Skip to main content
Topic: jeder anfang ist schwer (Read 4400 times) previous topic - next topic

jeder anfang ist schwer

Hallo zusamm

ich bin noch relativ neu hier und hab mich jahrelang gefragt wer ich bin ich sag ma so ich fühl mich in weiblichen klamotten wohler wie in männlichen und naja freude oder glück kann ich auch ewig nich mehr empfinden mein umfeld fragt mich immer warum ich nich lachen kann .

ich kann ihnen ja schlecht sagen das ich mich als frau fühle ich weiss echt nich wie ich anfangen soll ich wünschte manchma das ich lieber als frau geboren wäre

nu weiss ich nich wie ich anfangen soll und wie der weg zur frau aussieht


liebe grüsse steff

Re: jeder anfang ist schwer

Reply #1

Hallo zusamm

ich bin noch relativ neu hier und hab mich jahrelang gefragt wer ich bin ich sag ma so ich fühl mich in weiblichen Klamotten wohler wie in männlichen und naja freude oder glück kann ich auch ewig nich mehr empfinden mein umfeld fragt mich immer warum ich nich lachen kann .

ich kann ihnen ja schlecht sagen das ich mich als frau fühle ich weiss echt nich wie ich anfangen soll ich wünschte manchma das ich lieber als frau geboren wäre

nu weiss ich nich wie ich anfangen soll und wie der weg zur frau aussieht


liebe grüsse steff


Outing heißt der Weg. Darauf sch... was auch immer und wer auch immer was auch immer auf Einen gibt. Zumindest ist das mein Rezept gewesen. Wenn man's nicht mehr aushalten kann: Vorwärts! Keine Kompromisse mehr, einfach sein was man ist. - Mein Weg war bekennendermaßen eine "Hauruck-Aktion", nach all den Jahren des Versteckens aus schlichter Erschöpfung und Verzweiflung geboren. Aber das ist wohl nur EIN möglicher Weg. Ob es für Jede der Richtige ist... Wer weiß das schon. Für mich hat's funktioniert. Freimachen von allen Verlustängsten und rein in die Sache...

Re: jeder anfang ist schwer

Reply #2
Wie der Weg aussieht? Erst einmal mit Dir selber ins Reine kommen. Danach kann man Schritte wie Outing o.ä. in Betracht ziehen. Aber erst einmal ist wichtig einen klaren Kopf zu kriegen und die Gefühle einzusortieren.

Re: jeder anfang ist schwer

Reply #3
ich bin mir zwar in klaren aber weiss nich wie ich mich outen soll  gibt es hier eine die aus raum leipzig kommt mit der ich vielleicht freundschaft schliessen kann?

Re: jeder anfang ist schwer

Reply #4

ich bin mir zwar in klaren aber weiss nich wie ich mich outen soll  gibt es hier eine die aus raum leipzig kommt mit der ich vielleicht freundschaft schliessen kann?


Wie outet man sich schon... - Als Erstes würde ich es mal bei der Mutter probieren. Die ist meist am verständnisvollsten. Und Verständnis und Bestätigung geben Kraft für weitere Schritte. Und so arbeitet man sich halt dann nach und nach durch. Denn einmal angefangen gibt es auch kein Zurück mehr. Und das ist auch gut so. Es gibt einem den "Drive" und die Energie, die man braucht um die Sache durchzuziehen.

Re: jeder anfang ist schwer

Reply #5
Hast Du es schon einmal ausprobiert in einem weiblichen Outfit in die Oeffentlichkeit zu gehen. Ich habe es zunaechst einmal in Gothic Clubs ausprobiert, da faellt man so am wenigsten auf. :) Falls Du vor einem Outing das ganze erst einmal ausprobieren willst, solltest Du eine gewisse Fahrtstrecke in Kauf nehmen.

Re: jeder anfang ist schwer

Reply #6
ich bin mir zwar in klaren aber weiss nich wie ich mich outen soll

Die allgemeingültige Grundregel gibts da nicht. Als Orientierung für die Reihenfolge: Von innen nach aussen und von oben nach unten.

