Skip to main content
Topic: Penis verstecken (Read 153361 times) previous topic - next topic

Re: Penis verstecken

Reply #45
Hi Mädels,
nun, mit „schüttel – lach und Grusel-Thread oder einmal rum“ es abzutun ist sicher auch eine Möglichkeit obgleich es mir einen Gedanken suggeriert, der jene nicht gerade sympathisch erscheinen lassen. Aber ich denke es liegt einfach daran, dass viele das Problem nicht kennen bzw. es einfach für sie keines ist

Es geht einfach um den Anspruch und die Möglichkeiten die sich dir und anderen bietet und da wir nicht alle gleich sind, sind einfach der Anspruch wie auch die Möglichkeiten unterschiedlich.

Wer gerne enge Hosen trägt, wird sicher nach einer Möglichkeit suchen im Schritt optimal zu wirken. Jedoch die unterschiedlichen Proportionen unserer Genitalien erlaubt das nicht bei allen gleich gut, also wird das Verlangen nach Perfektion den Erfindergeist wecken und dich nach Lösungen suchen lassen die Dir helfen.

Wer das mit nur einer Miederhose schafft hat es wirklich einfach und kann sich glücklich schätzen, aber all die anderen eben nicht.

Was mögliche Kinderwünsche angeht hat Angie sicher in gewisser weise recht, denn wer es übertreibt geht ein großes Risiko ein. Man muss sich einfach der Funktion des Hodensacks bewusst sein und nicht zu oft diese „Klimaanlage“ überfordern bzw. komplett ausbremsen.

Man sollte aber nicht vergessen, dass bei einer engen Miederhose die Hoden auch in das Innere gedrückt werden und somit eine Überhitzung der Hoden auch gegeben ist. Einziger Unterschied dabei ist der Aufwand bzw. der Komfort.

Wer es vorzieht in der Vorbereitung Zeit zu sparen, wird nur den Mieder ohne Klebetechnik sicher den Vorzug geben, wer aber es vorzieht bzw. vorziehen muss weil sonst nicht realisierbar, wird das Tape nehmen und all jene die sich irgendwann mal den Hodensack im Mieder eingeklemmt haben werden es sich überlegen welche Alternativen es noch gibt.

Nun Grusel-Thread hin oder her, es ist auf jeden Fall wert sich darüber zu unterhalten und immer wieder toll zu beobachten wie unterschiedlich die Gedanken dazu sind.

Grüßle
Zaza


Re: Penis verstecken

Reply #46
Also ich zähle mich zu den glücklichen die mit einer Miederhose (oder Bauch-Weg-Slip wie ich es gern nenne) auskommen.

Auch das Problem mit dem einklemmen gewisser Hautteile zwischen Unterwäsche und Oberschenkel kenne ich, finde es aber nicht soooo schlimm, muss dann halt schnell auf Klo und nachziehen.

Mich würde mal tatsächlich interessieren ab wann die Hoden Schaden nehmen können, oder wie schlimm dieser ausfallen kann.


Re: Penis verstecken

Reply #47
Ach ja, zum Thema Klo kann ich nur sagen, ich mache es so das ich ihn nur seitlich raushole, gerade weit genug damit nichts nass wird. Ist zwar etwas unbequem und man muss sich etwas schräg draufsetzen aber dafür bleibt alles recht gut in position und es geht auch relativ schnell.

Re: Penis verstecken

Reply #48
Hallo!

Ich habe den Thread jetzt durch geackert um nach einem bestimmten Link zu suchen. Der ist nicht drin, darum gebe ich ihn jetzt preis (Zoe hats versprochen, aber nicht gehalten :) )

Es geht um "Tucking". Wer aber von den Damen "gut bis sehr gut bestückt ist" wird ein Problem damit haben, denn eine Beule gibt es trotzdem. Achso, der Link:
http://transx.transgender.at/2212_02_Figur_Tucking_MzF.htm

Ja und wer es englisch (pfui! ich meine in Wort und Schrift) mag:
http://wiki.susans.org/index.php/Tucking_and_Taping

Und weil die Frage aufkam, wie denn die Hoden verschwinden: einfach mal in eine seehr kalte Ecke gehen und unten rum nicht so warm halten. Die Natur erledigt den Rest von ganz allein, weil die Hoden warm gehalten werden müssen. Vielleicht noch etwas nachschieben.

