Skip to main content
Topic: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin (Read 4103 times) previous topic - next topic

Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #30

Gerade wenn es um "unser" Thema trans* geht, heißt es doch immer, man solle die Leute so leben lassen, wie sie wollen. Ich kann daher beim besten Willen nicht verstehen, wie man sich jetzt derart an einem Halsband abreagieren kann!?


"Unser" Thema trans ist nun mal ziemlich stark durchreguliert, "Wie sie wollen" leben vielleicht ein paar, aber wehe du erzählst wie du lebst mal in einer SHG.

Problematisch finde ich an der Stelle nicht, ob mensch sich so zeigen sollte, und wie denn das Ganze auf die Gesamtheit "unseres" Themas Trans reflektiert, sondern eher wie es auf das Frauenbild innerhalb unserer Szenen reflektiert, allgemein wie es auf das Thema Frau als solches reflektiert, deren Position in der Gesellschaft und im Licht der #metoo Debatte, und im Einzelfall das Motiv: Nämlich zu welcher Selbstverleugnung sich mensch gezwungen sehen kann, nur um ein wenig Liebe oder Akzeptanz zu erlangen.


Die Hintergründe sollte man kennen, aber es gibt nicht nur den einen aus der SM-Szene.


naja, Edelstahl mit Öse ist schon eindeutig SM...  Den Zusammenhang mit einem Kropfband würd ich da ausschließen.


Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #31
und ich dachte wir haben uns so geeinigt, das dies kein Tema mehr ist. Jeder darf nach seinem Gusto glücklich sein und was einer gefällt muss nun nicht gleich allen gefallen. Aber Kaylee, ich habe so ein Halsband niemals mit meinem Ehering verglichen.
Jasmin

Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #32

Gerade wenn es um "unser" Thema trans* geht, heißt es doch immer, man solle die Leute so leben lassen, wie sie wollen. Ich kann daher beim besten Willen nicht verstehen, wie man sich jetzt derart an einem Halsband abreagieren kann!?

Vor längerer Zeit war bei bento mal ein Artikel veröffentlicht worden. Die Hintergründe sollte man kennen, aber es gibt nicht nur den einen aus der SM-Szene.

Im übrigen finde ich die Bilder von Christin sehr stimmig!


Abreagieren weil man einmal einen Kommentar schreibt und dann einfach nur den weiteren antwortet, yeah. :D

Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #33
Unabhängig davon, wer sich an wem abreagiert oder auch nicht: Ich finde eine seitenlange Diskussion über Halsbänder in einem Vorstellungsthread fehl am Platz. Wie sollen sich denn mögliche Neue fühlen, wenn sie sowas lesen, und wie wird sich wohl Christin fühlen?

Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #34

Unabhängig davon, wer sich an wem abreagiert oder auch nicht: Ich finde eine seitenlange Diskussion über Halsbänder in einem Vorstellungsthread fehl am Platz. Wie sollen sich denn mögliche Neue fühlen, wenn sie sowas lesen, und wie wird sich wohl Christin fühlen?


Najaaaaaaaa...

Wir haben ja nichts Persönliches diskutiert, sondern ein modisches Accessoire, und dessen Implikationen in verschiedenen Kontexten. Unter Frauen darf man das.  Persönlich eventuell angreifend wäre gewesen, direkt nachzufragen, und den Zusammenhang und Stellenwert im Leben einer Person zu bewerten.

Dass wir generell nicht besonders aufgeräumt schreiben, da stimm ich Dir zu. Aber das ist ja keine wissenschaftliche Arbeit hier, sondern ein Forum. WIe Neulinge ein Thema, oder die Diskussionskultur hier auffassen können, damit müssen wir leben. Ich halte die Threadstarterin entsprechend ihrer eigenen Vorstellung auch keineswegs für einen Neuling, die sich durch uns traumatisieren, oder von irgendwas abbringen lassen würde.

Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #35
, und wie wird sich wohl Christin fühlen?


Tja, wenn frau so ein Foto einstellt, muß sie sich auf Fragen einstellen. Ich hab übrigens nachgefragt, aber natürlich per PM.

Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #36
Bitte nicht missverstehen, selbstverständlich finde ich eine Diskussion über das Halsband nicht fehl im Forum, und sehe auch keine Notwendigkeit das per PM zu tun. Das Foto wurde ja uns präsentiert. Was mich störte war, wie Michelangela schon richtig bemerkte, die "Unaufgeräumtheit" der Diskussion. Aber vielleicht ist eben das unser Stil, in dem Fall können Neulinge eben gleich sehen, was sie erwartet. ;D

Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #37
Nur mal zu eurer Information, falls es die eine oder andere hier noch nicht bemerkt haben sollte:

Christin war am 8. Januar zum letzten mal hier.
Auf ihrem Profil ist ein Hinweis zu ihrer Internetseite.
Dort erfährt man nicht nur, daß sie vorgestern ihre OP hatte, sondern auch sehr viel aus ihrem bisherigen Leben - nebenbei übrigens auch etwas über das Halsband. Nur mal so als kurzer Hinweis, bevor die Spekulationen über alles mögliche und unmögliche hier noch mehr ins Kraut schießen.


liebe grüße
triona

Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #38
Wieder viele vorher/nacher Fotos! was soll das eigentlich?

Und 200 mg CPA pro Tag, Wahnsinn!

Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #39
Wieder viele vorher/nacher Fotos!


Was hast du bloß immer mit deinen vorher/nachher-Fotos? Von mir gibt's jedenfalls keine. Der Liedl hat keine gemacht.

Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #40

Bitte nicht missverstehen, selbstverständlich finde ich eine Diskussion über das Halsband nicht fehl im Forum, und sehe auch keine Notwendigkeit das per PM zu tun. Das Foto wurde ja uns präsentiert. Was mich störte war, wie Michelangela schon richtig bemerkte, die "Unaufgeräumtheit" der Diskussion. Aber vielleicht ist eben das unser Stil, in dem Fall können Neulinge eben gleich sehen, was sie erwartet. ;D


So etwas kommt halt schnell, aber glaube auch nicht dass wir ein extra Halsbandthema hier bräuchten.  :D

Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #41

Wieder viele vorher/nacher Fotos!

Was hast du bloß immer mit deinen vorher/nachher-Fotos? Von mir gibt's jedenfalls keine. Der Liedl hat keine gemacht.


Meine alten Internetaktivitäten aus eben diesem zu löschen, war über ein Jahr Arbeit einschließlich Konversation mit Admins und einem technischen Eingriff in die Software einer Personensuchmaschine. Ganz bestimmt werde ich kein Vorher-Foto ins Netz laden...  ::)

(...und von primären Geschlechtsmerkmalen schon gleich gar nicht...)

Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #42

Wieder viele vorher/nacher Fotos! was soll das eigentlich?

Und 200 mg CPA pro Tag, Wahnsinn!


Moderne Kunst oder so. ::)
200mg CPA klingt heftig, ich hatte bereits mit 5mg genug, aber ich werde sicherlich auch etwas komisch angeguckt dafür dass ich Tabletten nehme und nicht 2 sondern 3x2mg Estradiol. Ist halt so.

Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #43

200mg CPA klingt heftig, ich hatte bereits mit 5mg genug, aber ich werde sicherlich auch etwas komisch angeguckt dafür dass ich Tabletten nehme und nicht 2 sondern 3x2mg Estradiol. Ist halt so.


Ich hatte nie mehr als 5mg CPA am Tag.... Nach allem was ich höre hat frau Glück, die Triebverbrecherdosis von 100mg am Tag unbeschädigt zu überleben. Muss an der Gegend liegen, die wollen dort gleichgeschlechtliche Paare auch nicht segnen.

Auf meiner Tour de Endo hab ich inzwischen den letzten Scheinbar-Kompetenten erreicht, der gerierte sich ganz entsetzt über die Riesendosis von 2*2 mg Estradiol am Tag, (Ich hatte in Absprache auch mal 4*2 mg ausprobiert) und fand nach Vorliegen der Bluttests meinen Estradiolspiegel am unteren Ende. Mensch trifft die komischsten Leute. Nachdem es mir JEDER Endo dringend empfohlen hat, bin ich grade dabei auf Gel umzustellen. Mal schaun.


Moderne Kunst oder so.


Das ist die sympatischste Erklärung. Mir wär die nicht eingefallen.

Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #44
Gel hat den Vorteil, dass man sich davon auch was in die schütter werdenden Haare schmieren kann (ganz wenig!). Hatte bei mir eine deutlich positiven Effekt auf die Haardichte, die jetzt fast wieder die Fülle wie auf meinem Avatar erreicht hat.

CPA sollte ich übrigens 50 mg nehmen. Hab das dann eigenmächtig reduziert (ausgeschlichen), und die Estradiol wurden sogar höher.