Konkret hiess das bei mir : Die drei F's in der Reihenfolge Familie - Firma - Freunde, bei Familie und Freunden begann das bei denen die mir am nächsten standen, "von innen nach aussen", in der Firma "von oben nach unten" also habe ich mit dem Chef angefangen. Hat prima funktioniert. Du solltest bei Familie und vor allem Freunden den "Buschfunk" nicht unterschätzen, d.h. wenn du es angefangen hast solltest du es auch zügig durchziehen damit du es bist der die Nachricht überbringt.

In der Familie solltest du dir denjenigen aussuchen der vielleicht schon früher mal ein offenes Ohr für deine Anliegen hatte. In meinem Fall wäre das nicht meine Mutter gewesen. Im Fall dass du verheiratet bist wie ich wird es i.d.R. dein Partner sein.

Das erste Outing-Gespräch ist natürlich das Schwerste, danach kriegst du mehr Routine. Ich habe mir vorher viele Gedanken gemacht und hatte auch eine Menge Befürchtungen die sich danach alle als gegenstandslos erwiesen.

Wenn du dir mit dem was du nun tun willst sicher bist solltest du es den Leuten die dir wichtig sind mitteilen, denn mit etwas Hilfe ist der Rest des Weges einfacher.

Direkt zum Gespräch voll als Frau aufgehübscht zu erscheinen könnte den anderen verwirren - geh einfach so hin wie du immer bist und dich gibst, evtl. hast du ja sowieso schon einen femininen touch in Kleidung und Habitus. Bei mir war es so dass sich die Überraschung bei vielen in Grenzen hielt weil die Veränderungen bei mir in Wesen, Kleidung usw. einfach schon merkbar waren.

LG Corinna  ;)

Re: jeder anfang ist schwer

Reply #7

Hast Du es schon einmal ausprobiert in einem weiblichen Outfit in die Oeffentlichkeit zu gehen. Ich habe es zunaechst einmal in Gothic Clubs ausprobiert, da faellt man so am wenigsten auf. :) Falls Du vor einem Outing das ganze erst einmal ausprobieren willst, solltest Du eine gewisse Fahrtstrecke in Kauf nehmen.


Kannst nämlich fristlos gekündigt werden, wenn Du im eigenen Ort gesehen wirst, nur hatte ich nicht das Geld für Reisen in andere Orte.

Re: jeder anfang ist schwer

Reply #8


Hast Du es schon einmal ausprobiert in einem weiblichen Outfit in die Oeffentlichkeit zu gehen. Ich habe es zunaechst einmal in Gothic Clubs ausprobiert, da faellt man so am wenigsten auf. :) Falls Du vor einem Outing das ganze erst einmal ausprobieren willst, solltest Du eine gewisse Fahrtstrecke in Kauf nehmen.


Kannst nämlich fristlos gekündigt werden, wenn Du im eigenen Ort gesehen wirst, nur hatte ich nicht das Geld für Reisen in andere Orte.

[] du weisst dass TS kein Kündigungsgrund ist
[] du wolltest etwas zum Thema beitragen
[] sonstiges
(Zutreffendes bitte ankreuzen)

Mal ernsthaft: Wenn dein AG dich loswerden will geht das egal ob TS oder nicht. Wenn er meint dass du nützlich für die Firma bist wird er dich behalten, egal ob TS oder nicht.

 

Re: jeder anfang ist schwer

Reply #9
Bei mir war es so, dass ich mich zuerst meiner Familie geöffnet habe. Die waren Gott sei Dank tolerant und akzeptierten meine Entscheidung. Dann bin ich zum Psychologen gegangen und hab mich mit ihm ca. 1,5 Jahre auseinandergesetzt bevor ich es meinen Freunden gesagt hab.
Je länger Du dich mit der Sache bschäftigst, desto mehr Selbstbewusstsein bekommst Du. Geht ganz automatisch ;)