Skip to main content
Topic: etwas andere Anfängerfragen (Read 12593 times) previous topic - next topic

etwas andere Anfängerfragen

Um es gleich am Anfang zu sagen, ich weiß nicht, ob ich das jetzt hier in der richtigen Kategorie poste. Sollte dem nicht so sein, bitte nicht böse sein, sondern es einfach an die richtige Stelle tun. Ich dachte nur, wenn es hier um "Anfänger" geht, kann ich mich da mit einordnen...

Nun aber mal zu meinen Fragen. Sollten Verständnisprobleme sein, immer her damit.

1. Wie würdet ihr damit umgehen, wenn Kinder schreiend vor euch weglaufen, weil sie euch nicht einordnen können. Ich weiß, zu etwas ähnlichem gibt es einen Thread, aber ich habe dort nichts gefunden. Kann aber sein, dass ich es überlesen habe.

2. Wo würdet ihr mit eurer Partnerin/eurem Partner hin ausgehen? Also in dem Fall, dass ihr es in eurem eigenen Wohnort nicht könntet und in dem Wohnort des Partners auch nicht. Würdet ihr sowas dann in einem gemeinsamen Urlaub machen?

3. Wie ist das überhaupt: Wollt ihr einen Partner oder eine Partnerin?

4. Jene Person hat mir mal erklärt, dass sie sich ohne Brüste so fühlt als würde etwas fehlen, was aber eigentlich hingehört -> wie als ob man mir den Arm abnimmt und ich ohne leben müsste. Würdet ihr es ähnlich beschreiben?

5. Gleiche Person sagt, dass sie sich in meiner Gegenwart anderen gegenüber weiblicher verhält und dass das manchmal auffällt. Passiert euch das auch bei bestimmten Personen? Warum ist das so? Weil ihr demjenigen vertraut und entspannter seid in seiner/ihrer Gegenwart?

So, ich glaube das reicht erstmal. Bitte stempelt mich nicht als zu neugierig ab. Das sind nur die Dinge, die mir grade so durch den Kopf gehen und zu denen ich gerne mal eine Meinung hören würde.

Danke schon mal!
nyx

Re: etwas andere Anfängerfragen

Reply #1
Zu Kindern kann ich immerhin was sagen - die sind manchmal einfach so drauf, gerade wenn sie noch klein sind, das würd ich erstmal nicht persönlich nehmen.

Beispiele: Ich habe jahrelang Kinder in Tagespflege gehabt, eins davon (damals 2 j. alt) hatte nie irgendwelche Aversionen gegen meinen Sohn (14). Als er sich eines Tages die Haare blau gefärbt hatte, kriegte sie prompt einen Heulanfall und guckte ihn danach auch immer nur misstrauisch an bis die Farbe wieder raus war.

Außerdem waren da meine beiden Nichten, die im Kleinkindalter sofort anfingen, wie am Spieß zu schreien, wenn mein Nachbar auftauchte. Übrigens unabhängig voneinander, sie haben zwei Jahre Altersunterschied. Irgendwann war das bei beiden schlagartig vorbei. Wieso, weiß kein Mensch.

Dass Kinder schreiend weglaufen, weil sie jemanden nicht als Mann oder Frau einordnen können, kann ich mir kaum vorstellen. Wenn sie alt genug sind, um sich überhaupt Gedanken darüber zu machen, wird das eher Neugier auslösen, denke ich. Wilde Frisur oder komische Brille haben da viel eher erschreckende Wirkung.

