Skip to main content
Topic: Dauerhafte Haarentfernung ohne Einsatz von Geräten (Read 2562 times) previous topic - next topic

Dauerhafte Haarentfernung ohne Einsatz von Geräten

So, endlich mal wieder ein ernsthaftes Thema von mir, um der Übermacht der Spaß-Threads etwas entgegenzusetzen  ;D

Meine Epi-Tante hat mir heute ein Prospekt in die Hand gedrückt „Dauerhafte Haarentfernung ohne Einsatz von Geräten.
Wenn ich das auf die Schnelle richtig verstanden habe, wird nach einer Wachsenthaarung (mit so was wie Heißwachs) ein Enzym auf die Haut aufgebracht, das in die Haarkanäle eindringt und die Haarwurzeln zerstört.
Der Behandlungsaufwand soll ähnlich dem einer IPL sein, sprich alle 4-6 Wochen insgesamt mindestens 6 mal und jedes Mal werden so ca. 20% der Haare zerstört.

Nun stimmt mich schon mal bedenklich, dass 6x20%=120% sind, somit nach 6 Behandlungen ich -20% Haare an den entsprechenden Stellen habe. Außerdem kann ich nicht so recht glauben, dass das funktioniert. Alles, was ich bisher gehört habe ist, dass es mit Cremes, Enzymen usw. eh nicht funktioniert. Noch dazu, wo es deutlich billiger als IPL ist (sie will 110Euro für eine Behandlung beider Beine haben).
Unter diesem Link preist die Firma das Verfahren an:  www.skinarchitect.de

Meine Frage: Kennt jemand das Verfahren und hat evtl. schon Erfahrungen damit? Wie glaubhaft kann diese Darstellung sein?

Re: Dauerhafte Haarentfernung ohne Einsatz von Geräten

Reply #1
Zuerst mal Mathematik...

Nun stimmt mich schon mal bedenklich, dass 6x20%=120% sind, somit nach 6 Behandlungen ich -20% Haare an den entsprechenden Stellen habe.


100 - 20% = 80
80 - 20% = 64
64 - 20% =51,2
51,2 - 20% = 40,96
40,96 - 20% = 32,768

u.s.w.
Das ist die übliche Berechnung, bzw. Vorhersage bei allen Methoden.



Meine Frage: Kennt jemand das Verfahren und hat evtl. schon Erfahrungen damit? Wie glaubhaft kann diese Darstellung sein?


Von so einer Enzymgeschichte habe ich schon einmal gehört. Bisher aber nur Versprechungen und Werbungen, aber noch nie von positiven Ergebnissen. Ich vermute, nein mutmaße mal, daß die meisten entnervt abgebrochen haben.




Re: Dauerhafte Haarentfernung ohne Einsatz von Geräten

Reply #2

Zuerst mal Mathematik...

Nun stimmt mich schon mal bedenklich, dass 6x20%=120% sind, somit nach 6 Behandlungen ich -20% Haare an den entsprechenden Stellen habe.


100 - 20% = 80
80 - 20% = 64
64 - 20% =51,2
51,2 - 20% = 40,96
40,96 - 20% = 32,768

u.s.w.
Das ist die übliche Berechnung, bzw. Vorhersage bei allen Methoden.



das wäre dann also eine Reihe mit 0,8^n wobei n die Anzahl der Behandlungen ist und das Ergebnis der Anteil der noch bestehenden Haare wäre. Damit wird die Reihe zwar gegen 0 konvergieren aber eben nie Null erreichen.

Das war der mathematische Gegenschlag :)

Re: Dauerhafte Haarentfernung ohne Einsatz von Geräten

Reply #3
Damit wird die Reihe zwar gegen 0 konvergieren aber eben nie Null erreichen.


Und das ist das mathematisch korrekt berechnete Ergebnis zu allen Methoden der dauerhaften Haarentfernung....  ;)

Re: Dauerhafte Haarentfernung ohne Einsatz von Geräten

Reply #4
wir sollten uns zum Nobelpreis für Matehmatik vorschlagen.

Oh Gott, schon wieder OT...

Re: Dauerhafte Haarentfernung ohne Einsatz von Geräten

Reply #5
Also dann mal BTT (back to topic ;)):

kommt mir ebenfalls seltsam vor. Hast Du schon mal auf http://www.hairfacts.com/ geschaut bzw in http://www.hairtell.com/ gesucht/gefragt?

Re: Dauerhafte Haarentfernung ohne Einsatz von Geräten

Reply #6
Oh Gott, das ist ja englisch. Muss ich mich da durchwurschteln oder gibt es auch was entsprechendes in Deutsch?

Re: Dauerhafte Haarentfernung ohne Einsatz von Geräten

Reply #7
ich habe mal gehört, dass alles was das Haarwachstum für mehr als 3 Monate (+-) unterbindet, darf "dauerhaft" genannt werden. Bei den Enzymen fängt es früher oder später wieder das Wuchern an.


Re: Dauerhafte Haarentfernung ohne Einsatz von Geräten

Reply #9

... entsprechendes in Deutsch?

Auf meiner Website gibt es eine deutsche Zusammenfassung von Hairfacts, allerdings schon drei Jahre alt.