Skip to main content
Topic: Laser vs Epilatoren vs Rasierer (DIY) (Read 6266 times) previous topic - next topic

Laser vs Epilatoren vs Rasierer (DIY)

 ???

So da ich zur Zeit weder in Hormontherapie bin noch sonstiges womit ich mir eventuell ein verschwinden oder zumindest zurück entwickeln
der lästigen Quälgeister herbeisehnen könnte mir aber die Haare schon länger tierisch auf den Keks gehen...

Wollte ich mal nachfragen was ihr so für Erfahrungen gemacht habt?
Mir geht es jetzt nicht nur um beine, arme oder evtl auch brust sondern vor allem um die Gesichtsbehaarung
da diese bei mir doch recht penetrant ist und ich sie doch gar nicht darum gebeten habe  :'(

Daher die Frage was favorisiert ihr falls eine/r Zuhause schonmal selbst loslegen wollen würde um diesem Übel selbst zumindest ein vorübergehendes Ende zu bereiten...

Als da wären ja viele Möglichkeiten z.B. einfach Nass rasieren dann vor allem Make-Up um den schatten zu kaschieren.

Epilation um das Übel gleich an der Wurzel zu packen!

Oder wie ich letztens in einem Prospekt bestaunen durfte gibt es ja jetzt auch Laser für Zuhause die laut Produktbeschreibung auch für den Gesichtsbereich einsetzbar sind  :)

Zum Beispiel so einer hier



Ich bin ja noch ganz am Anfang daher für jeden Tipp, link, Ratschlag dankbar und wenn eine/r eventuell Erfahrungsberichte mit so einem "Hauslaser" aus erster Hand hat wäre das natürlich genial :-*

So oder so schonmal vielen Dank an euch alle und einen schönen Restsonntag so wie einen gelungenen Start in die Woche  :)

Re: Laser vs Epilatoren vs Rasierer (DIY)

Reply #1
Hallo

Na, das Problem ist klar, die bescheuerten Haare im Testeronverseuchten Gesicht.......!
Rasieren und gut schminken ist nur eine Notlösung.
Epilieren, selbst mit Pinzette zupfen ist extrem schmerzhaft. Aber noch wichtiger du läuft Gefahr dir die Haut zu ruinieren, die Haare sitzen so tief und fest, da kann es leicht üble Narben geben!
Enthaarungscreme, geht bei dünneren Körperhaaren, aber im Gesicht hatte ich keinen Erfolg, da ist rasieren besser.
Aber mit so einem Laser wäre ich echt vorsichtig!
Der mag ja bei einem leichten Damenflaum funktionieren, aber dicke Barthaare?
Ich mache eine profesionelle Laserterapie im Laserzentrum Karlsruhe, die haben andere Geschosse!
Aber das sind keine Spielzeuge und die Ärzte müssen genau wissen was sie tun!
Zudem die arbeiten alle mit Licht, also wirken sie nur auf dunkle Haare, blond geht nicht!
So, dann giebt es noch die Nadelepilation, die ist sicher aber aufwändig.
Du kannst auch etwas im Forum stöbern, das Thema kommt immer wider, wir kämpfen da alle mit dem gleichen Problem. Ach ja, mit Hormonen geht der Bart auch nicht weg, das Übel muss buchstäblich an der Haarwurzel bekämpft werden!

LG Tilly

Re: Laser vs Epilatoren vs Rasierer (DIY)

Reply #2
Ich hatte gehofft das die Harre dann vielleicht ein bisschen dünner oder so durch die Hormone werden das auch nicht?  :o

Ansonsten meine BartHaare sind relativ dunkel und borstig was aber immerhin in gutem Kontrast zu meiner sehr, sehr hellen Haut steht
habe mal irgendwo gelesen das könnte eventuell hilfreich sein  ???

Dann bleibt wohl erstmal nur die Notlösung rasieren und Make-up :P

Und natürlich weiter rumstöbern und nach einer Dauerlösung suchen  :)

Danke aber schonmal :-*

Re: Laser vs Epilatoren vs Rasierer (DIY)

Reply #3
Hallo

Na, die Haare am Körper können schon etwas dünner werden, aber im Gesicht, geht da leider nicht viel.
Ein guter Kontrast zwischen Haaren und Haut hilft für eine Laserepi, aber die sollte profesionell sein.
Aber selbst die garantiert keinen 100% Erfolg. Sie hilft aber den bescheuerten Bartschatten zu minimieren.
Letztendlich ist meist doch die Nadelepilation angesagt, da ist dann deine Krankenkasse gefragt.