LG
Christine

Re: etwas andere Anfängerfragen

Reply #2
Hallo Nyx,

frag ruhig, ist schon in Ordnung! Dafür ist das Forum.

zu 1:
gerade Kinder sind bei dem Thema offener und unvoreingenommen. Deswegen wäre eine solche Reaktion ziemlich unwahrscheinlich. Würde ein Kind bei mir tatsächlich so reagieren, währe ich wohl mehr gekränkt, als bei einem dummen Erwachsenen. Es würde mich sehr verstören.

zu 2:
hier im Forum gibt es viele, die es entweder nicht kümmert, oder sowieso Vollzeit als Frau leben. Ich gehe in den umliegenden Nachbarstädten aus. Nach Murpheys Gesetz trifft man an den abgelegensten Orten auf der anderen Seite der Erde einen Nachbarn. In den 50 km Umkreis kann das natürlich auch passieren, was mir absolut klar ist. Mit etwas Glück wird man nicht erkannt, weil der "Bekannte" nicht mit mir an diesem Ort und dieser Erscheinung rechnet. Inzwischen habe ich derart die Faxen dick mich verstecken zu müssen, das in mir eine "scheiß egal" Stimmung herangereift ist. Dann passiert es eben...

zu 3:
warum denn nicht ? ? ? ? Wir sind nicht schizophren und mit uns selbst verheiratet. Wir haben die gleichen Sehnsüchte und Bedürfnisse wie Stinos!

zu 4:
Das ist wahrscheinlich unterschiedlich bei TV und TS. Ich habe schon manchmal dieses Gefühl. Wenn ich ohne Sillies "Kerstinsachen" anhabe, ist das deutlich. Ich fühle mich dann irgendwie nackt und unstimmig.

zu 5:
nein


Viele liebe Grüße,
dat Kerstin

Re: etwas andere Anfängerfragen

Reply #3

Um es gleich am Anfang zu sagen, ich weiß nicht, ob ich das jetzt hier in der richtigen Kategorie poste. Sollte dem nicht so sein, bitte nicht böse sein, sondern es einfach an die richtige Stelle tun. Ich dachte nur, wenn es hier um "Anfänger" geht, kann ich mich da mit einordnen...

Nun aber mal zu meinen Fragen. Sollten Verständnisprobleme sein, immer her damit.

1. Wie würdet ihr damit umgehen, wenn Kinder schreiend vor euch weglaufen, weil sie euch nicht einordnen können. Ich weiß, zu etwas ähnlichem gibt es einen Thread, aber ich habe dort nichts gefunden. Kann aber sein, dass ich es überlesen habe.

2. Wo würdet ihr mit eurer Partnerin/eurem Partner hin ausgehen? Also in dem Fall, dass ihr es in eurem eigenen Wohnort nicht könntet und in dem Wohnort des Partners auch nicht. Würdet ihr sowas dann in einem gemeinsamen Urlaub machen?

3. Wie ist das überhaupt: Wollt ihr einen Partner oder eine Partnerin?

4. Jene Person hat mir mal erklärt, dass sie sich ohne Brüste so fühlt als würde etwas fehlen, was aber eigentlich hingehört -> wie als ob man mir den Arm abnimmt und ich ohne leben müsste. Würdet ihr es ähnlich beschreiben?

5. Gleiche Person sagt, dass sie sich in meiner Gegenwart anderen gegenüber weiblicher verhält und dass das manchmal auffällt. Passiert euch das auch bei bestimmten Personen? Warum ist das so? Weil ihr demjenigen vertraut und entspannter seid in seiner/ihrer Gegenwart?

So, ich glaube das reicht erstmal. Bitte stempelt mich nicht als zu neugierig ab. Das sind nur die Dinge, die mir grade so durch den Kopf gehen und zu denen ich gerne mal eine Meinung hören würde.

Danke schon mal!
nyx


1. Habe ich noch nie erlebt, sehe es aber ähnlich wie Christine, d.h. wenn die Kinder jemanden vorher kannten und er/sie völlig verändert (womöglich sogar erschreckend im Detail) aussieht, dann ist das weg was sie gewohnt waren und sie kriegen evtl. Angst. Ansonsten ist es eher kein Problem, da Kinder die Schubladen noch nicht kennen, in die sie die Menschen reinstecken sollen...

