Skip to main content
Topic: Al di Meola sagt Konzert im Bordell ab (Read 3511 times) previous topic - next topic

Al di Meola sagt Konzert im Bordell ab

So gehts also auch.

Diese Nachricht von EMMA habe ich heute in meinem Briefkasten vorgefunden:

Al Di Meola sagt Konzert ab: „Ich spiele nicht im Pascha!“

Er gilt als der beste Jazz-Gitarrist der Welt. Und er sollte im Großbordell #Pascha ein Konzert geben. Aber daraus wird nichts. Denn Al Di Meola weigert sich, in dem Bordell aufzutreten. Wo er da genau in #Köln spielen sollte, hat er übrigens erst von #EMMA erfahren... http://www.emma.de/artikel/al-di-meola-ich-spiele-nicht-im-pascha-334271

Mit lieben Grüßen
die EMMAs





liebe grüße
triona

Re: Al di Meola sagt Konzert im Bordell ab

Reply #1
... aber er sagt nur deshalb ab, weil es seinem Ruf schadet.

Re: Al di Meola sagt Konzert im Bordell ab

Reply #2
Ganz bestimmt geht es ihm nur um seinen Ruf. Der Emma ebenso. Ich finde es nicht gut, dass hier solche "Zeitschriften" verlinkt werden, sorry.

LG Trinity.

Re: Al di Meola sagt Konzert im Bordell ab

Reply #3
James Brown flog sogar ins Kriegsgebiet nach Vietnam, um seine Show zu zeigen. Jetzt frage ich mich was denn obszöner sei.


Re: Al di Meola sagt Konzert im Bordell ab

Reply #4
Und? Marylin Monroe war auch da. Was willst du uns damit sagen, TransDani?

Re: Al di Meola sagt Konzert im Bordell ab

Reply #5
Dass er eventuell einen Fehler macht nicht aufzutreten, weiß man auch selbst am besten. In einem Puff zu spielen, ändert ja nichts an seiner künstlerischen Tätigkeit als Musiker, prinzipiell nicht. Außer die Damen machten ihn nervös oder so.

Re: Al di Meola sagt Konzert im Bordell ab

Reply #6
Gut. Aber was hat das mit der amerikanischen Truppenbetreuung und James Brown zu tun?

Re: Al di Meola sagt Konzert im Bordell ab

Reply #7
James Brown - besser bekannt als "THE GODFATHER" - war Vertreter des Rare Groove, der sich durch synkopal geprägte Rhytmen auszeichnete. Die im Vietnam stationierten Truppenverbände schätzten die von JB gerne verwendeten erweiterten Moll7 (Septim-) und Moll 9 (Non-)Akkorde, da sie hierdurch in ihrem Kampfesgeist gestärkt wurden. Und genau hier liegt die Verbindung zum Gitarristen Al di Meola, der eben diese Septim- und Nonakkorde auf seiner Klampfe oft zu hören gibt. Im besagten Kölner Etablissement gibt es übrigens eine besondere Trans-Etage. Die hören allerdings weniger James Brown oder Al di Meola, sondern nur Conchita & die israelische Gruppe Dana International.

Re: Al di Meola sagt Konzert im Bordell ab

Reply #8

.... Die hören allerdings weniger James Brown oder Al di Meola, sondern nur Conchita & die israelische Gruppe Dana International.


Darf ich mal ganz indiskret fragen, woher Du das weißt?

 

Re: Al di Meola sagt Konzert im Bordell ab

Reply #9

... Emma ... Ich finde es nicht gut, dass hier solche "Zeitschriften" verlinkt werden, sorry.

LG Trinity.



zum Glück ist deine Meinung hier nicht die Entscheidende ...


liebe grüße
triona

Re: Al di Meola sagt Konzert im Bordell ab

Reply #10

Gut. Aber was hat das mit der amerikanischen Truppenbetreuung und James Brown zu tun?
Truppenbetreuung würde ich es gar nicht nennen, sondern P.R - Werbung.
Jetzt wirst Du dich vielleicht fragen, na schön, aber Werbung im Puff machen??? Ich weiß nicht ob er musikalische und-oder menschliche Parallelen zu James Brown hat. Kunst sollte jedoch überall auftreten dürfen. Das war das Wesentliche.

Re: Al di Meola sagt Konzert im Bordell ab

Reply #11


Gut. Aber was hat das mit der amerikanischen Truppenbetreuung und James Brown zu tun?
Truppenbetreuung würde ich es gar nicht nennen, sondern P.R - Werbung.


Ach so. Ich glaube, da liegt ein grundlegendes Misverständnis deinerseits vor. Die sind da nicht aufgetreten um Werbung zu machen (ok, die Berichterstattung in den Medien war ein willkommener Nebeneffekt), sondern weil sie es für ihre patriotische Pflicht hielten, die Soldaten im Einsatz zu unterhalten.

Re: Al di Meola sagt Konzert im Bordell ab

Reply #12



Gut. Aber was hat das mit der amerikanischen Truppenbetreuung und James Brown zu tun?
Truppenbetreuung würde ich es gar nicht nennen, sondern P.R - Werbung.


Ach so. Ich glaube, da liegt ein grundlegendes Misverständnis deinerseits vor. Die sind da nicht aufgetreten um Werbung zu machen (ok, die Berichterstattung in den Medien war ein willkommener Nebeneffekt), sondern weil sie es für ihre patriotische Pflicht hielten, die Soldaten im Einsatz zu unterhalten.
Er bat Präsident Nixon oder Johnson(weiß ich gerade  nicht) darum, ja.
Dennoch sollte man nicht vergessen, dass James Brown selbst verhandelte und alles im Überblick hatte. Ob's rein patriotisch war, glaube ich nicht weil er wirkte auch in Staaten gegen Rassismus, bzw. trat er für Gleichheit der Farbigen ein.
In Afrika war er mit anderen großen Musikern unterwegs. Und der Kommerz war sicherlich überall mit im Spiel. Und persönlich meine ich dazu, dass man auch gerne daran verdienen soll. Wieso auch nicht, ist keine Frage.



Re: Al di Meola sagt Konzert im Bordell ab

Reply #13

...  Ob's rein patriotisch war, glaube ich nicht weil er wirkte auch in Staaten gegen Rassismus, bzw. trat er für Gleichheit der Farbigen ein.
In Afrika war er mit anderen großen Musikern unterwegs. Und der Kommerz war sicherlich überall mit im Spiel. Und persönlich meine ich dazu, dass man auch gerne daran verdienen soll. Wieso auch nicht, ist keine Frage.


Hi Dany,

ich glaube hier liegt ein ziemlich verbreiteter Irrtum vor.
Gerade in den USA war und ist es verbreitet über Patriotismus seine "Dazugehörigkeit" unter Beweis zu stellen.
Da wird nicht das System als solches in Frage gestellt, sondern der Finger in Wunden gelegt.
Punktuell.

Da kannst du kristisieren was du willst, aber wenn die Flagge hoch gezogen wird und die Hymne erklingt - die Reihen dicht geschlossen.

Deshalb war ja Mohammed Ali in seinem (konsequenten) Handeln eine solche Sensation bzw. damals ein solches Unding.

Re: Al di Meola sagt Konzert im Bordell ab

Reply #14
Moin,
danke an dieser Stelle für den Exkurs in amerikanischer Geschichte, denke spontan, dass es stimmt. In Deutschland wird die Fahne ja nur bei der EM geweht oder so. Interkulturelles vergesse ich dann wohl.