Skip to main content
Topic: Probleme oder Ironie (Read 4577 times) previous topic - next topic

Probleme oder Ironie

Hallo,
wie ich erst vor kurzem geschrieben hatte- meine OP ist am 11.01.18- ist jetzt leider mal wieder nichts.
War drei Tage im Kh und wurde mittels Herzkatheter durch gechekt. Das ganze dauerte etwa fünf Stunden, die sie in mir rum suchten und mich fast in den Wahn trieben. Keine Betäubung und ohne Schmerzmittel, doch eine Beruhigungs Spritze bekam ich. An sonsten Brutale Schmerzen ohne Ende, setzten einen Stent mit 4.2cm ein und richteten die Herzkranz- Gefäße.

Die habe ich mir durch einen Sturz (fiel direkt auf die Herzseite am Bordstein) schlimm zu gerichtet. Flickten alles und machte wieder zu. Erklärten mir die OP im Januar ist geknickt, muß sechs Monate eine spezielles Medikament nehmen damit der Stent nicht zu wächst.

Die Ironie des ganzen ist, sie bewahrten mich vor einem weiterem Herzinfarkt, den letzten hatte ich vor vier Wochen- zum Glück nur ein kleiner, um mir dann zu raten meine OP noch mal zu überdenken. Jedenfalls nicht vor einem halben Jahr, besser noch drei Monate länger warten und dann die OP. So geht es mein ganzes Leben lang schon, kurz vor meinem Ziel macht irgend was, mir einen Strich durch die Rechnung.

Probleme oder Ironie, das ist bei mir die Frage! Da ist eine Kugel gnädiger, hätte ich nicht meine Frau- wäre kein Problem mehr da.
Also wieder warten, ob es dieses mal dann klappt. Mein ganzer Körper brennt wegen dem blöden Eingriff, bin müde ohne Ende und kann mich nur mit heftigen Schmerzen bewegen. Also nehme ich Morphine ohne Ende, damit ich mir etwas Bewegung im Freien erlauben kann.

Doch auf meine OP verzichten- niemals- eher geht die Welt unter.
Sorry habe versucht meine Gedanken etwas zu sortieren. Weis nicht mehr was ich noch machen kann ohne tatsächlich verrückt zu werden.
Nur der Gedanke und mein Wunsch diese OP zu bekommen bewahrt mich davor, durch zu drehen. Mit wem reden, also versuche ich diese meine Probleme nieder zu schreiben. Dann sage ich mir, wer das findet oder liest, kanns anschließend weg werfen, genau wie mein Leben. Ist das überhaupt noch eins- ich weis es inzwischen schon gar nicht mehr.

Hier schließe oder Ende ich, doch nur diese meine Gedanken.

Jasmin Viktoria

Re: Probleme oder Ironie

Reply #1
Hallo Jasmin Viktoria,

in der Sache kann ich dir keine tollen Ratschläge geben, aber möchte zumindest einen Kommentar hier lassen. Denn selbstverständlich werfe ich das nicht weg, was ich von dir lese.

Liebe Grüße,
Michi

Re: Probleme oder Ironie

Reply #2
Hallo Jasmin Viktoria,

ich kann Deinen Frust gut nachvollziehen, aber man lebt nur ein einziges mal. Außerdem gibt es Menschen, denen Du etwas bedeutest. Und egal, was passiert, Du machst das Beste draus. Ich weiß es!


Ganz liebe Grüße,
Kerstin

Re: Probleme oder Ironie

Reply #3
Hallo Jasmin,

stell mir das wirklich sehr ärgerlich vor und kann dich nur ganz doll drücken!
Wo mich damals Dr. Schaff und Dr. Morath in München mich einfach nicht weiter beachtet haben, bewusst einfach die Unterlagen nicht geschickt haben und bei Dr. Heß die Kasse erstmal versucht hat meine OP abzulehnen ging es mir kaum noch darum ob man ohne die OP leben könnte. Mir ging es an sich mehr und mehr um meinen Stolz und dass ich das bekomme was mir einfach zustand. Ich hatte mehr Aufregung diesen Zettel mit der Kostenübernahme und einen Termin zu haben, als die OP später ansich. Kann deine Gedanken wirklich verstehen!