2. Gemeinsamer Urlaub ist eine super Idee! Ich habe das mit meiner Partnerin auch gemacht, nachdem ich vorher im IKEA einen Probelauf gemacht hatte!

3. Ich habe eine Partnerin, wie gerade geschrieben, und werde von ihr in allen Belangen unterstützt! Naja, aber warum findest du das wichtig? Ist doch individuell ganz verschieden!

4. Also ich habe schon (leider recht kleine) Möpse und finde das auch toll. Noch toller fände ich, wenn es wenigstens 'ne B-Größe wird. Lästig ist hauptsächlich die Sache mit den Sillys, die vergesse ich auch schon mal ganz gerne....  :D

5. Ehrlich gesagt wusste ich es gar nicht. Freunde/Nachbarn, bei denen ich mich kürzlich geoutet habe, erzählten mir dann, dass ihnen jetzt auffällt, dass sehr viele Dinge an meinem ganzen Verhalten eigentlich immer sehr weiblich waren, sie das aber wegen dem männlichen Rest nicht so wahrgenommen hatten. Insofern kann ich deine Frage nicht wirklich beantworten, da ich einfach nicht darauf achte. Wenn ich dann trotzdem mal auf gewisse Dinge achte (z.B. der Gang), dann liegt es eher daran, dass ich als Frau natürlich entsprechend weiblich wirken möchte, als an bestimmten Personen, mit denen ich gerade zusammen bin!

LG

Suse

Re: etwas andere Anfängerfragen

Reply #4

zu 3:
warum denn nicht ? ? ? ? Wir sind nicht schizophren und mit uns selbst verheiratet. Wir haben die gleichen Sehnsüchte und Bedürfnisse wie Stinos!


Huhu Kerstin,

ich hatte nyx eher so verstanden, dass sie wissen will, ob wir lieber mit 'ner Frau oder mit 'nem Mann zusammen sind! Wenn ich allerdings lese, was ich geschrieben habe, lässt meine Antwort auch nicht unbedingt darauf schließen, dass ich die Frage so verstanden habe. *lach*

LG

Suse

Re: etwas andere Anfängerfragen

Reply #5


zu 3:
warum denn nicht ? ? ? ? Wir sind nicht schizophren und mit uns selbst verheiratet. Wir haben die gleichen Sehnsüchte und Bedürfnisse wie Stinos!


Huhu Kerstin,

ich hatte nyx eher so verstanden, dass sie wissen will, ob wir lieber mit 'ner Frau oder mit 'nem Mann zusammen sind! Wenn ich allerdings lese, was ich geschrieben habe, lässt meine Antwort auch nicht unbedingt darauf schließen, dass ich die Frage so verstanden habe. *lach*

LG

Suse


Ach ja ::)
dann nochmal zu 3:
Was mich betrifft, ich bin eine Vollblutlesbe. Ich stehe also auf Frauen.
Das ist aber wie bei der übrigen Bevölkerung. Manche stehen auf Frauen, mache auf Männer, oder auf beides. Es ist nicht automatisch so, das das Ausleben des anderen Geschlechts dazu führt dem zur Vermehrung nötigen Partner zu suchen, wobei wir ja leider nicht schwanger werden können.

Ergänzung zu 1:
die Stieftochter einer lieben "Schwester" aus diesem Forum kichert immer, wenn sie mich in meiner männlichen Erscheinung sieht (ca 7 Jahre) Für sie ist das viel normaler mich als Kerstin zu sehen. (Ich bin auch ein komischer Vogel ;D)

Re: etwas andere Anfängerfragen

Reply #6
Dann will ich auch mal :)

1) Hab ich nie erlebt, im Gegenteil sogar: Seit meiner Transition lieben mich die Kinder irgendwie. Angeblich (ein Freund von mir behauptet das) strahle ich etwas sehr mütterliches aus seitdem. Also ich komme mit Kindern sogar viel besser klar, auch meine kleine Cousine ist plötzlich immer an meinem Rockzipfel. Schreiend weglaufen hab ich nie erlebt. Ich glaube Kinder laufen wenn dann weg, weil sie grad ne ängstliche Phase haben. Das wird unabhängig vom Gegenüber sein.

