Skip to main content
Topic: heute angekommen: meine neue Bass-Mundharmonika (Read 4718 times) previous topic - next topic

heute angekommen: meine neue Bass-Mundharmonika

Heute aus Japan angekommen: :D

Originalgröße

Erste Hörproben gibts am Wochenende in Klingenthal beim Mundharmonikafestival:
http://www.mundharmonika-live.de/newpage/index.htm

Voll geiler Klang - eigene Aufnahmen später mal.
Und wenn ihr Lust darauf habt, vielleicht hier mal die Beschaffungsgeschichte.  ::)

Hier mal zur Einstimmung ein paar Videos mit Leuten, die schon mehr Übung mit dem Ding haben:
https://www.youtube.com/watch?v=-HQbDTZD1rg
https://www.youtube.com/watch?v=mRokDkq0JRY
https://www.youtube.com/watch?v=yqAr_6eCJs8


liebe grüße
triona

Re: heute angekommen: meine neue Bass-Mundharmonika

Reply #1
Schön aufpassen, dass sie bei der Generalprobe nicht beschädigt wird.

Re: heute angekommen: meine neue Bass-Mundharmonika

Reply #2
Keine Bange.
Ich kann damit umgehen.  ;)
Außerdem sind die Dinger recht robust - japanisches Qualitätserzeugnis.


liebe grüße
triona


Re: heute angekommen: meine neue Bass-Mundharmonika

Reply #3
Der Nachteil von Bass ist immer und überall, ohne Band drumrum ist's ein wenig einspurig?

Re: heute angekommen: meine neue Bass-Mundharmonika

Reply #4
Huhu Triona :-)

...die sieht chic aus!! War sicher auch kein Schnäppchen ;) *hihi*

Wünsche dir viel Spaß beim kennenlernen und spielen von dem Teil!

Alles Liebe _@_y <3

Re: heute angekommen: meine neue Bass-Mundharmonika

Reply #5
@ Michelangela:

Da gibts zwar auch Gegenbeispiele (vor allem im Jazz und Rock), aber grundsätzlich hast du schon recht.

Ist ja auch eine Ergänzung zu meinem übrigen Instrumenten.
Ich spiele ja vor allem auch Melodie und Rhythmus.
Zwei Mundharmonikas in der Hand oder ein Schlaginstrument dazu geht auch, ist aber in der Handhabung teilweise bisserl eingeschränkt.
Außerdem versuche ich ja schon länger eine Kapelle zusammen zu trommeln oder auch mal Anschluß an eine bestehende zu bekommen. Ist aber nicht ganz so einfach. Entweder paßt die Musikrichtung nicht ganz zusammen, oder meistens scheitert es an den geografischen Gegebenheiten (zu weit auseinander).

Solange muß ich mich eben behelfen mit Loop oder Mehrspur-Tonaufzeichnungen. Bloß daran hapert es bei mir am meisten: Sich auf eine Bühne stellen oder an eine Straßenecke und Musik machen ist ein Ding, die Beherrschung neuzeitlicher Bühnen- und Tonaufzeichnungstechnik ein ganz anderes. Nicht daß ich nicht schon genug solches Elektronikzeug herumliegen hätte. Aber jemanden zu finden, der mir beibringen könnte, wie man damit umgeht, ist gar nicht so einfach. Immer nur damit herumprobieren ist ziemlich frustrierend. Und irgendwann schalt ich dann den Kram halt aus und übe lieber Spielen ohne Mikro.

Und in größeren Sälen mußt du dann halt spielen mit dem was da rumsteht - oder eben einfach so laut, daß es auch noch in den hinteren Reihen gehört werden kann. Und darunter leidet ab einem gewissen Punkt eben ganz gehörig der Wohlklang. Von erhöhtem Luftverbrauch - ich spiele ja vorwiegend Blasinstrumente und singe - will ich gleich mal gar nicht erst reden.