Ganz lieb grüß,

Kaylee

Re: Probleme oder Ironie

Reply #4
Hey Kaylee,
Danke schön für Deine Zeilen, die helfen mir und tun auch gut. Die Reaktion von Schaff und Morath sind schon mehr als ungeheuerlich, doch so kenne ich beide. Morath erklärte mir eine halbe Stunde lang das ein Arzt mit Vernunft und Geist mich nie operieren wird. Da gehören ja beide dazu, denn von Anstand und Moral haben sie vielleicht gehört-doch wissen sie nichts damit an zu fangen.
Siehst Du,  mir geht es genau so wie Dir. Mein Stolz sagt mir immer wieder ich will diese OP und daran gibt es nichts zu rütteln. Gut das meine Gesundheit mir ganz schöne Streiche spielt, bringt mich aber nicht von meinem Ziel ab. Ohne diese OP nicht leben können, also ich kanns mir nicht vorstellen plötzlich keine mehr zu machen. Dafür habe ich mein ganzes Leben aufs Spiel gesetzt und kurz davor gibt es keinen Boxenstop.
@ Kerstin
das stimmt- man - ne- Frau lebt nur einmal und da soll auch alles was dazu gehört- mit leben. Ich war dem Tod schon zu oft näher als dem Leben und doch kriegt mich keiner klein oder überzeugt mich auf zu geben. Dies meinte auch der Prof. nach dem katethern, überdenken sie alles und was bringt es ihnen. Meine Antwort gefiel ihm wahrscheinlich nicht. Weil ich ihm sagte, wenn es für mich wichtig ist und kein KH nimmt mich, dann kauf ich mir ein Krankenhaus. Schmeiß alles raus und hole mir die Ärzte die ich dazu brauche..
Schaute mich nur verdutzt an, na ihnen muss ja diese Umwandlung wirklich sehr viel Bedeuten. Bedeuten nicht, aber mein Stolz und meine Ehre verbietet es mir auf zu geben.
Hm, ja doch denke ich daran gibt es hier im Forum einige Mädels, die mir nicht egal sind und mir sehr viel bedeuten. Dann habe ich ja meine Frau noch und dann noch ein paar mehr. Meine Geschwister mit Sicherheit nicht. Das ich das Beste daraus mache- oh ja, will doch nach allem noch mal heiraten. Meine Frau würde ich jeden Tag noch mal heiraten, wenns ginge, schon alleine dafür das sie mir hilft, Jasmin dahin zu bringen, wohin sie will.
@ Michi
wir kennen uns ja auch schon etwas länger, ich meine jetzt von Foren her. Damals machte ich gerade auch eine schlimme Zeit durch.
Das mit dem lesen und wegwerfen sage ich mir öfters, wenns mal wieder ganz dicke kommt und das Du dies nicht weg wirfst glaube ich Dir auch- Danke dafür. Doch dann lese ich mich hier wieder durch und schimpfe mich selber. Es gibt auch noch andere Mädels, die so manch schlimmes mit und durch machen. Und- hier fühle ich mich echt gut auf gehoben, finde mich in so manchen Berichten. Besonders gehts auf die OP hin, fesselt mich das immer wieder und sage mir wen die Mädel es schaffen warum nicht ich auch.
Also bekomme ich hier immer wieder Hilfe und Unterstützung und jeder Satz oder tröstendes Wort hilft mir wieder auf die Beine.

Zum Schluß kommend, möchte ich für die Antworten auch, Danke schön sagen.
Liebe Grüße
Jasmin Viktoria

Re: Probleme oder Ironie

Reply #5
Dafür kam heute eine positive Nachricht von Dr. Liedl, als ich ihm die ersten Ergebnise vom Krankenhaus mitteilte.

Sehr geehrte Frau Schnetter,

es freut mich sehr, dass die Behandlung ein Erfolg ist. Selbstverständlich stehe ich weiterhin für Sie zur Verfügung. Sobald es sinnvoll erscheint, werden wir die geplante geschlechtsangleichende Operation bei Ihnen in Ebersberg durchführen, was Ende Juni 2018 zu planen ist.

Hiermit informiere ich auch Herrn Chefarzt Dr. Barba.

Mit freundlichen Grüßen

das hört sich doch gut an und ich kann wieder planen, das halbe Jahr geht auch vorbei und warm ist es auch schon. Also was will Frau noch mehr.
Liebe Grüße

Jasmin Viktoria

Re: Probleme oder Ironie

Reply #6
Ja ich will leben , aber nicht so eins wie bisher.
Danke tschüß und eine schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch.

Re: Probleme oder Ironie

Reply #7
Das klingt aber doch schon mal viel viel besser!

Ein tolles Weihnachstgeschenk.

Alles Gute für die Festtage.

(und bleib uns erhalten...)


Re: Probleme oder Ironie

Reply #8
Unser Leben ist einmalig... deswegen ist ein Restrisiko immer tragbar... ich bete für dich das die nächsten Monate den Erfolg haben der dich zu dir selbst führt

LG
Isabell

Re: Probleme oder Ironie

Reply #9
Danke Beate,
Dir ein schönes Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch zu wünschen möchte ich auch noch.
Deine Zeilen und ein Anruf einer ganz besonderen Freundin, verdanke ich es, das ich mich wieder auf mein Ziel freue und keinen Blödsinn machte.
Liebe Grüße
Jasmin Vitoria

Re: Probleme oder Ironie

Reply #10
Danke schön Isabell,
dem kannn ich nur zu stimmen und danke für Dein sehr schönes und inniges Geschenk.
Ich wünsche Dir ein gesegnetes uns gutes Weihnachtsfest und möge Dich unsere hl. Madonna beschützen und Dich auf allen Wegen gut behüten. Komme gut ins Neue Jahr rüber.
Rechtherzlich Wünsche und Grüße
Jasmin Viktoria

Re: Probleme oder Ironie

Reply #11
Hey Kerstin,
ein schönes und gesegnetes Weihnachtsfest wünsche ich Dir und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr und das bringt uns daas was wir uns wünschen.
Jasmin Viktoria

Re: Probleme oder Ironie

Reply #12

Hey Kerstin,
ein schönes und gesegnetes Weihnachtsfest wünsche ich Dir und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr und das bringt uns daas was wir uns wünschen.
Jasmin Viktoria


Dankeschön :-*
Das wünsche ich Dir auch!!!

Re: Probleme oder Ironie

Reply #13
War nur kurz wieder auf Deiner Fotoseite- echt tolle Bilder

Re: Probleme oder Ironie

Reply #14
Liebe Jasmin!
Dein Lebenstraum wird schon bald wirklich werden!! :)
ich wünsche Dir und deiner Frau besinnliche. romantisch und friedvolle Weihnachstage.
L.G .Cheyenn und Familie