Skip to main content
Topic: Arxis fehlerhafte Fehler (Read 5146 times) previous topic - next topic

Re: Arxis fehlerhafte Fehler

Reply #15
Mischt sich als VollzeitfrauTS ooch mal ein.
Rein vom Gefühl her haben die recht, die Arxfemme eine kritischere Auseinandersetzung mit sich selbst wünschen. Die Buchstaben von Arxfemme sind doch recht.............naja nenne ich es mal naivlich nervig.
Es steht aus meiner früheren Erfahrung her in keinem Zweifel das dich die TS der SHG nicht verletzen wollen, dich sogar vom Weg her bestärken werden. Um ehrlich zu sein, war das zwar früher, weil es zu den ersten Anlaufpunkten gehörte, ganz gut. Aber jetzt bin ich da nicht mehr so sicher, ob die einem zur Selbstfindung helfen können.
Sicherlich, wenn ich eine konkrete Frage, ein konkretes Anliegen habe, sind die SHG eine Unterstützung, doch sonst fand ich mich selbst. So sage ich mal, sind sie auch "nur" ein After-work-team. Meine persönliche Meinung.
Sehe ich mich, so habe ich bestimmt nen großen Riesenanteil an "Mannesdenken" behalten, doch es kam ein bemerkenswerter Schub und Prozentsatz an "Weibessein" dazu. Das will ich nie wieder missen.
Das ich einen männlichen Teil habe ist mir einfach egal. Wurscht.
Was wollt ich sagen? Mir wollt man mein EX-Mannessein ausreden, verteufeln und ein Teil des ICHs nehmen. Dafür sollte ich in die rosaBrille der zarten, einfühlsamen Welt des Weibseins eintreten.
Neeee. Ick weiß was ich war und das ich dieses damalige Sein im falschen Körper nicht wegschneißen kann.

Okay
Tina

Re: Arxis fehlerhafte Fehler

Reply #16
Zitat von Tina:
*************
Das ich einen männlichen Teil habe ist mir einfach egal. Wurscht.
Was wollt ich sagen? Mir wollt man mein EX-Mannessein ausreden, verteufeln und ein Teil des ICHs nehmen. Dafür sollte ich in die rosaBrille der zarten, einfühlsamen Welt des Weibseins eintreten.
Neeee. Ick weiß was ich war und das ich dieses damalige Sein im falschen Körper nicht wegschneißen kann.
*******************                        *****************************                    *******************
liebe Tina...ich weiß jetzt nicht, wie lange Du schon Deine "Weiblichkeit" hast, aber bist Du Dir sicher, daß Du Deinen Werdegang gut verarbeitest hast ?
Ich kann mich an meine frühere Zeit nicht mehr gut erinnern, weil ich, seit ich denken kann, alles ablehnte, was an einen Knaben und heranwachsenden Mann erinnern sollte.
Ich haßte mein Geschlecht seit der Pubertät, fühlte mich zu  Mädchen hingezogen und verhöhnte die Buben,
und die Männer, es ist ein Teil dieser Identitätsstörung.
Erst als ich meine OP`s  hinter mir hatte, zeigte ich Interesse an Männern, nur ein Mann, der jetzt mein Freund ist, hat meinen ganzen Werdegang mitgemacht, und kennt mich (und meine "Zicken"...lach..) zuweilen besser als ich selbst.
Wir führen eine harmonische Beziehung, aber es gibt hin und wieder Zank, das ist normal, wäre ja nicht normal, wenn`s nur >>>happy pappy<<<wäre, so ehrlich bin ich schon.

Re: Arxis fehlerhafte Fehler

Reply #17
also ich würde Arxfemme auch raten, sich sehr gut zu hinterfragen, was lost mit ihm/ihr ist. Ich bin derzeit selbst dabei und kann sagen, dass ich mir zwar insgeheim Wünsche echt TS zu sein, das würde meinen Zustand deutlich einfacher machen, als das was gerade in mir so abläuft und genau aus diesem Grund habe ich auch meiner Psychologin, die mich selbst schon darauf angesprochen hat, dass ich mich äußerlich sehr feminin zeige und ob das jetzt nur eine Phase ist oder ob da wirklich "verborgene" Verhaltensweisen an den Tag treten, nicht gesagt, ja ich bin TS sondern einfach ehrlich, dass ich das selbst noch nicht so genau weis.

Ich weis, dass ich es total schön finde, mich im Spiegel zu betrachten, wenn ich sehr weiblich gekleidet bin und das ohne dabei irgendwelche sexuellen Fantasien oder sonstwas zu haben, sondern einfach weil ich es schön finde.

@Arx

Wenn du hundertprozent der Überzeugung bist, dass du NIE NIE wieder als Mann leben willst, dann tu es, auch wenn ich deine "Verwandlung" sehr sehr zügig finde, wenn ich so die Werdegänge anderer hier und auch im Transgender-World Forum verfolge und mit deinem vergleiche.

Aber trotz allem wünsche ich dir dabei das Beste.

LG Stefanie

Re: Arxis fehlerhafte Fehler

Reply #18
Liebe Steffi. Darf ich fragen, in welcher Phase Du Dich genau befindest ?
Verweilst Du noch in der schmerzhaften Gratwanderung...oder bist schon postoperativ ?  LG :-

Re: Arxis fehlerhafte Fehler

Reply #19
Wenn du hundertprozent der Überzeugung bist, dass du NIE NIE wieder als Mann leben willst, dann tu es

Ganz sicher, NIE NIE NIE wieder :D
Ich wollte doch noch nie als Mann leben, deswegen ging's mir ja immer so schlecht. Aus mir kommt die Frau jeden Tag mehr raus und ich laufe die meiste Zeit mit einem Lächeln im Gesicht durch die Gegend, so glücklich bin ich <3
Im Moment bin ich son richtiger Sonnenschein, mein bester Freund meinte schon, dass er es süß findet, wie ich darin aufgehe!


lieben Gruß,
Kira <3

Re: Arxis fehlerhafte Fehler

Reply #20

Liebe Steffi. Darf ich fragen, in welcher Phase Du Dich genau befindest ?
Verweilst Du noch in der schmerzhaften Gratwanderung...oder bist schon postoperativ ?  LG :-


Hallöle,

Gratwanderung, wobei ich noch nicht weis, auf welche Seite ich "treten" werde, oder ob ich noch weiter wandere, das wird sich noch rausstellen.

