Transgender-Forum

Rat & Tat => Für TV-Anfänger und Jungtransen => Topic started by: nyx on 16. December 2011, 19:46:54 pm

Title: etwas andere Anfängerfragen
Post by: nyx on 16. December 2011, 19:46:54 pm
Um es gleich am Anfang zu sagen, ich weiß nicht, ob ich das jetzt hier in der richtigen Kategorie poste. Sollte dem nicht so sein, bitte nicht böse sein, sondern es einfach an die richtige Stelle tun. Ich dachte nur, wenn es hier um "Anfänger" geht, kann ich mich da mit einordnen...

Nun aber mal zu meinen Fragen. Sollten Verständnisprobleme sein, immer her damit.

1. Wie würdet ihr damit umgehen, wenn Kinder schreiend vor euch weglaufen, weil sie euch nicht einordnen können. Ich weiß, zu etwas ähnlichem gibt es einen Thread, aber ich habe dort nichts gefunden. Kann aber sein, dass ich es überlesen habe.

2. Wo würdet ihr mit eurer Partnerin/eurem Partner hin ausgehen? Also in dem Fall, dass ihr es in eurem eigenen Wohnort nicht könntet und in dem Wohnort des Partners auch nicht. Würdet ihr sowas dann in einem gemeinsamen Urlaub machen?

3. Wie ist das überhaupt: Wollt ihr einen Partner oder eine Partnerin?

4. Jene Person hat mir mal erklärt, dass sie sich ohne Brüste so fühlt als würde etwas fehlen, was aber eigentlich hingehört -> wie als ob man mir den Arm abnimmt und ich ohne leben müsste. Würdet ihr es ähnlich beschreiben?

5. Gleiche Person sagt, dass sie sich in meiner Gegenwart anderen gegenüber weiblicher verhält und dass das manchmal auffällt. Passiert euch das auch bei bestimmten Personen? Warum ist das so? Weil ihr demjenigen vertraut und entspannter seid in seiner/ihrer Gegenwart?

So, ich glaube das reicht erstmal. Bitte stempelt mich nicht als zu neugierig ab. Das sind nur die Dinge, die mir grade so durch den Kopf gehen und zu denen ich gerne mal eine Meinung hören würde.

Danke schon mal!
nyx
Title: Re: etwas andere Anfängerfragen
Post by: con_moto on 16. December 2011, 20:28:32 pm
Zu Kindern kann ich immerhin was sagen - die sind manchmal einfach so drauf, gerade wenn sie noch klein sind, das würd ich erstmal nicht persönlich nehmen.

Beispiele: Ich habe jahrelang Kinder in Tagespflege gehabt, eins davon (damals 2 j. alt) hatte nie irgendwelche Aversionen gegen meinen Sohn (14). Als er sich eines Tages die Haare blau gefärbt hatte, kriegte sie prompt einen Heulanfall und guckte ihn danach auch immer nur misstrauisch an bis die Farbe wieder raus war.

Außerdem waren da meine beiden Nichten, die im Kleinkindalter sofort anfingen, wie am Spieß zu schreien, wenn mein Nachbar auftauchte. Übrigens unabhängig voneinander, sie haben zwei Jahre Altersunterschied. Irgendwann war das bei beiden schlagartig vorbei. Wieso, weiß kein Mensch.

Dass Kinder schreiend weglaufen, weil sie jemanden nicht als Mann oder Frau einordnen können, kann ich mir kaum vorstellen. Wenn sie alt genug sind, um sich überhaupt Gedanken darüber zu machen, wird das eher Neugier auslösen, denke ich. Wilde Frisur oder komische Brille haben da viel eher erschreckende Wirkung.

LG
Christine
Title: Re: etwas andere Anfängerfragen
Post by: Kerstin S. on 16. December 2011, 20:49:07 pm
Hallo Nyx,

frag ruhig, ist schon in Ordnung! Dafür ist das Forum.

zu 1:
gerade Kinder sind bei dem Thema offener und unvoreingenommen. Deswegen wäre eine solche Reaktion ziemlich unwahrscheinlich. Würde ein Kind bei mir tatsächlich so reagieren, währe ich wohl mehr gekränkt, als bei einem dummen Erwachsenen. Es würde mich sehr verstören.

zu 2:
hier im Forum gibt es viele, die es entweder nicht kümmert, oder sowieso Vollzeit als Frau leben. Ich gehe in den umliegenden Nachbarstädten aus. Nach Murpheys Gesetz trifft man an den abgelegensten Orten auf der anderen Seite der Erde einen Nachbarn. In den 50 km Umkreis kann das natürlich auch passieren, was mir absolut klar ist. Mit etwas Glück wird man nicht erkannt, weil der "Bekannte" nicht mit mir an diesem Ort und dieser Erscheinung rechnet. Inzwischen habe ich derart die Faxen dick mich verstecken zu müssen, das in mir eine "scheiß egal" Stimmung herangereift ist. Dann passiert es eben...

zu 3:
warum denn nicht ? ? ? ? Wir sind nicht schizophren und mit uns selbst verheiratet. Wir haben die gleichen Sehnsüchte und Bedürfnisse wie Stinos!

zu 4:
Das ist wahrscheinlich unterschiedlich bei TV und TS. Ich habe schon manchmal dieses Gefühl. Wenn ich ohne Sillies "Kerstinsachen" anhabe, ist das deutlich. Ich fühle mich dann irgendwie nackt und unstimmig.

zu 5:
nein


Viele liebe Grüße,
dat Kerstin
Title: Re: etwas andere Anfängerfragen
Post by: Suse Marie on 16. December 2011, 20:52:37 pm

Um es gleich am Anfang zu sagen, ich weiß nicht, ob ich das jetzt hier in der richtigen Kategorie poste. Sollte dem nicht so sein, bitte nicht böse sein, sondern es einfach an die richtige Stelle tun. Ich dachte nur, wenn es hier um "Anfänger" geht, kann ich mich da mit einordnen...

Nun aber mal zu meinen Fragen. Sollten Verständnisprobleme sein, immer her damit.

1. Wie würdet ihr damit umgehen, wenn Kinder schreiend vor euch weglaufen, weil sie euch nicht einordnen können. Ich weiß, zu etwas ähnlichem gibt es einen Thread, aber ich habe dort nichts gefunden. Kann aber sein, dass ich es überlesen habe.

2. Wo würdet ihr mit eurer Partnerin/eurem Partner hin ausgehen? Also in dem Fall, dass ihr es in eurem eigenen Wohnort nicht könntet und in dem Wohnort des Partners auch nicht. Würdet ihr sowas dann in einem gemeinsamen Urlaub machen?

3. Wie ist das überhaupt: Wollt ihr einen Partner oder eine Partnerin?

4. Jene Person hat mir mal erklärt, dass sie sich ohne Brüste so fühlt als würde etwas fehlen, was aber eigentlich hingehört -> wie als ob man mir den Arm abnimmt und ich ohne leben müsste. Würdet ihr es ähnlich beschreiben?

