Skip to main content
Topic: Intolerante Freund/innen (Read 7805 times) previous topic - next topic

Intolerante Freund/innen


Meine beste zum Beispiel : Sie kann TVs und ähnliches nicht verstehen . Für sie sind sie etwas pervers. FzM TS findet sie wiederum OK. Was gar nicht bei ihr geht ist FzM. Das findet sie wiederlich.

Und mit so jemandem bist du befreundet ???  ::)

Na solangs ja nur gegen Andere geht isses wohl ok...  ::) ( wo ist denn hier der kotzende Smiley???)

Intolerante Freund/innen

Reply #1


Meine beste zum Beispiel : Sie kann TVs und ähnliches nicht verstehen . Für sie sind sie etwas pervers. FzM TS findet sie wiederum OK. Was gar nicht bei ihr geht ist FzM. Das findet sie wiederlich.

Und mit so jemandem bist du befreundet ???  ::)

Na solangs ja nur gegen Andere geht isses wohl ok...  ::) ( wo ist denn hier der kotzende Smiley???)


Wenn sie wohl gegen mich wäre könnten wir ja schlcht befreundet sein, nech? :P

Intolerante Freund/innen

Reply #2

Wenn sie wohl gegen mich wäre könnten wir ja schlcht befreundet sein, nech? :P

Ja sag ich ja  : Solangs " nur" gegen Tvs oder FzM-Transexuelle geht, gehts ja noch, ne.. .  ( jetzt bitte wirklich gaaaaaanz dringend ne ganze Wagen-Ladung kotzender Smileys...)

Armselige Einstellung.


Edit: Rechtschreibfehler

Intolerante Freund/innen

Reply #3


Wenn sie wohl gegen mich wäre könnten wir ja schlcht befreundet sein, nech? :P

Ja sag ich ja  : Solangs " nur" gegen Tvs oder FzM-Transexuelle geht, gehts ja noch, ne.. .  ( jetzt bitte wirklich gaaaaaanz dringend ne ganze Wagen-Ladung kotzender Smileys...)

Armselige Einstellung.


Edit: Rechtschreibfehler


Sind deine Freunde zu allen tolerant?

Intolerante Freund/innen

Reply #4



Wenn sie wohl gegen mich wäre könnten wir ja schlcht befreundet sein, nech? :P

Ja sag ich ja  : Solangs " nur" gegen Tvs oder FzM-Transexuelle geht, gehts ja noch, ne.. .  ( jetzt bitte wirklich gaaaaaanz dringend ne ganze Wagen-Ladung kotzender Smileys...)

Armselige Einstellung.


Edit: Rechtschreibfehler


Sind deine Freunde zu allen tolerant?


Wenn du mit "allen" alle Arten von Transsexualität meinst,.. meine Freunde ja. Sonst hätte ich mich schon mit ihnen verstritten ;)

LG

Bastienne

Intolerante Freund/innen

Reply #5
Ok deine Freunde haben keine probleme mit Trans. egal in welcher Form. das ist sehr schön. Wie stehen sie zu Türken, Muslimen, Juden, konservativen , Homos, Liberalen. Hast du sie da auch auf Herz und Nieren geprüft?

Aber ne solange sie mit Trans klarkommen...  ;D


Intolerante Freund/innen

Reply #6

Sind deine Freunde zu allen tolerant?

Dumme Frage. Sonst wärens nicht meine Freunde. Ich dulde weder Trans noch Homo, noch Migranten noch Judenhasser in meinem Umfeld.
Und das ist auch gut so.



Intolerante Freund/innen

Reply #7
ich habe auch keine Faschisten unter meinen Freunden..... natürlich gibt es immer unterschiedliche Meinungen, aber ein generelles Diskriminieren oder Ausgrenzen von Menschen bestimmter Geschlechter, Rassen oder vergleichbar Grundlegendem menschlicher Exsistenz werde ich in meiner Umgebung nicht zulassen,..

Grundlegende Menschenrechte sind NICHT verhandelbar.

LG

Bastienne

Intolerante Freund/innen

Reply #8


Sind deine Freunde zu allen tolerant?

Dumme Frage. Sonst wärens nicht meine Freunde. Ich dulde weder Trans noch Homo, noch Migranten noch Judenhasser in meinem Umfeld.
Und das ist auch gut so.






