Skip to main content
Topic: Marathon (Read 12131 times) previous topic - next topic

Re: Marathon

Reply #31

...
BTW: Trinkstand bei 18km. Wir kommen zu zweit an (lief mit einer Freundin), der nette Mann hält Becher in unsere Richtung und fragt "Wasser, die Damen?". Da waren die letzten 3 Km wieder ein kleines Stück einfacher mit dem Kompliment im Rücken. ;)
...


...das hat aber trotzdem was, oder?

Meine Frau und ich waren neulich mit dem Rennrad unterwegs, und mussten bremsen, weil sone süße Kleine auf ihrem Kinderrad mit ihrem Vater vor uns war: Er meinte dann: So, jetzt komm mal hier rüber, damit die Tanten vorbeikönnen. Was hab ich gelacht, supersüß... :D

(ich weiß falscher Sport ums hier zu posten, aber war ja auch nicht primär der Sport, der das ganze gut aussehen ließ...:) )


Re: Marathon

Reply #33
Herzlichen Glückwunsch natürlich auch von mir. Wahrscheinlich wirst du über Wochen noch "high" sein. Zumindest war es bei mir so nach meinem ersten Halbmarathon (und jetzt nach meinem ersten Marathon)

Und um mich Lauras Lästerei anzuschließen: Was tut denn bei einem Halbmarathon weh? *wegduck*

Lass dich nicht beirren, ich finde es super. Wenn du ordentlich trainierst, bin ich davon überzeugt, dass du die 2h knackst.

Im übrigen siehst du super aus auf den Bildern.

Ich versuche mich übrigens am nächsten Sonntag an meinem ersten Triathlon. Auch, wenn ich nicht als Frau starte, habe ich zumindest große Teile des Schwimmtrainings so absolviert.

Re: Marathon

Reply #34
Naja, was heisst "high"? Stolz trifft es eher. Es war ja eine Herausforderung, der nur die "normale" Lauferei vorher als Training voranging. :)
Ich werde wahrscheinlich auch nur einmal pro Jahr einen Halbmarathon laufen. Ich laufe ansonsten lieber 10-15km-Strecken. Hinzu kommt, dass es allein deswegen interessant war, weil ich vor 1 1/2 Monaten die HRT begann und schon merkte dass ich einen kleinen Leistungsabfall bekam. Ich wollte damit auch wissen, wo ich stehe und was noch geht.

Weh taten übrigens am selben Tag die Füße und die Waden, 2 Tage danach noch Muskeln am Po, von denen ich bis dato nicht wusste dass ich sie habe. ;)

Mal schauen. In 2 Monaten wäre wieder ein 10km dran. Da könnte ich eher schauen, was ich zeitlich hinbekomme. Beim ersten 10km-Lauf war ich bei ~54 Minuten. Da ist noch Luft.

@Seamstress
Naja, mal ab jedes Lobes erkennt man mich noch oft genug als Mann oder spricht mich als solcher an. So gut ist mein Passing noch nicht. Wenn man dann morgens um 10, durchgeschwitzt und ohne Schminke rumläuft und so etwas hört, freut das doch ungemein.

Re: Marathon

Reply #35
Dafür aber die geschmackvolle Outfitwahl mit in die Waagschale geworfen und schon klappt's, Andrea :).



Und Dir, Sabine, drücke ich schonmal die Daumen.


Danke Avi. Der Lauf selbst sollte dabei nicht das große Problem sein, mir graut lediglich vor den zwei darauf folgenden schlaflosen Nächten... :-[

Re: Marathon

Reply #36

Danke Avi. Der Lauf selbst sollte dabei nicht das große Problem sein, mir graut lediglich vor den zwei darauf folgenden schlaflosen Nächten... :-[


Was hast du denn in den folgenden Nächten vor? Nach einem Wettkampf kann man doch eigentlich prima schlafen, weil man richtig schön kaputt ist ...

Re: Marathon

Reply #37
Kaputt sind allerdings auch meine Gelenke. Weshalb ich vorhabe, mich stundenlang im Bettchen zu wälzen, immer auf der Suche nach der erträglichsten Ruheposition...

Was auch der Grund ist, warum ich nur einmal im Jahr meine Laufschuhe schnüre. Lieber 50 km auf 8 Rollen als 5 km auf zwei Beinen :).

Re: Marathon

Reply #38
Genau so.

Obwohl ich es dieses Jahr mehr mit den zwei Rädern habe - seit ich das massive Problem mit meinen nicht mehr geeigneten Sätteln gelöst habe, darfs endlich auch wieder weiter als um die nächste Straßenecke sein. Vorausgesetzt ich muss nachher nicht epilieren oder hab Tanzkurs...


Ach so, Einschlafprobleme hab ich manchmal auch, wenn die Durchblutung noch zu gut ist. Und jetzt komm bitte niemand und sage, dass ich mich hätte noch stärker belasten müssen...


Re: Marathon

Reply #40
Ok, dann werd ich mir das fürs nächste Mal zu Herzen nehmen :-*
In Richtung Vordertaunus gibts noch viele Möglichkeiten zur Belastungssteigerung... und die wollte ich eh so nach und nach austesten.

Re: Marathon

Reply #41
@seamstress
Das kann durchaus besser werden, wenn Du das eben nicht nur einmal im Jahr machst. ;)

Re: Marathon

Reply #42

Ach so, Einschlafprobleme hab ich manchmal auch, wenn die Durchblutung noch zu gut ist. Und jetzt komm bitte niemand und sage, dass ich mich hätte noch stärker belasten müssen...


Du könntest auch viel Alkohol trinken, dann hast du erst am nächsten Morgen die (Kopf-)Schmerzen.

Re: Marathon

Reply #43

Das kann durchaus besser werden, wenn Du das eben nicht nur einmal im Jahr machst. ;)


Leider nicht. Wegen dieser Probleme habe ich das Laufen ja vor ca. 15 Jahren aufgegeben. Aber es gibt ja auch andere schöne Sportarten, bei denen die Schmerzen erträglicher sind...