5. Gleiche Person sagt, dass sie sich in meiner Gegenwart anderen gegenüber weiblicher verhält und dass das manchmal auffällt. Passiert euch das auch bei bestimmten Personen? Warum ist das so? Weil ihr demjenigen vertraut und entspannter seid in seiner/ihrer Gegenwart?

So, ich glaube das reicht erstmal. Bitte stempelt mich nicht als zu neugierig ab. Das sind nur die Dinge, die mir grade so durch den Kopf gehen und zu denen ich gerne mal eine Meinung hören würde.

Danke schon mal!
nyx


1. Habe ich noch nie erlebt, sehe es aber ähnlich wie Christine, d.h. wenn die Kinder jemanden vorher kannten und er/sie völlig verändert (womöglich sogar erschreckend im Detail) aussieht, dann ist das weg was sie gewohnt waren und sie kriegen evtl. Angst. Ansonsten ist es eher kein Problem, da Kinder die Schubladen noch nicht kennen, in die sie die Menschen reinstecken sollen...

2. Gemeinsamer Urlaub ist eine super Idee! Ich habe das mit meiner Partnerin auch gemacht, nachdem ich vorher im IKEA einen Probelauf gemacht hatte!

3. Ich habe eine Partnerin, wie gerade geschrieben, und werde von ihr in allen Belangen unterstützt! Naja, aber warum findest du das wichtig? Ist doch individuell ganz verschieden!

4. Also ich habe schon (leider recht kleine) Möpse und finde das auch toll. Noch toller fände ich, wenn es wenigstens 'ne B-Größe wird. Lästig ist hauptsächlich die Sache mit den Sillys, die vergesse ich auch schon mal ganz gerne....  :D

5. Ehrlich gesagt wusste ich es gar nicht. Freunde/Nachbarn, bei denen ich mich kürzlich geoutet habe, erzählten mir dann, dass ihnen jetzt auffällt, dass sehr viele Dinge an meinem ganzen Verhalten eigentlich immer sehr weiblich waren, sie das aber wegen dem männlichen Rest nicht so wahrgenommen hatten. Insofern kann ich deine Frage nicht wirklich beantworten, da ich einfach nicht darauf achte. Wenn ich dann trotzdem mal auf gewisse Dinge achte (z.B. der Gang), dann liegt es eher daran, dass ich als Frau natürlich entsprechend weiblich wirken möchte, als an bestimmten Personen, mit denen ich gerade zusammen bin!

LG

Suse
Title: Re: etwas andere Anfängerfragen
Post by: Suse Marie on 16. December 2011, 20:56:22 pm

zu 3:
warum denn nicht ? ? ? ? Wir sind nicht schizophren und mit uns selbst verheiratet. Wir haben die gleichen Sehnsüchte und Bedürfnisse wie Stinos!


Huhu Kerstin,

ich hatte nyx eher so verstanden, dass sie wissen will, ob wir lieber mit 'ner Frau oder mit 'nem Mann zusammen sind! Wenn ich allerdings lese, was ich geschrieben habe, lässt meine Antwort auch nicht unbedingt darauf schließen, dass ich die Frage so verstanden habe. *lach*

LG

Suse
Title: Re: etwas andere Anfängerfragen
Post by: Kerstin S. on 16. December 2011, 21:13:59 pm


zu 3:
warum denn nicht ? ? ? ? Wir sind nicht schizophren und mit uns selbst verheiratet. Wir haben die gleichen Sehnsüchte und Bedürfnisse wie Stinos!


Huhu Kerstin,

ich hatte nyx eher so verstanden, dass sie wissen will, ob wir lieber mit 'ner Frau oder mit 'nem Mann zusammen sind! Wenn ich allerdings lese, was ich geschrieben habe, lässt meine Antwort auch nicht unbedingt darauf schließen, dass ich die Frage so verstanden habe. *lach*

LG

Suse


Ach ja ::)
dann nochmal zu 3:
Was mich betrifft, ich bin eine Vollblutlesbe. Ich stehe also auf Frauen.
Das ist aber wie bei der übrigen Bevölkerung. Manche stehen auf Frauen, mache auf Männer, oder auf beides. Es ist nicht automatisch so, das das Ausleben des anderen Geschlechts dazu führt dem zur Vermehrung nötigen Partner zu suchen, wobei wir ja leider nicht schwanger werden können.

Ergänzung zu 1:
die Stieftochter einer lieben "Schwester" aus diesem Forum kichert immer, wenn sie mich in meiner männlichen Erscheinung sieht (ca 7 Jahre) Für sie ist das viel normaler mich als Kerstin zu sehen. (Ich bin auch ein komischer Vogel ;D)
Title: Re: etwas andere Anfängerfragen
Post by: Jasmin Sabine on 16. December 2011, 21:30:22 pm
Dann will ich auch mal :)

1) Hab ich nie erlebt, im Gegenteil sogar: Seit meiner Transition lieben mich die Kinder irgendwie. Angeblich (ein Freund von mir behauptet das) strahle ich etwas sehr mütterliches aus seitdem. Also ich komme mit Kindern sogar viel besser klar, auch meine kleine Cousine ist plötzlich immer an meinem Rockzipfel. Schreiend weglaufen hab ich nie erlebt. Ich glaube Kinder laufen wenn dann weg, weil sie grad ne ängstliche Phase haben. Das wird unabhängig vom Gegenüber sein.

2) Das Problem hatte ich nie, aber Urlaub wäre natürlich immer ne gute Gelegenheit, wenn man auf niemand bekannten stoßen will.
Oder einfach nen Tagestrip in ne fremde Stadt. Sowas eben ;)

3) Auf jeden fall einen Partner. Lebe momentan mit meinem zweiten Freund seit der transition zusammen. Hätte mir nie was mit einer frau vorstellen können. Aber das ist höchst individuell :)

4) Geht mir nicht so eigentlich. Bei mir ist gar nix gewachsen durch die Hormone. Im Januar hab ich darum einen Brustaufbau, aber nicht so dringend weil ich es für meine Psyche brauche, als für das allgemeine Passing. Eine Frau hat nunmal Brüste. Und ich freu mich auch schon drauf, tierisch sogar. Aber ich hab jetzt auch 1,5 Jahre als Frau ohne überlebt^^

5) Verhalten ist sehr vom Personenkreis in dem man sich befindet abhängig. Es kommt drauf an, wie man sich wohler fühlt. Ich benehme mich nur ganz manchmal sehr weiblich, zum Beispiel beim Flirten. Ansonsten bin ich eher... sagen wir burschikos von meinem Typ her. Nicht derb männlich, aber sanft-jungenhaft vielleicht. Ich hab manchmal das Gefühl, dass Frauen unter sich besonders feminin sind, um einander auszustechen irgendwie. Aber das kenn ich von mir selber nicht.
Title: Re: etwas andere Anfängerfragen
Post by: con_moto on 16. December 2011, 21:48:43 pm
Quote
Ich hab manchmal das Gefühl, dass Frauen unter sich besonders feminin sind, um einander auszustechen irgendwie. Aber das kenn ich von mir selber nicht.


