Skip to main content
Topic: Warum keinen Kontakt zu "Transen" zu Weihnachten und Silvester? (Read 10114 times) previous topic - next topic

Warum keinen Kontakt zu "Transen" zu Weihnachten und Silvester?

Warum will zu Weihnachten keiner mit uns was zu tun haben?

Wir sind hat peinlich, pervers und bei der Familie nicht vorzeigbar.

Wieder ein Argument, das ganze Trans-Unterfangen von Anfang an zu lassen. Auch für Neo-Vagina interessiert sich niemand, kriegt d nur Matsche, die niemanden interssiert. Da potenzielle Partner auch an die Vermehrung denken, bleiben *trans außenvor.

LG CJ

Re: Warum keinen Kontakt zu "Transen" zu Weihnachten und Silvester?

Reply #1

Warum will zu Weihnachten keiner mit uns was zu tun haben?

Wir sind hat peinlich, pervers und bei der Familie nicht vorzeigbar.

Wieder ein Argument, das ganze Trans-Unterfangen von Anfang an zu lassen. Auch für Neo-Vagina interessiert sich niemand, kriegt d nur Matsche, die niemanden interssiert. Da potenzielle Partner auch an die Vermehrung denken, bleiben *trans außenvor.

LG CJ


Wieso so verallgemeinernt? Das stimmt doch garnicht...
Dass ich niemanden zum feiern habe, hat ganz andere Gründe als dass ich Transsexuell bin und ich höre doch viele andere Geschichten, was das Familienleben anderer angeht.
Ich will auch ehrlich gesagt nicht mit meiner Verwandschaft feiern, denn die sind mir wirklich teils echt peinlich, will da aber mal lieber keine Details nennen. ;)

Re: Warum keinen Kontakt zu "Transen" zu Weihnachten und Silvester?

Reply #2


Wieso so verallgemeinernt? Das stimmt doch garnicht...
Dass ich niemanden zum feiern habe, hat ganz andere Gründe als dass ich Transsexuell bin und ich höre doch viele andere Geschichten, was das Familienleben anderer angeht.
Ich will auch ehrlich gesagt nicht mit meiner Verwandschaft feiern, denn die sind mir wirklich teils echt peinlich, will da aber mal lieber keine Details nennen. ;)



Liebe Kaylee,

ich meinte nicht die eigene Geburtsfamilie. Da wünsche ich KEINEN Kontakt.

LG CJ

Re: Warum keinen Kontakt zu "Transen" zu Weihnachten und Silvester?

Reply #3



Wieso so verallgemeinernt? Das stimmt doch garnicht...
Dass ich niemanden zum feiern habe, hat ganz andere Gründe als dass ich Transsexuell bin und ich höre doch viele andere Geschichten, was das Familienleben anderer angeht.
Ich will auch ehrlich gesagt nicht mit meiner Verwandschaft feiern, denn die sind mir wirklich teils echt peinlich, will da aber mal lieber keine Details nennen. ;)



Liebe Kaylee,

ich meinte nicht die eigene Geburtsfamilie. Da wünsche ich KEINEN Kontakt.

LG CJ


Auch oder doch gerade in Punkto Freundschaften, glaube ich nicht das Transsexualität eine Rolle spielt, zumindest kann ich das nicht bemerken. Klar wenn man kaum Kontakte hat, wird man auch kaum wem zum Feiern finden. Nur Transsexualität als einzigen Grund zu nennen ist mir da zu primitiv.

Re: Warum keinen Kontakt zu "Transen" zu Weihnachten und Silvester?

Reply #4


Auch oder doch gerade in Punkto Freundschaften, glaube ich nicht das Transsexualität eine Rolle spielt, zumindest kann ich das nicht bemerken. Klar wenn man kaum Kontakte hat, wird man auch kaum wem zum Feiern finden. Nur Transsexualität als einzigen Grund zu nennen ist mir da zu primitiv.


Ich bin halt immer noch der kleine autistische, psychisch auffällige Junge, mit dem niemand was zu tun ist. Wo jeder den Kontaktauf ein Minumum beschränkt.

Mit Hormonen und OPs ging das nicht weg.

Re: Warum keinen Kontakt zu "Transen" zu Weihnachten und Silvester?

Reply #5



Auch oder doch gerade in Punkto Freundschaften, glaube ich nicht das Transsexualität eine Rolle spielt, zumindest kann ich das nicht bemerken. Klar wenn man kaum Kontakte hat, wird man auch kaum wem zum Feiern finden. Nur Transsexualität als einzigen Grund zu nennen ist mir da zu primitiv.


Ich bin halt immer noch der kleine autistische, psychisch auffällige Junge, mit dem niemand was zu tun ist. Wo jeder den Kontaktauf ein Minumum beschränkt.

Mit Hormonen und OPs ging das nicht weg.


Es ist leider so, dass viele Probleme sich nicht damit lösen lassen, ich muss auch irgendwie damit zurecht kommen, recht isoliert zu sein. Gebe der Transsexualität keine Schuld für. Bin aber zuversichtlich dass sich auch die Probleme lösen lassen, nur eben nicht von selber.

Re: Warum keinen Kontakt zu "Transen" zu Weihnachten und Silvester?

Reply #6

... Ich bin halt immer noch der kleine autistische, psychisch auffällige Junge, mit dem niemand was zu tun ist. Wo jeder den Kontaktauf ein Minumum beschränkt.

Mit Hormonen und OPs ging das nicht weg.


Ich würde sagen, damit, bis auf den Jungen, hast du selber den Nagel auf den Kopf getroffen.
Mit der TS oder dem anderen Quatsch hat dein Problem nichts zu tun.
Nur haben alle Maßnahmen in die Richtung , also T*, halt auch nichts an den Problemen geändert.

