Skip to main content
Topic: Walking while Trans (Read 1195 times) previous topic - next topic

Walking while Trans



Das Video ist schon länger unterwegs, ich hab bisher nur die Untertitel gelesen, ich mag den Amerikanischen Tonfall nicht so. Jetzt hab ich mir das voll reingezogen, auch den Text, der erklärt wie das Video gemacht wurde. Es ist es wert. Übersetzen ins Deutsche würde nicht so viel nützen, es ist schon sehr Amerikanisch das Ganze.




Re: Walking while Trans

Reply #1
Wenn ich den Link anjkicke, spielt meine Grafikkarte verrückt. GsD war es kein Virus.

Re: Walking while Trans

Reply #2
Meinst du, der hätte damit was zu tun?  ::)
Eine interessante Vorstellung...  8)

Re: Walking while Trans

Reply #3

Wenn ich den Link anjkicke, spielt meine Grafikkarte verrückt. GsD war es kein Virus.

Mein Alltagsrechner ist damit auch total überfordert. Es ruckelt sekündlich.
Auf einem anderen Rechner habe ich die Videos aber ansehen können.

Ich weiß nicht, ob ich es richtig verstanden habe, aber bei uns auf den Straßen nehme ich es so gut, wie gar nicht wahr, blöd angegafft zu werden. Und zwei der drei Mädels sehen richtig gut aus mit gutem Passing. Ist die Situation in den USA wirklich so viel anders, als bei uns? Im Beruf und privaten kann es bei uns auch sehr blöd aussehen, ich habe aber schon viele wirklich positive Beispiele in meinem Umfeld erleben dürfen. Aber auf der Straße, zumindest in städtischen Gebieten werden wir doch nicht mal wirklich wahrgenommen!??

Re: Walking while Trans

Reply #4
Hey Kerstin,
dem ist so, in Dland wird Frau so gut wie selten an geglotzt oder irgend wie an gepöpelt. Wenn doch weis ich mich zu wehren. Bin ich aber in einer Stadt wie New York  habe ich immer meine 38er dabei, mit ausnahme bei uns Zuhause. Aber Amerika ist für eineTransfrau mit unter gefährlich, selbst von den Bullen dort. Ist aber defenetiv nicht mein Land. Nicht mal im arabischen Raum hatte ich je Probleme und dort war ich wirklich viel und gerne.
Bei und werden wir echt nicht wahr genommen wie Du so treffend sagst.
Lieben Gruß
Jasmin Viktoria

Re: Walking while Trans

Reply #5

Aber auf der Straße, zumindest in städtischen Gebieten werden wir doch nicht mal wirklich wahrgenommen!??


Ich bin mir nicht sicher. Es gibt Tage, da sieht mich auch keiner. Heute z.B. Oder gestern abend in der Philharmonie. Gestern abend im Restaurant beim Stehempfang habe ich beim reinkommen drei oder vier Blicke von den älteren Männern abgekriegt. Oder in der italienischen Provinz, wenn mir die brünetten Italienerinnen so ungefähr bis zur Schulter gehen. Solche Blicke wie im Video kenne ich. Kann aber auch gut sein dass die große Blume auch nur wegen ihrer Größe und Haarfarbe auffällt. Beim Bouldern liegt es sehr am T-shirt. Manche Aufdrucke wollen einfach nur gelesen werden.

Schlichtweg, ich weiß es nicht. Aber die Einstellung "Jetzt erst recht" hilft.

Re: Walking while Trans

Reply #6
Hey michelangela,
und ob dies "jetzt erst recht" hilft- bedarf keiner Frage. Ich bitte Dich, so schlimm sind die Italienerinnen auch nicht nicht, ob brünett oder sonst was. Geh mal durch Cortona, was glaubst Du wie viele Dir von diesen brünetten begegnen und mich hat bisher noch keine komisch angesehen. Gut T-Sirts mag  ich nicht so, liebe mehr den lockeren Stil. Leichte und weite Röcke mit einer schönen Bluse und weise  Stiefelchen oder je nach Kleid dann lieber Balerinas in der entsprechenden Farbe. Gut wenn es warm ist, mag ich auch lieber einen flotten Flattermini, gerne mit dezent durch scheinender Bluse - eben flott aber nicht ins ordinäre rutschen, das wäre schon peinlich.
Aber angesehen werden wir doch alle gerne, auch einige die Stielaugen bekommen gibt es, doch die kann ich ignorieren und daran ist noch keine gestorben so viel ich gehört habe.
Jasmin Viktoria

Re: Walking while Trans

Reply #7
Ich finde das ist zu einen gewissen Grad doch klar dass man angeschaut wird wenn man aus der Norm fällt. Darum gibt es ja die ständige Diskussion was das "Passing" angeht. Das muss nicht immer böse von dem Gegenüber sein. Für mich ist das irgendwie bei allen auch echt die kleinste Sorge, vielleicht weil ich das einfach kaum in so einer großen Menge wahrnehme oder es auch einfach kaum bis gar nicht mehr in den Bezug dass ich TS bin ensteht.  ::)

Re: Walking while Trans

Reply #8
sag ich doch Kaylee.

Re: Walking while Trans

Reply #9

Meinst du, der hätte damit was zu tun?  ::)
Eine interessante Vorstellung...  8)


Die Frage ist vielleicht, welcher Gott ist gemeint?

Thor müsste, soweit ich verstanden habe, für alle elektrische Geräte zuständig sein (nicht nur das Darknet).
Andererseits war Freya die, die durch den Nebel schauen konnte - das ist auch nicht ganz ungleich Computertechnologie. Ich glaube die beiden werden es sein.

Re: Walking while Trans

Reply #10
[quote author=Lina link=topic=8259.msg179973
Die Frage ist vielleicht, welcher Gott ist gemeint?
[/quote]

Sicherlich eine nonbinäre Manifestation. Ich halt es immer mehr mit den Unitariern.

 

Re: Walking while Trans

Reply #11
Der Buddhismus böte sich auch noch an.