Skip to main content
Topic: Dunkes Haar rot tönen (Read 5510 times) previous topic - next topic

Dunkes Haar rot tönen

Gibt es eigentlich Möglichkeiten dunkle Haare Rot zu tönen, vlt. mit einem Shampoo.?

Re: Dunkes Haar rot tönen

Reply #1
Es gibt u.a. Henna als Färbemittel, aber das wäscht sich aus.

Re: Dunkes Haar rot tönen

Reply #2
aber nur langsam.


Re: Dunkes Haar rot tönen

Reply #4
Das sieht schon sehr geil aus!

Re: Dunkes Haar rot tönen

Reply #5
Henna ist ziemlich hartnäckiges zeug wenn du es richtig angerührt und lange hast einwirken lassen. Ich hab irgendwo noch bilder davon.

Mir war das henna rot irgendwann nicht mehr genug, war mir zu orange. Ich bin dann 8 (Acht) Monate später zum färben beim Friseur gegangen.

War toll. Die Farbe hielt überall. Überall dort wo vorher kein Henna war.

Henna ist keine Tönung. Es bleibt im Haar, und es schütz das Haar sogar vor dem Färben. Also überleg dir gut was du anstellen möchtest :)

Ich werd es wohl entweder rauswachsen oder agressiv rausbleichen lassen müssen wenn ich doch noch mal mein knallig leuchtendes super rot haben möchte.

lg
Mia


Re: Dunkes Haar rot tönen

Reply #7

Henna ist keine Tönung. Es bleibt im Haar, und es schütz das Haar sogar vor dem Färben.


So weit ich gehört und gelesen habe, dringt es nicht in das Haar ein, sondern haftet am Haar. Es gibt dem Haar sozusagen eine Oberflächenbeschichtung. Dadurch erklärt sich auch, warum das Haar anschließend vor dem Eindringen synthetischer Färbemittel und auch gegen viele andere äußere Einflüsse geschützt ist. Andererseits wird das Nachlassen der Hennafärbung bzw das "Auswaschen" wohl darauf zurückzuführen sein, daß sich die Beschichtung im Laufe der Zeit ablöst.

Die meisten (wenn nicht alle) synthetischen Färbemittel hingegen erzielen ihre Dauerhaftigkeit durch ihre Eigenschaft, daß sie das Haar vollständig durchdringen innerhalb der Einwirkungszeit (das ist die Zeit, die du beim Frisör sitzt - ggf unter zusätzlicher Wärmeeinwirkung - und wartest, bis der Überschuß an Färbemittel wieder ausgewaschen wird. Und dort bleibt es auch, bis das Haar ganz herausgewachsen ist.

Henna wird aufgrund seiner beschichtenden Eigenschaft und deren Schutzwirkung auch als Haarpflegemittel angesehen. Das Zeug gibt es ja auch ohne Färbewirkung (genannt Henna neutral) für Leute, die Wert auf die Pflegewirkung von Henna legen, die aber keine andere Haarfarbe haben wollen.

Synthetische Färbemittel hingegen beanspruchen das Haar meistens mehr oder weniger stark. Auch wenn Frisöre behaupten, daß sich dies mittlerweile gebessert haben soll. Allerdings für Mittel, die Wasserstoffperoxyd oder ähnliche Inhaltsstoffe enthalten, trifft dies auch heute noch uneingeschränkt zu. Man sieht das auch immer am Haar von gewissen Superblondinen, die das schon jahrelang machen.


Ich werd es wohl entweder rauswachsen oder agressiv rausbleichen lassen müssen wenn ich doch noch mal mein knallig leuchtendes super rot haben möchte.


Da die Wirkung des Hennas ja nach ein paar Monaten stark nachläßt und irgendwannn einmal kaum mehr vorhanden ist, wird das Herauswachsen lassen wohl die bessere Lösung sein, ohne daß du Haarlänge opfern müßtest. Wenn man das hennarot praktisch nicht mehr sieht, dann ist wohl auch die Barrierewirkung gegen andere Färbemittel nicht mehr gegeben (eigener Erfahrungswert). Mit ein bisserl Geduld kannst du dir dann eine aggressive Bleichung ersparen, die deinem Haar halt auch arg zusetzen kann - auch wenn du noch jünger bist und vermutlich noch weit bessere Haare hast als ich.

Ich hab übrigens jahrzehntelang ausschließlich mit Henna gefärbt. Ich habe es nur aufgegeben, als meine Haare dann vollständig weiß waren. Das hat dann immer mehr einen leuchtend orangenen Kupferfarbton ergeben. Und der hat mir bei meiner Lieblingsklamottenfarbe lila einfach nicht mehr gefallen.


liebe grüße
triona


Nachbemerkung:

Ich hab noch etliche Packungen Henna übrig. (Da das hier in der Gegend immer nur sehr schwer zu bekommen war, hatte ich mich mal stark bevorratet, als ich es irgendwo auswärts mal günstig gefunden habe.)
Wer die haben möchte, bevor sie irgendwann mal zu alt und möglicherweise nicht mehr wirksam sind, kann mir ja eine PN schicken.