Nee, ich von mir auch nicht und genausowenig von anderen. Kennst du solche Frauen?
Wenn Frauen unter sich sind, haben sie doch gar keinen Grund, auf besonders feminin zu machen. Was gibts denn da auszustechen?

Es sind die Männer, die auf feminine Reize abfahren - wenn keine Männer da sind, kann frau sich die Mühe sparen. Achte mal drauf, das ist bei den allermeisten so.
Na ja - bei den Bios, schätze ich mal  ;D
Title: Re: etwas andere Anfängerfragen
Post by: nyx on 16. December 2011, 22:05:29 pm
Ok. Der Reihe nach.  ;D

Für Kerstin:
1. Ist (leider) so passiert. Sie war auch sehr gekränkt/verwirrt/.... Aber so richtig erklären können wir es uns nicht. Aber das Kind reagiert schon so lange so wie die beiden sich kennen.
2. Ich bewundere deine Einstellung und du hast dafür ganz viel Respekt von mir. Die Person lebt nicht vollzeit als Frau, sondern immer nur dann, wenn es gerade möglich ist. (Wodurch sich noch eine Frage ergibt..)
3. Oh, ich glaube, die Frage kam falsch an. Also das war nur, weil... Naja, mich interessiert hat, ob ihr eher mit einem Mann oder einer Frau zusammen sein wollt. Ich kenne MzF, die mit einem Mann zusammen sein wollen, aber auch welche, die mit einer Frau zusammen sein wollen. Daher. Das war wohl unglücklich formuliert. Tut mir leid!  :-[ Ich will euch also auf keinen Fall eure Bedürfnisse absprechen oder behaupten, dass ihr sie nicht hättet!
4. Du meinst, dass dieses Gefühl bei TVs nicht ist, bei TS aber ja?! Nur, damit ich es diesmal verstehe...  :-\

Für _Suse_:
1. Eben weil Kinder die Schubladen nicht kennen, verwundert es mich. Und die Person hat sich nicht verändert, seit die zwei sich kennen. Das Kind ist schon immer geflüchtet oder hat angefangen zu weinen oder was auch immer...
2. IKEA. Coole Sache!  8) Aber da krieg ich doch meine Frau nie wieder raus!  :o  ;D
3. Gerade weil es so individuell verschieden ist, hat es mich mal interessiert. Ich versuche ja zu lernen, was die einzelnen Leute so denken und dafür muss ich mich dann halt manchmal trauen, auch solche Fragen zu stellen. Also bitte nicht falsch verstehen!
4.  :D Was man nicht so alles vergessen kann! Darf ich fragen, ob du Hormone nimmst?!
5. So ähnlich kenne ich es auch. Die Leute sagen schon, dass "er" manchmal sehr "weiblich" wirkt. Ok, klar, dass du dann so wirken möchtest, macht natürlich Sinn. Aber kannst du dann willentlich wechseln zwischen weiblich und männlich wirken oder wie kann man sich das vorstellen?!

Danke schon mal für eure Antworten!
Einen schönen Abend wünscht,
nyx

Addendum:
Die neuen Beiträge beantworte ich gleich noch...
Title: Re: etwas andere Anfängerfragen
Post by: Natasha on 16. December 2011, 22:42:40 pm

1. Wie würdet ihr damit umgehen, wenn Kinder schreiend vor euch weglaufen, weil sie euch nicht einordnen können. Ich weiß, zu etwas ähnlichem gibt es einen Thread, aber ich habe dort nichts gefunden. Kann aber sein, dass ich es überlesen habe.


Ich habe das mal ganz genau andersrum erlebt so vor zwei, drei Monaten. - Kurz zur vorherigen Erklärung: Meine Bewegungsmuster sind komplett weiblich. Und auch mit den anderen mir möglichen moderaten Mitteln versuche ich, mein "weibliches" Erscheinungsbild so weit eben im Betrieb (ich bin Verkäuferin) möglich zu unterstützen. 1.) Weil ich es bin und nur so mag 2.) weil ich gerlernt habe dass es besser ist Jeder/m gleich zu zeigen womit sie oder er es zu tun hat, damit die Leute sich darauf einlassen können oder bene auch nicht.

Auf jeden Fall stehe ich da eines Tages so auf der Verkaufsfläche. Neben mir, vielleicht fünf Meter entfernt, knieht ein Vater neben seinem kleinen Sohn (vielleicht zwei oder drei Jahre alt schätzungsweise). Der Kleine sieht mich plötzlich mit großen Augen an. Ich lächle ihn freundlich an und plötzlich beginnt auf mich zuzutapsen.

Papi: "Wo gehst Du denn hin, ...  ?"

Der Kleine zeigte auf mich und sagt "Mama kucken."

Ich hab' nur weiter freundlich und amüsiert gelächelt. Ich fand's einfach zu putzig.


Er hat mich also rein aufgrund Auftreten, Mimik und Gestik sozusagen instinktiv "richtig" eingeordnet. In die weibliche Schiene. Und irgendwie machte mich das auch stolz. :)
Title: Re: etwas andere Anfängerfragen
Post by: nyx on 16. December 2011, 23:30:51 pm
Für Kerstin:
Danke für die Erklärung! So verstehe ich gleich ein wenig mehr.

Für Jasmin:
1. Oh wie süß! Etwas mütterliches. Das ist ja lieb gesagt. Hm, mit der ängstlichen Phase darüber muss ich mal nachdenken...
2. Tagestrip... Hm...
3. Eben. Ich lerne "Verschiedenheit"  ;)
4. Aber wenn du es nicht für die Psyche, sondern "nur" für das allgemeine Passing brauchst, warum freust du dich dann so sehr? Magst du mir das irgendwie erklären?!
5. Nä, also ich würde nicht sagen, dass wir untereinander besonders weiblich sind. Da ist je wie sie ist. Die eine total weiblich, die andere eher burschikos....

con_moto: Genau!  ;D  ;)

Für Natasha: Oh wie süß! Das ist mal eine schönes Geschichte!

Danke, dass ihr mir so fleißig antwortet!
Title: Re: etwas andere Anfängerfragen
Post by: Jasmin Sabine on 17. December 2011, 00:13:58 am

Quote
Ich hab manchmal das Gefühl, dass Frauen unter sich besonders feminin sind, um einander auszustechen irgendwie. Aber das kenn ich von mir selber nicht.