2) Das Problem hatte ich nie, aber Urlaub wäre natürlich immer ne gute Gelegenheit, wenn man auf niemand bekannten stoßen will.
Oder einfach nen Tagestrip in ne fremde Stadt. Sowas eben ;)

3) Auf jeden fall einen Partner. Lebe momentan mit meinem zweiten Freund seit der transition zusammen. Hätte mir nie was mit einer frau vorstellen können. Aber das ist höchst individuell :)

4) Geht mir nicht so eigentlich. Bei mir ist gar nix gewachsen durch die Hormone. Im Januar hab ich darum einen Brustaufbau, aber nicht so dringend weil ich es für meine Psyche brauche, als für das allgemeine Passing. Eine Frau hat nunmal Brüste. Und ich freu mich auch schon drauf, tierisch sogar. Aber ich hab jetzt auch 1,5 Jahre als Frau ohne überlebt^^

5) Verhalten ist sehr vom Personenkreis in dem man sich befindet abhängig. Es kommt drauf an, wie man sich wohler fühlt. Ich benehme mich nur ganz manchmal sehr weiblich, zum Beispiel beim Flirten. Ansonsten bin ich eher... sagen wir burschikos von meinem Typ her. Nicht derb männlich, aber sanft-jungenhaft vielleicht. Ich hab manchmal das Gefühl, dass Frauen unter sich besonders feminin sind, um einander auszustechen irgendwie. Aber das kenn ich von mir selber nicht.

Re: etwas andere Anfängerfragen

Reply #7
Quote
Ich hab manchmal das Gefühl, dass Frauen unter sich besonders feminin sind, um einander auszustechen irgendwie. Aber das kenn ich von mir selber nicht.


Nee, ich von mir auch nicht und genausowenig von anderen. Kennst du solche Frauen?
Wenn Frauen unter sich sind, haben sie doch gar keinen Grund, auf besonders feminin zu machen. Was gibts denn da auszustechen?

Es sind die Männer, die auf feminine Reize abfahren - wenn keine Männer da sind, kann frau sich die Mühe sparen. Achte mal drauf, das ist bei den allermeisten so.
Na ja - bei den Bios, schätze ich mal  ;D

Re: etwas andere Anfängerfragen

Reply #8
Ok. Der Reihe nach.  ;D

Für Kerstin:
1. Ist (leider) so passiert. Sie war auch sehr gekränkt/verwirrt/.... Aber so richtig erklären können wir es uns nicht. Aber das Kind reagiert schon so lange so wie die beiden sich kennen.
2. Ich bewundere deine Einstellung und du hast dafür ganz viel Respekt von mir. Die Person lebt nicht vollzeit als Frau, sondern immer nur dann, wenn es gerade möglich ist. (Wodurch sich noch eine Frage ergibt..)
3. Oh, ich glaube, die Frage kam falsch an. Also das war nur, weil... Naja, mich interessiert hat, ob ihr eher mit einem Mann oder einer Frau zusammen sein wollt. Ich kenne MzF, die mit einem Mann zusammen sein wollen, aber auch welche, die mit einer Frau zusammen sein wollen. Daher. Das war wohl unglücklich formuliert. Tut mir leid!  :-[ Ich will euch also auf keinen Fall eure Bedürfnisse absprechen oder behaupten, dass ihr sie nicht hättet!
4. Du meinst, dass dieses Gefühl bei TVs nicht ist, bei TS aber ja?! Nur, damit ich es diesmal verstehe...  :-\