Gott, was für ein Thema, oder?

Lieben Gruß

Tanja

Re: Penis verstecken

Reply #49
Hi Tanja,
eigentlich hatte ich damit gerechnet, dass Matteas Link hier auch mal auftaucht.
Sie hat das Tucking schon vor langer Zeit super beschrieben und war für mich auch eine erste Anleitung.
Mir jedoch war es immer irgendwie zu aufwendig und als ich durch einen Hinweis auf das Fixomull stieß, war ich schnell mit dem was damit zu erreichen war zufrieden.
Schöne Grüße
Zaza

Re: Penis verstecken

Reply #50
Hallo Zaza,

Mattea? Stimmt, da war ein Hinweis auf die Seite. Irgendwo. Aber die Seite von dieser Mattea ist scheinbar nicht mehr verfügbar.

Dafür aber sind alles Bilder auf dem ersten Link wohl von der Seite Matteas übernommen worden. So steht es dort zumindest.

Mir ist das Tucking leider auch zu aufwendig.
(hinter vorgehaltener Hand): und wenn es beim Tucking dann doch mal zu "tiefergehenden" Reizen kommen sollte, könnte es schmerzliche Folgen haben.

Also was bleibt? Alles schiete :)

Gruß

Tanja

Re: Penis verstecken

Reply #51
Hi,
nur so am Rande, Mattea ist eine TS die vor Jahren das Tucking versucht hat zu perfektionieren und wie ich meine es super beschrieben und auch recht gut mit ihren beiden Techniken hin bekommen hat.
Ob die Techniken vorteilhaft sind oder nicht liegt immer im Auge des Anwenders. Die Technik mit dem Klebeband war immer die, die ich dann irgendwie einfacher gestalten wollte. Am liebsten wäre mir auch wenn es ohne alles ging. Nun denn, bei vielen wie auch bei mir geht es leider nicht ohne.

Beim kompletten Tucking hatte ich übrigens niemals ein Problem mit einer Erektion, was wie ich meine nicht an meiner Potenz lag, sondern ich vermute eher daran, dass dem da unten es einfach zu unbequem ist und daher erst gar nicht anfängt aufzumucken. Das Problem ist eher beim verpacken da und da ist es manchmal echt nicht so ohne. Kaltes Wasser ist zwar hilfreich, aber Feuchtigkeit wieder hinderlich. Also, besser dabei an den Chef denken, dann klappt’s auch mit dem Kleinen ;-)

Gerade von Transexuellen weis ich, dass sie ohne eine Art Tucking verständlicherweise nicht auskommen. Bis zu 3 Miederhosen übereinander hab ich da schon gesehen. Aber eine TS hat da uns gegenüber schon einen großen Vorteil, sie wird wohl kaum Kinder zeugen wollen. Bei den TV und DWT sieht’s da sicher ganz anders aus.

Wie auch immer, wer gerne seine Figur zeigen möchte und z.B. enge Hosen dazu her nimmt, wird mit ohne Hilfsmittel wohl nie klar kommen. Unter einem Rock ist das meist etwas einfach.

Nun denn, das schlimmste dabei ist aber wohl unser Kopf und was darin so abgeht. Aber das wäre ein anderes Thema.
Schöne Grüße
Zaza

Re: Penis verstecken

Reply #52
Ok, also die Technik mit dem klebeband hab ich auch schon versucht, ich fands ultra-unbequem. ich hab auch noch keine kleidung gefunden für die ein oder 2 mieder nicht ausgereicht hätten. meine hosen sind eh so eng das die locker das alles selbst halten könnten :)

Mich würde nur interessieren wie lange man die hoden wirklich in der leiste lassen kann ohne gefahr. mein persönlicher rekord liegt jetzt bei 48 stunden. weiter will ich es aber nicht treiben ohne konkrete infos.

