Skip to main content
Topic: Huhu!  (Read 4005 times) previous topic - next topic

Re: Huhu!

Reply #15
Michelangela,
mit meiner Kreditkarte kümmere ich mich auch nicht draum, viiiiiiiiiiel lieber um ein neues Kleid oder so.

Re: Huhu!

Reply #16
Hallo Fiona,

herzlich willkommen!!!

Mal als Tipp aus eigenem Erleben:
Wohnzimmerhaltung ist für Transgender nicht artgerecht ;)

Liebe Grüße,
dat Kerstin ;)

Re: Huhu!

Reply #17
Danke Kerstin  :)

Da hast Du recht. Gehe auch so oft es sich ermöglicht nach draußen  ;)
Aber das ist leider eher selten der Fall...

Liebe Grüße zurück,

Fio

Re: Huhu!

Reply #18
Wohnzimmerhaltung- ich lach mich kringelig woher kommt das den? Haste aber Recht.
In echt Fiona, da draußen ist es so schön. Kribbelt am Anfang unwahrscheinlich, macht aber süchtig- ne Droge die nicht gefährlich ist. Erst wenn Du auf den Geschmack von shoppen gekommen bist. Mein Kleiderschrank jammert schon, wegen Überfüllung geschlossen. Doch siehst so ein tolles Kleid oder einen süßen Mini- da kann ich nicht nein sagen.
Probiers einfach aus- beißt auch nicht.
Liebe Grüße
Jasmin Viktoria

Re: Huhu!

Reply #19
Ach ja,  damit tue ich mich noch unheimlich schwer... Mal ein kurzer Spaziergang ist schon drin aber so richtig shoppen in der Stadt war ich noch nie. Ist allerdings einer meiner größten träume.
Lebe in einer eher kleinen Stadt ( ca 40000 Einwohner)  und da ist die Wahrscheinlichkeit auf jedenfall gegeben jemanden zu treffen den ich kenne und die Angst erkannt zu werden ist schon recht groß. Das könnte viel Schaden anrichten.

Allerdings ist das Ruhrgebiet keine Stunde entfernt und die nächste Großstadt nur ca 20min.( in den Niederlanden)
Da ist mein Plan dort mal enfemme rüber zu fahren.
Dabei mache ich mir jedoch immer Gedanken von der Polizei angehalten zu werden (was auf dieser Strecke sehr häufig vorkommt) und das wäre auch unangenehm wenn dann vorallem der Ausweis gar nicht meiner Person übereinstimmt und der Gedanke daran den Polizeibeamten dann meine Situation erklären zu müssen bremst mich sehr aus.
Außerdem macht alleine shoppen auch nicht so viel Spaß. Meine Verlobte unterstützt mich zwar in der Sache, ist jedoch noch nicht so weit mit mir als Frau zusammen loszugehen...
Da sonst niemand davon weiß bleiben mir nicht viele Möglichkeiten...

Ausnahme ist natürlich Karneval. Wurde dort wenn ich als Frau unterwegs war bisher immer soweit ich mitbekommen habe für eine Bio Frau gehalten. Auch wenn ich nicht auf Männer stehe ist es doch ein tolles Gefühl begehrt zu werden. Wurde echt oft angesprochen und habe den ein oder anderen Drink spendiert bekommen.Das war so toll  :)
Na ja und falls doch jemand was merkt oder mich jemand erkennt ist es nur ein originelles Kostüm ;)

Velleicht lerne ich ja nochmal jemanden kennen zum shoppen oder meine Verlobte macht mal mit,  möchte sie aber auch nicht überfordern...




Re: Huhu!

Reply #20
Hallo Fiona,

auch von mir ein herzliches Willkommen in diesem Forum und einem freundlichen Gruß aus Warendorf.


LG
Stella

Re: Huhu!

Reply #21

Lebe in einer eher kleinen Stadt ( ca 40000 Einwohner)  und da ist die Wahrscheinlichkeit auf jedenfall gegeben jemanden zu treffen den ich kenne und die Angst erkannt zu werden ist schon recht groß. Das könnte viel Schaden anrichten.


Ich hatte mir als Teilzeitfrau einen Bekanntenkreis erarbeitet, der mich flüchtig kannte. Ich bin einmal dort in der Hosenrolle aufgekreuzt, und wurde nicht erkannt. Die sagten alle, "ich kenne dich, ich weiß aber nicht woher". Anders sieht es evtl. aus wenn in eigenen Auto, oder in der eigenen HAustür gesehen wird, dann ordnen einen die Menschen schon eher zu.