@ Bastienne:

€ 136,57 + € 25,04 Zoll.
Im Vergleich zu einer großen zweichörigen chromatischen Bass-Harmonika, die neu zwischen 700 und 1500 kostet, ist das wirklich ein Schnäppchen. Und obendrein sind solche auch noch ziemlich schwer zu bekommen, da sie kaum noch hergestellt werden. Ich hab mal 2 gebrauchte für zusammen um die 200 bekommen. Außerdem wiegt so ein Teil schnell mal 1 bis 1,5 kg. Und eine große einchörige Chromatische kostet neu auch um die 450 + Versand + Zoll. Sowas gibt es in Europa so gut wie gar nicht und gebraucht schon gleich überhaupt nicht. Mußt du immer aus Japan oder Singapur kommen lassen.

Und von denen die ich spiele, kosten die kleinen und mittelgroßen diatonischen auch zwischen 50 und 200 (bei Sonderanfertigungen). Daß die Mundharmonika ein Billiginstrument sein soll, ist ein Märchen aus längst vergangenen Zeiten. Ein Instrument für 5 Euro aus China von Lidl oder Thomann kannst du schlichtweg in die Tonne treten. Da kannst du keine gescheite Musik mit machen. Du hast ja schon mal kurz gehört, was ich da raushole. Und die Ansprüche wachsen mit wachsendem Können.

Mit einem Schrottinstrument geht das nicht. Das reicht höchstens fürs Lagerfeuer - am Besten wenn man es verheizt ;D . Ein schlechtes Musikinstrument sollte man nicht mal kleinen Kindern zumuten - "weil die ja doch noch nicht richtig spielen können" und vlt sogar bald wieder damit aufhören. Was dann meist erst recht so kommt. Wegen diesem Fehler haben sicher schon viele Kinder die Lust am Musizieren verloren - Sparsamkeit am falschen Platz.


liebe grüße
triona



Re: heute angekommen: meine neue Bass-Mundharmonika

Reply #6

Der Nachteil von Bass ist immer und überall, ohne Band drumrum ist's ein wenig einspurig?


Wenn Du jetzt nicht so weit weg wohntest, würde ich Dir vorschlagen, am Herbstanfang im Frankensteiner Hof in FFM-Sachsenhausen aufzuschlagen. Da werde ich "einspurig" im Duo auftreten - Rock aus der Golden Era, aber nur voice & bass (ok, und ab und an mal Sax): http://www.velvet-beyond.de/?Live%21

Re: heute angekommen: meine neue Bass-Mundharmonika

Reply #7
:) och,... na der Preis geht ja wirklich noch,.. cooli!

Bin mal gespannt was von dir zu hören wenn du dich darauf eingespielt hast!

@Aufnahmetechnik: wenn du mir sagst womit du aufnehmen/arbeiten willst gebe ich dir gerne eine Kurzeinweisung damit du Tonaufnahmen befriedigend machen kannst. Wirklich gerne. Egal ob "Fernkurs" via E-Mail oder/und Brief ,... und wenn ne akute Frage dann entsteht auch telefonisch......


Alles Liebe _@_y <3


Re: heute angekommen: meine neue Bass-Mundharmonika

Reply #9
Die Dame muß einfach nur gut a capella singen können.
Dann kann ich mir schon vorstellen, daß das was wird.
Vlt kann ja Beate irgendwann mal eine Tonaufzeichnung hier reinstellen. (Ich weiß, bei mir dauert das auch immer ewig, bis ich da mal was Vorzeigbares habe.)

Ich könnte mir jedenfalls gut vorstellen, daß ich mit dieser Harmonika mit einem Loop eine gute Begleitung für meinen Gesang hinkriegen könnte. (Ich probe schon fleißig - genau in diese Richtung.) Ich singe ja sonst fast ausschließlich a capella - klar als Blasmusikerin geht das nicht anders ohne Kapelle oder Loop.

