Skip to main content
Topic: Cafe Scandal Düsseldorf (Read 23543 times) previous topic - next topic

Cafe Scandal Düsseldorf

Irgendwo in der erweiterten Bahnhofgegend inmitten von üblen Bausünden liegt in Düsseldorf das Cafe Scandal, in dem Diane Ihr Zepter schwingt, zumindest dann, wenn sie nicht auf Achse ist und so Melli den laden alleine schmeißen muss.

Von draußen eine typische Kneipe ist es von innen irgendetwas zwischen Partykeller, Wohn- und Esszimmer. Hier treffen sich die Transen aus der erweiterten Düsseldorfer Gegend von Recklinghausen bis Köln oder Bonn und verbringen nette Abende.

Da Diane ebenfalls TS ist, versteht es sich von selber, daß wir dort gern gesehen sind. Sollte sich irgendeiner der ab und an dort ebenfalls vorhandenen Herren jemandem zu sehr annähern, dann wird dieses mit einem klärenden Wort von Melli oder Diane schnell unterbunden.

Tip:
Ein Wodka-O nach Art des Hauses und eine hausgemachte Gulaschsuppe, die würzig und mir Memme selber viel zu scharf ist.

Wenn übrigens im September unterm Weihnachtsbaum Weihnachten mit Geschenken gefeiert wird, dann liegt das an Diane, denn : "Weihnachten ist, wenn ich es sage"

BTW. wer lieb fragt, könnte bei Diane auch noch ein bett für die Nacht bekommen, wenn es zu viele Vodka-O nach Art des Hauses waren

Re: Cafe Scandal Düsseldorf

Reply #1
Huhuuu.... ;D

das Cafe Scandal ist absolut empfehlenswert...

Vorsicht ist tatsächlich dort geboten bei irgendwelchen Getränken
nach Art des Hauses  ;D (aber Diane meint es auch nur gut mit uns)

Die Parkplatzsituation ist manchmal nicht einfach und auf dem meist freien
Platz vor der Kneipe darf man(frau) nicht parken, weil man sonst die
Hofeinfahrt des Nachbars versperrt.

Ciaoii

La Annabelle

Re: Cafe Scandal Düsseldorf

Reply #2
Hallöle...

Das Café Scandal eignet sich auch excellent als Treff- und Ausgangspunkt für Wanderungen durch die Umgebung und Natur, insbesondere die bewirtschafteten Zonen in Rheinnähe. Vor allem nach vollbrachten Wanderers Mühen findet man im Café Scandal immer noch eine lecker Stärkung, Gelegenheit zur Marschrouten-Nachbesprechung und zum Absingen unvermeidlicher Wanderlieder...

Noch ein Kölsch, bitte...  ;D

Das kleine m.+++

Re: Cafe Scandal Düsseldorf

Reply #3
 Meine Liebe Zoe

Klar ist die Gulaschsuppe mit Geschmack, äh würzig, ich hatte da füe ja auch Extra 6 Jahre Studium in Ungarn.
Und den Vodka trinke ich immer so. 

Und meine Liebe Trulla

Du bekommst auch immer einen rosa Strohhalm zum Alt.
Und Parken geht auch im Hof, manchmal.

Elle Liebes

Du bist dann in Düsseldorf,da gibt es Alt und nicht diese Alkopops aus wie heißt das Kaff etwas südlich der Landeshauptstadt.


Ich würde auch lieber ein Gutmann trinken.

Diane

Re: Cafe Scandal Düsseldorf

Reply #4

Du bist dann in Düsseldorf,da gibt es Alt und nicht diese Alkopops aus wie heißt das Kaff etwas südlich der Landeshauptstadt.


@ Göttin:
...das angebliche "Kaff" etwas südlich von Düsseldorf ist bekanntlich doppelt so groß wie die mikrige Landeshauptstadt von Englands Gnaden und trägt den stolzen Namen Köln.
Dort wird ein wunderbares, frisches, helles, obergäriges Bier namens Kölsch gebraut. Weit über die Grenzen der berühmten Domstadt hinaus bekannt (siehe die Anmerkungen Elles weiter oben).