Für _Suse_:
1. Eben weil Kinder die Schubladen nicht kennen, verwundert es mich. Und die Person hat sich nicht verändert, seit die zwei sich kennen. Das Kind ist schon immer geflüchtet oder hat angefangen zu weinen oder was auch immer...
2. IKEA. Coole Sache!  8) Aber da krieg ich doch meine Frau nie wieder raus!  :o  ;D
3. Gerade weil es so individuell verschieden ist, hat es mich mal interessiert. Ich versuche ja zu lernen, was die einzelnen Leute so denken und dafür muss ich mich dann halt manchmal trauen, auch solche Fragen zu stellen. Also bitte nicht falsch verstehen!
4.  :D Was man nicht so alles vergessen kann! Darf ich fragen, ob du Hormone nimmst?!
5. So ähnlich kenne ich es auch. Die Leute sagen schon, dass "er" manchmal sehr "weiblich" wirkt. Ok, klar, dass du dann so wirken möchtest, macht natürlich Sinn. Aber kannst du dann willentlich wechseln zwischen weiblich und männlich wirken oder wie kann man sich das vorstellen?!

Danke schon mal für eure Antworten!
Einen schönen Abend wünscht,
nyx

Addendum:
Die neuen Beiträge beantworte ich gleich noch...

Re: etwas andere Anfängerfragen

Reply #9

1. Wie würdet ihr damit umgehen, wenn Kinder schreiend vor euch weglaufen, weil sie euch nicht einordnen können. Ich weiß, zu etwas ähnlichem gibt es einen Thread, aber ich habe dort nichts gefunden. Kann aber sein, dass ich es überlesen habe.


Ich habe das mal ganz genau andersrum erlebt so vor zwei, drei Monaten. - Kurz zur vorherigen Erklärung: Meine Bewegungsmuster sind komplett weiblich. Und auch mit den anderen mir möglichen moderaten Mitteln versuche ich, mein "weibliches" Erscheinungsbild so weit eben im Betrieb (ich bin Verkäuferin) möglich zu unterstützen. 1.) Weil ich es bin und nur so mag 2.) weil ich gerlernt habe dass es besser ist Jeder/m gleich zu zeigen womit sie oder er es zu tun hat, damit die Leute sich darauf einlassen können oder bene auch nicht.

Auf jeden Fall stehe ich da eines Tages so auf der Verkaufsfläche. Neben mir, vielleicht fünf Meter entfernt, knieht ein Vater neben seinem kleinen Sohn (vielleicht zwei oder drei Jahre alt schätzungsweise). Der Kleine sieht mich plötzlich mit großen Augen an. Ich lächle ihn freundlich an und plötzlich beginnt auf mich zuzutapsen.

Papi: "Wo gehst Du denn hin, ...  ?"

Der Kleine zeigte auf mich und sagt "Mama kucken."

Ich hab' nur weiter freundlich und amüsiert gelächelt. Ich fand's einfach zu putzig.


Er hat mich also rein aufgrund Auftreten, Mimik und Gestik sozusagen instinktiv "richtig" eingeordnet. In die weibliche Schiene. Und irgendwie machte mich das auch stolz. :)

Re: etwas andere Anfängerfragen

Reply #10
Für Kerstin:
Danke für die Erklärung! So verstehe ich gleich ein wenig mehr.

Für Jasmin:
1. Oh wie süß! Etwas mütterliches. Das ist ja lieb gesagt. Hm, mit der ängstlichen Phase darüber muss ich mal nachdenken...
2. Tagestrip... Hm...
3. Eben. Ich lerne "Verschiedenheit"  ;)
4. Aber wenn du es nicht für die Psyche, sondern "nur" für das allgemeine Passing brauchst, warum freust du dich dann so sehr? Magst du mir das irgendwie erklären?!
5. Nä, also ich würde nicht sagen, dass wir untereinander besonders weiblich sind. Da ist je wie sie ist. Die eine total weiblich, die andere eher burschikos....

con_moto: Genau!  ;D  ;)

Für Natasha: Oh wie süß! Das ist mal eine schönes Geschichte!