Nicht das es mich stören würde keine kinder bekommen zu können, aber ich will halt auch nicht irgendwelche schmerzhaften folgen riskieren

Re: Penis verstecken

Reply #53
Hi,
nun wann die Spermien anfangen kaputt zu gehen weiß ich auch nicht. Könnte Dir ein Mediziner vielleicht sagen. Was ich so nachlesen konnte war aber, dass es scheinbar reversibel ist. Ob das jedoch auch gilt wenn man es ständig betreibt wage ich zu bezweifeln. Der Schuss der drin ist, dürfte aber immer hin.
Die längste Zeit von der ich gehört habe waren 5 Tage. Diese Aussage ist aber auch wieder von einer TS und ich glaube für eine TV nicht der richtige Maßstab.
Schmerzhafte Schäden, nun denn wenn Du es übertreibst, wird sich die Haut entzünden wegen der mangelnden Hygiene. Das wird sicher schmerzhaft sein. Ob es dauerhaft ist glaub ich aber eher nicht. Aber in deine Nähe wollt ich dann auch nicht kommen dürfte wohl nicht so gut riechen.
Einen Tag und die Nacht bzw. bis es in die Falle geht und dann runter damit. Das ist mein Motte dabei. Wobei ich es aber auch sehr genieße wenn wieder Luft dran kommt und vor allem der Schweiß abgewaschen ist.
LG Zaza

Re: Penis verstecken

Reply #54
Ja also die sache mit der schweisbildung ist schon unangenehm, aber erträglich. man sollte halt jeden tag duschen. ich benutze auch meistens binden, schon allein als polster um druckstellen zu vermeiden.
(entstehen hauptsächlich durch quernähte im höschen, aber auch durch die nähte einer darüberliegenden hose)
hier keine slim oder ultra nehmen sondern normale. diese nehmen auch *teilweise* den schweiss auf. es gibt da auch welche mit deo-effekt, hab ich aber noch nicht ausprobiert.
ansonsten muss ich sagen, es ging mir bei den ersten versuchen auch so das es nach ein paar minuten unangenehm wurde, sogar weh tat.
inzwischen ist es schon fast zur gewohnheit geworden. nach einer weile vergesse ich es einfach und dann ist es als wäre da nie was gewesen :)
es dauert inzwischen schon tage bis sich ein leichtes drücken bemerkbar macht.und wenn man auf dm klo sitzt und die beine zusammenhält kann man alles frei hängen lassen und die 2 kameraden bleiben wo sie bleiben sollen. ist mit etwas übung kein problem. dann mit feuchtem toilettenpapier alles schön saubermachen, dann gibts auch kein geruchsproblem. ich hab zwar keine ahnung wie es mit langzeitfolgen aussieht, aber die sind mir egal, da ich die dinger eh für nichts mehr brauche.
wer aber noch mit dem gedanken spielt mal kinder zu haben oder wert auf seine männlichen hormone legt, der sollte eventuell vorsichtiger damit umgehen.

Re: Penis verstecken

Reply #55
Tucking,
ich mache es so wenn es dann sein soll, Gummislip möglichst kleinste Grösse und alles bleibt dort wo es sein soll, bekommt man billig in jedem Sexshop, mir reichte stets Grösse S. Man schwitzt darin nur tierisch und wenn die Murmeln ein wenig grösser sind, wie bei mir, dann kann es auch ein wenig schmerzen.

Re: Penis verstecken

Reply #56
Oh... Im Sommer muss das doch furchtbar sein. Da fließt doch der Schweiss in Strömen...

Re: Penis verstecken

Reply #57

Tucking,
ich mache es so wenn es dann sein soll, Gummislip möglichst kleinste Grösse und alles bleibt dort wo es sein soll, bekommt man billig in jedem Sexshop, mir reichte stets Grösse S. Man schwitzt darin nur tierisch und wenn die Murmeln ein wenig grösser sind, wie bei mir, dann kann es auch ein wenig schmerzen.


Da die Sache mit dem Kullerchenwegstecken bei mir nicht so ganz funktioniert, find ich Deine Idee mit dem Latexslip recht sinnvoll. Nur bei der Schweißbildung (die ja recht schnell eintritt) vermute ich, dass durch Bewegungen wie z.B. oftmaliges Aufstehen und Setzen das ganze Ensemble in relativ kurzer Zeit wieder nach vorn rutscht und die Beule wieder da ist?! 

Re: Penis verstecken

Reply #58
Penis? Wie, was? Wer hat denn hier sowas?  ???

Re: Penis verstecken

Reply #59
Hallo Roxanne,

ich habe sowas schon mal gesehen  ::)  flöt


aber gummihose im Sommer...............würg.

Das schwitzt nicht nur, sondern müffelt doch bestimmt.

LG Else