Ich dulde auch so einiges nicht. Auch nicht einige Ansichten meiner Freunde. Aber wenn ich mit jedem brechen würde der mit mir anderer Meinung ist dann hätte ich keine Möglichkeiten mehr diese Menschen zu errichen und sie von der Falschheit iher Meinung zu überzugen. Glaub mir, ich habe eine menge  Leute über trans aufgeklärt und es geht weiter!  ;D

Intolerante Freund/innen

Reply #9



LG

Bastienne


Ein Grundlegendes Menschenrecht ist es auch zu sagen was man mag oder nicht mag. Ich rege mich manchmal selbst darüber auf aber so läuft es halt in unsren Breiten. Wollen wir was daran ändern?

Intolerante Freund/innen

Reply #10

Ein Grundlegendes Menschenrecht ist es auch zu sagen was man mag oder nicht mag. Ich rege mich manchmal selbst darüber auf aber so läuft es halt in unsren Breiten. Wollen wir was daran ändern?


Bei Menschenrechten geht Existenzrecht VOR Meinungsfreiheit,... ist doch logisch nachvollziehbar. Jemandem das Lebensrecht verbal abzuerkennen ist nunmal der erste Schritt zurück zum KZ,.... ums mal simpel auszudrücken.

LG

Bastienne

Edit: "leibliches Wohl" durch "Existenzrecht" ersetzt

Intolerante Freund/innen

Reply #11


Ein Grundlegendes Menschenrecht ist es auch zu sagen was man mag oder nicht mag. Ich rege mich manchmal selbst darüber auf aber so läuft es halt in unsren Breiten. Wollen wir was daran ändern?


Bei Menschenrechten geht leibliches Wohl VOR Meinungsfreiheit,... ist doch logisch nachvollziehbar. Jemandem das Lebensrecht verbal abzuerkennen ist nunmal der erste Schritt zurück zum KZ,.... ums mal simpel auszudrücken.

LG

Bastienne


Wer hat denn das Lebensrecht aberkannt? :O Vieicht können wir was unternehmen?

Intolerante Freund/innen

Reply #12

Ich dulde auch so einiges nicht. Auch nicht einige Ansichten meiner Freunde. Aber wenn ich mit jedem brechen würde der mit mir anderer Meinung ist dann hätte ich keine Möglichkeiten mehr diese Menschen zu errichen und sie von der Falschheit iher Meinung zu überzugen. Glaub mir, ich habe eine menge  Leute über trans aufgeklärt und es geht weiter!  ;D

Ooooh jaaaaaaa. Wie toll du deine Freunde anscheinend erreichst sieht man ja an deren Einstellungen. Und das bei deinem eigenen Trans-Hintergrund. Wasn Zynismus...


PS: Menschen kategorisch als " wiederlich" und "pervers" abzutuen ist was völlig anderes als jemanden nicht zu mögen.

Intolerante Freund/innen

Reply #13
Naja eigentlich ist es ja nur eine Person. Wenn gleich auch eine wichtige für mich. Ich regel das noch mit ihr.dauert ein bissl bei ihr. Ist Stur . Aber vieicht kannst du mir ja noch nen zusätzliche Tips geben oder suchst du noch Kotzsmileys?

Re: Intolerante Freund/innen

Reply #14
Grundsätzlich will ich nichts mit Menschen zu tun haben, deren Einstellung bezüglich Menschenrechte voll neben der Spur ist.

Aber:

Das alle meine Freunde wirklich TransTolerant sind, kann ich nicht mit Sicherheit behaupten. Das ist manchmal so eine Sache. Es gibt viele Leute, die sich "Toleranz" als Medallie an die Brust heften....da komme ich mir manchmal mißbraucht vor (da reichen dann alle Kostzsmileys der Welt nicht)  und ich bin im Zweifelsfall eher dafür dankbar, wenn mir jemand offen sagt, dass er mit der Thematik ein Problem hat.

Ich glaube, wenn man einen etwas größeres Bekannten- Freundeskreis hat, sagen wir mal eine Zahl ab 15, dann ist es eine Illusion zu glauben, jeder von denen wäre wirklich transtolerant. Das widerspricht meiner Lebenserfahrung.