Skip to main content
Topic: Zickigkeiten (Read 5378 times) previous topic - next topic

Zickigkeiten

Quote from: Stanzerl
In Nürnberg zum Beispiel sind eigene Empfindlichkeiten wichtiger als eine Gemeinschaft.
Des ist aber überall so, nur weil man die gleiche Neigung hat, in Frauenkleidern rumzuspringen, muß man sich nicht auch mit allen verstehen.


Quote from: Jula

Wäre dieser Punkt nicht einen eigenen Threrad wert? Die Tatsache, dass wir uns untereinander teils fast mehr ablehnen als die Stinos das tun, irritiert mich, seit ich es bemerkt habe.


Das Thema sollte evtl. wirklich mal Thematisiert werden.

Ich denke, das ist völlig normal. Auch in meinen überwiegenden Dasein als Mann komm ich nur mit einer Teilmenge meiner Bekannten gut aus. Warum sollte dies dann als Transe anders sein?

Dazu sind vielfach Interessen, Bildung und Verhalten zu unterschiedlich.

Was soll man z.B. mit jemanden anfangen, die sich nur schwer Artikulieren kann und überwiegend ans poppen denkt?

Ich habe das Glück, das meine Partnerin hinter mir als Transe voll und ganz steht und ich doch einige wenige Transen im nahen Umfeld habe, mit denen ich mich super verstehe (meistens  ;D).

So gesehen bin ich nicht auf Notgemeinschaften angewiesen und muß eher wenige Kompromisse eingehen.

Ich habe jedoch immer versucht, niemanden bewust vor den Kopf zu stoßen oder auszugrenzen.

Konstanze

Re: Zickigkeiten, Toleranz & Akzeptanz

Reply #1
Nun,

daß die Gemeinde bestenfalls durch das Tragen an sich von manchen Bevölkerungskreisen als geschlechtsfremd empfundener Farbiggkeit an sichtbarer Stelle geeint ist, ist die eine Seite...

Die andere Seite aber ist auch, daß die Gemeinde wesentlich auch einen (Teil-) Querschnitt durch die Gesellschaft darstellt und es untereinander hinreichend an Toleranz und Akzeptanz mangelt. Ob nun oberlehrerhaft versucht wird, die Erscheinung des Anderen zu beeinflussen, lästerhafte Abgrenzung praktiziert wird oder schlicht Ablehnung ob nicht immer unbedingt in der Persönlichkeit begründeter Merkmale stattfindet, andere Punkte könnten ergänzt werden (zumal: Bisweilen kann man Jemanden auch schlichtweg nicht leiden), beinahe die ganze Bandbreite -der ansonsten gerne bei der "Gesellschaft" gerügten- Mechanismen, Verhaltensweisen und Handlungen ist zu finden... Über die Gründe mag spekuliert werden, sie dürften auch nicht monokausal erklärbar sein.

Nun muß man nicht Jede(n) mögen oder ihm innig verbunden sein; die stattfindenden Begegnungen hingegen könnten mitunter in gezählten Fällen ein wenig mehr davon geprägt sein, sich der Gemeinsamkeit einer gewissen Andersartigkeit bewußter zu sein, mithin wenigstens den Anderen insoweit zu akzeptieren... Das mag schwer fallen, aber man kann ja üben, so wie bisweilen die Verfasserin...

Wenngleich letztlich -für das eigene Leben, nicht um der Sache willen- Nietzsche meiner Ansicht nach völlig richtig bemerkte:

"Nicht den Nächsten lehre ich euch, sondern den Feund."

Das NietzscheEntchen+++

Re: Zickigkeiten

Reply #2
Wie das Stanzerl und Elle schon richtich schrieben, Transen kommen aus allen Bevölkerungsschichten, haben unterschiedliche Ausbildungen genossen, etc.... wir sind nun mal nich alle geich und das is auch gut so...

Ich für meinen Teil gebe mich bewusst zickich....red nich gerne um den heissen Brei herum und kann mir auch Besseres vorstellen als millionen langweiliger mails, wo sich jemand ausheult über sein Make up, sein comming out, etc..