Nee, ich von mir auch nicht und genausowenig von anderen. Kennst du solche Frauen?
Wenn Frauen unter sich sind, haben sie doch gar keinen Grund, auf besonders feminin zu machen. Was gibts denn da auszustechen?


Ja, ich kenn solche Frauen ;)
Aber vielleicht liegt es auch an mir, weil ich einige davon noch von früher kenne und die meinen Hintergrund kennen. Vielleicht benehmen sie sich deswegen in meiner Gegenwart so, ich weiß nicht. Wenn ich drüber nachdenke kann es gut sein^^

An Nyx:

4: warum ich mich freue... Gute Frage, wahrscheinlich weil es für mich einen Schlusspunkt unter den Wandel setzt. Die Brust-OP ist der Endpunkt meines medizinischen Weges. Ja, so wird's wohl sein ;D
Title: Re: etwas andere Anfängerfragen
Post by: Natasha on 17. December 2011, 00:25:06 am


Quote
Ich hab manchmal das Gefühl, dass Frauen unter sich besonders feminin sind, um einander auszustechen irgendwie. Aber das kenn ich von mir selber nicht.


Nee, ich von mir auch nicht und genausowenig von anderen. Kennst du solche Frauen?
Wenn Frauen unter sich sind, haben sie doch gar keinen Grund, auf besonders feminin zu machen. Was gibts denn da auszustechen?


Ja, ich kenn solche Frauen ;)
Aber vielleicht liegt es auch an mir, weil ich einige davon noch von früher kenne und die meinen Hintergrund kennen. Vielleicht benehmen sie sich deswegen in meiner Gegenwart so, ich weiß nicht. Wenn ich drüber nachdenke kann es gut sein^^


Also ich persönlich habe eher die Erfahrung gesammelt, dass Frauen in meiner Gegenwart gerade erst recht versuchen besonders weiblich zu wirken. Ich hab 'ne Ecke darüber nachgedacht und bin schließlich zu dem Schluß gekommen, dass meine Präsenz sie irgendwie wachzurütteln scheint. Mein Verhalten und meine Bewegungen sind extrem weiblich betont um den "Makel" des männlichen Körpers wettzumachen. Und irgendwie scheint sie das daran zu erinnern, wie sie selbst eigentlich schleifen lassen und wie unmotiviert sie "rumtrotten" (Echt, schaut Euch so manche Triene mal bewußt an. Die haben jedweden Elan längst verloren).

Und das scheint sie dann irgendwie instinktiv herauszufordern, frei nach dem Motto "Bitch, was Du kannst, kann ich schon lange." (Denken sie zumindest. Viele haben's aber bereits verlernt. Die bewegen sich trotzdem wie die Holzfäller) Und das obwohl ich ihnen ja kaum ihre Hetero-Männer streitig machen werde oder sowas. Na ja, vielleicht spornt sie das wieder etwas an. So hat wohl Alles seinen tieferen Sinn...
Title: Re: etwas andere Anfängerfragen
Post by: Andrea_K on 17. December 2011, 00:40:37 am
1. Wie würdet ihr damit umgehen, wenn Kinder schreiend vor euch weglaufen, weil sie euch nicht einordnen können. Ich weiß, zu etwas ähnlichem gibt es einen Thread, aber ich habe dort nichts gefunden. Kann aber sein, dass ich es überlesen habe.

Es würde mich vermutlich verletzen, aber ich denke nicht dass es passieren wird. Ich habe einen Kindergeburtstag mit 7 Mädchen im Alter von 6-8 Jahren überlebt. Eine kannte mich vorher. Die anderen haben mich da erst kennengelernt. Das Ende vom Lied war, dass alle mit mir spielen wollten und höchstens aus Neugierde Sachen kamen wie "Du siehst aus wie ne Frau, klingst aber wie ein Mann. Warum?", welche reine kindliche Neugierde ist. Eher süß als verletzend, abwertend o.ä.
Die Kinder meiner Freundin haben auch kein Problem damit. Die kleine liebt mich inzwischen so sehr, dass sie mir gestern gestand, dass sie mich liebt aber mich nicht heiraten kann, denn "ich darf keinen erwachsenen heiraten". Der große hat mich zu seinem Geburtstag eingeladen, tollt mit mir rum und schreiend weglaufen habe ich damit bisher noch kein Kind gesehen. :)

Auch wildfremde Kinder haben entweder Interesse entwickelt, oder gesagt "Schau mal die Frau da!". Von daher glaube ich gar nicht mal, dass Kinder schreiend wegrennen.

Da erlebe ich eher pubertierende Jungs, die auf offener Straße laut "Bah! Ekelhaft!" schreien.

Quote
2. Wo würdet ihr mit eurer Partnerin/eurem Partner hin ausgehen? Also in dem Fall, dass ihr es in eurem eigenen Wohnort nicht könntet und in dem Wohnort des Partners auch nicht. Würdet ihr sowas dann in einem gemeinsamen Urlaub machen?

Fällt bei uns aus. Wir können und gehen überall hin. Meiner Freundin ist egal, wenn Leute gucken und amüsiert sich mit mir gerne auch mal über die Reaktionen anderer. Von daher gehen wir überall hin aus, wo es uns gerade einfällt. :)

Quote
3. Wie ist das überhaupt: Wollt ihr einen Partner oder eine Partnerin?

Auf dem Plan stand eigentlich ein Partner - mit der Prämisse dass es durchaus auch eine Partnerin sein kann, wenn sie mich so sehr begeistert, dass ich mich in sie verliebe. Ich war also offen zu beiden Seiten mit einer stärkeren Präferenz Richtung Mann. Am Ende kam ich dann aber mit meiner Freundin zusammen. Am Ende des Tages ist mir wichtig, jemanden zu lieben und von jemandem geliebt zu werden. Egal ob Mann oder Frau.

Quote
4. Jene Person hat mir mal erklärt, dass sie sich ohne Brüste so fühlt als würde etwas fehlen, was aber eigentlich hingehört -> wie als ob man mir den Arm abnimmt und ich ohne leben müsste. Würdet ihr es ähnlich beschreiben?

In meiner Familie ist großes Brustwachstum nicht gerade verbreitet. Es gab mal die Aussage, dass eine Transfrau ca. 1-2 Körbchengrößen weniger bekäme als in der Familie üblich. Wäre das so, meine Brüste müssten nach innen wachsen. ;)
Kurz, ich habe sehr, sehr kleine Brüste. Aber es ist nicht so, dass ich größere Brüste bräuchte, um glücklich zu sein oder mich mehr als Frau zu fühlen. Klar hätte ich gerne mehr. Aber eine OP will ich dafür nicht haben. Mir reicht es, irgendwann die gaOP zu machen. Aber das wenige reicht mir ansonsten - und besser passen würde ich dadurch nicht. Wer schon ohne Brüste kein Passing hat, wird auch mit keins haben. Denn zum Passing gehört mehr als nur Titten.

