Skip to main content
Topic: Warum keinen Kontakt zu "Transen" zu Weihnachten und Silvester? (Read 9884 times) previous topic - next topic

Re: Warum keinen Kontakt zu "Transen" zu Weihnachten und Silvester?

Reply #30

??? Hast du dich über 1 Woche im Selbstmitleid vergraben??? Morgen ist der 3. Advent!!!


Schreibfehler, könnt mich ja entlassen......

Re: Warum keinen Kontakt zu "Transen" zu Weihnachten und Silvester?

Reply #31
Ich habe irgendwie gar keine Lust auf Weihnachten und Verwandschaft. Werde mich meinen Eltern zu liebe nicht outen und das ist irgendwie blöd und doch einfacher.

Re: Warum keinen Kontakt zu "Transen" zu Weihnachten und Silvester?

Reply #32



Warum will zu Weihnachten keiner mit uns was zu tun haben?


Kommst Du morgen nicht nach Dresden?

Mihi


Das ist doch erst der 3. Advent. Klein Cveta bringt schlesischen Lebkuchen aus Ruda Śląska, http://de.wikipedia.org/wiki/Ruda_%C5%9Al%C4%85ska und und westpreußische Kathrinchen (www.kopernik.com.pl) aus der Hansestadt Thorn, http://de.wikipedia.org/wiki/Thorner_Lebkuchen , http://de.wikipedia.org/wiki/Toru%C5%84

Die preußischen Thorner Lebkuchen waren eher da als die Oberlausitzer Pulsnitzer, die teilweise Thorner Rezepte übernahmen.

Aber auch da gibt es ein schönes Lied aus Sachsen:

https://www.youtube.com/watch?v=ICS4uAESQFo (singe das Lied auch gerne im Landkreis Ost-Görlitz und Nordböhmen beim Wandern, der musste sein!!! ;D ;D )


Wenn man aus diesem Posting Cvetas politische Ansichten ablesen kann dann ist sie wohl nicht an Adventssonntagen sondern Montags in Dresden.
http://pegida.de/

(Sorry der musste auch sein) :-*

Re: Warum keinen Kontakt zu "Transen" zu Weihnachten und Silvester?

Reply #33

Ich habe irgendwie gar keine Lust auf Weihnachten und Verwandschaft. Werde mich meinen Eltern zu liebe nicht outen und das ist irgendwie blöd und doch einfacher.


Widersprüchlich ... und trotzdem verstehe ich dich irgendwie. Ich hoffe natürlcih, dass die, die daran Spaß finden, mit Weihnachten die Wirtschaft ankurbeln - aber irgendwie ist es doch alles ein haufen Hype. Leute spinnen sich in so viele überzogenen Erwartungen, die ganz einfach nicht halten, werden dadurch gestresst, enttäuscht und kriegen Herzinfarkte davon.

Die Fähigkeit es alles auf Null zu stellen - ganz im Alleingang oder gar Paarweise - ist eine gute Fähigkeit. Und vielleicht führt die dadurch gewonnene Ruhe und Entspanntheit doch zu etwas Gutem.

Re: Warum keinen Kontakt zu "Transen" zu Weihnachten und Silvester?

Reply #34



Wenn man aus diesem Posting Cvetas politische Ansichten ablesen kann dann ist sie wohl nicht an Adventssonntagen sondern Montags in Dresden.
http://pegida.de/

(Sorry der musste auch sein) :-*


Klein Cveta kauft halt regional ein. Lebensmittel müssen nicht quer durch Europa gekarrt werden.

Die Polen bezeichen München als Monachium: http://pl.wikipedia.org/wiki/Monachium und Nürnberg als Norymberga: http://pl.wikipedia.org/wiki/Norymberga . Das bleiben aber dennoch deutsche Städte.

Ich ärgere mich selber auch über die in West-Görlitz in den 30ern umbenannten slawischen Dörfer, e.g. Nikrisch zu Hagenwerder http://de.wikipedia.org/wiki/Hagenwerder u. Posottendorf-Leschwitz zu Weinhübel: http://de.wikipedia.org/wiki/Weinh%C3%BCbel . Ost-Görlitz machte die Umbennung in Lasowice rückgängig. Diese Umbenennungen waren in Preußen häufiger als in Sachsen (hätten dann Dresden und Leipzig umbennen müssen!).

Der Name Świętosława  ist in etwa das polnische Gegenstück zu Helga, Adelheid, Gunigunde, etc. Darum nenne ich mich in Ost-Görlitz Jasmina. Das könnte zwar die Ost-Görlitzer Griechen stören, weil es auch ein mazedonischer Vorname ist, aber frau kann nicht alles haben.....

Ein griechischer Freund könnte mich aber auch Christina nennen, das ist ja ein griechischer Mädchenname (e.g. Tina Onassis). Aber das darf keiner merken, da ich ja auch Fan der Sängerin Kristina aus der Slowakei bin.