ihr wechseln wolltet?
...

In letzter Zeit nicht mehr so oft drüber geredet, wo fange ich an?
Um es auf den Punkt zu bringen, es tat einfach weh das mein Körper nicht das zum Ausdruck brachte wie ich mich selbst verstehe.
Wenn ich morgens in den Spiegel schaute gab dieser mir zu verstehen das ich ein Mann sei.  Ich bin von meinem Selbstverständnis her aber ein Frau. Alle Versuche mit der Situation zurecht zu kommen, brachten keine Besserung. Aufgrund dieses Zustands fehlte mir einfach die Energie aktive am Leben teilzunehmen, hatte ja sowieso alles nicht wirklich einen Sinn. Ich lebte nicht mein Leben.
Bis ich dann endlich die Beine in die Hand genommen habe, gab es noch viel Gefühlschaos.  Aber ich bin froh das ich nicht bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag gewartet habe und jetzt da bin wo ich bin.  Ich hätte nur viel früher reagieren sollen, aber ob zu der Zeit mein Umfeld so weit gewesen wäre, wer weiß das schon?  Sich im Nachhinein Gedanken darüber zu machen was wäre wenn gewesen bringt nichts. 

Liebe Grüße
Serena

Re: Robert1

Reply #34
 ;)  ;)  ;) Liebe Daphne,

und wenn ich gar nicht mehr aufm Schiff bin, braucht man nicht zu denken, wer zu erst, übrigens auf unserem Kahn waren nur Männer, da retten sich alle gleichzeitig fragt sich nur wohin, auf die einsame Insel, muss grad soooo lachen. Oder wir warten noch auf Kapitäns Kommando, oder alle sind der Kapitän, im Ausnahmezustand.

Gibt doch auch schöne Sachen für Männer. CD Klamotten, wie Dieter B....sie trägt.....Das gefällt mir sehr. Frauenklamotten noch nie. Abendkleid und so, keins besessen. HH auch nicht, nur einmal probiert die Dinger, mon Dieu, sowas aber auch.

Zwar find ich manches schön anzusehen, jetzt im Sommer, keine Sorge gucke nicht darunter....aber für mich neeeee grrrr.....

Selbst sehe Mann eben als die beste Variante hier zu leben....

Liebe Grüße , vom Robert1


 

Re: Robert1

Reply #35
 ;)  ;)  ;) Liebe Serena,

was ich kann tue ich ja jetzt schon, das gibt zwar Verwunderungen, aber bis jetzt keinerlei Probleme, Ladies first usw. Wird gerne angenommen. Aber ich will noch mehr zeigen, was ich sein will, also muss was her. Vorlassen tue auch schon lange, mich nur zu Männern setzen auch schon lange, alles schon da.

Hoffe du bist nun da, wie es sein soll, wie du es eben möchtest, frage nicht nach anderen, die tun das auch nicht. Gefällt Ihnen mein leben ?, Nee tut niemand.

Spiegel brauch keinen, also schau ich mich auch nicht hinein, den wo hatte, zerdepperte mal vor Jahren, seither keinen nachgekauft. Nicht nötig.

Ja, das sehe ich auch so, hätte schon eher damit anfangen sollen, wer weiß wie lange alles noch dauert, bis mein Traum leben kann. Diesen Sommer nicht mehr.

Jetzt leben wir unser Leben, egal wer wie wo was dazu denkt. Unsereins hatte wenigstens schon den Punkt mal mit sich selbst zu beschäftigen, zu fragen ist es mir so recht was ich bin? Das war vor 2 Jahren im August bei mir, seitdem unternahm ich was, ganz früh hab da mal Ansätze gefühlt als Kind und mit 17 schon.

sonnige Grüße schönen Tag noch, eher Feierabend gleich, Gesundheit allen hier Robert1


Re: Robert1

Reply #36
Hey Serena,
na dann ert mal Willkommen bei uns und keine Bange, das haben wir alle hinter uns und glaub mir, ich habe 50 Jahre gekämpft bis ich meine erlösende OP bekomme. Die ist nun am 08.08 um 07.45 Uhr.
Bleib gesund und Deinem Frau sein treu.
Liebe Grüße
Jasmin Viktoria

Re: Robert1

Reply #37
Hallo Serena


erstmal willkommen und schön, dass Du hier auch beiträgst!

