Skip to main content
Topic: Tranny Jenni sucht Ihn (Read 752 times) previous topic - next topic

Re: Tranny Jenni sucht Ihn

Reply #15
Tranny sucht domianten Partner der die Lebensweise akzeptiert

Warum nennst du dich Tranny?  Weisst du nicht, dass das ein abwertender Ausdruck für Menschen wie uns ist?
Was bist du denn nun, ein Cross Dresser, der auf Abenteuer aus ist, oder eine Transgender Frau die einen Partner/in sucht?
Nun ich nenne mich auf YouTube auch Trannylp aber nicht weil ich mich abwerten will sondern eher der Meinung bin das es sich bei Tranny um eine sehr Niedliche Abkürzung für Transgirl handelt! Transe hingegen assoziieren ich deutlich abwertender!
Zum Part der Partnersuche ist das hier (TGForum) so denke ich einmal eher Ungeeignet! Dafür gibt es denke ich mal andere Seiten!
Lg
Alex.

Re: Tranny Jenni sucht Ihn

Reply #16
Tranny sucht domianten Partner der die Lebensweise akzeptiert

Warum nennst du dich Tranny?  Weisst du nicht, dass das ein abwertender Ausdruck für Menschen wie uns ist?
Was bist du denn nun, ein Cross Dresser, der auf Abenteuer aus ist, oder eine Transgender Frau die einen Partner/in sucht?
Nun ich nenne mich auf YouTube auch Trannylp aber nicht weil ich mich abwerten will sondern eher der Meinung bin das es sich bei Tranny um eine sehr Niedliche Abkürzung für Transgirl handelt! Transe hingegen assoziieren ich deutlich abwertender!
Zum Part der Partnersuche ist das hier (TGForum) so denke ich einmal eher Ungeeignet! Dafür gibt es denke ich mal andere Seiten!
Lg
Alex.
Nun, ich finde weder Trany noch Transe gut, warum nicht einfach das, was wir sind, Transfrau?
Ob das Forum zur Partnersuche geeignet is, weiß ich nicht, schön waere es, wenn es dabei helfen würde, gute zwischenmenschliche Beziehungen zu bilden!

Re: Tranny Jenni sucht Ihn

Reply #17
Warum soll sich nicht jeder nennen dürfen wie er oder sie will?
Wenn beispielsweise ein dunkelhäutiger Mensch sich selbst als Nigger bezeichnet ist das doch was komplett anderes als wenn andere das tun.

Re: Tranny Jenni sucht Ihn

Reply #18
Warum soll sich nicht jeder nennen dürfen wie er oder sie will?

Weil dann der unbedarfte cis mensch sagt "Ich kenn jemand, der hat mit Transe kein Problem, deshalb nenn ich Dich auch so." Und weil dann die, die damit ein Problem hat, die blöde Zicke ist, die ein Problem hat.


Re: Tranny Jenni sucht Ihn

Reply #20
warum nicht einfach das, was wir sind, Transfrau?


Weil ich keine Transfrau bin. genausowenig wie ich ein Brillenmensch bin, oder ich eine Behinderte wäre, falls ich eine Frau mit Behinderung wäre.
Als was bezeichnest du dich denn?  In dem Thema ging es ja speziell um den Trans Teil!  ich bezeichne mich einfach als Frau, ohne Trans, aber da Trans ja anstand?????

Re: Tranny Jenni sucht Ihn

Reply #21
Ich zum Beispiel bezeichne mich als Frau, und das immer. Bezeichnungen wie Transgender, Transsexuell etc. benutze ich im Kontext wie hier in einem Forum, evtl wenn nötig in der Medizin oder ich die Erklärbärin bei Bedarf gebe usw. .
In meinem Alltag spielt das überhaupt keine Rolle, denn da bin ich einfach ICH.
Natürlich soll sich jeder bezeichnen wie die Person es mag.
Vielleicht wird zum Thema ein viel zu großer Fokus auf  die Wortgebung gelegt,
ich wünsche mir da mehr Gelassenheit.

Was natürlich nicht geht Personen gegen jede Umgangsform als Transe, Hetromännchen, Homo usw. anzusprechen.

LG Isabell

Re: Tranny Jenni sucht Ihn

Reply #22
Hallo Ihr Lieben,

da möchte ich Beate und Isabell zustimmen: Jede sollte sich so bezeichenen können, wie es für sie im jeweiligen Moment passt. Und etws mehr Entspannung bei diesen Ausdrücken könnte uns vielleicht guttun.

Und selbstverständlich ist es eine Unvwerschämtheit und ein klarer REgelverstoß, wenn irgendwelche Dritte uns mit Schimpfwörten wie "Schwuchtel", "Transe"... belegen. Aber sind wir doch ehrlich, damit dass wir diese Worte zum Tabu erklären, werden wir rein garnichts dagegen tun können, dass diese Worte von irgendwelchen Idioten benutz werden um uns herabzuwürdigen. Im Gegenteil, genau darum geht es denen ja schließlich: uns mit diesen scharfen Woten zu verletzen.