Danke, dass ihr mir so fleißig antwortet!

Re: etwas andere Anfängerfragen

Reply #11

Quote
Ich hab manchmal das Gefühl, dass Frauen unter sich besonders feminin sind, um einander auszustechen irgendwie. Aber das kenn ich von mir selber nicht.


Nee, ich von mir auch nicht und genausowenig von anderen. Kennst du solche Frauen?
Wenn Frauen unter sich sind, haben sie doch gar keinen Grund, auf besonders feminin zu machen. Was gibts denn da auszustechen?


Ja, ich kenn solche Frauen ;)
Aber vielleicht liegt es auch an mir, weil ich einige davon noch von früher kenne und die meinen Hintergrund kennen. Vielleicht benehmen sie sich deswegen in meiner Gegenwart so, ich weiß nicht. Wenn ich drüber nachdenke kann es gut sein^^

An Nyx:

4: warum ich mich freue... Gute Frage, wahrscheinlich weil es für mich einen Schlusspunkt unter den Wandel setzt. Die Brust-OP ist der Endpunkt meines medizinischen Weges. Ja, so wird's wohl sein ;D

Re: etwas andere Anfängerfragen

Reply #12


Quote
Ich hab manchmal das Gefühl, dass Frauen unter sich besonders feminin sind, um einander auszustechen irgendwie. Aber das kenn ich von mir selber nicht.


Nee, ich von mir auch nicht und genausowenig von anderen. Kennst du solche Frauen?
Wenn Frauen unter sich sind, haben sie doch gar keinen Grund, auf besonders feminin zu machen. Was gibts denn da auszustechen?


Ja, ich kenn solche Frauen ;)
Aber vielleicht liegt es auch an mir, weil ich einige davon noch von früher kenne und die meinen Hintergrund kennen. Vielleicht benehmen sie sich deswegen in meiner Gegenwart so, ich weiß nicht. Wenn ich drüber nachdenke kann es gut sein^^


Also ich persönlich habe eher die Erfahrung gesammelt, dass Frauen in meiner Gegenwart gerade erst recht versuchen besonders weiblich zu wirken. Ich hab 'ne Ecke darüber nachgedacht und bin schließlich zu dem Schluß gekommen, dass meine Präsenz sie irgendwie wachzurütteln scheint. Mein Verhalten und meine Bewegungen sind extrem weiblich betont um den "Makel" des männlichen Körpers wettzumachen. Und irgendwie scheint sie das daran zu erinnern, wie sie selbst eigentlich schleifen lassen und wie unmotiviert sie "rumtrotten" (Echt, schaut Euch so manche Triene mal bewußt an. Die haben jedweden Elan längst verloren).

Und das scheint sie dann irgendwie instinktiv herauszufordern, frei nach dem Motto "Bitch, was Du kannst, kann ich schon lange." (Denken sie zumindest. Viele haben's aber bereits verlernt. Die bewegen sich trotzdem wie die Holzfäller) Und das obwohl ich ihnen ja kaum ihre Hetero-Männer streitig machen werde oder sowas. Na ja, vielleicht spornt sie das wieder etwas an. So hat wohl Alles seinen tieferen Sinn...

Re: etwas andere Anfängerfragen

Reply #13
1. Wie würdet ihr damit umgehen, wenn Kinder schreiend vor euch weglaufen, weil sie euch nicht einordnen können. Ich weiß, zu etwas ähnlichem gibt es einen Thread, aber ich habe dort nichts gefunden. Kann aber sein, dass ich es überlesen habe.