Quote
Ich hätte nur viel früher reagieren sollen, aber ob zu der Zeit mein Umfeld so weit gewesen wäre, wer weiß das schon?  Sich im Nachhinein Gedanken darüber zu machen was wäre wenn gewesen bringt nichts.  
Dieses hätte.
Wissen wir, wozu es gut war? Wissen wir, ob es nicht genau so wie es war, der beste Zeitpunkt war?

Von der Zeit vor meinem Wechsel möchte ich jedenfalls keinen Tag missen. Das war ein komplettes und erfülltes Leben. Es war halt irgendwann zu Ende, ohne Perspektive, weitergehen zu können. Und as, was da in mir schlummerte, musste sich Bahn schaffen.

Das einzige, was mir zu lang dauerte, war die von den Krankenkassen hineingetragene Verzögerung. Vor allem, weil es deshalb mindestens ein Jahr länger gedauert hatte, bis ich beruflich wenigstens halbwegs wieder habe Fuß fassen können. Und das war schon existenzgefährdend.

Re: Robert1

Reply #38
 ;)  ;)  ;) Tach ihr lieben,

ja hätte hätte Fahrradkette bringt nicht, nun aktiv sein, mein ursprünglicher Punkt war, ist mein Traum und den werde ich erleben, a la Seewolf, am Steuer oben ohne, mit Zigarette, da mach ich evtl. eine Ausnahme, aber sonst nicht meines das Teil., am Strand, allgemeiner Strand meine ich, so rumlaufen, einfach geil...

da ist eindeutig klarer Vorteil


Nun weiß ich allerdings nicht, wie lange die Narben dauern, wenn die so wüst aussehen, fällt ja gleich jeder in Ohnmacht.

und wie lange es dauert mit dem Entfernen, oben, Muskelaufbau Arme, mache zwar schon manchmal was mit Hantel, aber naja....

sonnigen Start hier, ebensolchen Tag, viel Gesundheit vom Robert1

Re: Robert1

Reply #39
 ;)  ;)  ;) Tach ihr lieben,

hab schon mal durchgerechnet, was dann alles weniger brauch als Mann, da kam einiges zusammen.

BH nicht mehr nötig, trage ich schon lange nicht mehr.
Mieder nicht mehr nötig, trage ich schon lange nicht mehr.
Nagellack nicht mehr nötig. Benutze ich schon lange nicht mehr.
Schminke nicht mehr nötig. Benutzte das nie.
Ohrhänger nicht mehr nötig. Schon lange abgehängt.
Kopftuch, in manchen Ländern hat Frau so was, nicht nötig.
Röcke nicht mehr nötig. Trug ich höchst selten.
Abendkleid, Kleid nicht mehr nötig. Hatte nie eines, außer zur Konfirmation, grrrrrrrr, gilt für beides.

Wenn ich mir diese Liste anschaue , welch eine Belastung hat Frau, neeeeeee nix für mich.

Da freu ich mich, Mann zu werden, sein, teils wenigstens jetzt bereits. Als nächstes hol ich Hemden.

sonnigen Sommertag hier, Gesundheit hier, herzliche Grüße vom Robert1



Re: Robert1

Reply #40
 ;)  ;)  ;) Tach ihr lieben,

nahm an, dass dies ein Forum für beiderlei Geschlechter sei, aber es ist ein Frauenforum und daher meine Ratschläge nicht nützlich, wenig hilfreich...

Warum schreibt man das nicht hier hinein, für wen es ist?, Hauptsächlich.

schönen Feierabend allerseits, Gesundheit uns hier, herzliche Grüße vom Robert1

Re: Robert1

Reply #41
 ;)  ;)  ;) @Serena liebe Serena,

dank für dein Mail, freute mich sehr.
ja das schrieb ja, dass da mich anmeldete, mir schien so, dass das 99,90 % ein Forum von MzF ist und man sogesehen lieber unter sich verweilte, aber das stand nirgendswo.
Auch vermutete ich, dass die ersten Schritte identisch sind, also mit Gas besorgen usw.
Auch hab ich mich ja nicht komplett entfernt, sondern reduziert, da die Beiträge nicht nützlich sind hier, für mich also vergeudeter Energieaustausch.
sonnigen Tag, ebensolches Wochenende, Gesundheit vom Robert1






Re: Robert1

Reply #43
 ;)  ;)  liebe Daphne,

das fragte ich mich auch, als ich deinen beitrag dazu las.

sonnigen Sommertag, Gesundheit , viele herzliche Grüße vom Robert1

Re: Robert1

Reply #44
Was meinst du denn mit "Gas besorgen"?