Skip to main content
Topic: Neuer Provider (Read 4892 times) previous topic - next topic

Neuer Provider

Hi,

von Telekom bekome ich immer verräterische IPs mit 91.folgende Einwahl Dortmund/Unna, so dass mich jeder sofort erkennt.

Welcher Anbieter hat so was nicht, werde demnächst wechseln?

Stick hat das glaube ich nicht, ist aber langfristig zu teuer.

Ich habe leider zu viele Neider und Cybermobber, die mich hassen und denunzieren.

LG Cveta


Re: Neuer Provider

Reply #1
Auch ein neuer Provider schaltet Deine Leitung irgendwo in einer gleichbleibenden Region auf, so dass Du wieder in einem nachvollziehbaren Adressband unterwegs bist. Wenn Du aber "nur" ein bisschen Text schreiben willst (und nicht gerade Videos gucken), dann kommt es auf Performance nicht so an, und Du kannst einen Anonymisier-Dienst dazwischenschalten. Ein großes, bekanntes Netzwerk ist "Tor": http://de.wikipedia.org/wiki/Tor_%28Netzwerk%29

EDIT: Link zu einem Tor-Browser-Paket, das ohne Installation einfach auf die Festplatte oder einen USB-Stick kopiert und entpackt wird, und bei Bedarf einfach wieder vom System gelöscht werden kann.

Re: Neuer Provider

Reply #2
Hast PN!

Re: Neuer Provider

Reply #3
Ich hab gerade auch eine 91. ...  
Transen-IP?  ;D
Der Anschluß ist aber auf meine Liebste gemeldet und nicht in Westfalen.
Und in deiner Gegend gibts wohl noch genug andere, auf die das auch alles zutreffen könnte.
Babymädchen hingegen auf nicht mehr ganz so viele.
Ich glaube, du leidest langsam auch noch an Verfolgungswahn.  ::)
Und ganz vermeiden kannst du das nur, wenn du dich vom Internet fernhältst.

Bei Fernwartung ist da aber immer eine ganz andere Nummer, die sich auch ständig ändert.
Heißt aber auch "ID".
Ist wohl was anderes?


liebe grüße
triona

Re: Neuer Provider

Reply #4
IP's sind nicht linear nach Regionen verteilt wie Postleitzahlen. Die Provider haben Adressbänder gekauft, und gelegentlich nochmal weitere Adressbänder dazu. Die sind üblicherweise dann in kleineren Portionen auf die Einwahlknoten verteilt.

Finde Deinen Einwahlknoten!

Re: Neuer Provider

Reply #5
Du kannst auch für 5€ im Monat einen Tunnel nach Schweden mieten: vpntunnel.se
Dann läuft aller Traffic bis zum Tunnelende verschlüsselt und du kommst mit einer schwedischen IP ins Netz.
Ansonsten funktioniert (vielleict?) auch ein freier Proxy.
:-) Sarah

Re: Neuer Provider

Reply #6
Wisst Ihr was? Das ist doch nur eine neue Facette von Cvetas üblicher Jammerei. Verlorene Liebesmüh.

Und vollkommen wirr obendrein. Als ich das las, dachte ich spontan ebenfalls an eine mittelschwere Paranoia, die sich bei ihr entwickelt haben könnte.

Re: Neuer Provider

Reply #7
*Beatezustimm*

Re: Neuer Provider

Reply #8
Also ich glaube diese seltsame Diskussion über IP - ID - Serverknoten gab es schon mal. Ich kann mich aber auch.

Wenn ich das aus meinem Netzwekseminar noch richtig in Erinnerung habe ist das folgendes (korrigiert mich bitte, wenn ich mich irgendwie irren sollte):

- ID - Adresse: Adresse, die dir dein Internetanbieter in seinem Letzten Verteiler (meist die letzte TK - Station vor deinem Anschluß) zuweist. Diese ist generell eine feste Adresse, da du über diese Rechneradresse über dienen Anbieter verbindung aufnehmen kannst.

- IP - Adresse: Ist die vom nächst größeren Rechnerknoten deinem Anschluß zugewiesene Rechneradresse. Diese ist jedesmal, wenn du online gehst, eine andere Adresse - habe ich selbst ausprobiert, da mir mal jemand weis machen wollte, das dise immer gleich ist.

- Serverknoten: Nächst größerer Rechnerknoten, an dem dein Anbieter angeschlossen ist. Dieser kann sonst wo sein.

Ich habe das übrigens mal über den Link von Michi mal ausprobiert. Da ist meine momentane Internet - IP auf einem Server / Serverknoten angesiedelt, der etwa 50 - 60 km von mir weg ist. Über diesen Link wird sich dein Standort sicherlich nicht so ohne weiteres ermitteln lassen. Es gibt in diesem ergebnis keinerlei Hinweise, wo mein Rechner steht.

Somit glaube ich, das damit c-j's Ansicht wiederlegt ist.

Rafaela

EDIT : nachtrag: du kannst in der Übersicht auch probieren wie sich der Standort ändert, wenn du deine IP änderst.