Dabei mache ich mir jedoch immer Gedanken von der Polizei angehalten zu werden (was auf dieser Strecke sehr häufig vorkommt) und das wäre auch unangenehm wenn dann vorallem der Ausweis gar nicht meiner Person übereinstimmt und der Gedanke daran den Polizeibeamten dann meine Situation erklären zu müssen bremst mich sehr aus.


Ich hatte öfters kontakte zur Polizei... Alkoholkontrollen, die Anzeige eines Autoaufbruchs, und eines Falles von Fahrerflucht.
Mal eine Kontrolle als ich mich im Auto schminkte und umzog (ich in Unterhemd, die Prothesen mit BH auf dem Sitz, diverse Artikel männlicher und weiblicher Wäsche im Auto verteilt, ein Auge mit eyliner, grade dabei das andere zu malen):
"Ihre Papiere bitte"
[...]
"Was machen Sie da?"
"Ich schminke mich und zieh mich um"
"Sie schminken sich und ziehen sich um?"
"Ja und dann geh ich in die Innenstadt was trinken"

Ich musste nie was erklären, und hab nie was erklärt, als ich darum bat, das Protokoll  mit meinen männlichen Daten auszufüllen, wegen der Firma, kam nur die Frage "Weil die Geschlechtsumwandlung noch nicht abgeschlossen ist?"

Grenzübertritte in Nicht-Schengen-Länder waren auch kein Thema.



Wurde dort wenn ich als Frau unterwegs war bisher immer soweit ich mitbekommen habe für eine Bio Frau gehalten
Na ja und falls doch jemand was merkt oder mich jemand erkennt ist es nur ein originelles Kostüm ;)


Grade das find ich persönlich eher gefährlich, und zwar wenn der Eindruck von weiblich auf männlich kippt, kann das so manchen emotional sehr stark fordern. Wenn der interessierte Herr schon ein wenig investiert hat, fühlt er sich womöglich auch um die Gegenleistung betrogen. Das ist eine ganz heisse Nummer.

Gelegentlich trifft Frau auch auf einen speziellen Fan spezieller Frauen, da fehlen uns initial die Strategien um die Situation bei echtem Interesse rechtzeitig zu durchschauen bzw. zu entschärfen, ich hab mich mal ganz impulsiv mit einem Leberhaken gegen einen ungewünschten Kuss zur Wehr gesetzt.

Re: Huhu!

Reply #22
Dabei mache ich mir jedoch immer Gedanken von der Polizei angehalten zu werden (was auf dieser Strecke sehr häufig vorkommt) und das wäre auch unangenehm wenn dann vorallem der Ausweis gar nicht meiner Person übereinstimmt und der Gedanke daran den Polizeibeamten dann meine Situation erklären zu müssen bremst mich sehr aus.


In dem Fall ist der Ergänzungsausweis der dgti nützlich.

Re: Huhu!

Reply #23
Hey Fiona,
wen Dich im Fasching schon fast jeder als Bio angesehen hat, dann müßtest Du doch eigentlich keine Angst mehr haben. Das ist nur Kopfkino und das mit der Grenze würde ich Dir nicht empfehlen, das könnte echt zu einem argen Fiasko führen. Dann bist Du fürs Leben gezeichnet, klingt jetzt schlimm- ist es aber auch. Besorge Dir den Ersatzausweis von der dgti, geht schnell und wird Dir gut helfen.
Doch mach Dir keine so großen Gedanken, wenn Du Dich im Freien bewegst. Die sind doch eh mit sich selber beschäftigt und achten gar nicht drauf wer da entgegen kommt.
Wenn Du meinst die starren Dich an, dann stellt Dir die Person in Gedanken einfach mal ohne Klamotten vor. Dein Schmunzeln wird Deinem Gegenüber auch ein Schmunzeln entlocken, obwohler gar nicht mit kriegt, warum. Aber Du hast Dir einen Kleinen Sieg mit dem Schmunzeln verdient. Glaub mir Du wirst so immer mutiger und wirst langsam aber sicher, süchtig dannach Dich draußen frei zu bewegen. Und in der Menge fällst Du auch nicht auf, wieso eigentlich.
Außer Du bist ne Außerirdische, aber nach Deinem Bild, siehst Du danach nicht aus. Ein hübsches Mädel das genau so unterwegs ist wie andere auch.-- Darf ich fragen in welchem Bundesland Du bist? Gibt es dort auch die Möglichkeit für eine Begleitung bei noch etwas unsicheren Mädels, oder ich erkundige mich wo es da gibt- ist nicht schwer. Denn die haben Erfahrung in solchen Fällen und haben bis jetzt jedes Mädel heile und Gut wieder zurück gebracht.
Liebe Grüße und Wünsche
Jasmin Viktoria

Re: Huhu!

