Skip to main content
Topic: JOBSUND>BErufe (Read 5781 times) previous topic - next topic

JOBSUND>BErufe

Hallo an alle und schöne Ostern !

Wollt eigt nur mal fragen als was ihr denn alle so arbeitet?
was habt ihr gelernt und wo arbeitet ihr heute, in welchen Berufen?

Ich studiere immernoch Design u Architektur - Werde danach hoffentlich als Designerin einen Job finden.
LG @ All

Re: JOBSUND>BErufe

Reply #1
Hallo Mia,



ich habe nie was gelernt, hab dann zwei Jahre als angestellte Software- und Webentwicklerin gearbeitet und bin jetzt selbstständige Software-, Web- und Spieleentwicklerin.



lg, Kira~

Re: JOBSUND>BErufe

Reply #2

Ich studiere immernoch Design u Architektur - Werde danach hoffentlich als Designerin einen Job finden.
LG @ All


Hallo Mia,

da ist für Männer Anzug Pflicht, die gehörten zu den konservativsten Mandanten beim Steuerberater.

LG Cveta

Re: JOBSUND>BErufe

Reply #3


Ich studiere immernoch Design u Architektur - Werde danach hoffentlich als Designerin einen Job finden.
LG @ All


Hallo Mia,

da ist für Männer Anzug Pflicht, die gehörten zu den konservativsten Mandanten beim Steuerberater.

LG Cveta


lach, das mir ja neu.
aber nun gut, dann wirds wohl für frauen der hosenanzug sein - finde ich gut , super sexy :P

Re: JOBSUND>BErufe

Reply #4
Die Zeiten sind um einiges lockerer geworden. Ich kenne viele Designer und auch Mitarbeiter von größeren Firmen (google, etc) und da läuft so gut wie jeder im Hemd rum und dutzt sich.

Die Zeiten mit den Anzügen und Co sind gerade in den IT-Bereichen doch so gut wie vorbei.

Re: JOBSUND>BErufe

Reply #5
also mal klartext, die designbüros die ich kenne, sind mehr als locker!
und das nochmal verstärkt in berlin! keine anzüge, keine hemden usw. und schon garkeine kleidervorschrift!

der designer mit dem schwarzen anzug und der schwarzen brille ist mehr als geschichte - die avantgarde sieht anders aus!
grade in meiner hochschule laufen sehr viele männer sogar ziemlich androgyn rum.


Re: JOBSUND>BErufe

Reply #7
Habe zwar Fachinformatikerin gelernt, aber nach zehn Jahren in diesem Beruf und einem BurnOut ist damit jetzt Schluss. Was ich jetzt machen werde ist noch offen. Ich widme mich erst einmal verstärkt dem Schreiben und kümmere mich um mich selber. Das ist jetzt wichtiger.

Re: JOBSUND>BErufe

Reply #8
Ich arbeite in einem langeweiligen Buchalterjob.....

Dabei entdecke ich gerade wieder, wie schön es ist, Musik zu machen und lasse mich ab nächster Woche wieder in einer Musikschule ausbilden neben der Arbeit, wer weis, vll entwickelt sich da mal was draus, das wär schon schön, als Künstler/in jedwelcher Art könnte ich mir gerade äußerlich viel mehr erlauben ;).....So á la Steven Tyler.....muss gleich mal wieder Aerosmith einlegen ;)

LG Steffi

Re: JOBSUND>BErufe

Reply #9
Dito, Celine. Ausgebildete Fachinformatikerin, studierte IT-Ingenieurin (Bachelor - flamed mich :D) und beginne langsam zu überlegen, ob ich nicht doch mal was ohne Computer machen will. ;)

Re: JOBSUND>BErufe

Reply #10
@Andrea_K: Etwas ohne Computer zu machen überlege ich schon sehr lange - zu lange und so hat es mich jetzt erwischt. Und wenn ich die ganzen Bekloppten sehe wie sich 14 Stunden täglich kaputt machen, muss ich sagen, dass ich nicht enden möchte wie die. Kleiner Tipp: nicht überlegen, machen! :D

Re: JOBSUND>BErufe

Reply #11
Keine Sorge, 14 Stunden mach ich selten am Stück und momentan macht's noch Spaß. Alleine schon weil ich in einer Firma bin, die den Wandel so prima mitgemacht hat, fühle ich mich da wohl. Aber auf lange Sicht wird's sicher mal was anderes geben. :)

Re: JOBSUND>BErufe

Reply #12
Hm,



ich denke IT ist ein Bereich wie kein anderer, in dem die Firma den Unterschied zwischen Himmel- und Höllenjob ausmacht. Einer der Gründe warum ich jetzt selbstständig bin, ich kann arbeiten wann ich möchte, ich hab die Qualität des Codes in der Hand und kann so dafür Sorgen, dass es eben kaum Stress und kaum Überstunden gibt...

Also ich bin jetzt glücklich, meine Kunden sind glücklich.. Alles ist super  :D



lg, Kira~

Re: JOBSUND>BErufe

Reply #13
Ehrlich gesagt bin ich mittlerweile auch nicht mehr soo begeistert vom 8h vorm Schirm sitzen müssen, ich beneide manchmal unseren Hausmeister oder Bautechniker (Ich arbeite in einer Wohnungsbau- bzw. Vermietungsgesellschaft), die einfach rausgehen können, kann ja letztlich niemand kontrollieren, was die so machen ;)

Daher wie gesagt möchte ich jetzt die Musikerwelt ergründen, das ist zumindest mal ein schöner Kontrast zu den blöden Zahlen, die mich täglich verfolgen.

LG Steffi

Re: JOBSUND>BErufe

Reply #14
arbeiten am pc bzw. mac :P ist auch nicht meins auf dauer - viel zu monoton. - präsentationen vorbereiten, darstellungen zaubern , animation ... puh

habe auch schon desöfteren gedacht auf meinen make-up kurs aufzubauen und etwas in die richtung mode / beauty zu machen.
mfge