Ein sehr ungünstiger Zufall führte zu Dianes Ansiedlung in der Kleinstadt an der Düssel, übrigens ganz in der Nähe des Neandertals, wo vor tausenden von Jahren ein dunkles Gebräu erfunden wurde, in das die seinerzeitigen Talbewohner ihre (ansonsten ungenießbaren) Jagdtrophäen einlegten um sie mürbe zu bekommen.

Irgendwann tranken sie die Marinade dann auch noch, die (logischerweise) dann relativ alt und dunkel war.
Der Name ist geblieben. Der Geschmack auch. ;D

In Liebe Claudia




Re: Cafe Scandal Düsseldorf

Reply #5
Der erste (marinade-) Altbiertrinkende Düsseldorfer (=Neandertaler) nach der Jagd:


Re: Cafe Scandal Düsseldorf

Reply #6
Also ich weiß nicht - das merkwürdige Zeugs aus "südlich von Düsseldorf" wird nicht umsonst aus Reagenzgläsern getrunken ...  ;)

Ava

Re: Cafe Scandal Düsseldorf

Reply #7

Also ich weiß nicht - das merkwürdige Zeugs aus "südlich von Düsseldorf" wird nicht umsonst aus Reagenzgläsern getrunken ...  ;)
Ava


...das Schlimme ist nur, das diese Reagenzgläser in Düsseldorf auch noch abgesägt sind...

Re: Cafe Scandal Düsseldorf

Reply #8
 :D

Re: Cafe Scandal Düsseldorf

Reply #9
Da der Faden jetzt ja schon off topic ist möchte ich mich auch mal zum Thema dunkles Bier äußern. Das beste ist hier natürlich a pint of plain aus dem grünen Irland. Good old Irish Stout.


Re: Cafe Scandal Düsseldorf

Reply #10
Ich als Ruhrpottler trinke am liebsten Weihenstephan Hefeweizen :D


Re: Cafe Scandal Düsseldorf

Reply #11
Tja, Pech im Ruhrpott, daß es da kein leckeres Gutmann gibt...  :P



La Valentina+++

Re: Cafe Scandal Düsseldorf

Reply #12

@ Göttin:
...das angebliche "Kaff" etwas südlich von Düsseldorf ist bekanntlich doppelt so groß wie die mikrige Landeshauptstadt von Englands Gnaden und trägt den stolzen Namen Köln.
Dort wird ein wunderbares, frisches, helles, obergäriges Bier namens Kölsch gebraut. Weit über die Grenzen der berühmten Domstadt hinaus bekannt (siehe die Anmerkungen Elles weiter oben).
Ein sehr ungünstiger Zufall führte zu Dianes Ansiedlung in der Kleinstadt an der Düssel, übrigens ganz in der Nähe des Neandertals, wo vor tausenden von Jahren ein dunkles Gebräu erfunden wurde, in das die seinerzeitigen Talbewohner ihre (ansonsten ungenießbaren) Jagdtrophäen einlegten um sie mürbe zu bekommen.
Irgendwann tranken sie die Marinade dann auch noch, die (logischerweise) dann relativ alt und dunkel war.
Der Name ist geblieben. Der Geschmack auch. ;D
In Liebe Claudia



Diese Erzählung war mir neu. Kompliment, gefällt mir sehr! Dem ist nichts mehr hinzufügen, geschweige denn zu korrigieren  ;)

Re: Cafe Scandal Düsseldorf

Reply #13

Tja, Pech im Ruhrpott, daß es da kein leckeres Gutmann gibt...  :P


ja ich glaub das gibt es hier wirklich nicht :o aber das beste is ja eh das Weihenstephan ;D Kommt aber auch nicht aus dem Pott :D

Re: Cafe Scandal Düsseldorf

Reply #14

...aber das beste is ja eh das Weihenstephan...


Gar nie nicht... Probier 'mal was ordentliches aus der Dorfbrauerei,

z.B. Hofmann, Pahres:


oder Loscher, Münchsteinach:


oder eben das gute Gutmann aus Titting im Altmühltal:


Prösterchen!

Mischäll+++