Skip to main content
Topic: Andrej Pejic - ein neuer Trend? (Read 20732 times) previous topic - next topic

Re: Andrej Pejic - ein neuer Trend?

Reply #16
Andrej Pejic macht jetzt Werbung für den kreischenden Schuhladen.


Liebe Grüße,
dat Kerstin ;)

Re: Andrej Pejic - ein neuer Trend?

Reply #17
ich finde den supastens, noch dazu macht der was der will.....  das bekommen eh nur die wenigsten hin...

Re: Andrej Pejic - ein neuer Trend?

Reply #18


Dat is wat orginales! Top! Man kann auch dazu stehen was man hat.

Bin beeindruckt und halbschwul.


Re: Andrej Pejic - ein neuer Trend?

Reply #20



Dat is wat orginales! Top! Man kann auch dazu stehen was man hat.

Bin beeindruckt und halbschwul.





Könnte natürlich auch einen Schlüpfer drunter anziehen ...  :P

Aber ist wohl Absicht.
Wie Nena schon angedeutet hat.



liebe Größe
triona

Re: Andrej Pejic - ein neuer Trend?

Reply #21
triona, ich hab da garnichts angedeutet...... das war jemand anders und so mal unter uns, liest ja eh keiner mit.... dieser andrej is nen androgyner typ----- der will so inbetween sein.......

Re: Andrej Pejic - ein neuer Trend?

Reply #22
Ich finde ihn einfach nur klasse!!!

Das er eben keine Frau ist, macht ihn gerade so besonders! Könnte er seine männliche Identität verschleiern und würde er als weibliches Model auftreten, hätte er wahrscheinlich gar nicht den Bekanntheitsgrad erreichen können. Er (sie) wäre dann eine von echt vielen hübschen Mädels die berühmt werden wollen und eine Karriere als Model anstreben.
SO hat er einen gewissen Ah Ha Effekt. "Die sieht aber toll aus!!! Aber huch! Das ist ein Mann!? OH... faszinierend!" Er erregt damit Aufmerksamkeit, und das ist, was die Auftraggeber wollen.
Bei solchen Aufnahmen ist ALLES so wie es gewollt ist. Ob es die einzelne Strähne ist, die genau so über sein Gesicht fällt, irgendein keines Steinchen, das im Hintergrund am Strand liegt, oder eben sein Schnibbelchen, das leicht durch den transparenten Stoff durchscheint. Egal wie toll für unsereins das Bild dann wirken mag, es geht noch durch die digitale Bildbearbeitung. Wenn da was zu sehen ist, dann ist das auch so gewollt.
Ich finde ihn toll, nicht nur weil er geradezu galaxiös toll aussieht, sondern weil er damit eine gute Promo für Transgender macht.
In dieser Werbung wird auch mit seiner weiblichen Schönheit und entsprechende Schuhe, aber auch mit dem richtigen Schuhwerk für ihn als Mann geworben.


Wenn ich die ganze Zeit von "Ihm" schreibe, wehrt sich irgendetwas in mir dagegen. Er wirkt auf mich eindeutig mehr weiblich als alles andere.


Liebe Grüße,
dat Kerstin ;)

Re: Andrej Pejic - ein neuer Trend?

Reply #23
Vor allem bin ich neidisch, dass Andrej Pejic diese Wahlfreiheit hat und sie auch so ausleben kann, wie er/sie möchte. Und vielleicht wird die Toleranz in ein paar "Norm-Haushalten" durch seine Arbeit größer...

LG,
Kata

Re: Andrej Pejic - ein neuer Trend?

Reply #24
Ich kenne ihn schon etwas länger. Bin echt beeindruckt und ehrlich gesagt auch etwas Neidisch. Er hat das erreicht wovon ich nur träumen kann.

Übrigens ist er Bisexuell, nicht das das eine Rolle spielt. Habe mal ein Interview gesehen wo er gesagt hatte das er noch auf den richtigen wartet, vielleicht auch Die richtige. Wer weiß?