Re: Dunkes Haar rot tönen

Reply #8
Ich danke euch!

Re: Dunkes Haar rot tönen

Reply #9

Henna ist ziemlich hartnäckiges zeug wenn du es richtig angerührt und lange hast einwirken lassen. Ich hab irgendwo noch bilder davon.

Mir war das henna rot irgendwann nicht mehr genug, war mir zu orange. Ich bin dann 8 (Acht) Monate später zum färben beim Friseur gegangen.

War toll. Die Farbe hielt überall. Überall dort wo vorher kein Henna war.

Henna ist keine Tönung. Es bleibt im Haar, und es schütz das Haar sogar vor dem Färben. Also überleg dir gut was du anstellen möchtest :)

Ich werd es wohl entweder rauswachsen oder agressiv rausbleichen lassen müssen wenn ich doch noch mal mein knallig leuchtendes super rot haben möchte.

lg
Mia


Nur das wirklich Wichtige hast du weg gelassen. Welche Farbe ist deine natürliche Farbe?

Die Frage war ja - kann man das mit dunklem Haar machen? Von der Logik her kann man ja Schwarz nur färben indem entweder nicht transparente Farbpigmente sich aufs Schwarz legen oder dadurch dass das Schwarze durch chemische Prozesse heller wird und dann evtl. noch gefärbt. Henna legt sich aber auch auf die Oberfläche sodass man Schwarzes Färben kann und auch die Farbe wieder auswaschen (mit der Zeit.) Deshalb auch meine Frage "wie rot willst du ..." - und ob es auch ins Haar eindrängt und nicht auswaschbar kommt auf die Haarstruktur des Einzelnen an.

Sonst ist Henna ziemlich "langsam" von der Wirkung her - also schwieriger, was wirklich katastrophales damit anzustellen. (Wie z.B. mal 5 Min in die Sonne gehen beim blondieren mit Peroxid). Aber wenn man mit Haare färben experimentiert sollte man sich immer eine Strähne an einer unauffälligen stelle aussuchen zum Testen.

Re: Dunkes Haar rot tönen

Reply #10
Mein Haar ist fast schwarz/dunkelbraun mit einem rötlichen Schimmer in der Sonne.

Re: Dunkes Haar rot tönen

Reply #11
Dann wirst du mit Henna den rötlichen Schimmer verstärken. Das grelle orangerot wie auf meinen weißen Haaren wird da nie erreicht. Deine Haarfarbe ist wohl in etwas so, wie ich sie mit 17 - 20 mal hatte. Je heller sie wurden, desto "roter" wurde das Ergebnis. Bei sehr dunklen bis fast schwarzen Haaren gibt es meist ein kräftig glänzendes, sehr dunkles mahagonirot. Genaueres wirst du nur herausfinden durch Ausprobieren.

Wie auch Lina schon sagt: Schaden anrichten kannst du damit nicht. Ein extremer Farbton wird sich sicher nicht einstellen. Und Zerstörungen am Haar oder andere gesundheitliche Probleme riskierst du normalerweise auch nicht, selbst bei heftigster Dosierung, Anwendung in heißem Zustand oder außerordentlich langer Einwirkzeit.


liebe grüße
triona


Re: Dunkes Haar rot tönen

Reply #13

Anwendung in heißem Zustand


Na, wenns noch zu heiss ist grundsätzlich schon, aber weniger an den Haaren als an der Kopfhaut.



Ich bin selbstverständlich davon ausgegangen, daß es sich niemand auf den Kopf schmiert, solange es noch so heiß ist, daß man es nicht ohne weiteres aushält oder sich gar damit verbrüht.


liebe grüße
triona

Re: Dunkes Haar rot tönen

Reply #14
Ich dachte an meinem Profil wäre zu sehen gewesen das ich dunkel braune haare hatte. :)

Zum glück mach ich so superviele Fotos von mir.

Garkeine Farbe.


1 Tag nach dem ersten Mal Henna, eingekocht mit Zitrone und Zimt, schwarzem Tee und Haarspülung, über nacht einwirken lassen.


Henna aber 4 Monate alt.


Frisch drüber gefärbt mit Professioneller Farbe beim Friseur, das Henna war da schon viele Monate her, fast ein Jahr. Trotzdem sieht man,
an den Spitzen wo es noch drin war ist die Farbe nicht hängen geblieben.


Viertes mal drüber gefärbt. Das Henna schützt die Haare immer noch... :-/