Re: Neuer Provider

Reply #9
Bei mir zeigt das, daß mein Einwahlknoten (Dt. Telekom) derzeit in Stuttgart sei, ~ 400 km weg von mir.
Zurückverfolgen kann das Programm bis in die Nähe von Marburg/Lahn.
Und das obwohl es erkannt haben will, daß da kein Proxy beteiligt sei - was auch immer das sein mag.
Aber vlt funzt das Ding ja auch bloß nicht richtig.

www.ipnummer.de ortet mich meistens ~ 50-100 km von hier entfernt.
Gerade bekomm ich allerdings auch dort den Wetterbericht aus Weilderstadt bei Stuttgart angezeigt.
Und an der angezeigten IP stimmen nur die ersten 4 Stellen überein mit der IP, die hier im Forum für mich angezeigt wird.
Diese Suchtechnik scheint mir irgendwie nicht so arg zuverlässig zu sein.
Ganz wie es für kostenlose Dienste üblich ist.

Und das mit dem ständigen Wechsel der IP-Adresse, meistens bei Neueinwahl nach Verlasssen des Netzes, stimmt auch nur bedingt, dh allgemein für normale Anschlüsse.
Oder können die auch wechseln, während eine Verbindung ununterbrochen läuft?
Ich habe aber mal irgenswo gelesen, daß man auch eine feste IP-Adresse bekommen kann.
Aber wohl nur auf Anfrage.
Kostet wahrscheinlich.


liebe grüße
triona


NB: Das interessiert mich jetzt allgemein, und nicht wegen Cvetas Verfolgungswahn.

NB2: Jetzt wird hier im Forum wieder eine andere IP angezeigt.
Wird hier bei jedem Beitrag eigentl immer die Nr angezeigt, die beim Schreiben des jeweiligen Beitrags gültig war?
(Zwischen beiden Beiträgen war Leitung ~ 2 std getrennt.)
Die neue hier stimmt nämlich auch überein mit den beiden Ortungsdiensten.
Wobei als Standort jetzt bei dem einen mit Entringen (Kreis Böblingen, bei Stuttgart) angegeben ist, beim andern immer noch Weilderstadt.

Re: Neuer Provider

Reply #10
Also ... hab mal Deine IPs getrackt, in beiden Foren, in denen ich das kann.

HIER erscheinst Du am häufigsten über ein Class-B Netz, das den Raum Stuttgart-Tübingen umfasst, mit mehreren Orten.
Gelegentlich aber auch aus Sachsen, besonders in Fehlermeldungen.

In TRANS-ELTERN sehe ich zusätzlich zu diesen beiden noch zwei weitere Class-B-Netze aus Sachsen.

Bei Cveta ist es immer das gleiche Class-B-Netz. Es wird auf die Umgebung von Kamen lokalisiert.

BTW: ein Class-B-Netz ist der Adressraum, der aufgespannt wird, wenn man die beiden ersten Ziffergruppen iner IP-Adresse konstant lässt und den Rest als einem einzigen Netz zugehörig betrachtet.

Re: Neuer Provider

Reply #11
Quote
Wird hier bei jedem Beitrag eigentl immer die Nr angezeigt, die beim Schreiben des jeweiligen Beitrags gültig war?


M.W. wird die zu jedem Beitrag abgelegt, ebenso bei jeder Fehlermeldung. Mit Track User (Beobachte User) kann man sich das anschauen (so man die Rechte besitzt).

Re: Neuer Provider

Reply #12
Interessant.
Läßt aber keinerlei zuverlässigen Schlüsse auf den tatsächlichen Standort des Rechners zu.
Und scheint sich bisweilen auch im Lauf einer einzigen Sitzung öfters zu ändern.
Ich geh zb meistens vom selben Rechner ins Netz.
Normalerweise auch öfters vom Arbeitsplatz, aber da ist das Internet seit 1 Woche kaputt.
Und in der Gegend von Stuttgart war ich vor über 1 Woche zum letzten mal für ganz kurze Zeit 2 oder 3 x hier.
Von einem fremden Anschluß.
Dort bin ich höchstens 2-3 x im Jahr für wenige Tage.

tri

NB: dieser Beitrag hat zb schon wieder eine neue IP, selbe Ziffern erste 4 Stellen, mutmaßlicher Standort wieder mal Nufringen Kr. Böblingen, wie schon vor 1 std.

Re: Neuer Provider

Reply #13
BTW: ein Class-B-Netz ist der Adressraum, der aufgespannt wird, wenn man die beiden ersten Ziffergruppen iner IP-Adresse konstant lässt und den Rest als einem einzigen Netz zugehörig betrachtet.


Nö. A-Klasse sind alle Adressen, im Bereich 1.0.0.0 und 127.255.0.0. Bei mir steht da momentan die 79. B-Klasse geht von 128.0.0.0 bis 191.255.0.0

Quelle: Handbuch Linux-Benutzung

Re: Neuer Provider

Reply #14
Rein technisch betrachtet ist ein Class A-Netz tatsächlich etwas allgemeineres, nämlich das Netzwerk, das aufgespannt wird, wenn das erste Byte, also die erste Zifferngruppe, konstant bleibt und der Rest das Netz bildet. Im öffentlichen Internet gibt es allerdings eine Konvention zum Aufteilen des gesamten IP-Raums in Class-A, -B und -C-Netze. Aber es gibt ja nicht nur das öffentliche Internet, sondern durchaus auch große parallele Netze in parallelen Netzräumen (z.B. habe ich das  zumindest mal bei Firmennetzen großer Konzerne gesehen).

Weil diese Netze außerhalb des normale Routings aufgespannt sind (sein müssen und auch sein sollen), sind sie natürlich nur von innerhalb des jeweiligen Netzes sichtbar.