Skip to main content
Topic: Eine lange Story (Read 4340 times) previous topic - next topic

Eine lange Story

Liebe Grüße erstmal,
ich bin 28 Jahre und fühle mich schon seit meiner Pubertät im falschen Körper.
Aber leider standen die Türen zuhause zu offen um mal über sich herauszubekommen ohne das es der Rest der Familie es auch weis, so habe ich verdrängt und lange Zeit versucht es zu bekämpfen und über zu kompensieren... das hab ich aber nicht geschafft und glücklicher wurde ich dadurch auch nicht.
Eigentlich war der einzige Grund es nicht zu probieren meine Mutter die ich nie Enttäuschen wollte.
So hab ich dann als ich dann doch noch angefangen hab zu studieren mit 23 weit weg von zuhause. Irgendwie wollte bei der Gelegenheit das vernachlässigte Mädchen raus, da hab ich dann auch immer mehr von meiner eigentlichen Persöhnlichkeit preisgegeben und inzwischen auch einen hetero Kollegen gefunden, der über mich bescheid weis.
So hab ich den letzten Jahre damit verbracht mich in meiner Wohnung feminin zu kleiden und zu schminken wenn es möglich war. Aber selbst mein normales Tagesoutfit wird mit immer mehr Sachen aus der Frauenabteilung ergänzt.

Einer meiner schönsten erfahrungen der letzten Zeit als mich ein Verkäufer als Frau angesprochen hat, obwohl ich eigentlich das nicht so weiblich aussah bis auf meine Frisur ;D

So, das ist mal ein bisschen was über mich... ist ein wenig durcheinander...  ich hoffe man versteht es. ;)

Ich hoffe das ich hier ein paar Freunde/-innen und Weggefährten/-innen finde und man sich gegenseitig unterstützt und tipps gibt.

Liebe Grüße aus Thüringen
Stephany


Re: Eine lange Story

Reply #2
Hallo Stephany,

herzlich willkommen im Forum! :)
Und nein, dein Beitrag war nicht zu konfus, ich denke vielen ging es ähnlich.

Liebe Grüße,
Michi

Re: Eine lange Story

Reply #3
Hallo Stephany,

herzlich willkommen bei uns!!!

"Eine lange Story"  -ja! Und eine bekannte Story. Wie Michi es schon erwähnte, ging und geht es vielen von uns ähnlich. Du bist nicht allein!


Liebe Grüße,
dat Kerstin ;)

Re: Eine lange Story

Reply #4

Was sind Deine Pläne, was hast als nächstes vor?


Im Moment mache ich so ein bisschen was mir Spaß macht, aber ich war noch nie draußen so komplett und offensichtlich in femme und das ist so mein nächstes Ziel.

Re: Eine lange Story

Reply #5
Hallo und herzlich Willkommen im Forum..

Das erste Mal wird man wohl nie vergessen. Ich war damals mit einem Freund in Amsterdam unterwegs, zwar schon geschminkt aber unisex gekleidet... Als ich dann meine ersten Schritte gegangen war probierte ich es auch mal alleine aus, und fand hochinteressante neue Wege und Erfahrungen für mich. Das kann ich jedem nur ans Herz legen, der das Leben leben möchte. Und ob man sich für ein Geschlecht entscheidet oder sonstwas, spielt dabei erstmal keine Geige finde ich.
Wünsche Dir viel Spaß bei deiner Entwicklung, lohnt sich!!  ;D

Dany

Re: Eine lange Story

Reply #6

so komplett und offensichtlich in femme und das ist so mein nächstes Ziel.


Ist einfacher als frau denkt. Kleine Schritte machen es möglich. Ich brauchte vom ersten Ausgehen in einer "freundlichen" Kneipe bis zum ersten mal Shoppen bei Tageslicht 6 Monate. 

Re: Eine lange Story

Reply #7

Und ob man sich für ein Geschlecht entscheidet oder sonstwas, spielt dabei erstmal keine Geige finde ich.


Grade wir, die unter der Heteronormativität so leiden, sollten keine neuen Regeln machen. Transnormativität ist für die Tonne.

Re: Eine lange Story

Reply #8


Und ob man sich für ein Geschlecht entscheidet oder sonstwas, spielt dabei erstmal keine Geige finde ich.


Grade wir, die unter der Heteronormativität so leiden, sollten keine neuen Regeln machen. Transnormativität ist für die Tonne.
Darunter leide ich nicht, außer Du meinst Binarität. Aber darin traue ich unserer Kultur Entwicklungspotential zu.  

 

Re: Eine lange Story

Reply #9


so komplett und offensichtlich in femme und das ist so mein nächstes Ziel.


Ist einfacher als frau denkt. Kleine Schritte machen es möglich. Ich brauchte vom ersten Ausgehen in einer "freundlichen" Kneipe bis zum ersten mal Shoppen bei Tageslicht 6 Monate. 


Das macht Hoffnung, im Moment übe ich noch fleißig Schminken... und auch Kleidung aussuchen ist für mich irgendwie komplett neu, bei meinen Männerklamotten hab ich mir da nie so richtig gedanken gemacht... wollte die ja eigentlich sowieso nicht tragen ;)

Re: Eine lange Story

Reply #10
gibt es irgendwelche tipps wie oder wohin man so die ersten male en femme gehen kann, bin mir da sehr unsicher ...

Re: Eine lange Story

Reply #11
Eher wohin, wo viele Leute sind als wo wenige sind. Da fällst Du weniger auf.

Re: Eine lange Story

Reply #12

gibt es irgendwelche tipps wie oder wohin man so die ersten male en femme gehen kann, bin mir da sehr unsicher ...


In jeder größeren Stadt gibt es regelmäßige Treffen, Stammtische, für TV.
Weiter gibt es Selbsthilfegruppen für TS.

Da musst einfach mal rumsuchen was es in deiner Nähe gibt, ich hab nicht rausgefunden wo Du herkommst...

Bei jedem dieser Treffen kannst Du erst mal in der Männerrolle hingehen, um die Leute und das Umfeld kennen zu lernen. Es ist am Anfang leichter en femme einen Ort aufzusuchen den man schon kennt. Nach den ersten Malen wird frau immer mutiger, dann läuft das von alleine.

Re: Eine lange Story

Reply #13

In jeder größeren Stadt gibt es regelmäßige Treffen, Stammtische, für TV.
Weiter gibt es Selbsthilfegruppen für TS.

Da musst einfach mal rumsuchen was es in deiner Nähe gibt, ich hab nicht rausgefunden wo Du herkommst...

Bei jedem dieser Treffen kannst Du erst mal in der Männerrolle hingehen, um die Leute und das Umfeld kennen zu lernen. Es ist am Anfang leichter en femme einen Ort aufzusuchen den man schon kennt. Nach den ersten Malen wird frau immer mutiger, dann läuft das von alleine.


Ich wohne in der nähe von Erfurt. Habe da auch schon öfter drüber nachgedacht aber irgendwie ein wenig Angst was mich da erwartet...

Re: Eine lange Story

Reply #14
Erst einmal ein herzliches Willkommen auch von mir.

Irgendwie ein wenig Angst was mich da erwartet...

Angst musst du nicht haben, denn bei solchen Treffen sind überwiegend die anwesend die genauso wie du angefangen haben. Die meisten, die z.b. in die SH-Heide zum Treffen kommen, kommen erst einmal in Neutraler Kleidung. Wenn sie dann merken dass sie nicht gefressen werden  :D ändert sich das und sie kommen in “Ihrer Kleidung“.