Skip to main content
Topic: Nur via mobilem Netz erreichbar (Read 27002 times) previous topic - next topic

Nur via mobilem Netz erreichbar

Tja, kaum bin ich irgendwo angemeldet, schon ziehe ich die Probleme an |:

Mir ist aufgefallen, dass ich nur mit meinem Smartphone und dann auch nur bei einer mobilen Internetverbindung (also sprich LTE, 3G, etc.) Zugriff auf dieses Forum habe.
Wenn ich jedoch versuche auf diese Seite zuzugreifen, während ich im wlan-Netz sitze oder es gar vom PC aus versuche dann erscheint die Fehlermeldung, dass diese Seite sich im Aufbau befindet.

Ich bin dezent ratlos |: hoffentlich kann mir da irgendwer aushelfen.

Vielen Dank!

Re: Nur via mobilem Netz erreichbar

Reply #1
Hallo Luna,

der Provider mit der Domain hat leider ziemliche Probleme mit der Weiterleitung auf den aktuellen Server. Ich habe auch massive Login-Probleme, aber diese mit einem Workaround behoben:

In Windows (oder auch Linux) gibt es eine Datei "hosts". Wenn man dort die IP-Adresse eines Servers direkt einträgt, dann wird vom eigenen Rechner zum Server verbunden, ohne erst noch einen Nameserver zu fragen. Unten an die Datei einfach die hier genannten Zeilen dran hängen...

C:\Windows\System32\drivers\etc\hosts

Code: [Select]
# Patch wegen fehlerhafter IPv6 Auflösung
217.172.165.62  www.transgender-forum.com


EDIT: Sollte das Forum mal irgendwann auf einen anderen Server umziehen, darfst Du den Patch natürlich nicht vergessen: Es wird ja für die Adresse "www.transgender-forum.com" kein Nameserver mehr gefragt, das Internet also umgangen.

Liebe Grüße,
Michi

Re: Nur via mobilem Netz erreichbar

Reply #2
Hallo,


Hallo Luna,

der Provider mit der Domain hat leider ziemliche Probleme mit der Weiterleitung auf den aktuellen Server. Ich habe auch massive Login-Probleme, aber diese mit einem Workaround behoben:

In Windows (oder auch Linux) gibt es eine Datei "hosts". Wenn man dort die IP-Adresse eines Servers direkt einträgt, dann wird vom eigenen Rechner zum Server verbunden, ohne erst noch einen Nameserver zu fragen. Unten an die Datei einfach die hier genannten Zeilen dran hängen...

C:\Windows\System32\drivers\etc\hosts

Code: [Select]
# Patch wegen fehlerhafter IPv6 Auflösung
217.172.165.62  www.transgender-forum.com


EDIT: Sollte das Forum mal irgendwann auf einen anderen Server umziehen, darfst Du den Patch natürlich nicht vergessen: Es wird ja für die Adresse "www.transgender-forum.com" kein Nameserver mehr gefragt, das Internet also umgangen.

Liebe Grüße,
Michi


Ich sehe, dass der Server dieser Seite Glowfish heisst und in Deutschland liegt. Und für mich ist er ohne Probleme unter Win7 erreichbar. Auch ohne Eintrag in der Host-Datei.

Rebecca

Re: Nur via mobilem Netz erreichbar

Reply #3
@Rebecca: Die Probleme mit der Weiterleitung treten gehäuft auf, wenn der eigene Provider (des Surfers) keinen IPv4 Stack mehr zur Verfügung stellt. Solche Kunden haben nur noch echte IPv6 Adressen und eine simulierte IPv4 Adresse. Der Tipp mit der hosts Datei kommt übrigens von Beate, die ihren bzw. Zoe's Dienstleister kennt.

Wer das Problem nicht hat, braucht natürlich nichts umstellen. Aber 100-200 Aufrufversuche, bevor ich das Forum erreiche, waren mir zu heftig um auf den Workaround zu verzichten.

Re: Nur via mobilem Netz erreichbar

Reply #4
Hallo Michi,


@Rebecca: Die Probleme mit der Weiterleitung treten gehäuft auf, wenn der eigene Provider (des Surfers) keinen IPv4 Stack mehr zur Verfügung stellt. Solche Kunden haben nur noch echte IPv6 Adressen und eine simulierte IPv4 Adresse. Der Tipp mit der hosts Datei kommt übrigens von Beate, die ihren bzw. Zoe's Dienstleister kennt.