Aber ob mir was fehlt? Sagen wir, wenn selbst die kleinen, zierlichen, possierlichen Dinger bei mir nicht da wären, wäre ich sicher schon in dem Gefühl, dass etwas fehlt. Weil es irgendwie dazugehört. Selbst wenn sie klein sind. ;)

Quote
5. Gleiche Person sagt, dass sie sich in meiner Gegenwart anderen gegenüber weiblicher verhält und dass das manchmal auffällt. Passiert euch das auch bei bestimmten Personen? Warum ist das so? Weil ihr demjenigen vertraut und entspannter seid in seiner/ihrer Gegenwart?

Ich weiss nicht ob ich mich weiblicher verhalte oder weniger weiblicher. Ich bin inzwischen einfach ich. Ich mache mir keine Gedanken darum, was weiblich ist oder wirken kann oder was männlicher wäre. Ich glaube ich tendiere in beide Richtungen so, dass es nie überzeichnend wirkt.
Title: Re: etwas andere Anfängerfragen
Post by: Suse Marie on 17. December 2011, 00:53:19 am

Für _Suse_:
1. Eben weil Kinder die Schubladen nicht kennen, verwundert es mich. Und die Person hat sich nicht verändert, seit die zwei sich kennen. Das Kind ist schon immer geflüchtet oder hat angefangen zu weinen oder was auch immer...


So was gibt es bei Kindern, das ist ja völlig unabhängig von trans* habe ich den Eindruck. Wie alt ist das Kind denn?


2. IKEA. Coole Sache!  8) Aber da krieg ich doch meine Frau nie wieder raus!  :o  ;D


;D

War auch nur Zufall, weil eine Freundin ohne Auto da was abholen musste und ich mich bei ihr stylen konnte. Zu dem Zeitpunkt bin ich noch nicht aufgebrezelt hier aus dem Haus gegangen....


3. Gerade weil es so individuell verschieden ist, hat es mich mal interessiert. Ich versuche ja zu lernen, was die einzelnen Leute so denken und dafür muss ich mich dann halt manchmal trauen, auch solche Fragen zu stellen. Also bitte nicht falsch verstehen!


Ich denke mal, dass ich es nicht falsch verstanden habe. Mich interessiert nur, warum es dich so interessiert. Ob sich jemand zu Frauen oder Männern hingezogen fühlt ist ja nichts transtypisches, insofern ist eine Statistik nicht repräsentativ...  8)


4.  :D Was man nicht so alles vergessen kann! Darf ich fragen, ob du Hormone nimmst?!


Das mit dem Vergessen hat eben viel damit zu tun, dass ich nicht gerne zusätzliche Ersatzteile benutze, wobei es für's Passing schon wichtig ist. Ich trage auch nicht gerne Perücken und versuche in letzter Zeit aus meinen Haaren was vernünftiges zu gestalten (meine Nachbarin fragte mich heute ob der Fön explodiert sei  ;D ) Am Montag bin ich bei meiner Friseuse und werde ihr begreiflich machen, dass ich einen weiblicheren Schnitt haben möchte...

Hormone nehme ich noch nicht! Meine Freundin soll beim nächsten Mal ihren Frauenarzt (den ich schon über 10 Jahre länger kenne als sie) fragen, ob er mir Hormone verschreibt, ohne dass ich ihm ein psychologisches Gutachten vorlege. Könnte mir vorstellen, dass er das evtl. macht. Er ist schon ziemlich cool, und als Begründung werde ich ihm sagen, dass ich es nicht mehr hören kann wenn er zu meiner Freundin sagt: "Grüß deinen Alten"  :D


5. So ähnlich kenne ich es auch. Die Leute sagen schon, dass "er" manchmal sehr "weiblich" wirkt. Ok, klar, dass du dann so wirken möchtest, macht natürlich Sinn. Aber kannst du dann willentlich wechseln zwischen weiblich und männlich wirken oder wie kann man sich das vorstellen?!


Das Interessante daran ist, dass es den Leuten quasi erst im Nachhinein bewusst geworden ist. Es gibt gewisse Dinge, die ich automatisch mache und immer schon so gemacht habe. Allerdings muss ich mich beim Gehen z.B. schon ein bisschen drauf konzentrieren, damit es weiblich genug wirkt. Mädchen sind z.B., zumindest als ich jung war, hinsichtlich der Körperhaltung schon so erzogen worden, und bei manchen Sachen macht die Erziehung schon eine Menge aus.

LG

Suse
Title: Re: etwas andere Anfängerfragen
Post by: bastienne on 17. December 2011, 08:52:53 am


1. Wie würdet ihr damit umgehen, wenn Kinder schreiend vor euch weglaufen, weil sie euch nicht einordnen können. Ich weiß, zu etwas ähnlichem gibt es einen Thread, aber ich habe dort nichts gefunden. Kann aber sein, dass ich es überlesen habe.


Mir noch nie passiert,.. wenn es passieren würde, würd ich mich kaputt lachen,.. Kinder sind doch was schönes.



2. Wo würdet ihr mit eurer Partnerin/eurem Partner hin ausgehen? Also in dem Fall, dass ihr es in eurem eigenen Wohnort nicht könntet und in dem Wohnort des Partners auch nicht. Würdet ihr sowas dann in einem gemeinsamen Urlaub machen?


Kann ich nicht beantworten,.. da ich als Transfrau lebe.



3. Wie ist das überhaupt: Wollt ihr einen Partner oder eine Partnerin?


Jemanden der/die mich liebt und wo es sonst auch klappt,... ;)



4. Jene Person hat mir mal erklärt, dass sie sich ohne Brüste so fühlt als würde etwas fehlen, was aber eigentlich hingehört -> wie als ob man mir den Arm abnimmt und ich ohne leben müsste. Würdet ihr es ähnlich beschreiben?


Natürlich hätte ich gerne ne hübsche Oberweite (B wäre schon supi),..  Brustvergrösserung durchaus für mich denkbar,... aber habe jetzt auch ein Jahr ohne rumbekommen,.. und das sogar ganz gut. Silikon Einlagen benutze ich nicht,..  BH mit Gel-Polstern eingearbeitet finde ich bequemer und es kann nix verrutschen,.. und kleben muss man auch nicht,... Soweit gehen, dass sage, ich fühle mich, als fehle mir ein Arm, würde ich nicht.


5. Gleiche Person sagt, dass sie sich in meiner Gegenwart anderen gegenüber weiblicher verhält und dass das manchmal auffällt. Passiert euch das auch bei bestimmten Personen? Warum ist das so? Weil ihr demjenigen vertraut und entspannter seid in seiner/ihrer Gegenwart?


Hö? ... also weder meine Freundinnen noch ich legen nen Zahn zu beim "weiblich Sein" wenn wir zusammen sind...


