Skip to main content
Topic: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin (Read 4752 times) previous topic - next topic

Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #16


Das Halsband ist ein Zeichen der Hingabe.


Eine Dommse, die die Hingabe wert ist, braucht sowas nicht.


Nicht "Domse" (blödes Wort) sondern "Subbie" (auch nicht besser das Wort).
Ich weiß ja nicht, Halsreifen mit Ring dran sehe ich schon häufiger, nicht nur bei T* Menschen.
:-) Sarah

Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #17



Das Halsband ist ein Zeichen der Hingabe.


Eine Dommse, die die Hingabe wert ist, braucht sowas nicht.


Nicht "Domse" (blödes Wort) sondern "Subbie" (auch nicht besser das Wort).
Ich weiß ja nicht, Halsreifen mit Ring dran sehe ich schon häufiger, nicht nur bei T* Menschen.
:-) Sarah


Ja z.B. bei 50 Jährigen SecondLife Gestalten, in der nächtlichen Szene, Partys etc. Wer will kann ja gern so rumlaufen...
Ich bin mittlerweile in vielen Plattformen und kenne auch andere Gruppen auch welche die man gerne mal als etwas alternativ sieht und klar da kann man auch Urteile fällen. Ich bin auch viel in Facebook und ich kenne auch dort mittlerweile wirklich einen großen bunten haufen an Menschen. Werde nicht ausschließen dass der ein oder andere sowas auch mal gerne trägt, aber ins Profilbild haben es diese bisher nicht geschafft.

Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #18

Muss jetzt mal ehrlich fragen, auch wenn ich mich zurückhalten wollte, aber es beißt mir doch zu sehr.
Wie kommt man dazu sich in einen Forum oder auch Netzwerk wo alle allgemeinen Gruppen von Menschen, also auch Kinder oder auch Menschen die sich finden ein Bild mit einen Halsband reinzustellen?
Ja solche Fantasien und auch gewisse sexuelle Spiele haben ihre Berechtigung aber gehört sowas wirklich in das normale tägliche Leben? Fällt mir bei Trans* Personen doch sehr häufig auf.


Zunächst: Der OP ist vom 29.11. und das fällt dir erst jetzt auf?

Und warum regst du dich so auf? Wer die Konnotation nicht kenntm für den ist es nur ein modisches Accessoir. Ich bin im letzten Herbst dauernd mit einem Halsband rumgelaufen, hat keinen interessiert. Die, die ich dann gezielt darauf angesprochen habe, haben nur gesagt: "Ja, und?"

Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #19
Auffallen und etwas Anführen sind zwei verschiedene Dinge, du glaubst gar nicht wie oft ich auch einfach nur meinen Teil denk und mir der Rest schlicht und ergreifend zu blöd ist.
Wem es gefällt der soll es machen, muss dann aber zumindest von meiner Seite mit rechnen dass es durchaus in das Menschenbild einfließt was ich aufnehme. Ich denke auch nicht dass ich da die einzige bin.


Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #21
na ja ich weis nicht, wenn ich auf fallen will ziehe ich mich etwas heißer an, aber die haben alle so mit sich selber zu tun. Eine meiner Nachbarinnen (so um die 55) trägt auch so ein Halsband. Wenns ihr gefällt,, mich stört es nicht. Bis neulich eine meinte, sind die Schuhe nicht etwas zu spitz und etwas zu hoch, ne nicht die Spur, so komme ich rum auf kein Parkett  gehen zu müssen.
Aber micheangela, ein Ehering kann auch was schönes sein- bin auf meinen sogar sehr stolz. Weil ich das beste Gegenstück dazu habe, was es gibt.
Liebe Grüße
Jasmin Viktoria

Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #22
Mir fällt noch die Labortechnikerin bei der Serie NCIS ein, die trägt auch immer Halsband.

Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #23

Mir fällt noch die Labortechnikerin bei der Serie NCIS ein, die trägt auch immer Halsband.

Immer bereit zum Gassi gehen :D
Auch das finde ich nicht schlimm! Im Gegenteil. Es passt auch zu ihrem Stil, den sie wohl auch privat pflegt. -Sieht cool aus!!! 8)

@Christin
Haben wir Dich verschreckt?

Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #24
na Kerstin, ich hoffe nicht, war auch niemals böse gemeint. Jeder hat das was sie, mag das ist doch das schöne dran.


Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #26

na ja ich weis nicht, wenn ich auf fallen will ziehe ich mich etwas heißer an, aber die haben alle so mit sich selber zu tun. Eine meiner Nachbarinnen (so um die 55) trägt auch so ein Halsband. Wenns ihr gefällt,, mich stört es nicht. Bis neulich eine meinte, sind die Schuhe nicht etwas zu spitz und etwas zu hoch, ne nicht die Spur, so komme ich rum auf kein Parkett  gehen zu müssen.
Aber micheangela, ein Ehering kann auch was schönes sein- bin auf meinen sogar sehr stolz. Weil ich das beste Gegenstück dazu habe, was es gibt.
Liebe Grüße
Jasmin Viktoria


Ich kann so ein Halband mit einer Vorrichtung für eine Leine nicht wirklich mit einen Ehering vergleichen der zwar eine symbolische Bindung gibt, aber kein aktives Werkzeug darstellt. Beim besten Willen nicht.

Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #27

Ich kann so ein Halband mit einer Vorrichtung für eine Leine nicht wirklich mit einen Ehering vergleichen der zwar eine symbolische Bindung gibt, aber kein aktives Werkzeug darstellt. Beim besten Willen nicht.


ch kenn leute die sich eine Scheidung nicht leisten können. Die arrangieren sich halt.

Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #28
Was auch immer das sagen soll. ::)

Re: Alles mögliche und unmögliche zur Vorstellung einer neuen Userin

Reply #29
Gerade wenn es um "unser" Thema trans* geht, heißt es doch immer, man solle die Leute so leben lassen, wie sie wollen. Ich kann daher beim besten Willen nicht verstehen, wie man sich jetzt derart an einem Halsband abreagieren kann!?

Vor längerer Zeit war bei bento mal ein Artikel veröffentlicht worden. Die Hintergründe sollte man kennen, aber es gibt nicht nur den einen aus der SM-Szene.

Im übrigen finde ich die Bilder von Christin sehr stimmig!