Da liegt der Fehler aber bei dem jeweiligen Provider, da der keine Dual-Stacks einrichtet, denn gerade in der Übergangszeit von IPv4 nach IPv6 sind noch viele Seiten, bzw. deren Server nur unter IPv4 und entsprechender DNS-Einträge erreichbar.

Und das erlauben eigentlich alle neueren Router, womit  ich nicht die Fritz-Box oder andere meine, sondern die Programmierbaren:

ip unicast routing
   interface FastEthernet0/0
   ip adress 192.168.99.1  255.255.255.0
   ipv6 adress 3ffe:b00:c18:1::4/127

Und schon würde der Router jede Anfrage an 192.168.99.1 beantworten und weiterleiten, da er unter IPv4 und IPv6 erreichbar wäre.
Quote

Wer das Problem nicht hat, braucht natürlich nichts umstellen. Aber 100-200 Aufrufversuche, bevor ich das Forum erreiche, waren mir zu heftig um auf den Workaround zu verzichten.


Das ist mir klar. Ich jedenfalls würde mal dem Provider auf das Dach steigen und die Techniker dumm fragen, warum die nur auf IPv6 setzen, wo das Internet an sich in weiten Teilen noch unter IPv4 läuft.

Was ja auch verständlich ist, da rund 40 Jahre IPv4 aktiv war und die BGP-Router (Border-Gate-Protokoll) Geld kosten und in verschiedenen Ländern so schnell nicht ausgetauscht werden und warum sollte man auch, wenn man, wenn der Router neu genug ist, ihm auch einen Dual-Stack einrichten kann.

Rebecca

Re: Nur via mobilem Netz erreichbar

Reply #5
Nun, ich bin bei Kabel Deutschland, und der Kabelrouter ist "gemietet" (= im Vertrag enthalten). Von Kunden selbst gekaufte Kabelrouter, zum Beispiel auf dem grauen Markt erhältliche Fritzboxen, werden nicht am Kabel freigeschaltet. Einen zweiten Router hinten dran schalten möchte ich nicht wegen des zusätzlichen Energieverbrauchs, ich habe auch bei Abwesenheit gerne möglichst wenig Elektrogeräte am Netz. Es gibt eben für verschiedene Personen oft auch verschiedene optimale Workarounds. Und ich bastele lieber in der Software meines Rechners als in der Infrastruktur, persönliche Vorliebe eben: Bin eher "Hacker" als "Maker", und nehme Peripheriegeräte als gegeben hin so wie geliefert.

Die richtige Lösung wäre, dass die Firma, die die TGF Domain hält, ihre IPv6 Weiterleitung in Ordnung bringt. Alles andere sind eh Workarounds.

Und warum ich nicht meinem Provider aufs Dach steige? Ich finde es richtig, wenn Privatkunden zum gewöhnlichen Surfen keine der kostbaren IPv4 Adressen mehr belegen müssen. Diese werden dringend zum Beispiel in den Schwellenländern gebraucht, damit auch dort die vielen zusätzlichen Server noch mit dem herkömmlichen "alten" Internet kommunizieren können. Ein wenig Druck aufzubauen, dass die Serververmieter ihre Hausaufgaben machen, kann da nicht schaden. (Mir wurde die IPv4 übrigens mit einem Firmware-Update des Routers weggezogen, ist also großflächig passiert.)

Re: Nur via mobilem Netz erreichbar

Reply #6

Nun, ich bin bei Kabel Deutschland, und der Kabelrouter ist "gemietet" (= im Vertrag enthalten). Von Kunden selbst gekaufte Kabelrouter, zum Beispiel auf dem grauen Markt erhältliche Fritzboxen, werden nicht am Kabel freigeschaltet. Einen zweiten Router hinten dran schalten möchte ich nicht wegen des zusätzlichen Energieverbrauchs, ich habe auch bei Abwesenheit gerne möglichst wenig Elektrogeräte am Netz. Es gibt eben für verschiedene Personen oft auch verschiedene optimale Workarounds. Und ich bastele lieber in der Software meines Rechners als in der Infrastruktur, persönliche Vorliebe eben: Bin eher "Hacker" als "Maker", und nehme Peripheriegeräte als gegeben hin so wie geliefert.


