Skip to main content
Topic: Neue Truppe in Hersbruck (Read 27620 times) previous topic - next topic

Re: Fetischfreie Franken

Reply #30
Ich stänckere nicht gegen sie, aber wenn selbst Schwule auf jene Parodie sauer sind weil es gar nicht stimmt. Sollte vielleicht lustig sein, hat aber nach deren Meinung den Zweck verfehlt. Wir mögen diesen Spass vielleicht verstehen, aber ob alle direkt betroffenen oder Angehörige von Betroffenen egal ob bi, ts, tg und was es sonst noch alles gibt, ist fraglich. Mir egal, was sie treibt, wenn es ihr gefällt.

neuer Treff

Reply #31


Sagt mal, könnt ihr nicht einfach das erste Treffen abwarten und sehen, wie es wird, bevor ihr alles schlecht macht? Selbst Politiker haben eine Schonfrist von 100 Tagen, bevor sie von der Opposition zerrissen werden. Seid doch auch hier den Neuen gegenüber offener und gebt ihnen eine Schonfrist.



Richtig Gesprochen!  ;D

Wenn allerdings für ein intolerantes Franken geworben wird, und das kann man so auffassen anhand der headline, dann sollte der Veranstalter sich vielleicht hinterfragen - ob solche Ankündigungen beim persönlichen Gespräch erörtert werden?!




Hi Dany, dieser Titel stammt nicht von mir. Das Orginal lag bei http://www.transgender-forum.com/gruppen_stammtische/transtreff_franken-t2948.0.html wurde hierher verschoben. Titel wurde soeben geändert.

Re: Fetischfreie Franken

Reply #32



Sagt mal, könnt ihr nicht einfach das erste Treffen abwarten und sehen, wie es wird, bevor ihr alles schlecht macht? Selbst Politiker haben eine Schonfrist von 100 Tagen, bevor sie von der Opposition zerrissen werden. Seid doch auch hier den Neuen gegenüber offener und gebt ihnen eine Schonfrist.



Richtig Gesprochen!  ;D

Wenn allerdings für ein intolerantes Franken geworben wird, und das kann man so auffassen anhand der headline, dann sollte der Veranstalter sich vielleicht hinterfragen - ob solche Ankündigungen beim persönlichen Gespräch erörtert werden?!




Hi Dany, dieser Titel stammt nicht von mir. Das Orginal lag bei http://www.transgender-forum.com/gruppen_stammtische/transtreff_franken-t2948.0.html wurde hierher verschoben. Titel wurde soeben geändert.
Er ist Rechtskräftig mit Vermerk bearbeitet worden!

Re: Fetischfreie Franken

Reply #33
Nennt mich parteiisch, trotzdem möchte ich die Moderation bitten, den Titel des Strangs nach Magdalenas Wunsch zu ändern (sie kann das bekanntlich selber nicht).

Außerdem ist wohl offenkunfig geworden, dass sie in Forenschreiberei völlig unerfahren ist und jedes Fettnäpfchen gefunden hat. "Fetischtransen" im Sinne des ICD tragen die Damenwäsche gezielt zum Erreichen des Höhepunktes, und diese Thematik hat in einer Crossdresser-SHG oder öffentlichen Gaststätte nichts zu suchen. Ich vermute auch, dass es Magdalena völlig schnuppe ist, was andere CD bei sich zu Hause im Bett so treiben, es soll wohl in der SHG um die üblichen Tipps um Schminke, Kleidung, Verhalten in der Öffentlichkeit gehen - im Gegensatz zu den bisherigen Transident-Gruppen eben ohne den Medizinkram wie Hormone, OPs usw. Es wäre nett, sie hier nicht zu zerfleischen, sondern erstmal abzuwarten.

Jeder kann mal einen Videobeitrag in den falschen Hals bekommen, gerade der "Schwul ist cool" Clip ist nicht unumstritten. Ihr gefällt er halt nicht, ja und?

Liebe Grüße,
Michi

Re: Fetischfreie Franken

Reply #34



Hab grad noch einen alten Hilferuf nachdem ich begriffen hatte was mit mir los ist gefunden. http://www.transgender-forum.com/fuer_tvanfaenger_und_jungtransen/hilfe_gesucht-t6059.0.html  Du machst mich hier und die Idee mies, aber mal den Hintern hochzukriegen und sich dann noch zu beschweren bzw. zu belehren, ist doch wohl etwas spassig.