Genau das, wovor jede/r halbwegs im Kopf klare warnt.
Auch Du.
Ein riesiger Scherbenhaufen den du, so wie ich das hier im laufe der Jahre gelesen habe, sehr wohl hättest vermeiden können.
Warnende Stimmen gab es wohl mehr als eine.

Re: Warum keinen Kontakt zu "Transen" zu Weihnachten und Silvester?

Reply #7
Als ich den Titel von dem Fred hier gelesen hab, wußte ich sofort: ein echter c-j.

Na, kommt allmählich der Weihnachtsblues? Übrigens werd ich Weihnachten auch allein sein, so wie die letzten Jahre auch schon und das hat garantiert nichts mit meiner Transition zu tun.

Re: Warum keinen Kontakt zu "Transen" zu Weihnachten und Silvester?

Reply #8

Warum will zu Weihnachten keiner mit uns was zu tun haben?

Wir sind hat peinlich, pervers und bei der Familie nicht vorzeigbar.

Wieder ein Argument, das ganze Trans-Unterfangen von Anfang an zu lassen. Auch für Neo-Vagina interessiert sich niemand, kriegt d nur Matsche, die niemanden interssiert. Da potenzielle Partner auch an die Vermehrung denken, bleiben *trans außenvor.

LG CJ


Das ist aber sehr verallgemeinert... Ich mag die Familie meines Freundes sehr sehr gern und die mich auch, soweit ich das beurteilen kann.

Das größte Problem bei der Partnersuche ist in meinen Augen immer noch die eigene Unzufriedenheit mit sich selbst. Das macht unwillkürlich unattraktiv. (okay, wenn man gut ist, kann man das eine Zeit lang übertünchen)
Und ja, zudem gibt es immer noch ein paar wenige nicht so aufgeschlossene Menschen, aber da bin ich bisher wenigen begegnet...

Und soviele wollen doch heutzutage aus vielerlei Gründen schon garkeine Kinder mehr

Re: Warum keinen Kontakt zu "Transen" zu Weihnachten und Silvester?

Reply #9
Kann man das bitte direkt an die Mauer tackern? Danke.

Re: Warum keinen Kontakt zu "Transen" zu Weihnachten und Silvester?

Reply #10
Cveta, menno - sieh zu dass Du irgendwo hin darfst, so verkehrt bist Du doch nicht.

Schreib deinen liebsten eine schöne Karte, noch vor Weihnachten. Ein Herz für Cveta.


Re: Warum keinen Kontakt zu "Transen" zu Weihnachten und Silvester?

Reply #12



Schreib deinen liebsten eine schöne Karte, noch vor Weihnachten. Ein Herz für Cveta.

Eine Primärgruppe ist in mehrerlei Hinsicht "primär"; aber hauptsächlich in diesem Sinne, dass sie fundamentale Bedeutung hat für die Herausbildung der sozialen Natur sowie der Ideale eines bestimmten Individuums. Das psychologische Ergebnis der intimen Verbindung ist das Verschmelzen der Individualitäten in ein gemeinsames Ganzes, so dass gerade das einzelne Selbst, in vielerlei Hinsicht zumindest, in dem gemeinsamen Leben und den Zwecken der Gruppe aufgeht. Die wohl einfachste Art und Weise, diese soziale Ganzheit zu beschreiben, besteht darin, es ein "Wir" zu nennen. Es involviert die Art von sozialem Einfühlen und wechselseitiger identifikation, für die "Wir" der natürliche Ausdruck ist. Man lebt im Gefühl des Gesamten und findet die Hauptziele seines Willen in diesem Fühlen.
Zur Familie will nicht.
quelle

Re: Warum keinen Kontakt zu "Transen" zu Weihnachten und Silvester?

Reply #13


Eine Primärgruppe ist in mehrerlei Hinsicht "primär"; aber hauptsächlich in diesem Sinne, dass sie fundamentale Bedeutung hat für die Herausbildung der sozialen Natur sowie der Ideale eines bestimmten Individuums. Das psychologische Ergebnis der intimen Verbindung ist das Verschmelzen der Individualitäten in ein gemeinsames Ganzes, so dass gerade das einzelne Selbst, in vielerlei Hinsicht zumindest, in dem gemeinsamen Leben und den Zwecken der Gruppe aufgeht. Die wohl einfachste Art und Weise, diese soziale Ganzheit zu beschreiben, besteht darin, es ein "Wir" zu nennen. Es involviert die Art von sozialem Einfühlen und wechselseitiger identifikation, für die "Wir" der natürliche Ausdruck ist. Man lebt im Gefühl des Gesamten und findet die Hauptziele seines Willen in diesem Fühlen.
Zur Familie will nicht.
quelle


Und das zu Weihnachten, da kann ich aber nur lachen.
Dany purples Gruppendynamik unterm Tannenbaum. Harmonie, das all jährliche Familienspiel beginnt.

Re: Warum keinen Kontakt zu "Transen" zu Weihnachten und Silvester?

Reply #14


Und das zu Weihnachten, da kann ich aber nur lachen.
Dany purples Gruppendynamik unterm Tannenbaum. Harmonie, das all jährliche Familienspiel beginnt.

Lachen ist gesund.

Zusammen Weihnachten feiern ist doch nett, zusammen kochen, Tisch decken, Speisen, Spaziergänge, halt auf das Wesentliche besinnen.
Dany wird daraufhin zwei Eier legen. Nach einer Brutzeit von 28 Tagen werden zwei Söhne schlüpfen, Hohn und Spott. Der Hohn wird jedoch nach kurzer Zeit sterben, an Hodenkrebs.