Reply #24
@Stella
Schönen Dank auch an Dich! Hey Warendorf, das ist ja auch hier in der Ecke.

@michelangela
Quote
Ich hatte mir als Teilzeitfrau einen Bekanntenkreis erarbeitet, der mich flüchtig kannte. Ich bin einmal dort in der Hosenrolle aufgekreuzt, und wurde nicht erkannt. Die sagten alle, "ich kenne dich, ich weiß aber nicht woher". Anders sieht es evtl. aus wenn in eigenen Auto, oder in der eigenen Haustür gesehen wird, dann ordnen einen die Menschen schon eher zu.


Ja ein Bekanntenkreis als Teilzeitfrau wäre natürlich ideal.
Aus der Haustür zu gehen ist auch schon problematisch. Ruhige, gute Vorstadtgegend hier. Da lauern die Nachbarn an den Fenstern und gucken ziemlich genau wer hier kommt und geht. Haben alle zu viel Langeweile...

Quote
Ich hatte öfters kontakte zur Polizei... Alkoholkontrollen, die Anzeige eines Autoaufbruchs, und eines Falles von Fahrerflucht.
Mal eine Kontrolle als ich mich im Auto schminkte und umzog (ich in Unterhemd, die Prothesen mit BH auf dem Sitz, diverse Artikel männlicher und weiblicher Wäsche im Auto verteilt, ein Auge mit eyliner, grade dabei das andere zu malen):
"Ihre Papiere bitte"
[...]
"Was machen Sie da?"
"Ich schminke mich und zieh mich um"
"Sie schminken sich und ziehen sich um?"
"Ja und dann geh ich in die Innenstadt was trinken"

Ich musste nie was erklären, und hab nie was erklärt, als ich darum bat, das Protokoll  mit meinen männlichen Daten auszufüllen, wegen der Firma, kam nur die Frage "Weil die Geschlechtsumwandlung noch nicht abgeschlossen ist?"

Grenzübertritte in Nicht-Schengen-Länder waren auch kein Thema.


So ähnlich hatte ich mir das auch vorgestellt. Also im Auto dann umziehen, Schminken usw.
Ja Niederlande ist als Schengen Staat vermutlich sowieso kein Problem. Gibt halt sehr oft Kontrollen wegen Drogen hier. Wenn es sich vermeiden lässt würde ich dann lieber ein Ausflugsziel wählen mit geringerer Wahrscheinlichkeit angehalten zu werden um der unangenehmen Situation aus dem Wg zu gehen. Andererseits no risk no fun :D

Quote
Zitat von: Fiona89 am Gestern um 11:54:22
Wurde dort wenn ich als Frau unterwegs war bisher immer soweit ich mitbekommen habe für eine Bio Frau gehalten
Na ja und falls doch jemand was merkt oder mich jemand erkennt ist es nur ein originelles Kostüm

Grade das find ich persönlich eher gefährlich, und zwar wenn der Eindruck von weiblich auf männlich kippt, kann das so manchen emotional sehr stark fordern. Wenn der interessierte Herr schon ein wenig investiert hat, fühlt er sich womöglich auch um die Gegenleistung betrogen. Das ist eine ganz heisse Nummer.

Gelegentlich trifft Frau auch auf einen speziellen Fan spezieller Frauen, da fehlen uns initial die Strategien um die Situation bei echtem Interesse rechtzeitig zu durchschauen bzw. zu entschärfen, ich hab mich mal ganz impulsiv mit einem Leberhaken gegen einen ungewünschten Kuss zur Wehr gesetzt.


Da sehe ich persönlich so kein Problem bzw habe ich so noch nicht erlebt. Kann mich aber auch ganz gut zur Wehr setzen.

@Daphne
Quote
In dem Fall ist der Ergänzungsausweis der dgti nützlich.


Kannte ich noch gar nicht. Super Sache :) Werde ich in betracht ziehen.Schönen Dank für den Tipp.

@JasminViktoria
Quote
wen Dich im Fasching schon fast jeder als Bio angesehen hat, dann müßtest Du doch eigentlich keine Angst mehr haben.

Ja stimmt schon. Vermutlich mache ich mich umsonst verrückt.