Tja, Magdalena, wenn du jetzt anfängst alte Threads zu exhumieren, dann geht das rückwärts los....
Wer hat´s erfunden ?    
nicht die Schweizer sondern:     Stanze!

http://www.transgender-forum.com/gruppen_stammtische/neulinge_in_nuernberg-t303.0.html


Re: Fetischfreie Franken

Reply #35
Aber Aber, die Suchfunktion ist nun wirklich nicht geeignet, für nicht so große Schreiberlinge.

Re: Fetischfreie Franken

Reply #36
und noch einen drauf:

http://www.transgender-forum.com/freunde_kontakte/die_gute_patin_erfahrene_helfen_neugemeindemitgliederinnen-t223.0.html


und liebe Magdalena, ich hab nach wie vor keinen Dunst  WEN GENAU du ansprechen willst mit deinem Stammtisch.
Ich hab nur das Gefühl das ich nicht willkommen bin.
Und so geht es hier offensichtlich vielen.
Trotz mehrfacher Bitten und Hinweisen, wissen wir nur wen du (noch dazu pauschalisiert) NICHT haben willst, nämlich Leute die Spaß daran haben Frau zu sein.
Ist  schlechte Laune per Definition ein Kriterium für TS oder CD ?

Re: Fetischfreie Franken

Reply #37

Ich glaub, mir hat da jemand gestern was erklärt, über jemanden. Ich denk es handelt sich um die selbe Person, welche hier viel schlecht macht. Eigentlich schade. Sollte man nicht private Sachen aussen vor lassen?


ich weis jetzt nicht, über wen was erklärt wurde und von wem. Es wäre ja nett, wenn du dies offenlegst, damit wir wissen, was du sagen willst.

Aber wenn du über mich etwas wissen willst, dann frage zum Beispiel Vicky von Transident, sie ist mit mir das erste mal vor die Tür gegangen. Oder wenn du was negatives wissen willst, dann frage Dora, sie ist auch das erste mal mit mir vor die Tür gegangen und war zumnidest mal bei Transident. Oder du fragst Michi, sie kennt mich am besten von TI und kann dir durchaus sagen wer, was und wie ich bin.


Übrigens, das hat absolut nichts mit Trans-ident zu tun.

... und ohne pers. (gegen Sandra gerichtete) Tiraden zu versprühen.


Sandra? kenne ich nicht. aber ich nehme nehme mal an, sie ist bei Transident ne große Nummer.

TI hat(te) solche veröffentlichungen:

Quote
Transsexuelle Menschen tragen die Kleidung ihres Wunschgeschlechtes nicht, um sich einen erotischen "Kick" zu verschaffen, wie es die Mehrzahl der Transvestiten tut.


und ein Interview von einer Tanja:

Quote
Ein Transvestit ist ein Mann, der sich als Frau zurechtmacht. Der Transvestit will Frausein nur spielen. Beim Transsexuellen ist das anders. Er hat das Gefühl, dass er tatsächlich eine Frau ist.


Du bist ja nach eigenem bekunden Transvestit. Nach deinen Treff Ankündigungen bin, zumindest ich, der Meinung, dass du auch der Meinung bist, dass die "Mehrzahl der TVs sich nen erotischen Kick verschaffen wollen" und "nur spielen". Merkst du was, du hast Vorurteile, wie sie aus der TI Ecke schon kamen auch übernomen....


Siehst ja selber , wenn ich sehe euer Treff. Wenn ich bedenke ich hab Zusagen bis aus Thüringen und Sachsen u.m. Nennt man Öffentlichkeitsarbeit.

... aber warum haben manch achso schlaue nichts auf die Beine gebracht.


Siehst Du Konstanze, das mein ich. Große Klappe und nichts dahinter....Sorry, solche kann ich nicht mehr für voll nehmen.


OK, du hast recht, die Treffen, die ich Organisiert habe, oder bei deren Organistaion ich mitgewirkt habe, waren alle scheiße und Zusagen aus Thüringen und Sachsen habe ich natürlich noch nie geschafft.



Übrigens nochmal an Konstanze. Kenn einige wo in den nächsten Monaten die Scheidung ansteht auch hier in der Gegend. Leider. Es geht jenen logischer Weise sämtlicher Halt verloren und dann?  Nur maulen. sorry, hab sonen Hals  >:(


Das ist nun eine Antwort auf eine PN Komunikation(wie einiges andere auch) , deshalb erlaube ich mir den entsprechenden Passus hier zu veröffentlichen:



Leider gehen bei Outings viele Ehen in die Brüche.


woher hast du diese Info? ich kenne keinen Fall, dass sich die Frau getrennt hat, weil ihr mann ihr gesagt hat, dass er transe ist.