Es würde mich vermutlich verletzen, aber ich denke nicht dass es passieren wird. Ich habe einen Kindergeburtstag mit 7 Mädchen im Alter von 6-8 Jahren überlebt. Eine kannte mich vorher. Die anderen haben mich da erst kennengelernt. Das Ende vom Lied war, dass alle mit mir spielen wollten und höchstens aus Neugierde Sachen kamen wie "Du siehst aus wie ne Frau, klingst aber wie ein Mann. Warum?", welche reine kindliche Neugierde ist. Eher süß als verletzend, abwertend o.ä.
Die Kinder meiner Freundin haben auch kein Problem damit. Die kleine liebt mich inzwischen so sehr, dass sie mir gestern gestand, dass sie mich liebt aber mich nicht heiraten kann, denn "ich darf keinen erwachsenen heiraten". Der große hat mich zu seinem Geburtstag eingeladen, tollt mit mir rum und schreiend weglaufen habe ich damit bisher noch kein Kind gesehen. :)

Auch wildfremde Kinder haben entweder Interesse entwickelt, oder gesagt "Schau mal die Frau da!". Von daher glaube ich gar nicht mal, dass Kinder schreiend wegrennen.

Da erlebe ich eher pubertierende Jungs, die auf offener Straße laut "Bah! Ekelhaft!" schreien.

Quote
2. Wo würdet ihr mit eurer Partnerin/eurem Partner hin ausgehen? Also in dem Fall, dass ihr es in eurem eigenen Wohnort nicht könntet und in dem Wohnort des Partners auch nicht. Würdet ihr sowas dann in einem gemeinsamen Urlaub machen?

Fällt bei uns aus. Wir können und gehen überall hin. Meiner Freundin ist egal, wenn Leute gucken und amüsiert sich mit mir gerne auch mal über die Reaktionen anderer. Von daher gehen wir überall hin aus, wo es uns gerade einfällt. :)

Quote
3. Wie ist das überhaupt: Wollt ihr einen Partner oder eine Partnerin?

Auf dem Plan stand eigentlich ein Partner - mit der Prämisse dass es durchaus auch eine Partnerin sein kann, wenn sie mich so sehr begeistert, dass ich mich in sie verliebe. Ich war also offen zu beiden Seiten mit einer stärkeren Präferenz Richtung Mann. Am Ende kam ich dann aber mit meiner Freundin zusammen. Am Ende des Tages ist mir wichtig, jemanden zu lieben und von jemandem geliebt zu werden. Egal ob Mann oder Frau.

Quote
4. Jene Person hat mir mal erklärt, dass sie sich ohne Brüste so fühlt als würde etwas fehlen, was aber eigentlich hingehört -> wie als ob man mir den Arm abnimmt und ich ohne leben müsste. Würdet ihr es ähnlich beschreiben?

In meiner Familie ist großes Brustwachstum nicht gerade verbreitet. Es gab mal die Aussage, dass eine Transfrau ca. 1-2 Körbchengrößen weniger bekäme als in der Familie üblich. Wäre das so, meine Brüste müssten nach innen wachsen. ;)
Kurz, ich habe sehr, sehr kleine Brüste. Aber es ist nicht so, dass ich größere Brüste bräuchte, um glücklich zu sein oder mich mehr als Frau zu fühlen. Klar hätte ich gerne mehr. Aber eine OP will ich dafür nicht haben. Mir reicht es, irgendwann die gaOP zu machen. Aber das wenige reicht mir ansonsten - und besser passen würde ich dadurch nicht. Wer schon ohne Brüste kein Passing hat, wird auch mit keins haben. Denn zum Passing gehört mehr als nur Titten.

Aber ob mir was fehlt? Sagen wir, wenn selbst die kleinen, zierlichen, possierlichen Dinger bei mir nicht da wären, wäre ich sicher schon in dem Gefühl, dass etwas fehlt. Weil es irgendwie dazugehört. Selbst wenn sie klein sind. ;)

Quote
5. Gleiche Person sagt, dass sie sich in meiner Gegenwart anderen gegenüber weiblicher verhält und dass das manchmal auffällt. Passiert euch das auch bei bestimmten Personen? Warum ist das so? Weil ihr demjenigen vertraut und entspannter seid in seiner/ihrer Gegenwart?

