Skip to main content
Topic: Pink Lake 2012 (Read 11138 times) previous topic - next topic

Re: Pink Lake 2012

Reply #16

Wow! Was a brackl Frau! Guat schaugst aus.


also den Thread zusammengefasst heißt obiges nun in Deutsch: "Wow, war für eine unförmige beleibte Frau. Gut schaust Du aus."

Ich hatte schon beim OhneSorgTheater  immer den Verdacht, es wird peinlich, wenn man den, der Mundart spricht, konsequent übersetzt .....

Re: Pink Lake 2012

Reply #17
Das kommentier ich jetzt nicht. Bleib doch einfach in deiner farbarmen Schriftsprache, freue dich deines reinen Hochdeutschen und halt ansonsten einfach die Klappe.


Re: Pink Lake 2012

Reply #19


Wow! Was a brackl Frau! Guat schaugst aus.


also den Thread zusammengefasst heißt obiges nun in Deutsch: "Wow, war für eine unförmige beleibte Frau. Gut schaust Du aus."

Ich hatte schon beim OhneSorgTheater  immer den Verdacht, es wird peinlich, wenn man den, der Mundart spricht, konsequent übersetzt .....


Bist du sicher, dass du das Ohnsorg-Theater meintest? Die sprachen doch noch relativ deutsch, nur dass sie "st" und "sp" so ausgesprochen haben wie es geschrieben steht und nicht "scht" und "schp"...

...ich hätte eher auf den Komödienstadl getippt. Das ist schließlich eine Sendung, die ohne Untertitel gar nicht geht, naja, oder vielleicht doch? Ok, ich glaube, wenn man die "Gags" übersetzt bekommt, dann sucht man die Stelle zum Lachen immer noch...

LG

Suse

Re: Pink Lake 2012

Reply #20

...ich hätte eher auf den Komödienstadl getippt. Das ist schließlich eine Sendung, die ohne Untertitel gar nicht geht...


Das ist eine Sendung, die gar nicht geht, egal ob mit oder ohne Untertitel ;). Aber von der Herabwürdigung des wohlklingenden hiesigen Idioms, das regelmäßig zum sympathischsten Deutschlands gekürt wird, bitte ich Abstand zu nehmen...

8)

Re: Pink Lake 2012

Reply #21
Am Arsch leckst mi. Und der Stadl war und ist lustig.
So und jetzt weiter im Programm der Niederländer.

Re: Pink Lake 2012

Reply #22
In der Gegend mit dem reinsten Hochdeutsch wird ja heute nicht mehr operiert. Habe heute nur Polnisch gesprochen.

LG Cveta

Re: Pink Lake 2012

Reply #23
Cveta, Dein Babymädchen-Fetisch ist wesentlich angenehmer zu lesen als Dein OP-Fetisch. Für Dich gesünder ist es sicherlich auch, nicht in jeder Äußerung Deiner Mitmenschen einen Zusammenhang zu Operationen und Kunstpflaumen zu sehen.

Denk' mal drüber nach und rede mit Profis drüber.

Re: Pink Lake 2012

Reply #24

Aber von der Herabwürdigung des wohlklingenden hiesigen Idioms, das regelmäßig zum sympathischsten Deutschlands gekürt wird, bitte ich Abstand zu nehmen...


Du - Sabine - sympathisch....das unterschreibe ich gern.   :)     Darüber hinaus kann ich mich nicht anschließen. Ich bin "Saupreiß" und kann mit südwestlichem Lokalpatriotismus nix anfangen. Nee Nee...das fangen wir gar nicht erst an......nachher kommt's noch so weit und ich muss die Mühe machen, Franken und Bayern auseinander zuhalten. Ist doch eh alles eine Suppe.

Re: Pink Lake 2012

Reply #25
Ich bin "Saupreiß" und kann mit südwestlichem Lokalpatriotismus nix anfangen. Nee Nee...das fangen wir gar nicht erst an......nachher kommt's noch so weit und ich muss die Mühe machen, Franken und Bayern auseinander zuhalten.


Dacht ich's mir doch. Von nix keine Ahnung, aber das Maul aufreißen. So sans halt die Preißn. Des hamma gern.


Re: Pink Lake 2012

Reply #27
Schon vergessen:

Quote
Im Bayerischen Erbfolgekrieg (1778/1779), auch als „Kartoffelkrieg“ bekannt, vereitelte Friedrich II. die Bestrebungen des habsburgischen Kaisers Joseph II., Belgien gegen große Teile Bayerns zu tauschen. Ohne das Eingreifen Preußens wäre Bayern damals mit einiger Wahrscheinlichkeit ein Teil Österreichs geworden. Das österreichische Festhalten am bayerisch-belgischen Tauschprojekt beantwortete Preußen mit der Gründung des protestantisch dominierten Fürstenbundes im Jahre 1785.


Wir geben zurück zur Wasserstandsmeldung.

Re: Pink Lake 2012

Reply #28
Schon vergessen -> Nein:

Quote
Im Bayerischen Erbfolgekrieg (1778/1779), auch als „Kartoffelkrieg“ bekannt, vereitelte Friedrich II. die Bestrebungen des habsburgischen Kaisers Joseph II., Belgien gegen große Teile Bayerns zu tauschen. Ohne das Eingreifen Preußens wäre Bayern damals mit einiger Wahrscheinlichkeit ein Teil Österreichs geworden. Das österreichische Festhalten am bayerisch-belgischen Tauschprojekt beantwortete Preußen mit der Gründung des protestantisch dominierten Fürstenbundes im Jahre 1785.


Schade. Aber als Rache wurde Tirol übernommen. Die Baiern arbeiten aber noch am Folgeplan zur wahren Wiedervereinigung. Nur was mit Nederösterreich gemacht werden soll, ist noch offen.


Re: Pink Lake 2012

Reply #29



Nur was mit Nederösterreich gemacht werden soll, ist noch offen.


Das kommt zu Mähren! Fällt von Landschaft und Architektur auch nicht auf. Und in Brünn ist auch ein OP-Zentrum.... (kann´s nicht lassen!). Aus Zaim kommen die Gurken.

Steiermark entsprechend zu Slowenien (hört man/frau ja schon an den slawischen Ortsnamen).

Bezüglich des westlichen Niederschlesiens: Da gab es 1993 schon mal Prezedenzfall mit Option für Niedersachsen: http://de.wikipedia.org/wiki/Amt_Neuhaus . Östlich von Reichenbach(Oberlausitz) und südlich von Hagenwerder beginnt für mich das Ausland.