TVs oder TS? verstehst du den Unterschied? Frauen haben sich mit einem Mann eingelassen und können in aller Regel mit TVs leben, aber oft nicht mit TS, weil diese einfach keinen mehr hochbekommt oder keinen mehr haben. Das ist aber ein gewaltiger Unterschied.

Sinnvoll wäre es gewesen, du hättest einfach meine Frage nach deiner Quelle beantwortet, anstatt dieses Thema hier zu behandeln und mich als jemand zu bezeichnen der nur mault.

Sorry, wer bist denn du? Grad mal vor ein paar Wochen vor die tür gegangen... Ich bin seit Jahren unterwegs und kenne viele Transen mit ihren Frauen persönlich. Und habe mich mit meiner Partnerin auch schon mit vielen anderen Trans/Frau Pärchen getroffen. Deine Aussage ist einfach unfug, ausser man bezieht sie auf TS, die das komplett Programm machen. Bei denen spielen viele Frauen nicht mehr mit.



...wenn Menschen wie so eine nette Frau Sonnenschein bei uns dabei ist, sind Angehörige geschockt,..

Ist dir eigentlich klar, dass Babsy eine der bekantesten Transen in D.ist? ich mag sie auch recht gerne, selbst wenn ich ihre Filmchen manchmal kritisiere. Aber sagen wir mal so, ich kritisiere manche ihrer Filmchen an sich. Als bayrischer- und 2 facher Bundes- Filmtheaterpreisträger nehme ich mir kurzerhand dieses Recht heraus, auch mit dem Wissen etwas Ahnung zu haben. Aber du behauptest, dass dies unseren Ständing schadet. Ich behaupte deine Vorurteile schaden unserer Sache...


Re: Fetischfreie Franken

Reply #39
Nennt mich parteiisch, trotzdem möchte ich die Moderation bitten, den Titel des Strangs nach Magdalenas Wunsch zu ändern (sie kann das bekanntlich selber nicht).


Ob des Themenverlaufs und dessen Entstehung mag die ungewollt Ersteintragende in diesem Thema gerne ein neues Thema, ihre Treffenankündigung betreffend, eröffnen, denn dieses Thema taugt irgendwie zu diesem Zweck so gar nicht...

Jeder kann mal einen Videobeitrag in den falschen Hals bekommen, gerade der "Schwul ist cool" Clip ist nicht unumstritten. Ihr gefällt er halt nicht, ja und?


Freilich kann man "Schwul ist cool" als furchtbar befinden, nur kann man doch wegen 'nem blöden Liedchen und 'nem noch alberernen Filmchen nicht die Urheberin für "unerwünscht" am Stammtisch erklären. Denn merke: Es gibt keinen Stammtisch in der Republik, der vor der Beherrscherin des BabsOMobiles (und neu: Jetzt auch mit rosa Applikationen) sicher sein könnte, so geheim gibt's gar nicht. Transenregel Siebenundfünfzig...

M:E.

Re: Fetischfreie Franken

Reply #40

Ich finde den Hinweis, dass es bei dem Treffen nicht um das Besprechen einer sexuellen Devianz geht, wichtig.


Absolut! Das sollte eigentlich bei allen Veranstaltungen immer im Vorfeld klargestellt werden! "Wir laden ein zum Segelflugstammtisch. Bitte keine Leute, für die das Segelfliegen einen Fetisch darstellt..." Ach, ich vergaß, es sind ja nur Transgender (Transvestiten?), die kein anderes Thema als Sex haben...




Wie gesagt, wir wurden dort super aufgenommen, obwohl wir immer wieder betonten, nicht die GAOP anzustreben.


Das überrascht. Ich wäre spätestens beim fünften, der meint dies könnte mich interessieren, tierisch genervt...



Schön wenn man so vorurteilsfrei durchs Leben gehen kann...

Re: Fetischfreie Franken

Reply #41

Ab welcher Kürze wird ein Rock zum Fetisch? Ab welcher Absatzhöhe ein Schuh?


Vorschlag zur Beantwortung Deiner Fragen:
Rocklänge wird Fetisch wenn Länge in cm geringer als Alter der Trägerin UND IMMER die Spitzenränder der Halterlosen oder die Strapse zu erkennen sind (habe beim Schreiben festgestellt, hört sich eigentlich gut an und sollte ich auch irgendwann mal machen  ;D)
Absatzhöhe ist Fetisch wenn Absatzhöhe höher als 18cm (ohne Plateau einzubeziehen) und frau die Hacken nicht mehr dezent unter einem fränggischen Wirtshaustisch verstecken kann.

