Skip to main content
Topic: wo anders neben de Thema: Vorteile von TV ./. TS? (Read 3323 times) previous topic - next topic

wo anders neben de Thema: Vorteile von TV ./. TS?



Ich glaube, ihr jüngeren habt es heute schon klein bisserl einfacher. Ich freu mich für euch. Wenn ihr es nicht allzu dumm anstellt, bleibt euch vlt einiges Leiden von vielen Menschen meiner Generation erspart.


Hallo Triona,

nur muss es bei den Jungen gleich TS mit gaOP und Hormonen sein? Ist TV altmodisch? TV-Sein hat eine Menge Vorteile, die auch bedacht werden sollten.



Ob TV altmodisch ist oder nicht, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Ist eigentlich auch völlig gleichgültig. Bloß was TV-Sein z.B. für eine Frau für Vorteile haben soll, erschließt sich mir wirklich nicht.



Wo sind die jugendlichen TVs?


Vlt haben die mit ihrer Lage heutzutage nicht mehr so viele Probleme, wie anscheinend manche älteren? So daß sie einfach kein Bedürfnis haben, darüber seitenweise in Foren zu schreiben müssen.


liebe grüße
triona

Re: wo anders neben de Thema: Vorteile von TV ./. TS?

Reply #1



Ob TV altmodisch ist oder nicht, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Ist eigentlich auch völlig gleichgültig. Bloß was TV-Sein z.B. für eine Frau für Vorteile haben soll, erschließt sich mir wirklich nicht.



TV ist auf alle Fälle besser, als trotz PÄ und gaOP immer wieder für einen schwulen Mann gehalten zu werden.....
nach gaOP gefragt zu werden, ausgelacht zu werden, usw.

LG Cveta

Re: wo anders neben de Thema: Vorteile von TV ./. TS?

Reply #2
Das sind aber deine Erfahrungen. Andere Leute haben eben andere Erfahrungen gemacht. Und dann mußt du dich halt auch bisweilen mal fragen, was du selber daran ändern könntest. Aber wenn du keine Lust dazu hast, dann verschon uns doch besser wenigstens das eine oder andere Mal mit deinen verallgemeinerten Behauptungen. Es gibt eben auch Menschen, für die ist TV keine gute Wahl.

Ich habe es z.B fast 20 Jahre lang konsequent ausprobiert und habe gemerkt, das das nicht mein Ding ist. Mit einem Übergang habe ich im Gegensatz zu dir (zu meinem Glück, aus deiner Sicht vlt leider) keine solche Erfahrungen gemacht. Zumindest nicht durchgängig - ein paar Deppen bleiben immer übrig - und mein Leben wird täglich besser. Und du weißt ganz genau, daß ich keineswegs eine Passungskönigin bin. Wie soll es auch kommen, wenn man mit 54 erst mit einer HT anfängt. Und eine GAOP habe ich noch nicht mal. Darauf kommt es hierbei gar nicht an, wie du ja selber schon leidvoll erfahren hast.

Aber sch... was drauf. Ich komme bei den Menschen wo es mir drauf ankommt auch so als Frau an. Und ich hab auch was dafür getan und tue es täglich weiter. Und es macht mir Freude, wenn die Spuren im Gesicht und in der Stimme und Sprache und Reste von Benehmen und Angewohnheiten aus alter Zeit täglich weniger werden. Nicht nur ich spüre das, sondern auch alle Menschen in meiner Umgebung, auf die es mir ankommt. Und das werde täglich mehr, besonders auch unter jenen, die anfangs größte Bedenken über die Erfolgsaussichten meines Übergangs gehegt hatten. (Besoffene Nazi-Deppen und hirnlose Krakeeler im Park vor meiner Türe interessieren mich nicht. Und die Meinung von irgendwelchen Fundamentalo-oder-weiß-ich-was-Besser-TS auch nicht. Und tätliche Angriffe sind seit fast 20 Jahren nicht mehr vorgekommen.)

Und wenn von diesen positiv eingestellte Menschen sich mal einer mit dem Namen oder der Anrede verquatscht - sei es nun mehr oder weniger bewußt und absichtlich, oder sei es aus reiner Gedankenlosigkeit und Angewohnheit oder einfach nur aus Unkenntnis und Hilflosigkeit, dann gehe ich auch nicht gleich angriffslustig auf die Barrikaden, sondern weise (wenn sichs anbietet) möglichst mit einem zurückhaltenden Scherz auf den "Fehler" hin, und erziehe die Leute freundlich (falls es lagebedingt nicht besser ist, das einfach zu übergehen.)  Das schließt auf jeden Fall auch Lob für positive Ansätze und Versuche ein, genauso wie sachliche und freundliche Aufklärung bei Informationsdefiziten. Es schallt aus dem Wald stets so heraus, wie man reinruft.

Aber auch meine Herangehensweise und meine Erfahrungen lassen sich nicht verallgemeinern. Wenn man alles anpackt wie du, dann muß wohl was anderes dabei rauskommen. Tut mir leid, aber solange du nicht bereit bist, dich auch mal an deiner eigenen Nase anzufassen, und dich nicht selber in die Lage versetzt, dies auch mal anzupacken, und stattdessen die Schuld immer nur bei anderen suchst und bei dem "Schweinesystem" (das ich auch nicht gut finden kann, aber im Gegensatz zu dir aktiv in Wort und Tat bekämpfe), so lange wird sich wohl für dich nichts ändern. Und ich weiß auch nicht, ob dies alles nicht doch gegen die Wand geredet ist. Aber vlt lerne ja wenigstgens ein paar andere was draus, die so ähnlich denken und fühlen wie du, und die das vlt lesen, und denken vlt bisserl drüber nach. Ich hoffe es wenigstens.


liebe grüße
triona

Re: wo anders neben de Thema: Vorteile von TV ./. TS?

Reply #3
Wohl gesprochen, Triona.

 

Re: wo anders neben de Thema: Vorteile von TV ./. TS?

Reply #4
Hallo Triona,

Ja, besser kann man es nicht beschreiben.
Allerdings bezweifle ich stark, daß das bei c-j wirklich ankommt.
Die ist dermaßen beratungsresistent, das ist nicht mehr feierlich.

LG,
Christina