Skip to main content
Topic: Wochenendnachlese - "Architekturschelte" (Read 2095 times) previous topic - next topic

Wochenendnachlese - "Architekturschelte"

Fundstück - nur so


<a href="http://www.faz.net/s/RubEBED639C476B407798B1CE808F1F6632/Doc~E77FA358233D54F8DB2ABF33ACCF7835A~ATpl~Ecommon~Scontent.html">Und wir nennen diesen Schrott auch noch schön[/url]



Re: Wochenendnachlese - "Architekturschelte"

Reply #1
Ah, ein Thema für Madlen...

Architekturschelte gibts schon so lange gebaut wurde.

ein bekanntes Beispiel ist der neoklassizistische Palazzo Grassi in Venedig, der ursprünglich als Schandfleck betrachtet wurde.




Edit: Der Eifelturm ist ein noch bekannteres Beispiel. :D

Re: Wochenendnachlese - "Architekturschelte"

Reply #2
Ja, das Thema hatten wir ja schon oft genug und daß Architekten offenbar das bauen müssen, was kaum einer sehen will, um berühmt zu werden.  ::)

Tja, aber wieviele von diesen Bauten mögen in 100 Jahren noch stehen - jetzt wo alles auf 40 Jahre "Verfallszeit" gebaut wird?
Und wie hoch mag dann von denen die Quote als "anerkannter Genialbau" sein?

Re: Wochenendnachlese - "Architekturschelte"

Reply #3

...
Edit: Der Eifelturm ist ein noch bekannteres Beispiel. :D
...



...weniger bekannt, aber der Dekonstruktion der Architektur entsprechend, und - für mich - nicht weniger interessant:
;D


West Pier in Brighton, Februar 2009

Edit: das Jahr der Fotographie geändert...

Re: Wochenendnachlese - "Türmchenschelte?"

Reply #4
Ah, ein Thema für Madlen...


Dem Faz-Artikel und den Bildern dort folgend, hat Madlen hinreichend im Tümchen-Thema dazu geschrieben...  ;D :P

M:E.

Re: Wochenendnachlese - "Architekturschelte"

Reply #5
diese architekten. alle doof und machen sich über nix gedanken, onanieren ins CAD und wollen dafür millionen. und der kleine mann muss es ausbaden! wie immer. dabei kann doch jeder bauen, 's gibt doch obi! obi macht die welt erst wohnlich!


Re: Wochenendnachlese - "Architekturschelte"

Reply #7


...
Edit: Der Eifelturm ist ein noch bekannteres Beispiel. :D
...



...weniger bekannt, aber der Dekonstruktion der Architektur entsprechend, und - für mich - nicht weniger interessant:
;D


West Pier in Brighton, Februar 2009




hach ... ist grad mal 40 jahre her, da war das ding noch ganz + ich bin trockenen fußes da rübergelaufen ...
und hab unter der brücke im kies geschlafen, auch trocken bei regen.

und an den geländern da rüber + an allen strand-promenaden hingen so putzige schildchen:

"fouling by dogs on footpathes and promenades is prohibited.
fine 5 pounds."


wie doch die zeit vergeht ...


liebe grüße
triona