LG

Bastienne
Title: Re: etwas andere Anfängerfragen
Post by: Brigitte on 17. December 2011, 19:32:29 pm



Natürlich hätte ich gerne ne hübsche Oberweite (B wäre schon supi),..  Brustvergrösserung durchaus für mich denkbar,... aber habe jetzt auch ein Jahr ohne rumbekommen,.. und das sogar ganz gut. Silikon Einlagen benutze ich nicht,..  BH mit Gel-Polstern eingearbeitet finde ich bequemer und es kann nix verrutschen,.. und kleben muss man auch nicht,... Soweit gehen, dass sage, ich fühle mich, als fehle mir ein Arm, würde ich nicht.


LG

Bastienne


Hallo,

die "Hupen" lasse ich auch immer öfter zu Hause. Mit weniger Oberweite wird man auch merklich weniger angeglotzt.

Liebe Grüße

Brigitte
Title: Re: etwas andere Anfängerfragen
Post by: Kameliendame on 18. December 2011, 07:21:49 am


4. Jene Person hat mir mal erklärt, dass sie sich ohne Brüste so fühlt als würde etwas fehlen, was aber eigentlich hingehört -> wie als ob man mir den Arm abnimmt und ich ohne leben müsste. Würdet ihr es ähnlich beschreiben?


Joaa das würde ich bestätigen. Vor meiner Brust op hab ich mich so gefühlt. Auch wenn ich durch die Hormone schon ne kleine Brust hatte.
Jetzt ist alles prall und schön und es hatt das Leben schon sehr zum positiven verändert.



Mit weniger Oberweite wird man auch merklich weniger angeglotzt.

Das würde ich bestätigen.  Aber ich kann seeeehr gut mit den Blicken leben :D Wie sagte schon die Dietrich:" Ich lass mich von den Blicken massieren..."  :D :D :D

Title: Re: etwas andere Anfängerfragen
Post by: c-j on 19. December 2011, 11:48:30 am


1. Wie würdet ihr damit umgehen, wenn Kinder schreiend vor euch weglaufen, weil sie euch nicht einordnen können. Ich weiß, zu etwas ähnlichem gibt es einen Thread, aber ich habe dort nichts gefunden. Kann aber sein, dass ich es überlesen habe.


Wenn jemand bei meinem Anblick vor einer Straßenbahn oder ein geparktes Auto fahren würde, würde ich den Rettungswagen rufen, anschließend zu Hause feiern!
Title: Re: etwas andere Anfängerfragen
Post by: Dani on 19. December 2011, 12:10:50 pm






Hallo,

die "Hupen" lasse ich auch immer öfter zu Hause. Mit weniger Oberweite wird man auch merklich weniger angeglotzt.

"Hupen" find ich echt lustig,nein,bei mir ist es nur eine gute Handvoll,was auch ganz meinem Schönheitsideal entspricht (Körbchen 85 B) erreicht durch 3 Jahre HRT ohne Silikon oder sonstiges.Klein ,fest ,stramm und für den aufrechten Gang trainiert... ;D
Title: Re: etwas andere Anfängerfragen
Post by: nyx on 20. December 2011, 13:24:08 pm
Oooookay.... Eine Runde Antworten während der Mittagspause.  ;D

Für con_moto: Ja, klar. So kann ich das nachvollziehen. Auch das mit den anderen Weibern. ^^

Für Natasha:  ;D Dem würde ich glatt so zustimmen, was du über das Verhalten der Frauen sagst. Ich kenn das von mir. Manchmal lass ich mich echt total gehen, an anderen Tagen (und in anderer Kleidung) sieht es aber ganz anders aus. Es könnte also einfach davon abhängen, in welcher Situation man sich grade befindet.

Für Andrea_K.: Sowas finde ich toll, wenn Kinder das so akzeptieren und das mit dem Heiraten ist mal total niedlich. Hättest du den Antrag denn sonst angenommen?  ;) Jugendliche sind aber generell so daneben, denke ich. So viele wie ich davon (täglich) sehe, da kann einem ganz übel werden bei deren Benehmen. Deine Einstellung zur Liebe und zu einem Partner finde ich bewundernswert. Ich wünscht, so würden mehr Menschen durch die Welt gehen, dann gäbe es eine Menge Probleme weniger.... Entschuldige die dumme Frage, aber was ist denn eine gaOP? Kann sein, dass ich das schon mal gelesen habe, aber mir fällt dazu grad nix ein.  :-[

Für _Suse_: Die Kleine ist dieses Jahr 2 Jahre alt geworden. Und ansonsten wirklich ein super liebes Ding auch zu mir, so lange ich alleine bin.   ;D Es soll auch keine Statistik werden (für sowas bin ich eh nicht clever genug), es ist wirklich nur Neugierde und meine Art mit meinen eigenen Vorurteilen umzugehen und sie aus dem Weg zu schaffen. Oha, da bin ich ja mal gespannt, was die Friseuse dazu sagt....  ;D Die Begründung für den Arzt fetzt. Du scheinst eine sehr entspannte und humorvolle Art zu haben, mit dem Thema umzugehen. Finde ich klasse. Viele, die ich kennengelernt habe, sind da immer so oberernst und lehrerhaft und so. Naja, aber irgendwann hast du ja dann auch den Effekt, dass du auf so Sachen wie deinen Gang nicht mehr achten musst, sondern es automatisch klappt. Dann hast du dich selbst erzogen.  ;)

Für Bastienne: Danke für deine Antworten. BH mit Gel-Polstern.... Du bringst mich auf Ideen!

Für die Kameliendame:  ;D Von den Blicken massieren, lass ich mich im Sommer auch gerne. Ich denke, dass tut fast jede Frau. Irgendwie tut es ja auch gut! (besonders im Sommer, wenn man sieht, wie die Herren dann noch mehr schwitzen...  ;) )

Für Dani: Danke schön! Dein "für den aufrechten Gang trainiert", hat mich schwer amüsiert!  ;D

Vielen Dank auch für all die anderen Kommentare!

Ich überlege an weiteren Fragen. Falls ihr welche habt, her damit!  ;)
Title: Re: etwas andere Anfängerfragen
Post by: Jasmin Sabine on 20. December 2011, 13:50:51 pm

Entschuldige die dumme Frage, aber was ist denn eine gaOP? Kann sein, dass ich das schon mal gelesen habe, aber mir fällt dazu grad nix ein.  :-[


Dumme Fragen gibt es keine^^
gaOP = Geschlechtsangleichende Operation. Also die operative Angleichung der Geschlechtsmerkmale an das gewünschte Geschlecht  ;)
Title: Re: etwas andere Anfängerfragen
Post by: Andrea_K on 20. December 2011, 17:22:20 pm

Sowas finde ich toll, wenn Kinder das so akzeptieren

Ich glaube nicht, dass das was mit akzeptieren oder nicht akzeptieren zu tun hat. Sie wissen zu dem Zeitpunkt wahrscheinlich noch gar nicht, was "richtig" und "falsch" ist. Sie gehen wertfrei an die Sache ran. Heisst: "Du warst mal ein Mann und bist jetzt eine Frau?" -"Ja." "Okay, was spielen wir jetzt?"
Das ist in etwa so wie sie auch alle anderen Dinge im Leben lernen. Neues Wissen, kannten sie nicht, nehmen sie in ihren Katalog auf, aber jemanden danach anders bewerten? Nein. Die Bewertung des Menschen läuft da (noch) anders ab.

