Transgender-Forum

Tranny Chat => Trannies & Medien => Topic started by: Daphne on 09. June 2017, 20:10:37 pm

Title: Trans Is Beautiful!
Post by: Daphne on 09. June 2017, 20:10:37 pm
Arte, heute, 21:45

http://www.arte.tv/de/videos/069057-000-A/trans-is-beautiful

und noch sechs Tage in der Mediathek.
Title: Re: Trans Is Beautiful!
Post by: Avi on 12. June 2017, 08:45:54 am
Und darum geht es:

Quote
Es ist der 24. April 2015, und der amerikanische Zehnkämpfer, Goldmedaillengewinner bei Olympia 1976, Nationalheld, Republikaner, internationales Sexsymbol und Patriarch des Kardashian-Clans, Bruce Jenner, outet sich zur Primetime vor 17 Millionen amerikanischen Fernsehzuschauern als Transfrau. Von nun an gilt: Call her Caitlyn! Der Slogan geht um die Welt. Das Ereignis ist ein historischer Meilenstein. Transmenschen waren lange an den Rand der Gesellschaft verbannt. Mehr und mehr zeigen sie sich selbstbewusst in Medien, Mode und Werbung. Wie erklärt sich der Wandel der öffentlichen Wahrnehmung transsexueller und transidenter Menschen vom Sonderfall zum Mainstream-Star in nicht einmal hundert Jahren? Die Dokumentation beleuchtet erstmals die Geschichte von Transmenschen in der Popkultur. Sie zeigt die Ursprünge und den langen Weg der Trans*-Revolution, gepflastert mit Enttäuschungen und Überraschungserfolgen: von den Pionierinnen der Pariser Cabarets in den 50er Jahren zum ESC-Sieg der Popsängerin Dana International 1998. Von den Musen in Andy Warhols Factory hin zu YouTubern in der Transition – von den Ikonen des Kampfs um Transrechte zum Netflix-Star Laverne Cox, die 2014 auf dem Titel des „Time Magazine“ prangte. Vom „Danish Girl“ Lili Elbe oder zu den Schwestern Lilly und Lana Wachowski, ehemals Brüder und Regisseure von „Matrix“. Die Dokumentation „Trans Is Beautiful!“ von Stéphanie Cabre und Claire Duguet vereint umfangreiches Archivmaterial und Interviews mit Trans-Promis aus den USA und Europa: unter anderem Zackary Drucker, Buck Angel, Stéphanie Michelini, Katastrophe, Balian Buschbaum, Bambi und Jen Richards erzählen über ihren Beitrag zur Transkultur und die Entwicklung bis zur heutigen enormen Sichtbarkeit.