Skip to main content
Topic: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin (Read 2332 times) previous topic - next topic

Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #60

So, wie Ihr seht, habe ich den mal Faden aufgeteilt, damit Ihr in Ruhe weiter über Gott und die Welt tratschen könnt.


Danke. Tratschen ist genau das richtige Wort.

Da es ja nun von der Vorstellung entbunden und sozusagen spaß-verschrottet ist, hier ein Beispiel eines Vorstellungsfadens, der noch einigermaßen krasser ist und dies hier durchaus noch in den Schatten stellt:
https://www.bassic.de/threads/mein-weg-zur-musik-oder-wie-man-von-6-zu-4-saiten-kommt.14858658/

Ja ja, die Bassisten ... die treiben's noch schlimmer als die Mundharmonika-Verrückten.  ;)
Sollte man sich aber vlt nicht unbedingt als Vorbild nehmen ...


liebe grüße
triona

Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #61
Wieso?

Ist doch noch harmlos - nicht mal nach 5 Seiten Text haben  die Jungs es geschafft, beim Bier anzulangen. Normalerweise dauert das dort 2-3 Seiten.

Hier ging es sogar noch etwas schneller: https://www.bassic.de/threads/guten-tag.14867914/

(ich merk grad, dass ich dort schon über 10000 Beiträge habe ....)

Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #62
Wahrscheinlich hat ihnen das viele Gammelfleisch den Durst verdorben ...
Ich hab mich da jetzt auch mal angemeldet ...  ;D Oder giltet Baß-Mundharmonika da nicht? Na ja, wieder rausschmeißen können sie mich ja immer noch, wenn ihnen das zu weit neben dem Thema ist oder gar zu ketzerisch ... 10.000 Beiträge werde ich allerdings wohl eher nicht mehr ganz schaffen. Da bin ich wahrscheinlich schon zu alt.


liebe grüße
triona

Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #63

Ich hab mich da jetzt auch mal angemeldet ...  ;D Oder giltet Baß-Mundharmonika da nicht?


Klar gildet das. Da spielen ja auch welche Tuba!

(ich seht grad, dass mein selbst gebauter Bass es auf die Titelseite geschafft hat...)

Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #64
Hab ich den eigentlich schon mal gesehen? Oder war der noch nicht fertig, als ich das letzte mal da war?

Tuba? Bitte sehr:
https://www.youtube.com/watch?v=Tfa8zGddjZ4


liebe grüße
triona



Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #65
Klasse Projekt Beate, so ein Selbstbau-Bass. Zumindest wenn die Handwerkskunst weit genug reicht, dass es am Ende so gut aussieht!

Liebe Grüße,
Michi

Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #66
danke!

Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #67

Was ihr Halsband angeht, bleib ich bei meiner Meinung dass ich das seltsam finde und das fände ich auch bei einer Cisfrau so. Zu meinen man sei immer eine Sklavin ist auch im Grunde genommen ein Zeichen in gewisser Form doch ebenfalls ein Zeichen dass sich eine Person sich vor der Realität flüchtet. Dass dies noch deutlich öfter bei Trans Personen und gerade in der offenen Form auftritt ist auch kein Geheimnis. Ich tuh mich wirklich schwer etwas mit solchen Personen anzufangen, alleine weil ich immer denke am Ende nicht mit dieser sondern einer anderen Person zu reden und dann eigentlich nur ein Spielzeug in ihrer Welt zu sein. Sowas gehört für mich in meinen Leben zumindest getrennt.


Du hast recht, es ist seltsam mit selbstbekennenden SklavInnen zu kommunizieren. Aber oft noch seltsamer dies mit selbstbekennenden DomsInnen zu tun.

Ich finde Halsband nicht seltsamer als beispielsweise Brautkleider, stimme Dir aber prinzipiell zu. Ich würde noch - ganz allgemein - reinkippen seltsames Frauenbild, die Berührungspunkte mit Borderline, die entsprechende Auffälligkeiten beim kompatiblem Gegenpart, Kompensation unerfüllter Sexualität, den Glamoureffekt von Kink, die Homophobie der cis-SM-Szene, und dass das alles sowieso ein wenig Blödsinn ist. Allerdings finde ich das Thema nicht sooo weltbewegend oder weit ab, dass ich deshalb eine virtuelle Diskussion starten würde. Ich möchte Dich aber nicht allein im Regen stehen lassen.

Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #68


Was ihr Halsband angeht, bleib ich bei meiner Meinung dass ich das seltsam finde und das fände ich auch bei einer Cisfrau so. Zu meinen man sei immer eine Sklavin ist auch im Grunde genommen ein Zeichen in gewisser Form doch ebenfalls ein Zeichen dass sich eine Person sich vor der Realität flüchtet. Dass dies noch deutlich öfter bei Trans Personen und gerade in der offenen Form auftritt ist auch kein Geheimnis. Ich tuh mich wirklich schwer etwas mit solchen Personen anzufangen, alleine weil ich immer denke am Ende nicht mit dieser sondern einer anderen Person zu reden und dann eigentlich nur ein Spielzeug in ihrer Welt zu sein. Sowas gehört für mich in meinen Leben zumindest getrennt.


Du hast recht, es ist seltsam mit selbstbekennenden SklavInnen zu kommunizieren. Aber oft noch seltsamer dies mit selbstbekennenden DomsInnen zu tun.

Ich finde Halsband nicht seltsamer als beispielsweise Brautkleider, stimme Dir aber prinzipiell zu. Ich würde noch - ganz allgemein - reinkippen seltsames Frauenbild, die Berührungspunkte mit Borderline, die entsprechende Auffälligkeiten beim kompatiblem Gegenpart, Kompensation unerfüllter Sexualität, den Glamoureffekt von Kink, die Homophobie der cis-SM-Szene, und dass das alles sowieso ein wenig Blödsinn ist. Allerdings finde ich das Thema nicht sooo weltbewegend oder weit ab, dass ich deshalb eine virtuelle Diskussion starten würde. Ich möchte Dich aber nicht allein im Regen stehen lassen.


Kann dir da in jeden Punkt ebenfalls zustimmen und ja du hast recht, dass so eine Diskussion nicht unbedingt sein muss. Ich hab halt nur in einen Forum oft auch das Bedürfnis mich mit Menschen zu beschäftigen und irgendwie auch so ein wenig immer das Gefühl einer Gemeinschaft, trotz aller Ecken, Kanten und verschiedenen Ansichten die wir haben. :)

Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #69
Ich hab halt nur in einen Forum oft auch das Bedürfnis mich mit Menschen zu beschäftigen und irgendwie auch so ein wenig immer das Gefühl einer Gemeinschaft, trotz aller Ecken, Kanten und verschiedenen Ansichten die wir haben. :)


Seltsam. Ich halte mich eigentlich für einen der wenigen einigermaßen "normalen" Leuten unter all den Bescheuerten und Bekloppten (Achtung: Zitat!) in diesem Forum und den wenigen Spezialfrauen, die ich real kennen gelernt habe. Und das, obwohl ich ein Halsband trage.

Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #70

Ich hab halt nur in einen Forum oft auch das Bedürfnis mich mit Menschen zu beschäftigen und irgendwie auch so ein wenig immer das Gefühl einer Gemeinschaft, trotz aller Ecken, Kanten und verschiedenen Ansichten die wir haben. :)


Seltsam. Ich halte mich eigentlich für einen der wenigen einigermaßen "normalen" Leuten unter all den Bescheuerten und Bekloppten (Achtung: Zitat!) in diesem Forum und den wenigen Spezialfrauen, die ich real kennen gelernt habe. Und das, obwohl ich ein Halsband trage.


Ich bin auch ganz normal, uch wen ich noch in der Straßenbahn am Schnuller nuckle!

Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #71


Ich hab halt nur in einen Forum oft auch das Bedürfnis mich mit Menschen zu beschäftigen und irgendwie auch so ein wenig immer das Gefühl einer Gemeinschaft, trotz aller Ecken, Kanten und verschiedenen Ansichten die wir haben. :)


Seltsam. Ich halte mich eigentlich für einen der wenigen einigermaßen "normalen" Leuten unter all den Bescheuerten und Bekloppten (Achtung: Zitat!) in diesem Forum und den wenigen Spezialfrauen, die ich real kennen gelernt habe. Und das, obwohl ich ein Halsband trage.


Ich bin auch ganz normal, uch wen ich noch in der Straßenbahn am Schnuller nuckle!

Ähm... ja...  ;D