Skip to main content
Topic: TI was jetzt? (Read 6885 times) previous topic - next topic

TI was jetzt?

Mal eine für manche vielleicht dumme Frage, aber ich finde nirgendwo eine Antwort:
Ich denke, dass ich transident bin und werde in meinem Umfeld als Frau angenommen, ich habe bis auf das falsche Geschlecht keine Probleme (war bei einer Therapeutin, die auch nicht wusste, was sie mit mir reden sollte haha).
Kurz gesagt: Mir geht es gut, nur dass ich eben unbedingt eine Geschlechtsumwandlung möchte, so früh es geht um ein schönes Ergebnis zu erzielen (bin gerade 19). Nun meine ganz dumme Frage: Ich habe viel gelesen, Therapie, Hormone, OPs, dies das, aber wie fange ich an? Ich bin transident. Was mache ich jetzt als allererstes?

Re: TI was jetzt?

Reply #1
Doch wieder zu der psychologin gehen mit der es nichts zu bereden gab.
Für eine Geschlechtsangleichung braucht es erfüllte Auflagen, und eine davon ist die laufende Therapie und idR. Hormonnahme. Die muss eine gewisse Zeit lang einfach abgewartet werden. Lange zeiträume zwischen den Sitzungen sind kein Problem, aber es muss sie geben.

btw. Geschlechtsumwandlungen gibt es leider nicht. Wär echt mega wenn es sie gäbe.

lg
Mia

Re: TI was jetzt?

Reply #2
Wie Mia schon sagte, Therapie ist schon der richtige Weg. Dabei geht es eben NICHT darum, dir irgendwas auszureden, sondern (wenn das therapeutische Personal was taugt) um eine Begleitung deines Weges. Vielleicht schaust Du nochmal ob es jemanden mit T* Erfahrung gibt.
Der/Die Therapeut(in) schreibt idR. eine Überweisung (genaues hab ich vergessen, schon länger her) zum Endo wo es dann die bunten Pillen gibt.
Die PÄ/VÄ kannst Du bei deinem zuständigen Amtsgericht beantragen wann Du willst. Das ist ein von dem medizinischen unabhängiges Verfahren.
:-) Sarah

Re: TI was jetzt?

Reply #3
Also ich habe mit der Therapeutin monatliche Treffen ausgemacht, wobei sie und ich uns nochmal erkundigen sollten, ob diese Treffen mit ihr überhaupt für die Behandlung "gelten" oder ob sie irgendeinen speziellen Wisch braucht. Wäre auch sehr dankbar, wenn das hier jemand wüsste  ;D

Re: TI was jetzt?

Reply #4
Ich denke, daß deine Therapeutin bestätigen wird, wie lange Du bei ihr in Behandlung bist. Im Zweifelsfall kann wohl auch die KK das herausfinden.
:-) Sarah

Re: TI was jetzt?

Reply #5
Also, ist es egal, ob es keine Ärztin ist, ich mache mit ihr die Therapie mit monatlichen Treffen und sie soll mir dann eine Überweisung zu einem Endokrinologen schreiben, wenn sie es für richtig hält. Habe ich das richtig verstanden?

Re: TI was jetzt?

Reply #6

Mal eine für manche vielleicht dumme Frage, aber ich finde nirgendwo eine Antwort:
Ich denke, dass ich transident bin und werde in meinem Umfeld als Frau angenommen, ich habe bis auf das falsche Geschlecht keine Probleme (war bei einer Therapeutin, die auch nicht wusste, was sie mit mir reden sollte haha).
Kurz gesagt: Mir geht es gut, nur dass ich eben unbedingt eine Geschlechtsumwandlung möchte, so früh es geht um ein schönes Ergebnis zu erzielen (bin gerade 19). Nun meine ganz dumme Frage: Ich habe viel gelesen, Therapie, Hormone, OPs, dies das, aber wie fange ich an? Ich bin transident. Was mache ich jetzt als allererstes?


