Skip to main content
Topic: en femme zum Friseur und Damenfrisur machen lassen (Read 24941 times) previous topic - next topic

en femme zum Friseur und Damenfrisur machen lassen

klingt sooo einfach), aber für mich war das ein riesiger Schritt...

Nachdem mich Roxanne dezent drauf hingewiesen hat, das meine Schreibabstinenz hier nicht wirklich Grund und Boden hat will ich mein neuestes Erlebnis schildern

Ich lasse seit ca. 1 1/2 Jahren meine echten Haare wachsen. Das lustige ist, daß ich mit 3mm Bürstenschnitt angefangen habe. Da ich in nicht allzu niedriger Position in einer konservativen Firma tätig bin habe ich mich dennoch bei meinem Chef rückversichert. O-Ton: ich bin tolerant, von mir aus können Sie sich die Haare bis zum Arsch wachsen lassen, solange sie nicht ungepflegt oder so rumlaufen

Perfekt... Projekt Eigenhaarstyling konnte beginnen

Die Übergangszeit ist blöd, kein Mann kann dann gut aussehen finde ich... jetzt gefällt mir als Mann der Pferdeschwanz.

Die Haare waren also lang genug, die Sache nahm Formen in meinem Denken an. Da ich Projektmanager bin gehe ich ironischerweise sowas auch immer generalstabsmäßig an. Ein Salon musste her... Nicht zu weit weg, nicht zu spiessig, offen tolerant.

Eine kurze Recherche im Internet förderte einen netten Salon zu Tage, ich schickte eine Email hin, mit Fotos von mir en emme, mit Perücke und einige wenige Fotos von mir en femme mit Eigenhaarstylingversuchen. Antwort kam prompt, die Chefin ist begeistert und freut sich, so eine enthusiastische Antwort hätte ich gar nicht erwartet.

Jetzt fehlte noch der Anlass, denn ich wollte ja nicht einen Abend eine Damenfrisur haben und am nächsten Morgen wieder als Mann rumlaufen müssen.

Und ich wollte keine Kompromisse... meine rel. wildes Haar sollte geglättet werden, dazu 100% weiblicher Schnitt, viel Volumen, und eine schöne Farbe

Ein Wochenende mit meinem Freund stand an (jawohl ich bin bi und stehe auch auf Männer... wer ein Problem damit hat darf sich bei mir unter Tel. 112 beschweren)

der besagte Tag kam... Samstag morgen zog ich als Christina los, parkte vor dem Salon, stöckelte hinein, wurde sehr freundlich begrüßt und die nächsten 2 Stunden vergingen wie im Flug.

Erstmal Perücke abnehmen, Haar begutachten (naturwelltes Drecksstrassenköterblond), Waschen (dabei den Blick gewisser männlicher Kunden auf meinen Beinen geniessen), dann einen schönen Schnitt (ich wollte einen Pony um die männliche Haarlinie zu kaschieren....

Anschließend haben wir eine schöne Farbe ausgewählt, ein warmes Blond mit Braunnuancen drin... gibt eine volle warme Farbe.

Also wieder Prozedur mit Schmiereien auf dem Kopf, trockenhaube (hat was ultraweibliches, mit einer Vogue unter der Haube zu sitzen und mit anderen Kundinnen zu quatschen. vor allem reden friseurinen kaum mit männlichen Kunden, aber der girltalk ist klasse und es tut gut dort integriert zu werden

dann Auswaschen der farbe, der erste AHA effekt... komen mir Zweifel... nein eigentlich nicht, aber wie bekomme ich das Montag morgen wieder hin??

Dann nimmt sich die Chefin persönlich meiner an und schneidet den Style hinein... viel Veolumen um die Seiten, "bangs" vorne, hinten werden Haare toupiert, dabei mit Fön, Bürste und Eisen geglätett und nur an den Enden einen femininen Flip hineingedreht...

puh, jetzt weiss ich wirklich nicht ob ich nicht doch gleich im Rock montags zur Arbeit kommen soll...

die Kundin neben mir meint aber "steht Ihnen gut!" und Zweifel sind weg...

Das ganze wird noch ein wenig nachbearbeitet, fixiert und vor allem dokumentiert (leider sind die Bilder nicht tiptop...)

Ich bin fertig... und will eigentlich gar nicht aufstehen. Hier fühle ich mich wohl denn denen ist sch...egal was ich unterm Rock habe (genau das will frau ja oder? DAS ist toleranz in meinen Augen)

Trinkgeld ist so fett wie ich es geben kann.

