Skip to main content
Topic: "Mütze" auf dem Kopf sichern (Read 143 times) previous topic - next topic

"Mütze" auf dem Kopf sichern

Hallöchen zusammen,

ich erobere mir immer mehr Freiheit. Haus ist jetzt durch, inklusive "Frau Kling". Eigentlich überall, außer bei der Arbeit und bei Vattern.  Freiheit!!! Herrlich!!!!!!

Letzte Tage bin ich das erste Mal bei Tageslicht von zu Hause mit dem Fahrrad los. Dabei hatte ich massive Bedenken, das meine Perücke ihren angedachten Platz verliert und auf eigene Faust die Welt erkundet :))
Ich hatte mit einer Haarklammer die Haare hinten etwas zusammengemacht, das der Fahrtwind vielleicht etwas weniger an der Frisur zieht. Trotzdem habe ich mich maximal 15 Kmh getraut. Die selbe Angst habe ich, wenn es windig ist. Ich habe nicht immer eine Jacke mit Kaputze an.

Ich habe mal versucht mit Haarnadeln die Perücke zu sichern. Bei einem Headbanging Test hat sie nicht gehalten. Die Tresse hat sich vom Kopf gelöst und das Ganze hing eine Handbreit irgendwie an den eigenen Haaren. Im Ernstfall wäre das auch nicht so toll gewesen.

Kann mir jemand einen Tipp geben, wie man die Perücke richtig auf dem Kopf sichert?
Jetzt, in der Sekunde fällt mir ein, das zumindest auf dem Fahrrad ein Fahrradhelm hilft.

Danke Euch,
dat Kerstin ;)

Re: "Mütze" auf dem Kopf sichern

Reply #1
Kommt doch darauf an wie die Perücke verarbeitet ist.
Bei einer Lace Front kannst du dir ja Klebestreifen holen.

Bei einer tressierten Perücke würde ich dir ein Wig Grip empfehlen. Gibt es bei Amazon oder eBay.

Re: "Mütze" auf dem Kopf sichern

Reply #2
Hallo Kerstin,

das freut mich sehr zu lesen!  :)

Zur Perücke: Ja, ein Fahrradhelm schützt in vielerlei Hinsicht.  ;) Ich hatte zwar nur ein halbes Jahr Perücke, aber sie ist selbst auf Bergtouren nicht runtergefallen oder weggeweht worden. Der Perückenladen hatte gleich schon zwei Perückenklammern eingenäht, das sind kleine kammartige Streifen aus Klett, wo sich die Haare drin verfangen. Vielleicht hilft das?

Liebe Grüße,
Michi

Re: "Mütze" auf dem Kopf sichern

Reply #3
Meine Perücke hält, auch bei starkem Wind, aber ich hab ja auch eine Glatze, das hilft enorm.

Nun mußt du dir nicht gleich eine Glatze schneiden, aber kurze Haare sind schon mal hilfreich. Probier mal ein Haarnetz, also eine Perückenhaube, beim Theater machen sie das so.

Wo hast du deine Perücke denn gekauft? Normalerweise muß eine Perücke noch zugeschnitten werden. Der Laden kann dir auch helfen mit den bereits erwähnten wig gaps bzw. Perückenklammern.

Re: "Mütze" auf dem Kopf sichern

Reply #4
Kommt doch darauf an wie die Perücke verarbeitet ist.
Bei einer Lace Front kannst du dir ja Klebestreifen holen.

Bei einer tressierten Perücke würde ich dir ein Wig Grip empfehlen. Gibt es bei Amazon oder eBay.
Es ist eine Perücke mit Tresse.
Wig Grip kannte ich noch nicht. Ich habe mich erstmal schlau gemacht mit einem englischsprachigen Video. Die Youtuberin hat es witzigerweise mit Metalunterlegtem Headbanging getestet :) Bei ihr hat es anscheinend gut funktioniert. Dieses Band kostet unter 10€. Ich hoffe, das ist dann kein billigshit! Ich werde das mal bestellen.

