Skip to main content
Topic: Wie ist eigentlich euer Name entstanden? (Read 122237 times) previous topic - next topic

Re: Wie ist eigentlich euer Name entstanden?

Reply #30
ich werd auch immer gefragt, wie ich ausgerechnet auf Konstanze gekommen bin.

mir hat er einfach gefallen. Punkt Aus

Re: Wie ist eigentlich euer Name entstanden?

Reply #31

Nur wer nannte micht zum letzten mal Renée?


Ich ... als ich verzweifelt versucht hab dir klarzumachen, dass du den accent auf das erste é setzen musst.  ;D

Båbsnêr¥ñ

Re: Wie ist eigentlich euer Name entstanden?

Reply #32
war ne klasse zeit, babs! unvergessen ist mir auch wie duch wegen irgendwelcher bonbons furchtbar zusammen geschleudert hast

blondinchen

Re: Wie ist eigentlich euer Name entstanden?

Reply #33
dark angel
eine metal band aus den 80ern , klasse thrash metal , coole riffs und der name passt auch irgendwie

Re: Wie ist eigentlich euer Name entstanden?

Reply #34
Wie


hm ich fand mein lebenlang Nicole einen schönen Namen.

aber irgendwann und ichregendw habe ich unbewusst Nicolle geschreiben. mit 2 L

und ja ich fand es wo ich es gemerkt hab einzigartig und dabei ist es geblieben seit dem bin ich Nicolle :)

Re: Wie ist eigentlich euer Name entstanden?

Reply #35
Mein Name ist ungefähr so entstanden:

Wie bin ich auf Martha gekommen? Meine Mutter (und auch ihre Schwestern) haben viel von ihrem zu Hause in Pommern gesprochen, da hatte mein Opa einen Bauernhof und das Dienstmädchen, von dem alle wohl sehr viel gehalten haben, hieß ... Martha. Zuerst hatte ich überlegt, ob ich meinen Vornamen nur ein wenig abändere, aber Martina fand ich nicht so gut. So war's, weil ich mich zu dem Zeitpunkt (und jetzt immer noch) in die Rolle einer Zofe "einarbeite". Als ich mein Outing gegenüber meiner Frau hatte - ist noch nicht so ewig lange her - ließ ich sie einen Namen für mich aussuchen, und das war dann auch Martha - den Vorschlag Martina lehnte sie glatt ab.

Jetzt wisst Ihr's (der Nachname ist der Vorname des Opas).

Lieben Gruß

Martha

Re: Wie ist eigentlich euer Name entstanden?

Reply #36
Die Frage taucht ja regelmäßig mal wieder auf. Hier in diesem Forum habe ich dazu noch nichts geschrieben, also dann:

Ich war lange nicht festgelegt auf einen Namen, einige Zeit nutzte ich Elvira, weil ich ein Fan von Cassandra Petersen aus "Elvira - Mistress of the Dark" war. Eigentlich recht spät wechselte ich dann zu Roxanne. Der Name gefiel mir schon immer und wäre der Name meiner Tochter geworden. Da ich aber keine Tochter bekam, wurde ich sozusagen meine eigene Tochter und nenne mich Roxanne.
Ach ja, der Name stammt aus dem Roman "Cyrano de Bergerac" verfilmt mit Gerard Depardieu. Einigen ist vielleicht auch die andere Verfilmung mit Steve Martin bekannt, die dann unter dem Titel "Roxanne" in die Kinos kam. Dort wird die Handlung in die Neuzeit verlegt.

Dass das Lied von Police auch eine Rolle spielte, ist wohl auch durchsichtig...


Re: Wie ist eigentlich euer Name entstanden?

Reply #37
Es war einmal in Belgien zu Anfang der 90er Jahre. Ein junger Mann aus Deutschland sitzt in einer langweiligen Besprechung in einer Zigarren/Zigarillofabrik in Geel - Thema egal. Irgendwann tritt eine Marketing-Mitarbeiterin der Belgischen Fabrik in den Raum: Bettina Staal. Der junge Mann ist zutiefst beeindruckt und denkt sich, so will ich auch mal aussehen. Und wenn er nicht gestorben ist, will er das noch heute.

Bettina

P.S.: Irgendwann mal habe ich es dann auch noch als "Mona Mour" versucht - hat sich aber nicht bei mir durchgesetzt

Re: Wie ist eigentlich euer Name entstanden?

Reply #38
Da muss ich ein wenig ausholen.
Der Name Monika war ursprünglich gar nicht meine eigene Idee. Ich hatte jemand kennengelernt der mich in punkto Crossdressen antrieb. Es war dann Monika TV, TransMonika usw. die üblichen Kürzel hintendran.
Nach 1 1/2 Jahren war das dann aus, und das Thema war für knapp 2 Jahre erledigt. Alerdings wurde damals wohl etwas in mir geweckt was sonst genauso, aber wohl erst viel später hochgeköchelt wäre.
Jedenfalls kam Monika wieder zum Vorschein, allerdings nun mit dem Anspruch "Frau" zu sein, kein Kerl in DWT.
Ich wollte den Namen dann eigentlich ablegen, aber je länger ich drüber nachgedacht habe, desto besser gefiel er mir schließlich.
Irgendwann wollte ich eine eigene weibliche Identität zum Abgrenzen von all den anderen Monika-TV´s . Ein Nachname mußte her. Er sollte gut klingen, und er mußte meinen Hang zum Zynismus genüge tun. Und dann kam der Urlaub am Gardasee...
...und dann sah ich das Bild, und mein Nachname war geboren!
na klar, bei der Ähnlichkeit!