Quote
und das mit dem Heiraten ist mal total niedlich. Hättest du den Antrag denn sonst angenommen?  ;)

Mama würde gegen sie gewinnen. Die kleine ist zwar schnuckelig und ich liebe sie auch, aber eben so wie jemand seine Tochter liebt. Bei Mama ist das was anderes. ;)

Quote
Jugendliche sind aber generell so daneben, denke ich. So viele wie ich davon (täglich) sehe, da kann einem ganz übel werden bei deren Benehmen.

Jugendliche sind vor allen Dingen deswegen so daneben, weil sie sehr viele Probleme mit sich selber haben. Nur dadurch erwächst dieses Verhalten. Und deren Benehmen ist im Zweifel nicht anders als das von uns damals oder den Generationen davor.

Quote
Deine Einstellung zur Liebe und zu einem Partner finde ich bewundernswert. Ich wünscht, so würden mehr Menschen durch die Welt gehen, dann gäbe es eine Menge Probleme weniger....

Jetzt lass mal die Kirche im Dorf. ;)
Ich bin halt offen zu beiden Seiten. Wenn jemand nur Kerle oder nur Frauen mag, ist das nicht verwerflicher. Es soll nunmal jeder lieben, den er lieben kann. :)
Title: Re: etwas andere Anfängerfragen
Post by: nyx on 09. January 2012, 22:04:25 pm
Bevor ich platze (und das ist hier ja "mein" Thread also darf ich es auch schreiben...), muss ich jetzt erstmal was loswerden, auch wenn das vielleicht total blöd rüberkommt.
Sie hat mir zu Weihnachten/Neujahr ein gemeinsames Wochenende an einem Ort geschenkt, wo wir mal so sein können, wie wir eben sind. Ich kann also mal 3Tage am Stück mit meiner Frau verbringen. Leute, mir liefen die Tränen vor Freude... *peinlich ist*
Aber weil das keine Frage ist, jetzt zu den Fragen (dem Originalthema...).

Für Jasmin: Danke für die Erklärung! Wieder was gelernt.  ;)

Für Andrea_K: Neben der Tatsache, dass mich dein Nick immer ganz doll an jemanden erinnert....  ::) Mag stimmen. Spielen ist auch wichtiger für die Kinder. Machst du irgendwas pädagogisches (wenn ich das fragen darf)? Jugendliche haben neben den Problemen mit sich selbst aber eben auch welche mit ihrer Umwelt (Eltern, Lehrer.....) Daraus erwächst das Verhalten ebenso. Genauso wie sie bestimmte Dinge von ihren Eltern abgucken. (Modellernen) Ich denke, da spielen eine Menge Dinge eine Rolle. Ihr Verhalten ist heute vielleicht extremer als es früher war.

AN ALLE:
Stört es euch, wenn man euch zu guckt, wie ihr von einem Mann zu einer Frau werdet? (ganz dumm und plakativ gefragt....)
Und noch ein gesundes neues Jahr an alle! Das hätte ich beinahe vergessen. *schäm*
Title: Re: etwas andere Anfängerfragen
Post by: Natasha on 09. January 2012, 22:10:34 pm

AN ALLE:
Stört es euch, wenn man euch zu guckt, wie ihr von einem Mann zu einer Frau werdet? (ganz dumm und plakativ gefragt....)
Und noch ein gesundes neues Jahr an alle! Das hätte ich beinahe vergessen. *schäm*


In meinem Falle gibt's diese Phase ja nicht, da ich 24/7 als TS-Mädel lebe. Ich weiß nicht, aber ich glaube genau dass ist doch die Krux an der Sache. Wenn man in zwei Rollen lebt und sich "verwandeln" muß, dann ist das doch schon irgendwo wieder 'ne komische Sache und bedeutet IMO nur wieder Streß. Wozu soll ich mich verwandeln? Ich kleide und zeige, benehme mich einfach wie ich bin. Immer. Das ist das Ehrlichste und Jede/r weiß sofort woran er ist. Macht Alles viel einfacher, glaub' mir.


P.S.
Da wir alle verschieden sind und es etliche Facetten gibt funktioniert das sicher nicht für Jede. Aber für mich tut's das und ich bin's froh drum.
:)
Title: Re: etwas andere Anfängerfragen
Post by: Jula on 09. January 2012, 22:54:30 pm

Stört es euch, wenn man euch zu guckt, wie ihr von einem Mann zu einer Frau werdet? (ganz dumm und plakativ gefragt....)

Ja! Und wie.
Nie fühle ich mich verletzlicher. Wie ein Einsiedlerkrebs, der gerade seine Muschel wechselt und dabei schutzlos ist. Als Mann oder Frau gesehen werden ja, aber nicht während ich gegen mein genetisches Schicksal mit Schminke ankämpfe!
Title: Re: etwas andere Anfängerfragen
Post by: Kerstin S. on 09. January 2012, 23:08:34 pm

...
Stört es euch, wenn man euch zu guckt, wie ihr von einem Mann zu einer Frau werdet? (ganz dumm und plakativ gefragt....)
...


Hallo Nyx,

ich weiß nicht, ob es anderen auch so geht, aber ich mag es überhaupt nicht. Ich habe kein Problem mehr damit, wenn man mich, ohne erkennbaren Bartschatten, als Frau sieht - oder eben als Mann (mit oder ohne Bartschatten :D) Dazwischen, oder halbfertig ist mir das entsetzlich peinlich. Also geschminkt ohne Mütze, männlicher Kopf aber Frauensachen oder Sillies usw. Es ist dabei auch egal wer mich sieht, ob es jemand Fremdes ist oder eine Schwester (tschuldigung Suse :))
Ich habe mich mal bei Tageslicht auf einem Stichweg im Auto fertig gemacht. Bis ich die Mütze aufhatte und den Kajal draufhatte, war es hölle für mich. Danach kein Problem mehr!