Ich weiss nicht ob ich mich weiblicher verhalte oder weniger weiblicher. Ich bin inzwischen einfach ich. Ich mache mir keine Gedanken darum, was weiblich ist oder wirken kann oder was männlicher wäre. Ich glaube ich tendiere in beide Richtungen so, dass es nie überzeichnend wirkt.

Re: etwas andere Anfängerfragen

Reply #14

Für _Suse_:
1. Eben weil Kinder die Schubladen nicht kennen, verwundert es mich. Und die Person hat sich nicht verändert, seit die zwei sich kennen. Das Kind ist schon immer geflüchtet oder hat angefangen zu weinen oder was auch immer...


So was gibt es bei Kindern, das ist ja völlig unabhängig von trans* habe ich den Eindruck. Wie alt ist das Kind denn?


2. IKEA. Coole Sache!  8) Aber da krieg ich doch meine Frau nie wieder raus!  :o  ;D


;D

War auch nur Zufall, weil eine Freundin ohne Auto da was abholen musste und ich mich bei ihr stylen konnte. Zu dem Zeitpunkt bin ich noch nicht aufgebrezelt hier aus dem Haus gegangen....


3. Gerade weil es so individuell verschieden ist, hat es mich mal interessiert. Ich versuche ja zu lernen, was die einzelnen Leute so denken und dafür muss ich mich dann halt manchmal trauen, auch solche Fragen zu stellen. Also bitte nicht falsch verstehen!


Ich denke mal, dass ich es nicht falsch verstanden habe. Mich interessiert nur, warum es dich so interessiert. Ob sich jemand zu Frauen oder Männern hingezogen fühlt ist ja nichts transtypisches, insofern ist eine Statistik nicht repräsentativ...  8)


4.  :D Was man nicht so alles vergessen kann! Darf ich fragen, ob du Hormone nimmst?!


Das mit dem Vergessen hat eben viel damit zu tun, dass ich nicht gerne zusätzliche Ersatzteile benutze, wobei es für's Passing schon wichtig ist. Ich trage auch nicht gerne Perücken und versuche in letzter Zeit aus meinen Haaren was vernünftiges zu gestalten (meine Nachbarin fragte mich heute ob der Fön explodiert sei  ;D ) Am Montag bin ich bei meiner Friseuse und werde ihr begreiflich machen, dass ich einen weiblicheren Schnitt haben möchte...

Hormone nehme ich noch nicht! Meine Freundin soll beim nächsten Mal ihren Frauenarzt (den ich schon über 10 Jahre länger kenne als sie) fragen, ob er mir Hormone verschreibt, ohne dass ich ihm ein psychologisches Gutachten vorlege. Könnte mir vorstellen, dass er das evtl. macht. Er ist schon ziemlich cool, und als Begründung werde ich ihm sagen, dass ich es nicht mehr hören kann wenn er zu meiner Freundin sagt: "Grüß deinen Alten"  :D


5. So ähnlich kenne ich es auch. Die Leute sagen schon, dass "er" manchmal sehr "weiblich" wirkt. Ok, klar, dass du dann so wirken möchtest, macht natürlich Sinn. Aber kannst du dann willentlich wechseln zwischen weiblich und männlich wirken oder wie kann man sich das vorstellen?!


Das Interessante daran ist, dass es den Leuten quasi erst im Nachhinein bewusst geworden ist. Es gibt gewisse Dinge, die ich automatisch mache und immer schon so gemacht habe. Allerdings muss ich mich beim Gehen z.B. schon ein bisschen drauf konzentrieren, damit es weiblich genug wirkt. Mädchen sind z.B., zumindest als ich jung war, hinsichtlich der Körperhaltung schon so erzogen worden, und bei manchen Sachen macht die Erziehung schon eine Menge aus.

LG

Suse