Skip to main content
Topic: K-Logik II (Read 12999 times) previous topic - next topic

K-Logik II

Hallo zusammmen,

leider musste ich feststellen, das "K-Logik" durch den Kometeneinschlag, der uns ins Jahr 2012 zurückkatapultiert hat, ausradiert wurde.
Da mit meinem fortschreitenden Alter meine Gedankengänge nicht gerade weniger wirr werden, starte ich das Thema neu.
Wenn noch jemand wirre/absurde/lustige Gedankengänge oder Ideen hat, immer her damit ;)




Letztens kam mir ein Gedanke:
Wir Autofahrer lassen uns viel zu viel gefallen. Wir sollten streiken, indem wir alle Straßen blockieren und dadurch Staus erzeugen.
Praktischerweise kann man das machen, wenn man sowieso unterwegs ist, also auf den Weg zur Arbeit, -nach Hause oder auf der Autobahn in die Ferien.
:)

Re: K-Logik II

Reply #1

Letztens kam mir ein Gedanke:
Wir Autofahrer lassen uns viel zu viel gefallen. Wir sollten streiken, indem wir alle Straßen blockieren und dadurch Staus erzeugen.
Praktischerweise kann man das machen, wenn man sowieso unterwegs ist, also auf den Weg zur Arbeit, -nach Hause oder auf der Autobahn in die Ferien.
:)


Laß' erst einmal noch ein paar Straßen bauen, damit wir mehr zum Blockieren haben.

Mihi

Re: K-Logik II

Reply #2
Eben habe ich im Bekanntenkreis gehört, das jemand vor zwanzig Jahren den Führerschein gemacht hat und seit dem nicht gefahren ist.
Meine Idee dazu: Die soll den Führerschein verkaufen! Der ist heutzutage richtig teuer.

Wenn man nochmal zum Mond fliegt, sollen die das tagsüber machen. Dann ist der Mond nicht oben, sondern auf der anderen Seite, also unten. Dann brauchen die die Rakete nur fallen lassen und brauchen nicht so viel Treibstoff.

Ist doch logisch!!! ;)

Re: K-Logik II

Reply #3
Wer in einer stark befahrenen Straße einer Großstadt oder in der Einflugschneise eines (bereits in Betrieb genommenen) Flughafens wohnt, kennt das Lärmproblem. Wäre dies nicht eine Lösung?

Wie alle Wellen, haben auch Schallwellen die Eigenschaft zu interferieren. Könnte man nicht ein Gerät kostruieren, das hereinströmenden Lärm erkennt und sogleich den entgegengesetzten Lärm erzeugt. Somit würden sich die eindringenden und die ausgesendeten Schallwellen neutralisieren und es gäbe keinen Lärm mehr.

Re: K-Logik II

Reply #4

Wer in einer stark befahrenen Straße einer Großstadt oder in der Einflugschneise eines (bereits in Betrieb genommenen) Flughafens wohnt, kennt das Lärmproblem. Wäre dies nicht eine Lösung?

Wie alle Wellen, haben auch Schallwellen die Eigenschaft zu interferieren. Könnte man nicht ein Gerät kostruieren, das hereinströmenden Lärm erkennt und sogleich den entgegengesetzten Lärm erzeugt. Somit würden sich die eindringenden und die ausgesendeten Schallwellen neutralisieren und es gäbe keinen Lärm mehr.


Das habe ich mir auch schon öfters gedacht. Das funktioniert nämlich tatsächlich!
Allerdings müsste der Gegenschall mit exakt gegensinniger Polarität und Lautstärke erzeugt werden. Das funktioniert leider nur in sehr kontrollierten Verhältnissen. Im Freien sind da zu viel Reflexionen und Dämpfungen. Aber in Kopfhörern von Gegensprechanlagen in Hubschraubern z.B. funktioniert das hervorragend.

Re: K-Logik II

Reply #5
Tilly ist gerade da und hat folgende These:
Wir Transfrauen haben ja XY Chromosomen und bei Männern ist das Hirnvolumen größer als bei Biofrauen. Bei Biofrauen ist allerdings das Hirn anders verschaltet und ist dem größeren Hirn in der Leistung gleich. Nun haben wir eine weibliche Hirnverschaltung mit einem größeren Hirnvolumen........
Yeah, wir sind DIE Intelligenzbestien!
:-) Sarah + Tilly

Re: K-Logik II

Reply #6
Öffentliche Verkehrsmittel sollten kostenlos sein. (Finde ich wirklich!)
Finanzieren könnte man das durch massiv erhöhte Bußgelder beim Schwarzfahren.

::)

Re: K-Logik II

Reply #7
Frei nach Carl Sandburg:

Stell Dir vor es läuft Werbung und keiner sieht hin

Re: K-Logik II

Reply #8
Husten ist ungesund!!!

Ja! Ich habe einen Beweis: Viele die husten sind krank.

Also lasst es lieber sein ;)


Re: K-Logik II

Reply #10



Also lasst es lieber sein ;)
Dieser Satz passt irgendwie in vielen Belangen. Aber nicht dazu..




Wenn ich Pirat werden wollen würde, dann stimmt das!

http://www.gamestm.co.uk/features/9-drunkards-that-made-their-game-better/

Außerdem haben schon die Beatles gesungen: "Let it be" Lass es sein! :D


Re: K-Logik II

Reply #12
hab gerade einen Bericht über Elektrofahrräder gesehen. Die, und normale Fahrräder könnten eine größere Rolle spielen um die Innenstädte zu entlasten.
In Zukunft könnte man doch extra Fahrradspuren durch die Städte führen, die durch Röhren laufen. Im Inneren wäre man dann geschützt vor Gegenwind und Wetter. Man könnte in diesen Röhren auch ein Vakuum erzeugen, wodurch der Luftwiderstand ganz wegfällt. Fahrradfahrer wären viel schneller und hätten auch bei flotter Fahrweise keine Probleme Luft zu bekommen.

Ja! Kerstin hat die Lösung ;) ;D

Re: K-Logik II

Reply #13

hab gerade einen Bericht über Elektrofahrräder gesehen. Die, und normale Fahrräder könnten eine größere Rolle spielen um die Innenstädte zu entlasten.
In Zukunft könnte man doch extra Fahrradspuren durch die Städte führen, die durch Röhren laufen. Im Inneren wäre man dann geschützt vor Gegenwind und Wetter. Man könnte in diesen Röhren auch ein Vakuum erzeugen, wodurch der Luftwiderstand ganz wegfällt. Fahrradfahrer wären viel schneller und hätten auch bei flotter Fahrweise keine Probleme Luft zu bekommen.

Ja! Kerstin hat die Lösung ;) ;D


Rückenwind ("Rohrpost") erlaubt noch höhere Geschwindigkeiten!

Brigitte

Re: K-Logik II

Reply #14
Irgendwo hab ich mich in einer Selbstbeschreibung mal zu der Weisheit "Der Weg ist das Ziel" bekannt.

Aber wenn der Weg Ziel ist, ist dann das Ziel weg?  ???

(Und ist das noch K-Logik? 8) )