Hallo Kerstin,

das freut mich sehr zu lesen!  :)

Zur Perücke: Ja, ein Fahrradhelm schützt in vielerlei Hinsicht.  ;) Ich hatte zwar nur ein halbes Jahr Perücke, aber sie ist selbst auf Bergtouren nicht runtergefallen oder weggeweht worden. Der Perückenladen hatte gleich schon zwei Perückenklammern eingenäht, das sind kleine kammartige Streifen aus Klett, wo sich die Haare drin verfangen. Vielleicht hilft das?

Liebe Grüße,
Michi
Hallo Michi,

ja, das ist soooo gut!!! - wie ein tiefes, tiefes Durchatmen, wie der erste Urlaubstag bei wunderbarem Wetter ...

Ich brauche demnächst eine neue Mütze. Ich frage direkt im Laden, ob die sowas einarbeiten können.

Meine Perücke hält, auch bei starkem Wind, aber ich hab ja auch eine Glatze, das hilft enorm.

Nun mußt du dir nicht gleich eine Glatze schneiden, aber kurze Haare sind schon mal hilfreich. Probier mal ein Haarnetz, also eine Perückenhaube, beim Theater machen sie das so.

Wo hast du deine Perücke denn gekauft? Normalerweise muß eine Perücke noch zugeschnitten werden. Der Laden kann dir auch helfen mit den bereits erwähnten wig gaps bzw. Perückenklammern.
Nee, Kurzhaar musste ich als Kind tragen. Da mochte ich mich gar nicht. Mir ist schon länger klar, das längere Eigenhaare  eher nicht  so gut sind, zum Perücke tragen, aber ich brauche das für mein immer selteneres männliches Ich. Das brauche ich trotz outing auf der Arbeit. Außerdem hoffe ich, das ich irgendwann eine weibliche Frisur mit Passing hinbekomme. Letzte Woche hatte ich Urlaub. Da hatte ich das Ding jeden Tag meine gesamte Wachzeit auf. Irgendwann geht die Perücke auf den Keks. Es wäre schon schön darauf verzichten zu können. Vielleicht ist auch Kompromiss möglich, mit Haarteil o.ä.
Ein Haarnetz ist eigentlich sehr naheliegend. Ich werde mal sehen, ob es damit besser wird. Vor einigen Monaten habe ich für mein (nicht ausgeübtes) Mermaiding eine total coole blau/schwarz/türkisene kunsthaarperücke gekauft. Da war ein hochwertiges Netz dabei.
Die Perückenklammern müssen doch an der Tresse festgenäht werden? Oder werden die einfach durchgesteckt?
Meine letzten beiden Perücken habe ich bei Forever Blond in Duisburg gekauft. Meine aktuelle ist eine recht günstige Echthaar.

Danke Euch ganz lieb, für die schnellen Antworten!!!
dat Kerstin

Re: "Mütze" auf dem Kopf sichern

Reply #5
Huhu, ich bins nochmal!

Ich kucke gerade bei den bücherwerfenden Kriegerinnen.
Dort steht bei fast jedem Angebot: Länge irgendwas 53cm aber passt angeblich auf fast jedem Kopf. Ich befürchte, die Dinger sind für asiatinnen gemacht. Meine Riesenmurmel hat 62cm. Sind die so dehnbar, das die mir trotzdem passen, und das ohne es so stramm sitzt, das ich Kopfschmerzen bekomme?

Re: "Mütze" auf dem Kopf sichern

Reply #6
Ja, die Perückenklammern müssen eingenäht werden. Das machen sie normalerweise in dem Laden, wo du sie kaufst.

Wie wäre es mit einem Besuch bei einem Frisör um die künftige Frisur zu besprechen?

 

Re: "Mütze" auf dem Kopf sichern

Reply #7
Huhu, ich bins nochmal!

Ich kucke gerade bei den bücherwerfenden Kriegerinnen.
Dort steht bei fast jedem Angebot: Länge irgendwas 53cm aber passt angeblich auf fast jedem Kopf. Ich befürchte, die Dinger sind für asiatinnen gemacht. Meine Riesenmurmel hat 62cm. Sind die so dehnbar, das die mir trotzdem passen, und das ohne es so stramm sitzt, das ich Kopfschmerzen bekomme?

Notfalls kannst du das auch selber nähen, so schwierig ist das nicht, wenn man ein bisschen Talent für Handarbeiten hat.