Es ist ein mit Verlaub gesagt GEILES gefühl seine eigenen Haare an sich zu spüren und zu WISSEN das man (n) eine Damenfrisur trägt... für mich ein wahnsinnskick.

Ich überrasche meinen Schatz mit meiner Frisur... fürs Passing klasse, ich würde mal wetten max. 10 Leute haben aus der Nähe mich durchschaut... denn man sieht den Unterschied zu einer Perücke doch... und jeder normale Mensch denkt "na gut, das kann ja gar kein transvestit sein, der/die hat ja ne Damenfrisur"

cooles Gefühl.

Und die perfekte EInleitung zu einem seeeehr romantischen Wochenende mit meinem Schatz, in Zürich.... aufwachen mit Blick auf den See in den Armen des Liebsten ist cool, frühstück ans Bett erst recht.

so, genug selbstbeweihräucherung, ich schäme mich schon...

Anbei 2 Bilder die meine Friseurin geschossen hat. nicht die besten, aber man sollte erkenne daß ich das bin... die Farben sieht auf den Bildern etwas dunkler aus und der pony dünner als er ist...

Ich hoffe auch das hiermit Roxanne wieder zufrieden ist ;-)





Re: en femme zum Friseur und Damenfrisur machen lassen

Reply #1
Ich hoffe auch das hiermit Roxanne wieder zufrieden ist ;-)


Ist sie.  ;)
Schön, daß du uns wieder etwas interessantes zu erzählen hattest. War sicher ein tolles Gefühl.

Re: en femme zum Friseur und Damenfrisur machen lassen

Reply #2
Steht Dir gut, der neue Hut!

Aber was sagt Chef, tolerantes, nun dazu bzw. wie stylst Du die doch sehr feminine Pracht, wenn Du in Amt und Bürden bist?

lgc

Re: en femme zum Friseur und Damenfrisur machen lassen

Reply #3
bisschen Gel, Haargummi, alles streng nach hinten, fertig... gab sogar Komplimente zur Farbe.... sieht alles andere als androgyn aus kann ich versichern und ich bin als Kerl wirklich nicht weibisch oder so...

mal gucken vielleicht traue ich mich nächstes Mal ein bisschen mehr...

Re: en femme zum Friseur und Damenfrisur machen lassen

Reply #4
cilii,

sehr gut geschildert ... eigene Haare färben und stylen lassen (ist leider nicht jedem vergönnt) ... gehe deshalb auch seit 3 Jahren so jeden Monat gestylt zum Friseur und lasse seitdem die Fifis in der Kiste. Bin übrigens auch PM in einem eher konservativen Betrieb und da muss der Pony eben tagsüber einem Scheitel weichen und die Haare kommen mit etwas Styling Mousse oder Gel hinter die Ohren ...

Re: en femme zum Friseur und Damenfrisur machen lassen

Reply #5
Und was macht Ihr, damit Ihr das Eigenhaar auch noch schön lang geniessen könnt?
Meine Methode kommt ja wohl nur eher sehr bedingt in Frage.

Re: en femme zum Friseur und Damenfrisur machen lassen

Reply #6
beten und auf gute Veranlagung hoffen....

aber ich kann mir eine Haartransplantation durchaus vorstellen, so in den nächsten Jahren...

Re: en femme zum Friseur und Damenfrisur machen lassen

Reply #7
Supergenial, erstmal Glückwunsch zu der Überwindung. Ich selber habe genau so eine Aktion schon so lange in Kopf, mich nur noch nicht getraut. Nicht wegen dem zum en-femme zum Friseur gehen, da hab ich kein Stress mit, habe sogar einen der von meiner weiblichen Seite weiß und muss nicht im Internet suchen. Aber der Montag Morgen im Büro macht mir halt Sorgen. Und deshalb ist es letztens eben doch nur wieder ein normales Kürzen der Haare geworden, schade... Und bei einem muss ich dir auch recht geben Cilii, die Übergangszeit ist Käse. Meine Haare sehen jedenfalls ab einer bestimmten länge erstmal scheußlich aus, weil sie keine eigene Form haben und nur herunterhängen. Da müsste ich also Durchhaltevermögen zeigen und bei Zeiten Form in die Frisur bringen, bevorzugter Weise weibliche Form. Diese nur genau so hinzubekommen, dass sie Montag ganz unproblematisch und flexibel mal eben wieder männlich ausschaut...? Dem trau ich halt noch nicht über den Weg. Aber vielleicht mach ich es doch noch irgendwann. Bei mir dauert so etwas eben i.d.R. leider etwas länger ehe ich mich dazu durchringen kann...