Aber er ist echt toll :)

Re: Andrej Pejic - ein neuer Trend?

Reply #25

triona, ich hab da garnichts angedeutet...... das war jemand anders und so mal unter uns, liest ja eh keiner mit.... dieser andrej is nen androgyner typ----- der will so inbetween sein.......



Das habe ich gemeint:


..., noch dazu macht der was der will.....  das bekommen eh nur die wenigsten hin...


mehr nicht.

Wobei Kerstin schon recht hat. Da kommt normalerweise nix in die Öffentlichkeit, was nicht auch vom Auftraggeber oder der Vermarktungsagentur gewollt wird. Wobei wohl allerdings auch schon mal was übersehen wird, oder das falsche / unbearbeitete Bild irrtümlich zum Druck kommt oder sonst was schief läuft.
Weiß man ja nie. Aber hier paßts wohl zum (gewollten) Image.


liebe grüße
triona


Re: Andrej Pejic - ein neuer Trend?

Reply #26
Irgendwie habe ich mit dem Typen wie mit allen Models so meine Probleme. Nicht, weil man ihn nicht zuordnen kann. Eher, weil die meisten auf eine Art rumlaufen, die im Alltag für Stinos nicht machbar ist. Entweder laufen Hungerhaken oder die Klamotten sind so "experimentell", dass sie nicht alltagstauglich sind. Ich bin kein Hungerhaken, mag meinen Körper etc und würde einfach nur gerne mal sehen, dass sowas auch in der Öffentlichkeit präsentiert wird. (und nicht Menschen zusätzlich noch dünner gephotoshoppt werden...)

nyx,
die das Thema ärgert
und
die denkt, dass viele so denken...

Re: Andrej Pejic - ein neuer Trend?

Reply #27

Irgendwie habe ich mit dem Typen wie mit allen Models so meine Probleme. Nicht, weil man ihn nicht zuordnen kann. Eher, weil die meisten auf eine Art rumlaufen, die im Alltag für Stinos nicht machbar ist. Entweder laufen Hungerhaken oder die Klamotten sind so "experimentell", dass sie nicht alltagstauglich sind. Ich bin kein Hungerhaken, mag meinen Körper etc und würde einfach nur gerne mal sehen, dass sowas auch in der Öffentlichkeit präsentiert wird. (und nicht Menschen zusätzlich noch dünner gephotoshoppt werden...)

nyx,
die das Thema ärgert
und
die denkt, dass viele so denken...


Hallo Nyx,

ich denke auch so und denke mir auch, das viele andere auch so denken.

Michael Mittermeier hat es sehr schön auf den Punkt gebracht: Diese Models möchte Mann nicht f...en sondern füttern. Ich bin selber vom Gewicht her im knapp dreistelligen Bereich und als Mann wünsche ich mir eine Frau ohne hervorstehende Knochen, woran man sich nur wehtut ::) :)
und Klamottentechnisch möchte ich gut aussehen, aber ohne unnötig aufzufallen. Der Geldbeutel lässt mir da auch keine besonders große Auswahl.

Nun geht es hier nicht um die Models im Allgemeinen und den Klamotten, die sie Präsentieren, sondern um dieses mehr als androgyne Model, das für uns Transgender die Fahne schwenkt (wenn dies auch wohl kaum zu dessen Zweck). Auch wenn er ebenfalls öfter mal eine gute Mahlzeit vertragen könnte, ist er doch etwas besonderes und, ich möchte fast sagen, eine Lichtgestalt die allein durch seine Präsenz in den Medien Toleranz und Akzeptanz in die Köpfe der Stinobevölkerung sät. Das ist jedenfalls meine Hoffnung.


Viele liebe Grüße,
dat Kerstin ;)

Re: Andrej Pejic - ein neuer Trend?

Reply #28

Michael Mittermeier hat es sehr schön auf den Punkt gebracht: Diese Models möchte Mann nicht f...en sondern füttern.