Ob das gelingt, das liegt auch an uns. Wenn wir uns wehren und protestieren, dann machen wir uns zu Opfern. Wenn wir auf diese Worte aber reagieren indem wir einfach sagen "ja, ich bin eine Transe und das ist gut so" dann nehmen wir diesen Worten (und mehr ist das ja nicht) ihre Schärfe und ihren abwertenden Charakter. Wir bedienen nicht mehr die Erwartungen dieser Vorgestrigen, sondern machen ruhig und souverän deren vermeintliche Waffen stumpf und wirkungslos. Nehmen wir uns doch die schwarze Bürgerrechtsbewegung zum Vorbild und was sie mit dem Wort "nigger" gemacht haben. Heute ist es vielen Menschen noch nicht einmal mehr klar, dass Neger eigentlich ein Schimpfwort war, vielleicht noch ist oder durch eine übertriebene Sparchpolizei wieder wird. 

Ich zumindest verwende für mich dieses hoffentlich bald ehemalige Schimpfwort "Transe" ganz gerne. Immerhin ist es klar weiblich und entzieht sich den meines Erachtens sinnlosen Abgrenzungen von TS, TV, TG, TI, ...

Liebe Grüße
Nicola

Re: Tranny Jenni sucht Ihn

Reply #23

. Nehmen wir uns doch die schwarze Bürgerrechtsbewegung zum Vorbild und was sie mit dem Wort "nigger" gemacht haben.
Liebe Grüße
Nicola
Ich weiß nicht, wo die Idee her kommt, dass die Bürgerrechtsbewegung Nigger als angemessen fan.  Das Wort kommt aus der Ghetto-Sprache und ist sogenannte Ganster-Sprache.  Die Bewegung verwendete das Wort Negro.  Ich habe mehrere schwarze Freunde, und die würden sich eher die Zunge abschneiden, als sich als Nigger zu bezeichnen!  und genauso wenig will ich mich Trany oder Transe nennen.  Wenn es sein muss, dass ich meinen Weg zur Frau erläutern mus, nenne ich m ich Trans-Frau!  Ansonsten bin ich eine Frau, und will auch nichts Anderes sein!

Re: Tranny Jenni sucht Ihn

Reply #24
Dietlind, niemand hier zweifelt an, dass du als Frau leben und angesprochen werden willst. Mir geht es ja genauso. Ich würde auch pikiert schauen, würden mich Kollegen oder Bekannte als "Tranny M." o.ä. ansprechen. Allerdings sehe ich keinen Grund anderen zu verbieten, für sich eine Form von Trans* in Selbstbezeichnung oder Anrede einzubauen. Gerade Transvestiten, Teilzeitfrauen, Genderfluide, ... sehen sich vielleicht nicht so richtig als Frau sondern irgendwo dazwischen, und möchten das manchmal auch irgendwie zum Ausdruck bringen. Von Travestiekünstlern ganz zu schweigen, wo diese Eigenschaft Markenzeichen ist. Im Begiff "Tranny" als Selbstzuweisung sehe ich deshalb überhaupt nichts böses - würde allerdings zugegebenermaßen instinktiv dann auch keine Person vermuten, die Vollzeit in der Frauenrolle lebt.

Re: Tranny Jenni sucht Ihn

Reply #25
Ich weiß nicht, wo die Idee her kommt, dass die Bürgerrechtsbewegung Nigger als angemessen fan.  Das Wort kommt aus der Ghetto-Sprache und ist sogenannte Ganster-Sprache.  Die Bewegung verwendete das Wort Negro.  Ich habe mehrere schwarze Freunde, und die würden sich eher die Zunge abschneiden, als sich als Nigger zu bezeichnen!  und genauso wenig will ich mich Trany oder Transe nennen.  Wenn es sein muss, dass ich meinen Weg zur Frau erläutern mus, nenne ich m ich Trans-Frau!  Ansonsten bin ich eine Frau, und will auch nichts Anderes sein!
Liebe Dietlind,

da Du in den USA lebst, kennst Du Dich da vermutlich besser aus. Ich war bislang davon ausgegangen, dass diese Selbstbemächtigung über das Schimpfwort seinen Anfang vor allem bei den Black Panthers genommen hat und dann auch Eingang in die Ghetto-Sprache genommen hat.

Das tut meines Erachtens aber diesem Prozess keinen Abbruch. Ein weiteres Beispiel für eine neue Wertzuordung für ehemalige Schimpfworte durch Selbstermächtigung ist meines Erachtens auch das Wort "schwul" das vor lediglich wenigen Jahren noch ein sehr eindeutiges Schimpfwort war und das inzwischen selbst einige Politiker stolz vor sich hertragen, obwohl sie doch sonst so auf ihr öffentliches Ansehen achten.