LG  Tilly

Re: Laser vs Epilatoren vs Rasierer (DIY)

Reply #4
Tilly hat alles richtig gesagt. Die schwarzen Haare kannst du mit dem Laser - ja, solche in Hautarztpraxen - weg bruzzeln - da steigt tatsächlich ein leichter Brandgeruch auf, ich hab's ja selber grad erst hinter mir.

Mit dem Resthaar hab ich jetzt beschlossen zu leben. Ist wirklich nicht mehr viel. Man spürt es mehr, als daß man es sieht.


Re: Laser vs Epilatoren vs Rasierer (DIY)

Reply #6


Man spürt es mehr, als daß man es sieht.


Das hört sich doch schonmal vielversprechend an  :)


Haare spüren kann ganz schön lästig sein. Soll ja Leute geben an die man noch berührungsnah rankommen will.

Trotzdem kann bei dunklen haare das Lasern schon was bringen. Komplett ausreichend wird das dann doch nicht sein. Da kommt noch was nach. Brandgeruch riech ich übrigens auch beim Nadeln.

Hüte dich vor Verträgen. IPL Kosmetikinstitute haben da gerne Schnäppchenangebote, aus denen du nicht mehr rauskommst.

Re: Laser vs Epilatoren vs Rasierer (DIY)

Reply #7
Brandgeruch riech ich übrigens auch beim Nadeln.


Huch?
Das muss aber nicht sein. Klingt als ob die Impulse SEHR kurz und SEHR stark wären - ein Bereich, den ich eher meide.

Re: Laser vs Epilatoren vs Rasierer (DIY)

Reply #8
verdammt sei mein Körperhaarwuchs :(

knebelverträge :o Hoffentlich nich schlimmer als bei manchen Mobilfunkanbietern :P

Re: Laser vs Epilatoren vs Rasierer (DIY)

Reply #9

Trotzdem kann bei dunklen haare das Lasern schon was bringen. Komplett ausreichend wird das dann doch nicht sein. Da kommt noch was nach.

Da können ggf. weiße Haare nachkommen, muss aber nicht.

Re: Laser vs Epilatoren vs Rasierer (DIY)

Reply #10

verdammt sei mein Körperhaarwuchs :(

knebelverträge :o Hoffentlich nich schlimmer als bei manchen Mobilfunkanbietern :P


Doch. In der Regel teurer.

Du musst Dich ja nicht auf sowas einlasen. Seriöse Anbieter lassen sich auf eine Folge von Einzelbehandlungen ein und geben hin und wieder Rabatte bei einer größeren Anzahl von Behandlungen. Also auf gar keinen Fall irgendwelche Paketpreise buchen.

Re: Laser vs Epilatoren vs Rasierer (DIY)

Reply #11

Hüte dich vor Verträgen. IPL Kosmetikinstitute haben da gerne Schnäppchenangebote, aus denen du nicht mehr rauskommst.


Deswegen sagte ich ja auch, geh zum Arzt und nicht zur Kosmetikerin.

Re: Laser vs Epilatoren vs Rasierer (DIY)

Reply #12
Ärzte sind in dieser Hinsicht durchaus nicht besser.

Was übrigens qualifiziert einen Arzt für die Haarentfernung?

Re: Laser vs Epilatoren vs Rasierer (DIY)

Reply #13



Was übrigens qualifiziert einen Arzt für..?
Frage ich mich bei Politikern und FDÜer auch.

Das qualitative Material sagt viel aus, sicherlich auch die Erfahrung - aber was nutzt die Erfahrung wenn das Gerät unter Verschleiß Leistung erbringen soll.

Vielleicht kann man dabei definieren - wie bei Klamotten-Marken so halt, bloß dass es mehr brächte an dieser Stelle.

Re: Laser vs Epilatoren vs Rasierer (DIY)

Reply #14
Na ja, wie kann man Qualität definieren?

Ist echt nicht einfach, eine Marke? Nun, ob da bei Klamotten ein Krokodil, oder bei Autos ein Stern drauf ist, die Frage ist, ist das wirklich besser, oder nur teurer?
Da ist es dann Geschmacksache zu sagen, hey seht her, ich kann es mir leisten! Oder, ich zahl doch nicht für ein doofes Label.
OK, der Vergleich hinkt.
Wenn eine Epi in die Hose geht ist es was anderes als ein kaputtes Auto!
So, und nun wird mir klar, da habe ich auch keine Lösung, ich kann auch nur vertrauen.

LG  Tilly