Liest sich so als hättest du mal eben Lust dazu...  ::)
Also wenn du das so deiner Psychologin sagst, dann kommst du nicht weit, sorry.
Fang mal damit an dich selber zu verstehen, wieso du diese Gedanken hast z.B. warum du dich in deiner jetzigen Gestalt nicht wohlfühlst und ob du dir im jetzigen Zustand eine Zukunft dir vorstellen kannst.
Dann sei dir im klaren, dass du niemals derart zufrieden sein kannst, du wirst immer einen Makel haben und sei es deine Stimme, oder irgendwas im Gesicht, was für dich nicht das eigene selbst enspricht.
Du wirst kein neuer Mensch dadurch, auch wenn du dein Leben veränderst und dich veränderst. Im Grunde fängst du mit einer Transition an du selbst zu sein, mehr nicht. Musst du dich in eine Rolle dadurch zwingen ist dieser Weg nichts für dich.

Re: TI was jetzt?

Reply #7
Diese Schritte der Selbstreflexion habe ich alle komplett hinter mir. Ich bin mir dessen sehr wohl bewusst, was du sagst. Ich möchte hier nur Hilfe für den "formalen" Weg, alles andere habe ich für mich selbst schon lange erschlossen.

Re: TI was jetzt?

Reply #8
Na dann gehe zu einer Psychologin, aber bitte versuch dich ihr auch gut zu erklären, damit sie dich versteht. Es gibt Listen in denen einige aufgeführt sind die sich mehr oder weniger gut mit Menschen wie uns auseinandersetzen. Einfach mal schauen und durchtelefonieren.  ;)

Re: TI was jetzt?

Reply #9
Mache ich doch. Ich hab ja eine Therapeutin, die Frage ist nur ob das "gilt".  (siehe oben) Wäre echt schön, wenn du mir das sagen könntest :)

Re: TI was jetzt?

Reply #10
Sobalt du genau ihr sagst worum es geht und darauf die Therapie hinausläuft zählt es, wieso sollte das also nicht so sein?

Ansonsten bleibe ich dabei dass mir deine Schreibweise skeptisch macht, in Punkto Ernsthaftigkeit. Vielleicht ändert sich das ja noch...

Re: TI was jetzt?

Reply #11
Naja, du kennst mich halt nicht und weißt nicht, dass sich das bei mir alles seit ich ca 3 war herausgestellt hat. meine eltern haben es halt als phase abgetan, die aber nunmal nie vorbeiging.

Re: TI was jetzt?

Reply #12
Eigentlich reicht es wenn du durch Rechnungen oder halt die Therapeutin nachweisen kannst dass das du seit x Monaten/Jahren ärztlich dokumentiert ist. Wenn du dann Hormone oder irgendwas willst kommt das im TS-Lebenslauf immer besser wenn man schon länger in Therapie ist als ein paar Wochen. Also hingehen und die Sache so deutlich wie möglich machen dann läuft alles schneller. Man kann natürlich auch jahrelang Selbstreflexion in therapeutischer Begleitung machen, die Therapeuten werden dir da keine Steine in den Weg legen aber es ist halt die Frage ob dir das was bringt.

Re: TI was jetzt?

Reply #13
Hallo Hylia,

So wie ich dich verstehe scheint deine Therapeutin nicht so die große Ahnung im Bereich Transident, Transsexuell zu haben. Da könnte ein Wechsel zu einem erfahrenen Psycho helfen.
Wenn du schon als Frau gesehen wirst, geoutet bist, und vor allem selbst sicher bist dass du mit Sicherheit kein Mann bist , dann wirst du bald mit der Hormontherapie beginnen können.
Alles andere dauert dann noch etwas, Schritt für Schritt.

Mit liebem Gruß  Tilly

Re: TI was jetzt?

Reply #14
Also, es würde helfen, aber wenn ich bei ihr bleibe, wird es trotzdem anerkannt oder?
Wäre schade wenn nicht, weil sie echt ziemlich nett ist und alles :)
Also kann sie mir zB nächsten oder übernächsten Monat die Überweisung zum Endokrinologen schreiben und dann kanns losgehen? :)