Re: Wie ist eigentlich euer Name entstanden?

Reply #39
orr menno. ihr habt alle viel bessere geschichten. ich glaub ich muß auch noch mal über meinen namen reflektieren...

Re: Wie ist eigentlich euer Name entstanden?

Reply #40
geht mir genauso   *taschentuch holen gehen*

Mein Name - Zoe

Reply #41
Hier gibts mal wieder einen Auszug aus meinem blog, in dem ich dieses Thema behandelte:
http://zoe-hh.transgender-blogs.com/2006/10/08/zoe-delay/

Mein Vorname stammt von der Cousine eines Bekannten, damals 5 und ein Keks mit einem für mich tollen namen. Schon lange vor meiner Trannykarriere mochte ich den Namen sehr. Schwieriger war der Nachname.

Raider heißt jetzt Twix, sonst ändert sich nix.

Das Thema Trannynamen ist ein bekanntes und wird von mir nicht zum ersten Mal beschrieben und es ist ebenso zurecht in der Trannycheckliste als Punkt 27 mit “Wechsel Deinen Frauennamen” vermerkt.

Auch ich bin diesem Problem nicht gefeit. So trug auch ich mal einen dieser typischen trannyüblichen Doppelvornamen entschied mich dann allerdings irgendwann für den ersten der beiden Namen und gegen einen vollkommen neuen Namen. Da danke ich heute noch Tante K aus HH, dass sie schrieb “So kennt Dich jetzt jeder hier, das würde ich nicht wechseln”. Nun Zoe blieb und tatsächlich kennen mich jetzt eine ganze Menge Personen so. Und ich bin ziemlich froh über den Namen, der im griechischen im Übrigen “Das Leben” oder “die Lebendige” bedeutet. Den alten Zweitnamen Namen kennt vermutlich nur noch die Babserl und wird daher verschwiegen. Vermutlich wird er irgendwann im

Der Große Babshaus
Gesammeltes Trannywissen in 24 Bänden

erscheinen und dort nachzulesen sein. Trotzdem hadere ich seit langen mit meinem Nachnamen. Bergstroem sagt einfach nichts aus, und hört sich nichteinmal gut an. Natürlich ist es okay, wenn mich alle nur unter Zoe kennen, aber es sollen auch schon andere Zoe’s gesichtet worden sein, die nicht mit meiner Großartigkeit identisch waren.

Jeder der jetzt sagt

   
Quote
Es gibt nur eine DIE wahre Zoe


der bekommt ersteinmal meine volle Zustimmung, dann einen dicken Schmatzer und später, wenn alle weggucken die versprochenen 25 € Bestechung.

Schon vor weit über einem Jahr schrieb ich über dieses Problem mit dem Nachnamen. Geändert hat sich trotz langem Nachdenken und vielen Ideen von Desiree, Annabelle und natürlich mir nichts. Immer noch blieb der Name.

Jetzt gibt es eine neue Situation. Es gibt einen möglichen Nachnamen, der mir auf Anhieb zusagte, sich gut anhört und mich gleichzeitig auch noch beschreibt.
Folgende Begebenheit am Wochenende.

Am Wochenende war Neomi mal wieder in der Stadt und wir wollten einen Kiezbummel machen, nchdem wir ja das letzte Mal schon viel Spaß in der China Lounge hatten. Wir waren um 22:00 vverabredet und um 22:57 fuhr ich vorm Hotel vor, die Ausrede am telefon parat:

  
Quote
Ich bin jetzt da, immerhin noch in der gleichen Stunde :-)


Irgendwie kam ich dann darauf, daß ich ja noch einen Zweitnamen benötige und Neomi kam dann auf “delay”

Leo.org kennt delay beispielsweise als

die Verspätung,
das Verzögern,
die Verzögerung,
der Zeitverzug,
aufhalten,
verzögern oder auch
einen Prozess hinziehen”

Ich muss gestehen, dass alle diese Worte quasi-Synonyme für Zoe sind, es insofern seh, sehr gut passt.

Daher werde ich jetzt einfach den Namen

Zoe Delay

ausprobieren.

Re: Wie ist eigentlich euer Name entstanden?

Reply #42
da muss ich mal drueber nachdenken , irgendwas was mich da bei mir selber stört nachdem ich die zeilen las .....

Re: Mein Name - Zoe

Reply #43

Der Große Babshaus
Gesammeltes Trannywissen in 24 Bänden


Süss ...  ;D

Abba eines Tages kommt der bestimmt ...

Hardcover, Schweinsleder gebunden, Blattgold

Babsnerin

Re: Wie ist eigentlich euer Name entstanden?

Reply #44
Ich kaufe ein Exemplar - aber nur mit Widmung  :)