Ich habe doch geschrieben, dass ich nicht die Router, die Fritz-Box oder so meine, sondern die echt programmiebaren. z.B. von Cisco, eben die Dinger die echten Router im Internet sind, auch wenn man sie nicht sieht.

Und einen Router hinter Deinem Kabelmodem würde eh nichts helfen, da der seine IP vom Kabelmodem bekommen würde und Dein Rechner oder Handy zwar vom zweiten Router seine IP bekäme, aber alle Anfragen ans Netz würden dann : Router <-> Kabelmodem <-> Netz gehen. Von daher würde das eben keinen Sinn machen.

Quote

Die richtige Lösung wäre, dass die Firma, die die TGF Domain hält, ihre IPv6 Weiterleitung in Ordnung bringt. Alles andere sind eh Workarounds.


Die Domain ist, wie bereits beschrieben, bei Glowfish. Hinter dem Domain-hoster sind auch Router und DIE müssten auf Dual-Stack eingerichtet werden.

Um Dir das Netz mal zu beschreiben: Kabelmodem <-> Einwahlserver <-> Router <-> Router <-> Router <-> TGF Domain

Wobei der Aufruf anders abläuft: Kabelmodem <-> Einwahlserver [Eingabe der der Seite  www.transgender-forum.de <-> Router <->DNS-Server [Ausgabe] der IP der Domain

Kabelmodem <-> Einwahlserver <-> Aufruf der IP der TGF-Domain <-> Router <-> [Anfrage an TGF-Domain, ob sie Daten gibt] <-> Router <-> Kabelmodem [Anzeigen der Seite]

Quote

Und warum ich nicht meinem Provider aufs Dach steige? Ich finde es richtig, wenn Privatkunden zum gewöhnlichen Surfen keine der kostbaren IPv4 Adressen mehr belegen müssen. Diese werden dringend zum Beispiel in den Schwellenländern gebraucht, damit auch dort die vielen zusätzlichen Server noch mit dem herkömmlichen "alten" Internet kommunizieren können. Ein wenig Druck aufzubauen, dass die Serververmieter ihre Hausaufgaben machen, kann da nicht schaden. (Mir wurde die IPv4 übrigens mit einem Firmware-Update des Routers weggezogen, ist also großflächig passiert.)


Sorry, ich muss Dir mit den IPv4 Adressen wiedersprechen. Das Problem sind nicht die Privatkunden, sondern Firmen wie IBM, Bayer, Siemens usw. die lange bevor die Endkunden, also wir, Internet mttels IPv4 bekamen, sich ihrerseits Mengen von IPv4-Adressen sicherten, auf denen sie jetzt sitzen, obwohl sie die oft nicht mehr brauchen.

Und wenn Kabeldeutschland oder Tele-Columbus keinen Dual-Stack bei ihren Routern (Nicht den Kabelmodems) eingerichtet haben, dann könnte einiges vom Internet für deren Nutzern größtenteils nicht mehr erreichbar sein.

Die Provider, egal ob Telekom, Kabeldeutschland usw. haben je ein Kontigent von IP-Adressen, die sie verwalten und für Kunden vergeben können. Die sind noch nicht einmal so viele, wie sich die obengenannten Firmen IP-Adressen gesichert haben.

Ist Dir z.B. bewußt, dass auch viele von den "well-known" Ports, also den ersten 1024, an etliche Firmen verkauft wurden ?

Rebecca

Sorry, ich bin MCSE:S,  CCVP

Re: Nur via mobilem Netz erreichbar

Reply #7

Die richtige Lösung wäre, dass die Firma, die die TGF Domain hält, ihre IPv6 Weiterleitung in Ordnung bringt.


Genau. Leider wird die Domain aber NICHT bei Glowfish gehostet, sondern bei dem früheren Provider, und sie gehört nicht mir. In der Vergangenheit habe ich mir schon den Mund fusselig geredet und nichts erreicht. (Der Zustand hier dürfte überhaupt nicht auftreten können!)

Wenn die Community mitzieht, könnte ich einen transparenten Proxy einrichten, über den das Forum *zusätzlich* unter einer neuen Domain erreichbar wäre...

Re: Nur via mobilem Netz erreichbar

Reply #8

Die Domain ist, wie bereits beschrieben, bei Glowfish.


Nö.
Die Domain wird bei einem anderen Provider gehostet als das Forum. Das Forum befindet sich tatsächlich bei Glowfish.