Quote
das mit der Grenze würde ich Dir nicht empfehlen, das könnte echt zu einem argen Fiasko führen. Dann bist Du fürs Leben gezeichnet, klingt jetzt schlimm- ist es aber auch. Besorge Dir den Ersatzausweis von der dgti, geht schnell und wird Dir gut helfen.


Glaub ich nicht, dass es Probleme gibt. Meistens wird ja auch auf Deutscher Seite kontrolliert und wenn nicht sollte kein Problem sein. Es ist einfach nur unangenehm angehalten zu werden. Auch an Dich nochmal Danke für den Tipp mit dem Ersatzausweis. Ist eine sehr gute möglichkeit und würde mich schon unterwegs beruhigen.

Quote
Doch mach Dir keine so großen Gedanken, wenn Du Dich im Freien bewegst. Die sind doch eh mit sich selber beschäftigt und achten gar nicht drauf wer da entgegen kommt.
Wenn Du meinst die starren Dich an, dann stellt Dir die Person in Gedanken einfach mal ohne Klamotten vor. Dein Schmunzeln wird Deinem Gegenüber auch ein Schmunzeln entlocken, obwohler gar nicht mit kriegt, warum. Aber Du hast Dir einen Kleinen Sieg mit dem Schmunzeln verdient. Glaub mir Du wirst so immer mutiger und wirst langsam aber sicher, süchtig dannach Dich draußen frei zu bewegen. Und in der Menge fällst Du auch nicht auf, wieso eigentlich.


;D Okay Ich hoffe Du hast recht  :)

Quote
nach Deinem Bild, siehst Du danach nicht aus. Ein hübsches Mädel das genau so unterwegs ist wie andere auch.-- Darf ich fragen in welchem Bundesland Du bist? Gibt es dort auch die Möglichkeit für eine Begleitung bei noch etwas unsicheren Mädels, oder ich erkundige mich wo es da gibt- ist nicht schwer. Denn die haben Erfahrung in solchen Fällen und haben bis jetzt jedes Mädel heile und Gut wieder zurück gebracht
.

Dankeschön :)
Bin in NRW im Münsterland.







Re: Huhu!

Reply #25
Du mußt ja nicht unbedingt die Autobahn nehmen. Wenn du die Gegend kennst, kannst du nicht eine Nebenstracke nehmen, die nur wenig kontrolliert wird?

Re: Huhu!

Reply #26
Klar,  ich kenne da so ziemlich alle Wege :)
Aber die halten einen leider auch auf dem geheimsten Feldweg an.
Vielleicht doch über eine Hauptstraße aber dann stehen se wahrscheinlich gerade da  :D
Vermutlich muss ich mich einfach damit abfinden, dass ich angehalten werden könnte. Das ist nur immer so einfach gesagt... Ich denke mal wenn ich einmal angehalten wurde und die Situation erlebt hab, habe ich auch nicht mehr so viel Angst davor. Ich weiß ja, dass gar nicht wirklich was passieren kann. Ist ja schließlich nicht verboten sich äußerlich zu zeigen wie wir uns im inneren fühlen. Aber unangenehm ist es erstmal  :-\

Re: Huhu!

Reply #27
Hey Fiona,
Du klingst schon viel positiver und was kann schon geschehen, außer das Du an gehalten wirst. Ganz einfach Du selber sein und bleiben und wirst sehn die schicken Dich schneller weiter als Du denken kannst. Doch wie Du auch schon selber sagst, ob sie Dich überhaupt anhalten.
Schöne Grüße aus dem fernen Bayern nach Deutschland. Nächstes Jahr um diese Zeit bin ich schon Zuhause und liege am Pool zum erholen.
Jasmin Viktoria

Re: Huhu!

Reply #28

Vermutlich muss ich mich einfach damit abfinden, dass ich angehalten werden könnte. Das ist nur immer so einfach gesagt... Ich denke mal wenn ich einmal angehalten wurde und die Situation erlebt hab, habe ich auch nicht mehr so viel Angst davor. Ich weiß ja, dass gar nicht wirklich was passieren kann. Ist ja schließlich nicht verboten sich äußerlich zu zeigen wie wir uns im inneren fühlen.


Nun, am besten grüßt Du freundlich und zeigst Deine Papiere vor. Die Beamten werden sich schon korrekt verhalten. In meiner Anfangszeit - noch als Crossdresser - bin ich auch mal in eine Kontrolle geraten. Nachts. Faschingsdienstag. Die Beamten haben mich einfach durchgewunken (die anderen aber nicht...)

Re: Huhu!

Reply #29
Quote
Die Beamten haben mich einfach durchgewunken (die anderen aber nicht...)


So kann es Natürlich auch laufen  :)