Vor allem da Mittermeier insbesondere auch ihren Blick in dem Werbespot dafür verantwortlich macht ;). Männer schubsen diese Frauen aber sicher nicht von der Bettkante, aber drin macht es wohl neben dem Körper wie immer auch die Technik ;).
Quote

Ich bin selber vom Gewicht her im knapp dreistelligen Bereich und als Mann wünsche ich mir eine Frau ohne hervorstehende Knochen, woran man sich nur wehtut ::) :)

Ich selbst muss mir solche Sprüche wie oben auch immer wieder anhören, aber wohlfühlen muss sich jeder selbst in seinem Körper. Zu 5-10kg mehr würde ich nicht nein sagen, aber dann würde ich zwischen 67-72kg wiegen (bei 1,83m). Mit 30kg oder noch mehr, würde ich mich nicht wohl fühlen und nur darauf kommt es an. Gegensprüche spare ich mir aus Respekt direkt.

Auch wenn er ebenfalls öfter mal eine gute Mahlzeit vertragen könnte,

Vertragen für wen? Für dich und ein anderes Schönheitsideal, was aktuell in den Markt gedrückt werden soll? Das 90-60-90 zieht derzeit ja nicht so gut, da die Menschen in den Industrieländern immer mehr Richtung 120-130-120 tendiert. Ein Schönheitsideal wird immer ein Extrem bleiben - sonst wäre es kein Ideal, mit dem die Industrie viel Geld verdienen kann ;).
Quote

ist er doch etwas besonderes und, ich möchte fast sagen, eine Lichtgestalt die allein durch seine Präsenz in den Medien Toleranz und Akzeptanz in die Köpfe der Stinobevölkerung sät. Das ist jedenfalls meine Hoffnung.

Ich hoffe ganz normale TS die den Alltag leben, bewegen da in den Köpfen mehr. Da ist die Chance auch viel höher das ein Normalo mal eine(n) trifft ;).

Re: Andrej Pejic - ein neuer Trend?

Reply #29


...
Ich bin selber vom Gewicht her im knapp dreistelligen Bereich und als Mann wünsche ich mir eine Frau ohne hervorstehende Knochen, woran man sich nur wehtut ::) :)

Ich selbst muss mir solche Sprüche wie oben auch immer wieder anhören, aber wohlfühlen muss sich jeder selbst in seinem Körper. Zu 5-10kg mehr würde ich nicht nein sagen, aber dann würde ich zwischen 67-72kg wiegen (bei 1,83m). Mit 30kg oder noch mehr, würde ich mich nicht wohl fühlen und nur darauf kommt es an. Gegensprüche spare ich mir aus Respekt direkt.

Auch wenn er ebenfalls öfter mal eine gute Mahlzeit vertragen könnte,

Vertragen für wen? Für dich und ein anderes Schönheitsideal, was aktuell in den Markt gedrückt werden soll? Das 90-60-90 zieht derzeit ja nicht so gut, da die Menschen in den Industrieländern immer mehr Richtung 120-130-120 tendiert. Ein Schönheitsideal wird immer ein Extrem bleiben - sonst wäre es kein Ideal, mit dem die Industrie viel Geld verdienen kann ;).
...


Entschuldige bitte, Julia!
Der Spruch war ironisch gemeint. Ich wollte Dich oder andere nicht damit angreifen!
Genau so, wie Du gerne etwas mehr Gewicht hättest, so könnte ich gut auf 20-30 Kilo verzichten. Es wäre schön, aber ich mag mich auch so. Wenn Du Dich wohl fühlst und gesund bist, dann ist alles in Ordnung!!!

Was ich nicht gut finde ist, das mit den superdünnen Models ein Ideal vermittelt wird, dem Jugendliche versuchen zu entsprechen, wobei nicht wenige depressiv werden, wenn sie es nicht erreichen oder Essstörungen bekommen.

Liebe Grüße,
die Kerstin