In Ermangelng eigener Aufnahmen oder von Beate mal schnell gesucht diese Beispiele hier:

https://www.youtube.com/watch?v=K0nF_OjaDNw
https://www.youtube.com/watch?v=E7OYsGAp_QY

Das ist zwar jetzt kein Bass, sondern Beatbox als Loop - was ja aber auch eine nicht-melodische Stimme ist. Aber Kat bringt das auch mit einem Bass. Ich hab mal ein Konzert von ihr gehört und mich auch mit ihr über genau solche Sachen ausgiebig unterhalten. (Sie zählte schließlich gleich vom ersten Hören weg zu meinen großen Vorbildern.) Sie ist allerdings auch Weltspitze. Meine Stimme ist nicht gut genug, daß ich sie auch nur annähernd erreichen werde. Und obendrein muß ich erst mal mit dem Loop umgehen lernen.

Hier noch mehr von ihr:
https://www.youtube.com/watch?v=BKoSjc-rmzY&list=PLHgj8fy5rxUg9FZCWstwekED4TE32pG9P


@ Bastienne:

Danke für das Angebot.
Ich werde auf jeden Fall darauf zurückkommen. Ich stelle mal meine konkreten Fragen zusammen und schick dir was mit Email.


liebe grüße
triona

Re: heute angekommen: meine neue Bass-Mundharmonika

Reply #10

Vlt kann ja Beate irgendwann mal eine Tonaufzeichnung hier reinstellen.


Weil wir covern, wirft das leider durchaus nichttriviale rechtliche Probleme mit hohem Kostenrisiko auf, deretwegen zumindest wir selbst nichts mehr online stellen werden.

Re: heute angekommen: meine neue Bass-Mundharmonika

Reply #11
Verstehe.
Vlt kann ich euch ja mal auf der Bühne hören.
Wann tretet ihr im Erzgebirge auf oder sonstwo in Südwest-Sachsen oder Nordböhmen?
Schick mir mal privat ein paar mp3. Wenn ich weiß, wie das klingt, könnte ich geeignete Auftrittsorte finden - falls ihr dazu Lust habt und noch Termine frei.

Aber auch einfach mal hören, wäre auf jedem Fall interessant. Die Besetzung klingt auf jeden Fall recht vielversprechend. Und die Titelliste eures Repertoires unter diesem Gesichtspunkt auch. Tracy Chapman und Lou Reed hört sich da schon sehr interessant an. Die Stimme von Verena würde ich gerne mal hören. Daß du mit dem Bass recht flexibel und vielseitig umgehen kannst, weiß ich ja.


liebe grüße
triona

Re: heute angekommen: meine neue Bass-Mundharmonika

Reply #12

Verstehe.

Konkret: bis zu 10 Clips von max je 1 min Dauer auf der Webseite bereichern die GEMA um 170 € pro Jahr. Das Einstellen eigenen Clips in Youtube fällt durchaus auch mal auf und kann mehrere 1000 € kosten. Wie das bei Mitschnitten Dritter ist, die diese ins Netz stellen, weiß ich nicht.

Momentan haben wir keine Möglichkeit, im Proberaum aufzunehmen, ohne das das Schlagzeug der Mitnutzer scheppert. Momentan haben wir nur einen Ausschnitt von Child in Time als Video. Am Mittwoch wollen wir allerdings komplett mitschneiden.

Re: heute angekommen: meine neue Bass-Mundharmonika

Reply #13

Verstehe.
Vlt kann ich euch ja mal auf der Bühne hören.
Wann tretet ihr im Erzgebirge auf oder sonstwo in Südwest-Sachsen oder Nordböhmen?



Nordböhmen ist bei mir eigentlich(Reichenberg)- Du meinst wohl das sog. Bäderdreieck oder das Egerland. Aber würde mich auch auf Auftritte in Schlesien und Umland freuen.