Gerade das Wort "Neger" finde ich ein treffendes Beispiel für den Bedeutungswandel dem Begriffe unterliegen: Zunächst stand der Begriff für negro=schwarz und war genauso wenig wertend wie weiß. Im Zuge der Sklaverei wurde der Begriff zu einem Schimpfwort, dass diesen Menschen jegliche Rechte und jegliche Würde absprach. Und mit der Selbstbemächtigung über dieses Wort (egal ob durch die Bürgerrechtsbewegung oder die Hip-Hop-Kultur) verändert sich die Wertung erneut.

In der negativen Bedeutung findet sicher keine/r der Betroffenen eines der Schimpfworte für sich als angemessen. Darum geht es auch nicht. Die Frage ist, wie mit solchen Herabwürdigungen umgegangen wird. Ob wir uns zu Opfern machen oder ob wir versuchen die Macht über solche Begriffe, über solche Beschreibungen über uns zu bekommen.

Ich möchte das sicherlich von niemandem verlangen, sich mit solchen Worten selbst zu bezeichnen. Ich würde mir aber innerhalb unserer Szene mehr Verständnis und womöglich sogar Anerkennung  wünschen für die meines Erachtens Mutigen, die sich das trauen.

Liebe Grüße
Nicola

Re: Tranny Jenni sucht Ihn

Reply #26
In der negativen Bedeutung findet sicher keine/r der Betroffenen eines der Schimpfworte für sich als angemessen. Darum geht es auch nicht. Die Frage ist, wie mit solchen Herabwürdigungen umgegangen wird. Ob wir uns zu Opfern machen oder ob wir versuchen die Macht über solche Begriffe, über solche Beschreibungen über uns zu bekommen.

Ich möchte das sicherlich von niemandem verlangen, sich mit solchen Worten selbst zu bezeichnen. Ich würde mir aber innerhalb unserer Szene mehr Verständnis und womöglich sogar Anerkennung  wünschen für die meines Erachtens Mutigen, die sich das trauen.

Liebe Grüße
Nicola

Noch kurz zu Neger/Negro, heute bezeichnen sich die meisten Menschen dieser Abstammung einfach als Schwarz (Black) eventuell mit der Erweiterung American.
Es kann eventuell daran liegen, dass ich zu alt bin um für mich akzeptieren zu können, dass das Wort Trany oder Transe auf mich angewandt wird!  Für mich ist das ein Schimpfwort, bzw. eine Herabwürdigung, und wird es auch immer bleiben.  Auch wenn es in einigen Kreisen als cool empfunden wird. Und Schwul wurde nur akzeptiert, weil diese coolen Kreise zeigen wollten, wie inklusive sie sind, aber sind sie das wirklich?

Re: Tranny Jenni sucht Ihn

Reply #27
Tranny sucht domianten Partner der die Lebensweise akzeptiert

Warum nennst du dich Tranny?  Weisst du nicht, dass das ein abwertender Ausdruck für Menschen wie uns ist?
Was bist du denn nun, ein Cross Dresser, der auf Abenteuer aus ist, oder eine Transgender Frau die einen Partner/in sucht?

Das Wort Tranny wird sogar in diesem Forum für die ein oder andereForenkategorie genutzt.
Ebenfalls das Wort Transe.

Re: Tranny Jenni sucht Ihn

Reply #28
Tranny sucht domianten Partner der die Lebensweise akzeptiert

Warum nennst du dich Tranny?  Weisst du nicht, dass das ein abwertender Ausdruck für Menschen wie uns ist?
Was bist du denn nun, ein Cross Dresser, der auf Abenteuer aus ist, oder eine Transgender Frau die einen Partner/in sucht?

Das Wort Tranny wird sogar in diesem Forum für die ein oder andereForenkategorie genutzt.
Ebenfalls das Wort Transe.
Transe lass ich mir noch gefallen, aber wenn mich jemand Trany nennt, finde ich das nicht sonderlich gut!  Aber warum nicht einfach Trans Frau?

 

Re: Tranny Jenni sucht Ihn

Reply #29
Tranny sucht domianten Partner der die Lebensweise akzeptiert

Warum nennst du dich Tranny?  Weisst du nicht, dass das ein abwertender Ausdruck für Menschen wie uns ist?
Was bist du denn nun, ein Cross Dresser, der auf Abenteuer aus ist, oder eine Transgender Frau die einen Partner/in sucht?

Das Wort Tranny wird sogar in diesem Forum für die ein oder andereForenkategorie genutzt.
Ebenfalls das Wort Transe.
Transe lass ich mir noch gefallen, aber wenn mich jemand Trany nennt, finde ich das nicht sonderlich gut!  Aber warum nicht einfach Trans Frau?

Tranny und Transe bedeuten doch das selbe.
Ehrlich gesagt, finde ich beides nicht schön, aber ich finde es jetzt auch nicht schlimm.
Ich bin auch gegen eine Sprachpolizei.