So trennt sich auch schnell die Spreu vom Weizen, da mach ich aus meiner Seele auch keine Mördergrube... Ich hab festgestellt, die wenigsten können die Wahrheit vertragen, kritikfähich... sind diese auch nich wirklich, wollen alle nur toll sein und diesen Mist mach ich nich mit gg mir sind ne handvoll Freunde viel lieber, als ne melonen selbstverliebt cyberbekanntschaften..... oder so

Habe die Ehre

Eure streitbare

Nena

Re: Zickigkeiten & Toleranz

Reply #3
Ähm, Micha...

Wenn Du nun eine historisch-konkrete Situation meinst, dann merke ich an, daß ich einen Platztausch in Deinem Interesse vorschlug, den Du ablehntest... Damit wäre dann der olle Humboldt erfüllt gewesen, wonach Teil der Toleranz sei, daß sich ein möglicherweise Belästigter auch vom Orte der Belästigung entfernen könne...

:P

MiSa+++

EDIT: Dieser Eintrag erscheint nunmehr sinnlos, weil er eine Antwort auf einen Eintrag von Frau Krähe enthielt, der aber aus unerfindlichen Gründen nicht mehr zu sehen ist...

Re: Zickigkeiten

Reply #4
Ist doch normal, dass untereinander Zickigkeiten gibt. Es gibt unterschiedliche Sichtweisen sowie Darstellungen wie man sich als "Frau" präsentiert. Da manchmal die Toleranzgrenze untereinander fehlt, entsteht eben Zickigkeiten.

Re: Zickigkeiten

Reply #5

Es gibt unterschiedliche Sichtweisen sowie Darstellungen wie man sich als "Frau" präsentiert.


Das ist eben NICHT der Punkt.

Es hat nix damit zu tun, ab man Frau, Mann oder Transe ist oder sich präsentiert.

Mit manchen kann man eben, mit manchen net. Unabhängig von seinen Lebenswandel.

Re: Zickigkeiten

Reply #6
mein eindruck (ich kann eher von den ts sprechen, kenne ich mehr) ist, dass es viele ichstarke persönlichkeiten gibt, die zu streitlust neigen. viele mussten sich gegen große widerstände durchsetzen und ihre umwelt von ihrem inneren empfinden überzeugen.

bzw: mir sind 2 tendenzen in der bei leuten auf dm ts-weg aufgefallen: manche werden immer offener und toleranter, während sich andere zunehmend hin zu engstirnigkeit und intoleranz entwickeln.

Re: Zickigkeiten

Reply #7
das gleiche ist mir auch bei den TVs aufgefallen.

Re: Zickigkeiten

Reply #8
Hallo Laura,

... ichstarke persönlichkeiten gibt, die zu streitlust neigen.

aus gegebenem Anlass: bist Du Dir sicher, dass diese Persönlichkeiten aus Stärke zu Streitlust und Rechthaberei neigen?
Quote

bzw: mir sind 2 tendenzen in der bei leuten auf dm ts-weg aufgefallen: manche werden immer offener und toleranter, während sich andere zunehmend hin zu engstirnigkeit und intoleranz entwickeln.

auch wenn mein Weg  kürzer ist - ja, das meine ich auch zu erkennen.

Re: Zickigkeiten

Reply #9
hmm, ich glaub schon irgendwie, dass sie ichstark sind. aber ich bin nur eine äußerst laienhafte vulgärpsychologin mit manchmal zu losem mundwerk ...

Re: Zickigkeiten

Reply #10
simma das nich alle?!  ;D


Re: Zickigkeiten

Reply #12
naja, es war wohl mehr als die frauentypischen zickigkeiten gemeint ...

Re: Zickigkeiten

Reply #13
indeed. kenn ich ja... *fg*

Re: Zickigkeiten

Reply #14
ja, ich kenne deine zickigkeiten   ;D ;D ;D