Re: Nur via mobilem Netz erreichbar

Reply #9


Die Domain ist, wie bereits beschrieben, bei Glowfish.


Nö.
Die Domain wird bei einem anderen Provider gehostet als das Forum. Das Forum befindet sich tatsächlich bei Glowfish.


Site    http://www.transgender-forum.com    Netblock Owner    Glowfish
Domain    transgender-forum.com    Nameserver    a1.wpns.hosteurope.de
IP address    217.172.165.62    DNS admin    hostmaster@transgender-forum.com
IPv6 address    2a01:488:42:1000:57e6:3f42:af:f796    Reverse DNS    v165062.vs.glowfish.de
Domain registrar    psi-usa.info    Nameserver organisation    whois.denic.de
Organisation    heiko seifert, Loherstrasse 55, Hamburg, 22149, DE    Hosting company    Host Europe GmbH
Top Level Domain    Commercial entities (.com)    DNS Security Extensions    unknown
Hosting country     DE
Hosting History
Netblock owner    IP address    OS    Web server    Last seen
Refresh
Hosteurope GmbH koelnhosteurope.de    87.230.63.66    Linux    Apache/2.2    5-Dec-2011

Diese Infos habe ich bekommen.

Interessant finde ich den Eintrag unter IPv6 adress !!!

Die Domain, bzw. der Server, unter dem sie gehostet wird, hat dann aber einen Dual-Stack !

Und müßte daher auch unter IPv6 erreichbar sein.

Rebecca

 

Re: Nur via mobilem Netz erreichbar

Reply #10
Ich versuche es noch einmal...

Der Provider, unter dem die Domain gehostet wird, hat einen falsch konfigurierten Nameserver. Der IPv4 Stack wird korrekt weitergeleitet auf "Beates" Server bei einem anderen Provider. Korrekt wären jetzt zwei Optionen:
a) Auch der IPv6 Stack wird weitergeleitet, und der andere Provider kann was mit IPv6 anfangen.
b) Der IPv6 Stack wird nicht verarbeitet, also abgeschaltet.

Beides sind ziemlich simple Konfigurationseinstellungen, habe ich selber schon gemacht. (Ich darf das beim Provider meines Mietservers.) Wer jetzt zu Hause "DS-Lite" ohne richtigen Dual Stack hat, wird bei Variante a) mit IPv6 verbunden. Bei Variante b) geht die Kommunikation per IPv6 bis zum anderen DSL-Ende, und von dort wird mit einer temporären IPv4 Adresse weiterverbunden.

Fehlerbild: Meldet der Domainhoster eine angeblich funktionierende IPv6 Verbindung, schaltet diese aber auf einen toten Server ("hier entsteht eine Webseite"), dann wird bei DS-Lite die IPv6 Verbindung gewählt. Es gibt für DS-Lite ja keinen Grund anzunehmen, dass die Simulation einer IPv4 Verbindung nötig ist.

Diagramm:
a) Kunde IPv6 -> KabelDtl IPv6 -> Domainhoster IPv6 -> ServerhosterTGF IPv6
b) Kunde IPv6 -> KabelDtl IPv6 -> Domainhoster verweigert Annahme
                        KabelDtl tunnelt auf IPv4 -> Domainhoster IPv4 -> ServerhosterTGF IPv4
Fehlerfall: Kunde IPv6 -> KabelDtl IPv6 -> Domainhoster IPv6 -> Toter Server des Domainhosters

Das Problem ist nicht, dass der Ort des Fehlers unbekannt ist, sondern dass Beate keinen Zugriff auf den falsch konfigurierten Nameserver hat und auch vertraglich keine Handhabe (weil nicht Domaininhaberin).

Liebe Grüße,
Michi

Re: Nur via mobilem Netz erreichbar

Reply #11
Oder mal ganz einfach: der User fragt "gib mir mal die IP von www.transgender-forum.com".

Die Domain wird primär von Hosteurope gehostet. Und der dortige DNS-Server bzw. in der Folge natürlich alle dessen Caches spucken die IP-Adresse von v165062.vs.glowfish.de aus, wenn über IPv4 angefragt wird. Die gleichen DNS-Server spucken die IP-Adresse des Rechners von Hosteurope aus, auf dem das Forum früher mal lief. Und wenn ich nicht dort die Bug-Seite installiert hätte, würde dort sogar die alte Kopie des Forums laufen!!!