Liebe Grüße,
dat Kerstin
Title: Re: etwas andere Anfängerfragen
Post by: Suse Marie on 09. January 2012, 23:23:38 pm
Hmm... also als es heute klingelte, habe ich die Tür nicht aufgemacht, da war ich gerade beim Rasieren... das muss ich echt keinem antun!  ;D

Ansonsten haben mich schon so einige halb geschminkt gesehen, gerade kürzlich als ich bei der Freundin einer Freundin war und dort verschiedene Makeups ausprobiert habe. Das ließ sich nicht so wirklich vermeiden und ich bin ständig halbgeschminkt zwischen Bad und Wohnzimmer gependelt. Gottseidank habe ich ein gesundes Selbstbewusstsein, das ich an diesem Abend auch dringend brauchte, da immerhin Hausherr und seine Frau (die die Schminksachen vertreibt), deren Sohn und seine Freundin (beide um die 24 J.) und noch ein Pärchen (die waren irgendwie Gebietsleiter von dieser Kosmetikfirma) und die gute Freundin von mir die mitgekommen war, anwesend waren...

Also, es war mir nicht peinlich sondern am ehesten relativ egal, was die jetzt so dachten. Aber es hat nicht einer auch nur blöd geguckt...

LG

Suse
Title: Re: etwas andere Anfängerfragen
Post by: bastienne on 09. January 2012, 23:31:22 pm
Hab kein Problem damit wenn mir jemand beim Schminken oder was auch immer zuguggt  ;D

,.. aber: ich werde super schnell zickig, wenn ein Mann während ich mich schminke anfängt zu stressen oder zu nerven, weil er angeblich schnell los möchte,... bei sowas gibts sofort nen Spruch,... und danach "trampelt" der nie wieder,.. oder is wech  :)

LG

Bastienne
Title: Re: etwas andere Anfängerfragen
Post by: Andrea_K on 10. January 2012, 09:59:51 am
Es stört mich wenig und hat noch mehr abgenommen, seit ich mit meiner Freundin zusammen bin. Da finde ich es nicht seltsam oder störend, wenn sie mich morgens mit Bartflaum sieht oder allgemein, sagen wir... Merkmale im Blickfeld hat, die auf mein Ursprungsgeschlecht schliessen lassen.

Wenn ich raus gehe muss ich aber mindestens rasiert sein - sieht mich allerdings der Postbote vorher unrasiert und ungeschminkt, ist es auch kein Weltuntergang. Inzwischen ist das bei mir gedanklich so ein Weg den ich morgens gehe von Mann zu Frau - und dass den Weg Freundin wie Kinder mitbekommen finde ich nicht störend. Bei Fremden würde es mich sicherlich eher stören. Aber ansonsten....die Bekannten/Freunde/Verwandten kennen mich, wissen davon...da stört mich das kaum.
Title: Re: etwas andere Anfängerfragen
Post by: nyx on 14. January 2012, 12:23:09 pm
Danke für eure vielen Antworten.

Für Natasha:
Quote
Natasha: Ich kleide und zeige, benehme mich einfach wie ich bin. Immer. Das ist das Ehrlichste und Jede/r weiß sofort woran er ist. Macht Alles viel einfacher, glaub' mir.

Glaub ich dir auf's Wort. Geht mir ja auch so.

Für Jula: Danke für den schönen Vergleich mit dem Einsiedlerkrebs. Irgendwie fand ich das sehr niedlich.  :)

Für Kerstin: Das kommt jetzt vielleicht total blöd.... Aber ich kann nicht so richtig nachvollziehen, warum dir das so peinlich ist... Meinst du, das ist so wie mit dem Einsiedlerkrebs, dem es auch peinlich ist, wenn er da nackt durch's Meer huscht und sich so schnell wie möglich wieder eine Muschel zum Anziehen sucht???

Für _Suse_: Oh Gott, so ein Abend klingt wie meine persönliche Hölle!  :o

Für bastienne: Das habe ich auch schon mitbekommen. Ich drängel nicht mehr. Ich schlaf noch eine halbe Stunde weiter.  ;)

Für Andrea_K: Darf ich fragen, wie alt die Kinder sind? Fragen die denn nicht, was du da machst oder so? Oder nehmen die dich einfach so an?

Weil ich mich in einem anderen Thread nicht getraut habe, erstmal hier.... Für mich sind die ganzen Termini rund um das Thema zu Anfang sehr wichtig gewesen, weil sie mir geholfen haben, in dieser für mich sehr komplizierten Welt ein wenig Ordnung zu schaffen. Mit der Zeit habe ich aber gelernt, dass das so einfach nun wirklich nicht ist und konnte damit immer schlechter leben. Also habe ich mir den Kommentar meiner/s Frau/Mannes zu Herzen genommen, der da besagt, dass alles nur Menschen sind mit eben unterschiedlichen Eigenschaften. Seitdem denke ich nur noch in einer Kategorie: Mensch. Jetzt ist alles weder einfach noch schwierig, aber lebbar.
Title: Re: etwas andere Anfängerfragen
Post by: nyx on 03. June 2012, 14:17:15 pm
So, da das hier mein Thread ist, puste ich mal den Staub weg.... *puuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuust*
*hust*

Besser.

Wie ihr vlt schon gesehen habt, bin ich heute mal wieder hier durchgehuscht und hab euch an den verschiedensten Stellen belästigt/manchmal auch nur gelesen. Es tut mir leid, dass ich nur so ein unregelmäßiger Gast bin, aber ich komme immer dann her, wenn ich was wissen will. Meistens finde ich dann hier auch eine Antwort. Und das finde ich großartig. Kompliment an euch für diese tolle Sammlung hier!

Aber nun will ich noch etwas loswerden, das mir tierisch auf der Seele brennt und das ich aber leider niemandem erzählen kann. Deshalb müsst ihr jetzt dran glauben. Sorry!  :-\
Vor gar nicht allzu langer Zeit war meine bessere Hälfte für ein paar Tage bei mir und wir hatten wieder eine wunderschöne Zeit zusammen, welche es mit vielen Überraschungen versehen hat. Die größte davon war, dass ich sie als Frau sehen durfte. Das war der Wahnsinn! Sie sah so wunderschön aus! Ihr Blick und überhaupt. Ich hab mich glattweg noch ein zweites Mal verliebt. Vieles aus Mimik und Gestik kenne ich ja schon lange, aber jetzt passte es alles zusammen.... Es war der Hammer. Ich hab erstmal nur dagesessen und sie angestarrt. Ich wusste gar nicht, was ich sagen oder tun soll. Irgendwann konnte ich dann immerhin mit ihr reden. Aber ich hab sie wohl noch Stundenlang angestarrt. Ich war einfach völlig geplättet.... Wenn ich die Augen zumache, kann ich sie immernoch vor mir sehen.... Es war echt ein Erlebnis, auch wenn es sich teilweise total irreal angefühlt hat, wie ein Traum.
Und jetzt? Jetzt würde ich am liebsten losgehen und jedem ins Gesicht schreien, was für eine intelligente, hübsche & sexy Frau ich habe, die einfach alle mit dem, was sie tut und denkt verblüfft.
Aber ich kann nicht. Und irgendwie missfällt mir das. Aber gut, damit müssen wir leben. Und irgendwie geht das auch....

Nyx,
noch immer schwer beeindruckt und fasziniert...

P.S.: Sorry....