Skip to main content
Topic: Re: Über Respekt und Toleranz... (Read 10200 times) previous topic - next topic

Re: Über Respekt und Toleranz...

Eine schöne und glückliche Katze. Aber intolerante Spießer respektieren andere nie.

Re: Re: Über Respekt und Toleranz...

Reply #1
Aber intolerante Spießer respektieren andere nie.


Wer Alles und Jeden auf diesem Planeten respektiert, ist kein toleranter Nonkonformist, sondern schlicht ein bloßer Volltrottel...  :P

Und ob die Katze schön und glücklich sei, Wen interessiert's?

M:E.

Re: Re: Über Respekt und Toleranz...

Reply #2

Aber intolerante Spießer respektieren andere nie.


Wer Alles und Jeden auf diesem Planeten respektiert, ist kein toleranter Nonkonformist, sondern schlicht ein bloßer Volltrottel...  :P

Und ob die Katze schön und glücklich sei, Wen interessiert's?

Nenn mir einen Grund, einen Menschen nicht als Mensch zu respektieren?
Alles im Rahmen des Grundgesetzes ist zu tolerieren und lass die Menschen mit sich selber machen, was sie wollen. Das stört es Dich, ob sich jemand ein Bein absägt oder nicht?





Re: Re: Über Respekt und Toleranz...

Reply #7
Du bist zu selbstkritisch. Ich toleriere Handlungen und respektiere Menschen.


Dann viel Spaß mit beispielsweise den Haßpredigern. Sie werden Dich dafür vielleicht sogar tolerieren. Mit Glück.  ;D

Re: Re: Über Respekt und Toleranz...

Reply #8

Du bist zu selbstkritisch. Ich toleriere Handlungen und respektiere Menschen.


Dann viel Spaß mit beispielsweise den Haßpredigern. Sie werden Dich dafür vielleicht sogar tolerieren. Mit Glück.  ;D

Im Rahmen des Grundgesetzes toleriere ich Handlungen. Wo bleibt Dein Leseverständnis? Hast Du Deine Signatur nur kopiert?

Re: Re: Über Respekt und Toleranz...

Reply #9
Es geht um den Respekt, Schnucki...


Re: Re: Über Respekt und Toleranz...

Reply #11
So wird das mit uns nichts. Es gibt Menschen, die man toleriert. Vor einem Kinderschänder im Knast habe ich keinen Respekt, tut mir leid. Ich toleriere sein Dasein, Ende aus, Nikolaus...


Re: Re: Über Respekt und Toleranz...

Reply #12

So wird das mit uns nichts. Es gibt Menschen, die man toleriert. Vor einem Kinderschänder im Knast habe ich keinen Respekt, tut mir leid. Ich toleriere sein Dasein, Ende aus, Nikolaus...



Du bist mir eine feine Psychologin, wenn Du andere Menschen nicht respektierst. Ist ein Kinderschänder nur ein Kinderschänder oder sollte man diese gesetzeswidrigen Handlungen auf das schärfste Angreifen, aber den Rest des Menschen respektieren? Solange die nicht mit alleine mit Kindern zusammen sind, können das spannende Menschen sein. Darum schafft man Schändern ein kinderfreies Umfeld innerhalb eines Zaunes. Und dort kann ich die sehr gut respektieren.


Re: Re: Über Respekt und Toleranz...

Reply #13
...sollte ..., aber den Rest des Menschen respektieren?


Viel Spaß dabei. Nicht meine Sollensordnung.

Wie gesagt, ich toleriere freundlichstmöglich sein Dasein, mithin sein Leben als "vitaler Basis der Menschenwürde" (BVerfG). Warum sollte man einen Massenmörder respektieren? Weil er ansonsten so ein toller Plauderer sein könnte oder eine gar reine Sangesstimme hätte?

Fangfrage: Du respektiertest Herrn Schicklgruber? Öha, Madame...

M:E.

Re: Re: Über Respekt und Toleranz...

Reply #14

Du respektiertest Herrn Schicklgruber? Öha, Madame...

Ja, als Mensch schon, wie ich alle Menschen respektiere. Darum verabscheue ich seine Taten trotzdem. Das ist ebenso ein ganz armes Schwein gewesen, abgelehnt, verstoßen von der Uni und mit schlimmen Erfahrungen im Krieg und der Weltwirtschaftskrise. Alleine wäre der ein harmloser Stammtischbruder wie alle geblieben. Gefährliche Mörder waren seine Millionen Anhänger.

Du hast meine Frage noch nicht beantwortet. Wenn Du manche Menschen nicht respektierst, ihnen ihre Würde aberkennst, was spricht dann gegen die Todesstrafe?