Die einzige Möglichkeit, das zu ändern, hat der Owner der Domain, der unter Organisation genannt wird. Vielleicht kann man das im dortigen User-Panel ja mittlerweile korrekt einstellen.

Was den Glowfisch-Rechner anlangt: der hat eine korrekte Konfiguration, und er ist über den Server-Hostnamen v165062.vs.glowfish.de über beide Protokolle erreichbar, genau wie meine anderen Domains, die auf einem anderen Server bei Glowfish laufen. Diese Domains werden allesamt bei Glowfish betrieben.
Eine schlichte Migration der Forendomain hin zu Glowfisch unter Beibehaltung der Besitzverhältnisse würde das Problem ebenfalls lösen. Leider bin ich auch mit dieser Alternative nicht weitergekommen.

Fazit: solange die Domain bei Hosteurope läuft, sind mir die Hände gebunden.

Re: Nur via mobilem Netz erreichbar

Reply #12
Sodele:

so ein Proxy wäre in wenigen Minuten aufgesetzt; weil ich zwei virtuelle Rootserver betreibe und auch mehrere Domains besitze, wären im Prinzip mehrere Ansätze denkbar.

Der Vorteil dieser Lösung wäre, dass das Forum weiterhin unter der bisherigen Domain erreichbar wäre - das zu ändern fände ich nicht gut, und es wäre auch ein ziemlicher Aufwand. Der transparente Proxy würde also eine zusätzliche Domain hinzufügen, und die wäre dann auch IPv6-fähig. Der Proxy wirkt also ähnlich wie ein Alias.

Folgende Domains stehen mir zur Verfügung:

beate-r.de
main-ts.de
velvet-beyond.de

beate-r.de wird zur Zeit nicht anderweitig genutzt; vor dem Crash war dahinter mein Blog. Main-ts.de ist die SHG, die ich vor ein paar Jahren mit ins Leben gerufen habe. Wäre vielleicht etwas neutraler und nach außen hin weniger stark mit mir selbst verknüpft.

Ein "Alias" könnte daher z.B. so aussehen:

tgf.main-ts.de / transgender-forum.main-ts.de

bzw. analog mit einer der anderen Domains. Wenns denn so weit ist, könnte man das z.B. auf Facebook und im Transtreff kommunizieren.

Was meint Ihr?
Was meint Ihr?

Re: Nur via mobilem Netz erreichbar

Reply #13
Hallo Beate,

für Insider ist der Server ja auch über die IP ( http://217.172.165.62/ ) oder die vom Provider vergebene Subdomain ( http://v165062.vs.glowfish.de/ ) erreichbar. Es muss also nicht jeder an der hosts Datei rumfummeln. Wenn Du öffentlich, also durch Suchmaschinen sichtbar, auf eine neue Subdomain umschwenkst, baut das Forum ein neues Suchmaschinenranking auf bezüglich der neuen (Sub-)Domain. Ob das positiv ist oder negativ, kann ich nicht im Vorhinein raten.

Was hältst Du davon, an der alten Stelle (wo jetzt die Fehlerseite angezeigt wird) eine Umleitung zu programmieren? In JavaScript geht das auf jeden Fall, wenn im Browser JavaScript erlaubt ist. Falls serverseitige PHP Scripte funktionieren, geht es recht elegant und unabhängig von den Browsereinstellungen: Einfach das zweite Script in eine Datei "index.php" kopieren.

Code: [Select]
...
<script type="text/javascript">
<!--
function start()
{
    location.href="http://v165062.vs.glowfish.de/";
}
//-->
</script>
</head>
<body onload="start()">
...

Code: [Select]
<?php
header("Location: http://v165062.vs.glowfish.de/" . $_SERVER['REQUEST_URI']);


EDIT: Wegen eventuell von Websurfern geteilten Links würde ich allerdings trotz Weiterleitung nicht gerade auf die kryptische Hoster-Subdomain umleiten, sondern auf eine Deiner vorgeschlagenen Subdomains. (Persönlicher Favorit: transgender-forum.main-ts.de)

Liebe Grüße,
Michi

Re: Nur via mobilem Netz erreichbar

Reply #14
Mein Problem ist, dass ich die Zugangsdaten nicht mehr habe. Sonst wäre das schon längst geschehen.