Skip to main content
Topic: Ganz interessanter Artikel auf Heise über uns (Read 10000 times) previous topic - next topic

Re: Ganz interessanter Artikel auf Heise über uns

Reply #60
..., dass Transsexualitaet nicht die Krankheit ist, sondern die Stigmatisierung zu "Folgeerkrankungen" fuehren kann.


Wäre es nicht behandlungsbedürftig, gäbe es keine Krankenkassenleistungen. Ganz schlicht und einfach...

M:E.

Re: Ganz interessanter Artikel auf Heise über uns

Reply #61
@Rein gesellschaftliches Problem: Kann nicht sein. Ohne gesellschaftliche Geschlechterbinarität hätte ich sicherlich eine wesentlich glücklichere Kindheit gehabt, nichtsdestotrotz hätte ich mit 11-12 Jahren gemerkt, dass meine Sexualität eine lesbische ist und mein Körper dem diametral gegenübersteht. Hätte mir also auch nicht geholfen.


lg, Kira

Re: Ganz interessanter Artikel auf Heise über uns

Reply #62
..., dass Transsexualitaet nicht die Krankheit ist, sondern die Stigmatisierung zu "Folgeerkrankungen" fuehren kann.

[/quote]

Ich sehe Transexualität nichts als Krankheit und bin sehr wohl der Meinung das eine geselschaftliche Stigmatisierung Folgeerkrankungen wie zb Depressionen auslösen kann, allerdings ist auch klar das ich mit dem Körper eines Jungen trotzdem nicht klar gekommen wäre , auch wenn mir die größtmögliche Akzeptanz entgegen gebracht wurden wäre.

Insofern ist an den geselschaftlichen Rahmenbedingungen zu arbeiten, damit der individuelle Weg für Betroffene leichter zu gehen ist , aber die Anpassung meines Körpers geht trotzdem weiter. Die mache ich für mich. Und nicht weil andere sagen das es so seien müsste (oder eben auch nicht).

Re: Ganz interessanter Artikel auf Heise über uns

Reply #63
Jetzt muss ich mich zu dem Thema auch mal zu Wort melden... hatte eigentlich (früher mal) vor nicht zu jedem Thema eine Meinung haben zu müssen... ;-)
Aber Ihr habt sooo viele Interessante Posts reingeschrieben (Der Faden ist ja auch schon 5 Seiten)... da fühle ich mich so oft angesprochen.

@Daphne:
Quote
...wie oft hat man sich nicht schon mal gewünscht, daß die Zauberfee käme und - Simsalabim - dich über Nacht zur Frau macht - und alle deine Probleme sind gelöst.

Aber nichts ist gelöst, vor allem deine Probleme nicht, die du nicht deswegen hast, weil man dich nicht als Frau leben läßt, sondern weil du das auch als Frau nicht auf die Reihe kriegst. Um das voneinander zu trennen, ist die Hilfe eines Arztes schon notwendig.


Ersteres kenne ich nur zu gut. Wegrennen geht immer. Die Welt austauschen wollen, die Partnerin/den Partner, oder eben die Kleidung, das Schminkverhalten, das WC. Aber man nimmt den ganzen Schrott mit, er haftet einem an, es ist das eigene Problem das sich leichter ertragen lässt wenn man andere beschimpft. Ich wünschte ich hätte diese Erkenntnis bereits in der Wiege mitbekommen.

@c-j:
Quote
Lieber TV/TS, aber bloß nicht femininer Mann, denn das erfordert mehr Kraft.


Ich muss mal blöd fragen: Wie ist das denn jetzt gemeint..ich erkenne eine gewisse Ironie... Ohne zu wissen wie Du es genau meint möchte ich trotzdem was dazu sagen: Ich denke nämlich das man das so allgemein nicht stehen lassen kann. Weder Ironisch noch ernst gemeint.

Man entscheidet sich ja nicht für das eine oder andere... TransFrauMannTVTS (also...zumindest ich habe mich nie bewusst entschieden) sondern oftmals schliddert man in die eine oder andere "Neigung" so rein, dann ist eine mehr oder minder große Selbstfindung angesagt, früher oder auch später, und die Konsequenz ist eben aufgrund des reinschlidderns nicht "Kraft aufbringen" sondern "Leid ertragen" , Spott, Hohn, Unverständnis...

Ich gehöre eher zu den femininen Männern... aber mehr Kraft aufbringen möchte ich eigentlich gar nicht und sehe das auch nicht so. Zum Teil kann ich den Feigling mimen und gehe als Mann in eine Situation.. zum Beispiel zur Arbeit. Zum zweiten kann ich den femininen Teil nicht leugnen. Er brennt meine Eingeweide... ich bin halt so, ob ich will oder nicht.

Re: Ganz interessanter Artikel auf Heise über uns

Reply #64
Nach Hinweis von Oona mal den Artikel gelesen ( :o wo war ich nur,.. warum habe ich den noch nicht gesehen? ^^ )

...ich finde den Artikel wirklich gut.

Liebe Grüsse

Bastienne