Re: en femme zum Friseur und Damenfrisur machen lassen

Reply #8
Hi Janine,

was machst Du Dir für'n Kopp? frag doch einfach Deinen Maestro und schilder ihm dein Problem ... der gibt Dir schon Tips und schneidet Dir deine Haare so, dass du Montags wieder in deinem Betrieb auf der Matte stehen kannst und auf der anderen Seite trotzdem "zufrieden" sein kannst ...

es hat bei mir etwas länger gedauert - und ich musste oft die Hilfe der besten Ehefrau von allen in Anspruch nehmen - bevor ich meine eigenen Haare auch wieder einigermassen ausgehfertig stylen konnte! Hbe die erfahrung gemacht, dass es mit Lockenwicklern leichter geht, als mit Bürste und Fönen ... nun gut, auch das will gelernt sein

Re: en femme zum Friseur und Damenfrisur machen lassen

Reply #9
Hallöle Mädels,
schönes Thema, da möcht' ich auch mal meinen Senf dazu geben. Bei mir lief das ganz klein wenig anders ab, da war es meine Friseuse die mich irgendwann darauf gebracht hat meine Haare doch wachsen zu lassen. Nicht das das Mädel an mir nix verdienen will, ganz im Gegenteil, ihr freundliches Lächeln verrät mir das sie mich gerne auf ihren Friseurstuhl sitzen hat, und wenn's nur zum Färben iss'.
Irgendwann während meiner "Outingphase" *gg* weihte ich auch meine Friseuse ein und sie war damals schon sichtlich begeistert. Nach anfänglichen Kurzhaarversuchen.... *grummel*
2004

....sollte verdammt viel Zeit ins Land ziehen, nämlich ein Jahr, um Perücke endgültig weglassen zu können. Für meine Begriffe war das rückblickend etwas zu früh, aber egal.... Hab's ja überstanden.
2005

Jetzt nach fast 3 Jahren bin ich echt zufrieden was da so alles aus meinem Kopf gewachsen ist. ...(Ja, macht Euch nur lustig) *smile*
2007

Die Anfangszeit war teilweise echt nervig weil die Frisuren nicht hielten oder noch kein vernünftiger Zopf zu binden war, heute klappt's dafür um so besser. Tagsüber mit geh ich mit Pferdeschwanz & Kappy - oder einfach nur mit Zopf. In der Handwerksbranche iss das ja keine Seltenheit.

Zu meiner Friseuse pflege ich inzwischen ein freundschaftliches Verhältnis. Zum Thema Transgenderfreundlich - ganz klares JA!

So, das war mein Senf.....

*Kisses Sammy*

Re: en femme zum Friseur und Damenfrisur machen lassen

Reply #10
ich wüsst gar nicht mehr was ich mit kurzen haaren machen würd ... :)
in dem punkt ist die alternativszene den normalos aber sowas von vorraus :D

was macht eigentlich genau eine weibliche frisur aus? meine haare machen unter auch immer so einen dreh (aka "flip"?)

ich fands total toll als ich mir selbst die haare gefärbt hab *g* ... braun auf rot ... das war echt ein schönes gefühl ... naja mittlerweile bleichts schon aus *g* ... was nehm ich als nächstes? *grübel*

Re: en femme zum Friseur und Damenfrisur machen lassen

Reply #11
@Sammy und Cilii
schöne Frisuren bzw Glückwunsch zu der Entwicklung
es gibt aber auch durchaus ganz nette Frisuren für mittelange
Haare wie pfiffige Bobs

Stephanie

Re: en femme zum Friseur und Damenfrisur machen lassen

Reply #12
Quote
ich wüsst gar nicht mehr was ich mit kurzen haaren machen würd..




grrr...

Re: en femme zum Friseur und Damenfrisur machen lassen

Reply #13
also ich steh zu meinen 3 mm- sooooooooooooo praktisch im alltag

Re: en femme zum Friseur und Damenfrisur machen lassen

Reply #14

Quote
ich wüsst gar nicht mehr was ich mit kurzen haaren machen würd..




grrr...


bist du dad? :D


also ich steh zu meinen 3 mm- sooooooooooooo praktisch im alltag


ja das mag stimmen ... aber das nehm ich gern in kauf ... der winter soll ja eh wieder kälter werden  ;D