Nebenbei: ich find die ganze Diskussion hier schon so absurd - schon fast wieder gut zu lesen ...

Diese hinterzimmerfixierten (neben der Toilette die kleine Stiege hinten links in dem halbdunklen Raum) Abgrenzungsneurotiker (bloß keine "Schwulettis", Fetischisten und so'n Gesocks) ... Leute, geht's noch? Ehrlich ... wenn Ihr so anfangt und dann Akzeptanz erwarten, da kann ich nur sagen:
"Ihr habt sie nicht mehr alle!"

Lest doch einfach mal ganz normal der Jula ihr Buch und dann werdet Ihr etwas entspannter.

Rausgehen ist normal!
Öffentlichkeit ist normal!
Hinterzimmer ist Abgrenzung und mithin Sch... ne, ähhh, zu vermeiden.
Und das ganze Gelaber - bringt nix - jede muss selbst für sich erkennen, wo's langgeht!

Und wenn jemand eben mit 'nem Taucheranzug aus der Pegnitz kommt, und einen Zander zum Braten mitbringt, dann verurteile ICH das nicht, sondern finde das saugut!

mit freundlichem Glückauf aus dem Pott

Claudia








Re: Fetischfreie Franken

Reply #42
Ach so, vergass noch zu erwähnen ich bin natürlich gegen ein fetischfreies Bierfranken!
(Weinfranken ist mir egal!)

Sorry

Reply #43
Hallo, nachdem mir nun gewaltig die Rübe gewaschen wurde, möchte ich mich bei euch entschuldigen. Konstanze hat recht, mit meiner Unkenntnis der Materie. Was wird denn in den Medien vermittelt. Nur die Hälfte. Der Transbereich ist aber vielschichtiger als dort gezeigt wird. Leider ist dabei viel zu Bruch gegangen. Meine Mutter dachte ich lauf unten ohne, mit Plastikbusen und Tütü durch die Gegend. War jedenfalls mit den Nerven fix und fertig. Um solche Gedankengänge von Partnerinnen zu vermeiden, kam jener Spruch von mir. Klar kann es durch das tragen von (in unserem Fall) Damenbekleidung zu sexueller Erregung führen (darum Fetisch), muss aber nicht zwangsweise.
Jedenfalls ist dieser ganze Tread richtig Sch... geworden. Bin aber selbst dran Schuld, gab auch einige Missverständnisse.

[glow=red,2,300]Zitat von: Michi_2 am Gestern um 20:28:26
Denn merke: Es gibt keinen Stammtisch in der Republik, der vor der Beherrscherin des [glow=red,2,300]BabsOMobiles (und neu: Jetzt auch mit rosa Applikationen[/glow]) sicher sein könnte, [/glow]

Darum ging es auch mit. Das Auffällige. Wir wollen doch aber eigentlich unauffällig sein, in der Masse untergehen oder lieg ich da falsch.
Wie ist es denn,  wer von euch traut sich den umgezogen und gestylt aus dem Haus. Ich geh mal von mir aus, ein geringer Prozentsatz. Jene Räumlichkeit in Hersbruck, bietet aber diese Möglichkeit.

Wie gesagt, hier ist viel schiefgelaufen. Entschuldigung.



Magdalena

Re: Fetischfreie Franken

Reply #44
Zunächst und vor allem: Magdalena hat eingelenkt und sich entschuldigt. Basta

Aber vielleicht noch etwas Erläuterung.
Wenn Magdalena schreibt:
Quote
Wir wollen doch aber eigentlich unauffällig sein, in der Masse untergehen oder lieg ich da falsch.

Ja, dann gilt das für Einige, vor allem für Neulinge, aber gewiss nicht für alle. Hier im Forum sind einige langjährige Transen, die mit Spaß und Selbstbewusstsein zu ihrer Auffäligkeit stehen und akzeptiert werden.
Merke: nur die Auffälligen strapazieren die Toleranz der Gesellschaft und verändern damit etwas. Die Versteckten bewegen gar nix, können höchstens die Wege nutzen, die Menschen wie zB Babsen für sie gebahnt haben.
Insofern: wenn sich Gruppen verstecken wollen, dann können sie es tun. Angst ist nun mal ein starkes Gefühl. Aber diejenigen ,die unsere Gesellschaft freier und besser machen, dass sind die Lustigen, die Mutigen, die Auffälligen.