An Operation oder HRT ist da noch lange nicht zu denken, da könnte ich wohl auch keinen Psycho wirklich von überzeugen, ich war nie gut im schauspielern und wenn dann sollte es ehrlich von innen heraus kommen, nur dann ist es auch reell.

Prinzipiell ist es auch ganz praktisch, beide Facetten nutzen zu können, wenn ich mir das so spontan überlege ;)

Wer mich momentan so sieht würde mich von weitem wahrscheinlich fürn Mädel halten, wurde mir zumindest schon zugetragen, auch wenn ich öffentlich zwar feminin aber bis auf ein paar kurze Abstecher noch ohne traditionell weibliche Kleidung (Rock, Kleid etc.) aufgetreten bin.

LG Stefanie

Re: Arxis fehlerhafte Fehler

Reply #21
Prinzipiell ist es auch ganz praktisch, beide Facetten nutzen zu können, wenn ich mir das so spontan überlege ;)

Wenn du in der männlichen Rolle zufrieden bist, wenn auch nur zeitweise, dann ist doch alles in Ordnung. Die PsychologIn anzulügen wäre natürlich äußerst schlecht :3

Bist du denn im Moment glücklich, so wie du lebst? Wenn ja, dann hat das auch alles keine Eile und du kannst dir Zeit lassen  :)


lieben Gruß,
Kira <3

Re: Arxis fehlerhafte Fehler

Reply #22
Hallo Kira vormals René :)

ja, es ist kompliziert, aber ich kann momentan damit leben, meine Umwelt wie gesagt tut sich da schwerer, einen Kerl zu akzeptieren, der feminin rumläuft, aber die meisten Menschen sind halt einfach auf ihre Normen fixiert.

Die schon etwas ältere Dame, bei der ich zurzeit ab und an Beratungsgespräche habe, hat mir letztens auch gesagt, dass sie gespannt ist, ob das eine Phase ist, oder ob da tatsächlich was bislang unterdrücktes rauskommt. Darauf bin ich selber gespannt :)

LG Stefanie

Re: Arxis fehlerhafte Fehler

Reply #23

wie lange Du schon Deine "Weiblichkeit" hast, aber bist Du Dir sicher, daß Du Deinen Werdegang gut verarbeitest hast ?
Ich kann mich an meine frühere Zeit nicht mehr gut erinnern, weil ich, seit ich denken kann, alles ablehnte,



Hallo Gast  ;D

ich weiß seit Jahren was ich wirklich bin, ich kann nicht ablehnen was ich jahrzehntelang falsch war. Ich weiß das ich seit Kindesalter Mädchendinge liebte, doch aber als Junge lebte, leben musste. 
Meiner Meinung nach, wer früheres strikt ablehnt hat bestimmte Dinge nicht verarbeitet, abgeschlossen.

Re: Arxis fehlerhafte Fehler

Reply #24

Meiner Meinung nach, wer früheres strikt ablehnt hat bestimmte Dinge nicht verarbeitet, abgeschlossen.



Dieser Meinung kann ich mich nur anschließen.


liebe grüße
triona

Re: Arxis fehlerhafte Fehler

Reply #25
ME 2


Re: Arxis fehlerhafte Fehler

Reply #26
Edit: Ich ziehe meine Aussage zurück. Sonst fall ich noch selber in die von mir selber kritisierte Falle und beurteile solche psychologischen Aspekte übers Forum :(

Nach meinem Gefühl kann man es auch ablehnen ohne dass etwas nicht richtig verarbeitet ist. Ich denke die TS kann so stark sein, dass man seinen Körper und seine Männlichkeit regelrecht hasst und ablehnt - das hat dann auch nichts damit zu tun, dass man es nicht "verarbeitet" hat. Man kann TS nun mal weder therapieren noch "verarbeiten".


lieben Gruß,
Kira <3

Re: Arxis fehlerhafte Fehler

Reply #27
Hallo Kira,

das kommt wohl darauf an, wie stark es gerade durchkommt.

Ich denke für mich selbst, dass ich nicht 100% TS bin aber irgendwo dazwischen und ich muss mich damit wohl derzeit arrangieren, da ich selbst erst wieder den Mut brauche, bzw. auch eine Art "Verarbeitung", um richtig weiterzugehen.

Ja, auch ich denke mir manchmal, dass es doch sinnlos ist und ich einfach unauffälltig als Mann weitermachen könnte, dann hätte ich Ruhe und keiner würde sich mehr nach mir umdrehen, aber so einfach ist es halt nicht, auch wenn ich die letztendliche Motivation hinter meiner "Feminisierung" noch nicht ergründen konnte und ehrlich gesagt mir auch vorsage, dass es keine TS ist und ich einfach spinne bzw. einen Frauenklamotten-Spleen habe, der bestimmt bald wieder vorbei ist.

Vielleicht ist es auch so, vielleicht auch nicht.

Ich hoffe jedenfalls, dass du glücklich wirst und ich es fantastisch finde, dass du es so schnell und offensichtlich auch aus echter und tiefer Überzeugung angegangen bist.

LG Stefanie