Skip to main content
Topic: Erbliche Monarchie in Deutschland (Read 8057 times) previous topic - next topic

Re: Dianes Pöbeleien.

Reply #30



Deutschland ist seit 1918 Republik

Wenn der Papst mich zur Kaiserin krönt nicht mehr.


Da auch in Deutschland das Recht vom Volk ausgeht, kann der Ratzinger krönen wen er will. KaiserIn wird man dadurch aber sicher nicht.

Das Gottesgnadentum ist seit 1918 ebenfalls auf dem Müllhaufen der Geschichte. Dort gehört es hin, und dort soll es auch bleiben.


Oooch, schade! Unter Nadine I wäre ich gerne Partyministerin.

Brigitte

Re: Dianes Pöbeleien.

Reply #31

W-Zwo hat sich zwar liebend gern ständig umgezogen, ...., wenn sich die Gelegenheit bot. Aber von Frauenkleidern ist absolut nichts bekannt. Eine Bekanntschaft im Homosexuellenkreis wurde mal in der Presse groß ausgeschlachtet, aber das war es auch.

Dachte ich es mir doch! Uniformen, das passt zu dem Schlumpf.
Vielleicht kommt ja Diane doch noch mit einer Quelle aus dem Kreuz (was mich aber sehr verblüffen würde), ansonsten vertraue ich sowieso voll auf deine Expertise.

Re: Dianes Pöbeleien.

Reply #32

Willi zwo als Transe? Im Ernst? Es gibt einen deutschen König der für Crossdressing bekannt ist, aber eben nicht der Preußenwilhelm. Bitte, bitte einen kleinen Hinweis, wo man das finden kann.


ich bilde mir schon ein, dass es W II war.

ich hab mal gegoogelt, aber nur ein dementi dazu gefunden. Aber immerhin kann man drauas herauslesen, dass es so ein gerücht gibt.

http://www.infobitte.de/free/lex/wpdeLex0/online/g/ge/Geschichte_des_Transvestitismus.htm

Re: Dianes Pöbeleien.

Reply #33
Ich war schon in der Szene der TV/TS da waren die meisten die hier das Maul aufreißen und glauben wissen zuhaben noch ein feuchter Traum .
Es ist schade vielleicht auch besser so das es die meisten nicht wissen wie es wirklich war , ich war dabei und es war so schön so geil und doch ganz anderes .

Re: Dianes Pöbeleien.

Reply #34


Willi zwo als Transe? Im Ernst? Es gibt einen deutschen König der für Crossdressing bekannt ist, aber eben nicht der Preußenwilhelm. Bitte, bitte einen kleinen Hinweis, wo man das finden kann.


ich bilde mir schon ein, dass es W II war.

ich hab mal gegoogelt, aber nur ein dementi dazu gefunden. Aber immerhin kann man drauas herauslesen, dass es so ein gerücht gibt.

http://www.infobitte.de/free/lex/wpdeLex0/online/g/ge/Geschichte_des_Transvestitismus.htm


Das baut alles hierauf auf:
http://de.wikipedia.org/wiki/Harden-Eulenburg-Aff%C3%A4re

Ist aber eher eine politisch begründete "Hexenjagd" auf Homosexuelle gewesen, hat aber mit Transen eigentlich nichts zu tun.


Re: Dianes Pöbeleien.

Reply #35
War es nicht Göring, der ein niedliches Faible für Großmachtsfantasien, Damenwäsche und Lippenstift und Co. hatte? Neben der einen oder anderen Sucht und dem einen oder anderem Realitätsverlust?
Was man sich eben so gönnt, wenn man gerade den Zwoten verloren hat.

Re: Dianes Pöbeleien.

Reply #36

War es nicht Göring, der ein niedliches Faible für Großmachtsfantasien, Damenwäsche und Lippenstift und Co. hatte? Neben der einen oder anderen Sucht und dem einen oder anderem Realitätsverlust?
Was man sich eben so gönnt, wenn man gerade den Zwoten verloren hat.


Von dem weiß ich nur, daß er polierte oder sogar lackierte Fingernägel trug - bevor der Krieg verloren war  ;D

Re: Dianes Pöbeleien.

Reply #37

Von dem weiß ich nur, daß er polierte oder sogar lackierte Fingernägel trug - bevor der Krieg verloren war  ;D


Mag sein, dass du da recht hast. Ich würde für meine Aussage auch nicht meine Hand ins Feuer legen.

Aber im Ernst...einen Krieg verlieren, nur um danach vom Nagellackfaible kuriert zu sein, ist bissel teurer als ein Fläschen Nagellack für 2 Bucks. Auf der anderen Seite...mobilisiert die Armee, schickt die Iren, die kosten nichts (nach Braveheart)!
;D

Re: Dianes Pöbeleien.

Reply #38
Immer diese Popmusik, Popmusik, Popmusik...

[youtube=425,350]<object width="480" height="385"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/Nf_ySGYLrBM&amp;hl=de_DE&amp;fs=1"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/Nf_ySGYLrBM&amp;hl=de_DE&amp;fs=1" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="480" height="385"></embed></object>[/youtube]

Popmusik, Popmusik, Popmusik...

M:E.

Re: Dianes Pöbeleien.

Reply #39
Einfache Frage - einfache Antwort.

Der Kaiser ist ein Objekt der Satiere und des Kabaretts. Egal ob bei Palfraders "Wir sind Kaiser" oder bei der EAV und ihrem Lied.

Das ist gut so, und so soll es auch bleiben. Für einen Kaiser ist im 21. Jahrhundert kein Platz mehr.

Re: Dianes Pöbeleien.

Reply #40
Japan?

Re: Dianes Pöbeleien.

Reply #41
Japan ist nicht Europa, und wer weiß wie lange noch.

Noch in den 70er-Jahren gab es weltweit 3 Kaiser. Nämlich neben dem Tenno in Japan, den Schah von Persien im Iran, und Bokassa in Zentralafrika.

Davon blieb nur mehr der Japaner. Und auch da ist eben die Frage wie lange noch. Aber das ist Sache des japanischen Volkes.

Re: Dianes Pöbeleien.

Reply #42
Nichtsdestotrotz ist Japan demokratisch, Rechtsstaat und geschätztes Mitglied der Staatenfamilie. Wie unzählige andere konstitutionelle Monarchien auch. Du solltest nicht immer so tief in die sozialistische Mottenkiste greifen...

Re: Dianes Pöbeleien.

Reply #43

Japan ist nicht Europa, und wer weiß wie lange noch.


Och, bis die Kontinentalplatten sich verschieben...

Und insgesamt: Ich denke, hier nimmt jemand nicht nur sich selbst zu ernst, sondern auch die Beiträge gewisser Mitglieder.  ::)